Hörspiele im Radio

Hörspiele

Donnerstag 22:00 Uhr Radio Blau

Ding Dong

Mit einem unschuldigen ding dong beginnt sie jedesmal, Bert Jugglers Reise in eine wundersame Welt der Wahrnehmung. Er mischt zeitgenössische elektronische Musik und Klassiker verschiedenster Epochen mit selbst gemachten Tönen und Geräuschen und serviert dazu Anekdoten, Kurzgeschichten und Hörspiele. Ein etwas anderes Hören stellt sich ein und ermöglicht es uns, die Wahrnehmung die Vielfalt und Schönheit von Musik neu zu erleben.

Donnerstag 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

King Kong Theorie Von Virginie Despentes Aus dem Französischen von Kerstin Krolak Bearbeitung und Regie: Elisabeth Putz Mit: Nora Abdel-Maksoud, Jule Böwe Ton: Jean Szymczak Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014 Länge: 52"29 Die feministische Streitschrift "King Kong Theorie" ist zugleich autobiografische Erzählung und kritische Gesellschaftsanalyse. Das Hörspiel kombiniert den Text mit Interviewauszügen sowie Passagen aus dem Film "King Kong". "Ich schreibe aus dem Land der Hässlichen und für die Hässlichen (...) für alle vom großen Markt der tollen Frauen Ausgeschlossenen. Und ich sage gleich, damit das klar ist: Ich entschuldige mich für nichts und ich werde nicht jammern." Mit 17 Jahren wurde Virginie Despentes vergewaltigt und mit den Folgen sich selbst überlassen. Sie fand einen eigenen Weg, um das Trauma zu bewältigen, einen Weg, der über Punkrock, Sexarbeit und Filmkunst schließlich zur Schriftstellerei geführt hat. In dem autobiografisch geprägten Text aus dem Jahr 2006 fragt sie, in welche Worte diese Gewalterfahrung gefasst wird und wie sie mit gesellschaftlichen Machtverhältnissen verbunden ist. Destruktive Geschlechter- und Rollenklischees analysiert Despentes hellsichtig und präzise: in der Sprache, in der Sexualität und in den Ausprägungen des Begehrens. Ihr kraftvoller Text wendet sich gegen die Fortschreibung von hierarchischen Geschlechterrollen und ermutigt Menschen jeden Geschlechts zum Unangepasstsein. King Kong ist für Despentes dabei Metapher für eine Sexualität vor der Unterscheidung der Geschlechter: ein hybrides Geschöpf mit Sinn für Humor, das zu zärtlichen Beziehungen fähig ist, aber auch effektiv seine Macht demonstriert. Im Hörspiel wurde der Text mit Auszügen aus Interviews mit Virginie Despentes verwoben, dazu kommen Ausschnitte aus dem Film "King Kong". Virginie Despentes, 1969 in Nancy geboren, ist Schriftstellerin. Ihren Debütroman "Baise-moi - Fick mich" (1994) verfilmte sie selbst. Seither hat sie zahlreiche Romane veröffentlicht. Für "Apokalypse Baby" erhielt sie den Prix Renaudot, "Vernon Subutex" wurde mit dem Prix Anaïs Nin ausgezeichnet. 2016 wurde sie in die Académie Goncourt gewählt. Hörspiel nach Virginie Despentes King Kong Theorie

Donnerstag 23:00 Uhr Eins Live

1LIVE Krimi

Anne Bonny. Die Piratin (7/8) Von Anne M. Keßel Echte Story der Seeräuberin Komposition: Henrik Albrecht Anne: Lou Strenger Jack: Felix Goeser Mary: Karen Dahmen Juliette: Charlotte Krenz Sammy / Verfolger 1: Sebastian Schlemmer Luke / Wache 1 / Verfolger 2: Martin Krah Danny / Spanier 1: Francisco Akudike Pete / Mann im Ausguck / Referend Miller / Vincent Green: Daniel Berger Britischer Offizier: Martin Bross Charles Vane: Robert Gallinowski Justiziar in Port Royal: Valentin Stroh Bill: Dustin Semmelrogge Eric: Alexander Hanfland Maggie: Nika von Altenstadt James: Roman Knizka Hawkins: Heide Simon Candice: Uschi Hansmann Kapitän Jones / Jefferson / Mann in Menge: Dirk Ossig Sean D. / französischer Kapitän / niederländischer Koch: Kais Setti Zola: Tina Seydel Jess: Leonie Houber Monsieur Petit: David Vormweg Will Cormac: Glenn Goltz Jonathan: Patrick Güldenberg Bellingham: Gareth Charles Stewart / niederländischer Kapitän / Spanier 2 / Zimmermann: Andreas Laurenz Maier Richard Thomas / Woodes Rogers: Jürgen Sarkiss Ben Hornigold: Michele Cuciuffo Henry Jennings: Tommi Piper Seemann 1 / Mann in Menge / Pirat / britischer Soldat / Wache 2: Andreas Grötzinger Anne (Kind): Leni Kramer Peg Cormac: Svenja Wasser Bote der Navy im Ruderboot: Charles Matthew Rouse Pirat David Wake: Anton Feiste Sklavin Abena: Fiona Metscher Hafenhure 2: Ursula Wüsthof Wache 1 (Gefängnis) / Seemann 2: Axel Häfner Justiziar am Execution Dock: Andreas Grothgar Die einäugige Hawkins: Katja Brügger Old John: Jürgen Thormann Betrunkener: Bruno Winzen Regie: Martin Zylka Produktion: WDR 2022

Freitag 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Klangkunst

Kurzstrecke 124 Feature, Hörspiel, Klangkunst - Die Sendung für Hörstücke aus der freien Szene Zusammenstellung: Marcus Gammel, Ingo Kottkamp und Johann Mittmann Produktion: Autor:innen / Deutschlandfunk Kultur 2022 Länge: 54"30 (Wdh. v. 28.07.2022) Wir stellen freie Produktionen aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst vor. In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke diskutiert ein jüdisches Paar aus New York: wie sollen sie mit der Vorschrift umgehen, das Haar mit einer Perücke zu bedecken? Uncovered Von Vivien Schütz Musik: Broke for Free - Nightowl Blue Dot Sessions - At Our Best Alone What The Fuck Von Chicks* freies Performancekollektiv Pneumatique Von Lasse-Marc Riek Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke

Mittwoch Freitag