Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Hörspiel

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Pfarrer Eberhard Helling, Lübbecke Choral

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Wibke Gerking Heute mit dem Musikrätsel Heitor Villa-Lobos: Homenagem ao sertanejo brasileiro, aus "5 Préludes"; Frank Bungarten, Gitarre Maurice Ravel: Le tombeau de Couperin; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Pietari Inkinen Alessandro Marcello: Konzert für Oboe und Streichorchester; François Leleux; Münchner Kammerorchester Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett Es-Dur, KV 452 für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott; Alfred Brendel, Klavier; Heinz Holliger, Oboe; Eduard Brunner, Klarinette; Hermann Baumann, Horn; Klaus Thunemann, Fagott

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katrin Weller Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katrin Weller

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Oliver Cech Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

30. Juli 1751 - Der Geburtstag der Maria Anna Mozart, genannt Nannerl Von Holger Noltze Sie war zuerst da, sie war begabt, und sie hatte kaum eine Chance. Maria Anna Mozart, geboren am 30. Juli 1751, war die fünf Jahre ältere Schwester von Wolfgang Amadé. Zunächst wurde sie gefördert und gefeiert als junge Klaviervirtuosin. Doch je heller der Stern ihres Wunderbruders aufging, verblasste bald der Glanz der Maria Anna. So wurde sie zum ewigen "Nannerl". Sie heiratete unglücklich und überlebte den unsterblichen Bruder um 38 Jahre, und bis zu ihrer Erblindung galt sie als gefragte Klavierlehrerin und Zeugin des Mozart-Nachruhms.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Mord am Hindukusch Von Holger Siemann Wiederholung: WDR 5 Sa. 17.04 Uhr Staatsanwalt Wintrup soll die Umstände aufklären, die zum Selbstmord eines deutschen Soldaten in Afghanistan geführt haben Hannes Wintrup: Andreas Pietschmann Robert: Torben Kessler Oberst Brunner: Oliver Stokowski Fritz: Marlon Kittel Julia: Janina Sachau Ärztin: Tanja Schleiff Chemiker: Thomas Lang Fahrer: Dustin Semmelrogge Arzt: Philipp Schepmann Professor: Volker Lippmann Nachrichtensprecher: Bernd Reheuser Regie: Annette Kurth Produktion: WDR 2013

20.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

Manfred Honeck und die Deutsche Radio Philharmonie Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur Deutsche Radio Philharmonie, Leitung: Manfred Honeck Aufnahme vom 18. Juli 2021 aus der Basilika Ottobeuren Anschließend: Kammermusiktage Mettlach Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 9 E-Dur, op. 14,1 / Klaviersonate Nr. 31 As-Dur, op. 110 Robert Schumann: Fantasie C-Dur, op. 17 Bernd Glemser, Klavier Aufnahme vom 25. Juli 2021 aus dem Zeltpalast Merzig (Kurzfristige Änderungen vorbehalten)

22.30 Uhr
ARD Radiofestival. Gespräch

Der Journalist Justus von Daniels befragt von Barbara Renno

23.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten

23.03 Uhr
ARD Radiofestival. Lesung

Wir sind allein unter den Bäumen (3/5) Von Jonathan Böhm Gelesen von Bernhard Conrad

23.30 Uhr
ARD Radiofestival. Jazz

Review - Jazz-Neuerscheinungen Von Thomas Haak

00.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten

00.03 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme von: Bayerischer Rundfunk Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur, KV 219; Lena Neudauer; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Bruno Weil Johann Georg Lickl: Quartett F-Dur, op. 26,3; Lajos Lencsés, Oboe; Natalie Chee, Violine; Paul Pesthy, Viola; Ansgar Schneider, Violoncello Jean Cras: Klavierkonzert; Pierre Réach; Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Leitung: James Lockhart Louis Spohr: Nonett F-Dur, op. 31; Linos Ensemble Max Bruch: Serenade c-Moll nach schwedischen Melodien; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Werner Andreas Albert ab 02:03: Jan Václav Vorísek: Sinfonie D-Dur, op. 24; Bamberger Symphoniker, Leitung: Jakub Hrusa Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur, op. 44; Leif Ove Andsnes, Klavier; Artemis Quartet Giovanni Punto: Hornkonzert Nr. 5 F-Dur; Peter Francomb; Northern Sinfonia, Leitung: Howard Griffiths Rued Langgaard: Rosengaardsspil; Nightingale String Quartet Johann Sebastian Bach: Konzert F-Dur, BWV 1057; András Schiff, Klavier; Chamber Orchestra of Europe ab 04:03: Carl Stamitz: Flötenkonzert G-Dur, op. 29; Michael Martin Kofler; Münchner Bachsolisten, Leitung: Gerd Schaller Domenico Scarlatti: Sonate d-Moll; Katia Braunschweiler, Klavier Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 46 H-Dur; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood ab 05:03: Amilcare Ponchielli: Tanz der Stunden, aus "La Gioconda"; Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden, Leitung: Georg Solti Georg Philipp Telemann: Konzert A-Dur; Berliner Barock Solisten Franz Schubert: Rondo A-Dur, D 951; Klavierduo Uriarte - Mrongovius Joseph Martin Kraus: Sinfonia per la chiesa; Orchestra of the Age of Enlightenment, Leitung: Anthony Halstead Antonín Dvorák: Violinkonzert a-Moll, op. 53; Arabella Steinbacher; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Marek Janowski Emmanuel Chabrier: Habanera; Wiener Philharmoniker, Leitung: John Eliot Gardiner Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell