Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

BR-KLASSIK - Konzertabend

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Franz Schubert: Streichquartett G-Dur, Scherzo, D 887 (Quatuor Modigliani); Samuel Wesley: Sinfonie D-Dur - "Sinfonia obligato" (London Mozart Players: Matthias Bamert); Niels Wilhelm Gade: "In the Highlands", Ouvbertüre (Danish National Radio Symphony Orchestra: Christopher Hogwood); Otto Nicolai: "Der Tempelritter":, Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Karl Anton Rickenbacher); Jean-Philippe Rameau: "Platée", Suite (Philharmonia Baroque Orchestra: Nicholas McGegan); Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll (Annie Gicquel, Klavier; Nürnberger Symphoniker: Jac van Steen)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
BR-KLASSIK - Auftakt

BR Franken Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie B-Dur, KV 22 (Il Fondamento: Paul Dombrecht); Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 2 A-Dur (Thüringisches Kammerorchester Weimar: Martin Hoff); Johann Christian Bach: Bläsersinfonie Nr. 5 D-Dur (Consortium Classicum); Claude Debussy: Arabesque E-Dur (Hélène Grimaud, Klavier); Georg Philipp Telemann: Ouvertüre D-Dur (Akademie für Alte Musik Berlin); Johannes Brahms: Klavierquartett c-Moll, Scherzo, op. 60 (Fauré Quartett); Giuseppe Maria Cambini: Sinfonia concertante Nr. 15, Allegretto (Paolo Carlini, Fagott; Orchestra di Padova e del Veneto, Oboe und Leitung: Diego Dini Ciacci)

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.05 Uhr
BR-KLASSIK - Laudate Dominum

Melchior Franck: "1. Bußpsalm" (Weser-Renaissance: Manfred Cordes); Domenico Scarlatti: "Miserere" (Choir of King's College: Stephen Cleobury); Giovanni Alberto Ristori: "Qui sinum patris" (Dorothee Mields, Sopran; Franz Vitzthum, Countertenor; Echo du Danube); Johannes Brahms: Zwei Motetten op. 29 (RIAS Kammerchor: Marcus Creed); Gregor Joseph Werner: "Miserere mei Deus" (Voktett Hannover: Lajos Rovatkay); Wilhelm Friedemann Bach: "Was mein Gott will, das g'scheh allzeit" (Franz Haselböck, Orgel)

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
BR-KLASSIK - Die Bach-Kantate

Mit Bach durch das Kirchenjahr Johann Sebastian Bach: "Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist", Kantate am 8. Sonntag nach Trinitatis, BWV 45 (Dorothee Mields, Sopran; Alex Potter, Countertenor; Thomas Hobbs, Tenor; Peter Kooij, Bass; Collegium Vocale Gent: Philippe Herreweghe) Anschließend: Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur, op. 6, Nr. 1 (Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz); Wilhelm Friedemann Bach: Flötenkonzert D-Dur (Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel)

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
BR-KLASSIK - Das Musikrätsel

Kniffliges für Musikliebhaber Mit Ilona Hanning umrahmt von Ludwig van Beethoven: Romanze F-Dur, op. 50 (Frank Peter Zimmermann, Violine; English Chamber Orchestra: Jeffrey Tate); Haydn Wood: "Royal Castles" (BBC Concert Orchestra: Gavin Sutherland) Internet: www.br-klassik.de/musikraetsel

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
BR-KLASSIK - Symphonische Matinée

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Leitung: Maxim Emelyanychev Solistin: Isabelle Faust, Violine Fanny Hensel: Ouvertüre C-Dur ; Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur, op. 77; Robert Schumann: Sinfonie Nr. 4 d-Moll Aufnahme vom 20. Oktober 2023 im Herkulessaal der Münchner Residenz Anschließend: Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur, op. 44 (Lukas Maria Kuen, Klavier; Karin Löffler, Valérie Gillard, Violine; Alice Marie Weber, Viola; Jan Mischlich, Violoncello)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
BR-KLASSIK - Tafel-Confect

Am Mikrofon: Thorsten Preuß Jacques Aubert: Concerto D-Dur, Ciaconna, op. 26, Nr. 3 (Ensemble Diderot: Johannes Pramsohler); René Drouard de Bousset: "Dans ce beau vallon" (Les Kapsber'girls); Pancrace Royer: Aus "Zaïde" (Les Talens Lyriques: Christophe Rousset); Nicolas Saboly: "Ben urosa la naissança" (La Camera delle Lacrime) 12.20 CD-Tipp * Die Tafel-Confect-Kostprobe 12.40 Das Stichwort - Das Radiolexikon der Alten Musik * "Verzierung" Jean-François Dandrieu: "Le Tympanon" (Marouan Mankar-Bennis, Cembalo) * Die Heimat des guten Geschmacks - die liegt eindeutig in Frankreich. Und das nicht wegen Foie gras, Froschschenkeln oder Feinschmecker-Schnecken, sondern wegen der Musik. Davon waren zumindest die Franzosen überzeugt, im 17. und 18. Jahrhundert. Und fanden tausend Gründe, warum französische Musik der aller anderen Nationen überlegen sei: wegen ihrer Einfachheit und Eleganz, ihrer Natürlichkeit und Noblesse, ihrer Anmut und Raffinesse. Der Rest der Welt mochte ihnen da zwar nicht so recht folgen, aber Tafel-Confect-Moderator Thorsten Preuß findet: Recht haben sie! Französische Barockmusik ist wie ein Schaumbad für die Ohren. Vergessen Sie also Vivaldi & Co(relli) - tauchen Sie ein in die Welt von Lully und Charpentier, von Rameau und Couperin. Bienvenue zu einer Stunde unter dem Motto: Hören wie Gott in Frankreich.

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
BR-KLASSIK - Après-midi

Prager Radio-Sinfonieorchester Leitung und Violine: Fedor Rudin Igor Strawinsky: Danses concertantes; Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll, op. 64; Antonín Dvorák: "Tschechische Suite", op. 39 Aufnahme vom 16. November 2023 in der Bethlehem-Kapelle, Prag Anschließend: Friedrich Smetana: "Erinnerungen an Böhmen in Form der Polka", op. 13; Drei Salonpolkas, op. 7; Drei poetische Polkas, op. 8 (András Schiff, Klavier)

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
BR-KLASSIK - Wunsch:Musik

Ihr Wunsch ist uns Musik Mit Clemens Nicol Wählen Sie per TED Ihre aktuelle Wunschmusik Telefon: 0137 - 20 10 20 - (1) - (2) während der Sendung (€ 0,14/Min) Mail an wunschmusik@brklassik.de WhatsApp-Sprachnachricht an 0171/ 544 44 64 Internet: www.br-klassik.de/wunsch-musik

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
BR-KLASSIK - Do Re Mikro

Fußspuren Die Musiksendung für Kinder In frischem Schnee sind sie zu sehen oder auf nassem Sand. Manchmal reicht ein guter Matsch auch schon aus, um sich darin zu verewigen. Als Fußabdruck. Fußabdrücke sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Manchmal können sie helfen, ein Verbrechen aufzuklären, musikalisch könnte man sie in den Vortragsbezeichnungen wiederfinden oder in Polka und Galopp. Von einigen Geschöpfen kennt man nur die Fußspuren, zum Beispiel bei Bigfoot. Hinterlässt ein Tier einen Fußabdruck, so spricht man auch vom Tritt. Aneinandergereihte Tritte ergeben zusammen eine Spur. Stammen die Tritte von Rot- oder Damhirsch, vom Reh oder vom Wildschwein, nennt man sie auch Fährte. Das geschulte Auge erkennt an den Tritten die Richtung und das Tempo der Fortbewegung. Und der Fährtenleser kann ganz genau feststellen, welches Tier hier wann und in welcher Laune durchgekommen ist ... Auf Spurensuche in "Do Re Mikro" am Sonntag, dem 25. Februar 2024, ab 17.05 Uhr auf BR-KLASSIK.

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
BR-KLASSIK - Cinema - Kino für die Ohren

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
BR-KLASSIK - Konzertabend

Das Münchner Rundfunkorchester Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento D-Dur, KV 136 - "Salzburger Sinfonie Nr. 1" (Harry Bicket); Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 82 C-Dur - "L'Ours" (John Fiore); Georg Christoph Wagenseil: Posaunenkonzert Es-Dur (Elmar Spier, Posaune; Rinaldo Alessandrini); Johann Christian Bach: Sinfonie g-Moll, op. 6, Nr. 6 (Bruno Weil); Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur, KV 239 (Lawrence Foster); Carl Stamitz: Konzert Nr. 1 G-Dur (Monika Leskovar, Violoncello; Ulf Schirmer); Ludwig van Beethoven: Konzert-Fragment C-Dur, WoO 5 (Sarah Christian, Violine; Reinhard Goebel)

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
BR-KLASSIK - Operetten-Boulevard

Mit Stefan Frey

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
BR-KLASSIK - Geistliche Musik

BR Franken Joachim a Burck: "Der du die Zeit in Händen hast"; Ludwig Senfl: "Freundlicher Held, ich hab erwählt"; Johann Herrmann Schein: "Wenn wir in höchsten Nöten sein"; Johann Crüger: "Dank sei dir Vater"; Jürgen Essl/Heinrich Schütz: "Aller Augen warten auf dich Herre"; Melchior Franck: "Also hat Gott die Welt geliebt"; Thomas Tallis: Mass (Sonat Vox: Justus Merkel); Johann Staden d. Ä.: "Gott ist unsre Zuversicht und Stärke" (Hana Bla┼żíková, Sopran; Alex Potter, Countertenor; Satoshi Mizukoshi, Tenor; Dominik Wörner, Bass; Windsbacher Knabenchor; Concerto Palatino: Martin Lehmann)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
BR-KLASSIK - Musik der Welt

Fremde Länder, fremde Klänge "Zwischen Dunkelheit und Licht" - sanfte isländische Klangwelten Von Roland Kunz Ohne die isländischen Wurzeln wäre die Musik von Jóhann Jóhannsson nicht das, was sie bietet: Eine Entdeckungsreise zwischen Dunkelheit und Licht, die "Höreinblicke" in ein Land gewährt, in dem auch MusikerInnen wie Ólafur Arnalds, Emiliana Torrini, Sigur Rós, Ásgeir Einarsson, Björk und Valgeir Sigurdsson zuhause sind. Berge, Weite, Einsamkeit, Lichtspiele und Dunkelheit der Insel lassen eine besondere musikalische Atmosphäre entstehen. Das abgeschiedene Leben, die Kultur mit ihrer Mythologie und die herbe Schönheit der Natur geben der isländischen Musik eine ganz besondere Identität und Intensität, aus der zum Teil "sanfte Klangwelten" herausgefiltert werden: Isländische Musik trägt Stimmungen in sich, die als "entschleunigt" und "besänftigt" wahrgenommen werden, wobei Minimal-Art zum Einsatz kommt, die mit "möglichst reduzierten Mitteln möglichst intensive Ergebnisse" zu erzielen versucht.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Johann Sebastian Bach: "Schmücke dich, o liebe Seele." Choralvorspiel, BWV 654 (MDR-Sinfonieorchester: Jun Märkl); FriedrichSmetana: Aus "Zehn Böhmische Tänze" (Lukás Vondrácek, Klavier); Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre G-Dur (Les Amis de Philippe: Ludger Rémy); Carl Maria von Weber: Grand Duo concertant Es-Dur, op. 48 (Sharon Kam, Klarinette; Itamar Golan, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Messe c-Moll, KV 427 (Elisabeth Breuer, Sopran; Diana Haller, Mezzosopran; Benedikt Kristjánsson, Tenor; Thomas Tatzl, Bass; MDR-Rundfunkchor und -Sinfonieorchester: Risto Joost)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Richard Strauss: "Der Bürger als Edelmann", Suite (Kammerorchester Basel: Christopher Hogwood); Roque Jacinto de Chavarría: "Fuera, fuera! Háganles lugar!" (Arakaendar Bolivia Choir; Florilegium: Ashley Solomon); Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur, op. 56 (Isabelle Faust, Violine; Jean-Guihen Queyras, Violoncello; Alexander Melnikov, Klavier; Freiburger Barockorchester: Pablo Heras-Casado); François Couperin: Suite fis-Moll (Angela Hewitt, Klavier); Alexander von Zemlinsky: Sechs Gesänge nach Maeterlinck-Gedichten, op. 13 (Anne Sofie von Otter, Mezzosopran; NDR Sinfonieorchester: John Eliot Gardiner)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 181 (Prager Kammerorchester: Charles Mackerras); Giovanni Battista Pergolesi: "Orfeo" (Christine Schäfer, Sopran; Berliner Barock Solisten: Rainer Kussmaul); Edvard Grieg: Vier sinfonische Tänze über norwegische Motive, op. 64 (City of Birmingham Symphony Orchestra: Sakari Oramo)