Radioprogramm

rbb Kultur

Jetzt läuft

Kultur aktuell

05.03 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (IV)

Ludwig van Beethoven: Rondo a capriccio G-Dur, op. 129 - "Die Wut über den verlorenen Groschen" Vera Hilger, Violine Norbert Hilger, Violoncello Jean-Féry Rebel: "Les plaisiers champêtres" La Petite Bande Leitung: Sigiswald Kuijken Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo capriccioso E-Dur, op. 14 Murray Perahia, Klavier Richard Strauss: "Intermezzo", Walzerszene Bamberger Symphoniker Leitung: Karl Anton Rickenbacher Georg Philipp Telemann: Konzert A-Dur, TWV 54:A1 Musica Antiqua Köln Johann Nepomuk Hummel: Septett C-Dur, Finale, op. 114 Capricorn Wilhelm Stenhammar: Sentimentale Romanze f-Moll, op. 28, Nr. 2 Arve Tellefsen, Violine Schwedisches Radio-Sinfonieorchester Leitung: Stig Westerberg

06.05 Uhr
rbbKULTUR AM MORGEN

Am Mikrofon: Ev Schmidt

06.10 Uhr
Das Porträt

06.45 Uhr
Worte für den Tag

Sabina Greifenhofer, Berlin

07.10 Uhr
Kommentar

07.45 Uhr
Frühkritik

08.10 Uhr
Kultur aktuell

08.45 Uhr
Lesestoff

09.05 Uhr
rbbKULTUR AM VORMITTAG

Am Mikrofon: Shelly Kupferberg

09.10 Uhr
Wissen

09.30 Uhr
Kulturkalender

09.45 Uhr
Geschmackssache

10.10 Uhr
Klassikbörse

Tel.: (030) 30 20 00 40

11.10 Uhr
Das Porträt (Wdh.)

11.45 Uhr
Kulturnachrichten

12.05 Uhr
rbbKULTUR AM MITTAG

Am Mikrofon: Monika van Bebber

12.10 Uhr
Tagesthema

Tel.: (030) 30 20 00 40 (ab 12.10 Uhr)

12.45 Uhr
Kulturkalender

13.10 Uhr
CD-Kritik

14.30 Uhr
LESUNG

Maschinen wie ich (5) Von Ian McEwan Gelesen von Wanja Mues

15.05 Uhr
rbbKULTUR

AM NACHMITTAG Am Mikrofon: Frank Meyer

15.10 Uhr
Rätsel

Tel.: (030) 30 20 00 40 (ab 15.10 Uhr)

15.45 Uhr
Kulturnachrichten

16.10 Uhr
Zu Gast

16.45 Uhr
Kultur aktuell

17.10 Uhr
Kultur aktuell

17.45 Uhr
Kulturnachrichten

18.04 Uhr
ALTE MUSIK

mit Bernhard Schrammek Italienische Präzision - Das Ensemble La Risonanza Mitte der 1990er Jahre gründete der Cembalist Fabio Bonizzoni ein Vokal- und Instrumentalensemble für Barockmusik mit dem Namen La Risonanza. Die Resonanz ließ nicht lange auf sich warten: Das Ensemble hat inzwischen viele Konzerte in allen großen Musikzentren bestritten und zuletzt vor allem mit einer Aufnahme aller italienischen Kantaten von Georg Friedrich Händel auf sich aufmerksam gemacht.

18.50 Uhr
DAS WORT ZUM SABBAT

Rabbinerin Ulrike Offenberg, Hameln

19.04 Uhr
KULTURTERMIN

Religion und Gesellschaft

19.30 Uhr
THE VOICE

mit Ortrun Schütz Ornella Vanoni - eine der italienischen Göttinnen der Sechzigerjahre-Popmusik, später Jazz- und Show-Star

20.04 Uhr
JAZZ BERLIN

mit Ulf Drechsel Jazzfest Berlin 1983 - Die kleine und die große Form Denny Zeitlin ist seit Mitte der 1950er Jahre als Pianist aktiv. Er spielte Dixieland, vor allem aber Modern Jazz, wie er in den 60er Jahren populär war. Er interessierte sich schon damals sehr für Neue Musik und die Möglichkeiten elektronischer Klangerzeugung. Noch heute ist er als Musiker aktiv, arbeitet aber vor allem in seinem Hauptberuf als Psychiater. Beim Jazzfest Berlin spielte Zeitlin 1983 ein Solo-Pianokonzert, dessen 2. Teil Sie heute hören. Danach ein opulentes Werk des Berliner Saxofonisten und Komponisten Friedemann Graef: Die Uraufführung der ''Indogermanica-Suite'' für Chor und Instrumental-Ensemble. Jazzmusiker wie Graef, Ernst-Ludwig Petrowsky, Michael Sell, Albrecht Riermeier und Chormitglieder der Berliner Capella verbinden europäische Musiktradition mit dem Frei-Geist des Jazz. Konzertaufnahmen vom 30. Oktober 1983, Philharmonie

22.04 Uhr
HÖRSPIEL

Die Ermüdeten oder das Etwas, das wir sind Von Bernhard Studlar Mit Robert Gallinowski, Cathleen Gawlich, Godehard Giese, Bettina Hoppe, Bettina Kurth, Florian Lukas, Anne Müller, Max von Pufendorf, Michael Rothschopf, Katharina Marie Schubert und Rainer Strecker Regie: Anouschka Trocker Produktion: rbb 2020 - Ursendung -

23.04 Uhr
LESUNG

Maschinen wie ich (5) Von Ian McEwan (Wiederholung von 14.30 Uhr)

23.35 Uhr
NACHTMUSIK

bis 00:00 Uhr Deine Ohren werden Augen machen. 15. Februar - 21. Februar 2020

00.05 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Conradin Kreutzer: ''Das Nachtlager von Granada'', Ouvertüre SWR Rundfunkorchester Leitung: Florian Merz Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquintett B-Dur, op. 87 Jone Kaliunaite, Viola Mannheimer Streichquartett Karol Szymanowski: Konzertouvertüre E-Dur, op. 12 SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart Leitung: Lukasz Borowicz Isaac Albéniz: Suite española Nr. 1, op. 47 Emma Schmidt, Klavier Béla Bartók: ''Der holzgeschnitzte Prinz'', Große Suite, op. 13 SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Michael Gielen (BR)

02.03 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (II)

Georg Philipp Telemann: Orchestersuite D-Dur, TWV 55:D23 Karl Kaiser, Susanne Kaiser, Flöte Christian Beuse, Fagott Wilhelm Bruns, Horn Camerata Köln Leitung: Michael Schneider Ludwig van Beethoven: Quintett Es-Dur, op. 16 Robert Levin, Hammerklavier The Academy of Ancient Music Chamber Ensemble György Ligeti: Requiem Liliana Poli, Sopran Barbro Ericson, Mezzosopran Chor des Bayerischen Rundfunks hr-Sinfonieorchester Leitung: Michael Gielen Wolfgang Amadeus Mozart: Quartett F-Dur, KV 370 Nora Cismondi, Oboe Katharine Gowers, Violine Julia Deyneka, Viola Gustav Rivinius, Violoncello Josef Suk: Fantasie g-Moll, op. 24 Christian Tetzlaff, Violine Helsinki Philharmonic Orchestra Leitung: John Storgårds (BR)

04.03 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (III)

Niccolò Paganini: ''Balletto campestre'' Salvatore Accardo, Violine The Chamber Orchestra of Europe Leitung: Franco Tamponi Antonio Vivaldi: Violinkonzert G-Dur, RV 310 Rachel Podger Brecon Baroque Antonín Dvorák: ''Rusalka Fantasie'' Pittsburgh Symphony Orchestra Leitung: Manfred Honeck (BR)