Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 lesenswert Kritik

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Johan Severin Svendsen: Norwegische Rhapsodie Nr. 2 op. 19 Philharmonisches Orchester Bergen Leitung: Neeme Järvi Joseph Haydn, Joseph Aloys Schmittbaur: Quartett für Flöte, Viola, Violoncello und Harfe Nr. 6 F-Dur Marcello Gatti (Flöte) Margret Köll (Harfe) Il Furibondo Peter Tschaikowsky: Slawischer Marsch für Orchester op. 31 Ungarische Nationalphilharmonie Leitung: Adam Fischer Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73, Fassung für Oboe und Klavier Philippe Tondre (Oboe) Danae Dörken (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio für Violine und Orchester E-Dur KV 261 Lena Neudauer (Violine) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Bruno Weil

06.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Emmanuel Chabrier: Bourrée fantasque, Bearbeitung Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Heinz Holliger Clara Schumann: Romanze op. 22 Nr. 1 Janine Jansen (Violine) Antonio Pappano (Klavier) Cécile Chaminade: Concertino op. 107 Emmanuel Pahud (Flöte) Orchestre de Chambre de Paris Leitung: François Leleux Franz Xaver Richter: Streichquartett D-Dur op. 5 Nr. 6 casalQuartett Georg Philipp Telemann: Violinkonzert a-Moll TWV 21:25 Julia Schröder (Violine) Kammerorchester Basel Libor Sima: Miniatur für Oboe, Klarinette und Fagott Anne Angerer (Oboe) Sebastian Manz (Klarinette) Libor Sima (Fagott)

07.55 Uhr
Lied zum Sonntag

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.03 Uhr
SWR2 Kantate

Gottfried August Homilius: "Selig seid ihr, wenn ihr geschmähet werdet" Vasiljka Jezovsek (Sopran) Anne Buter (Alt) Hubert Nettinger (Tenor) Christian Hilz (Bass) Dresdner Kreuzchor Dresdner Barockorchester Leitung: Roderich Kreile Johann Sebastian Bach: "Helft mir Gotts Güte preisen" BWV 613 Wolfgang Zerer (Orgel) Johann Sebastian Bach: "Ich fürchte nicht des Todes Schrecken", Tenor-Arie aus der Kantate "Sie werden euch in den Bann tun" BWV 183 Emiliano Gonzalez Toro (Tenor) Ophélie Gaillard (Violoncello piccolo) Pulcinella Leitung: Ophélie Gaillard Im 18. Jahrhundert war Gottfried August Homilius der bedeutendste Kreuzkantor in Dresden, 25 Jahre war er an der Frauenkirche tätig und komponierte unzählige Kantaten für die sonntäglichen Gottesdienste. Dazu gehört auch seine Kantate für den Sonntag Exaudi "Selig seid ihr, wenn ihr geschmähet werdet". Dieser Sonntag steht im Zeichen des Abschieds Jesu und der Ankündigung des Geistes, aber auch der Verfolgung. Bei seiner Kantate greift Homilius nicht auf den Inhalt des damaligen Sonntagsevangeliums zurück, sondern auf die Epistellesung aus dem vierten Kapitel des ersten Petrus-Briefes.

08.30 Uhr
SWR2 Wissen: Aula

Den Dichter Rilke neu entdecken - Lesekompass durch die "Duineser Elegien" Von Franz Josef Wetz Rainer Maria Rilkes "Duineser Elegien", veröffentlicht 1922, umgibt seit jeher eine besondere Aura. Millionen Ausgaben stehen in privaten wie öffentlichen Bücherregalen: ungelesen bewundert und unverstanden bestaunt. Aufgrund ihrer zum Äußersten verfeinerten Sprache bleibt Rilkes lyrische Philosophie oft auch nach mehrmaliger Lektüre unverständlich. Doch hinter den schillernden Worten steht ein faszinierender Blick auf Mensch und Welt, der sich in klare, verständliche Worte fassen lässt. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als den wahren Sinn des Lebens. Der Philosoph Franz Josef Wetz erschließt die Kerngedanken dieses komplexen Werks.

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.03 Uhr
SWR2 Matinee

Bis zum Überlaufen - Tropfen Sonntagsfeuilleton mit Jörg Biesler. Ihnen entspringt nicht nur das Leben, in ihnen steckt auch jede Menge davon. Heute höhlen wir nicht nur den Stein, wir bringen das Fass zum Überlaufen. Mit Geschichten um Tropfen. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Er bringt das Fass zum Überlaufen und höhlt den Stein - aber auch ansonsten ist der Tropfen, so klein er auch sein mag , ganz erstaunlich. Ihm entspringt nicht nur das Leben, in ihm steckt auch jede Menge davon. So tummeln sich in einem einzigen Wassertropfen dutzende Kleinstlebewesen. Und wenn es darum geht etwas langweilig geratene Suppen mit Leben zu füllen, dann war lange Zeit Maggi das "gewisse Tröpfchen Etwas". Wie es dazu kam, darum geht es unter anderem auch in dieser Matinee. Wie schön Stalaktiten klingen können, das erfahren wir in der Rübeländer Tropfsteinhöhle. Außerdem geht es um tropfende Wasserhähne, um Jackson Pollock und die Erfindung des Drip Painting, wir erzählen die abenteuerliche Geschichte eines tropfenförmigen Diamanten und verkosten, auf einer Schnapswanderung, so einige "Edle Tropfen". Und gegen den Kater danach, hängen wir uns am "Hangover Heaven" in Las Vegas an den Tropf. Gesprächspartner der Sendung sind die Leiterin der Abteilung "Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik" am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, Mira Pöhlker, der Kunsthistoriker Prof. Hans Dieter Huber und der Klempner Jarosch Haag. Redaktion: Monika Kursawe Musik: Almut Ochsmann

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Glauben

Leben teilen - Querschnitt des 102. Katholikentages in Stuttgart Von Ulrich Pick Der 102. Katholikentag, der vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart stattfindet, steht unter dem Motto "Leben teilen". Das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken als Veranstalter will damit veranschaulichen, dass Teilen eine Grundhaltung christlicher Weltverantwortung ist - und zwar auf ökumenischer Basis und im Austausch auch mit Vertretern anderer Religionen und Weltanschauungen. Zudem wird der Stuttgarter Katholikentag voraussichtlich die erste frei zugängliche große Open-Air-Veranstaltung nach den strengen Auflagen der Corona-Pandemie sein.

12.30 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Mitglieder des SWR Symphonieorchesters Vadym Kholodenko (Klavier) Christian Ostertag und Michael Hsu-Wartha (Violine) Dirk Hegemann und Raphael Sachs (Viola) Frank-Michael Guthmann und Panu Sundqvist (Violoncello) Gabriel Fauré: Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op. 15 Antonín Dvorák: Streichsextett A-Dur op. 48 (Kammerkonzert vom 21. März 2022 im Konzerthaus Freiburg) Die Programme der Kammerkonzerte des SWR Symphonieorchesters werden von den Musikern und Musikerinnen mit viel Engagement selbst konzipiert. Im März dieses Jahres fanden die Konzerte unter Mitwirkung des Pianisten Vadym Kholodenko statt. Er ist in dieser Konzertsaison der Artist in residence des SWR Symphonieorchesters und spielte in Gabriel Faurés Quartett Nr. 1 c-Moll op. 15 den Klavierpart.

13.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
SWR2 lesenswert Feature

Hauptstadt-Blues - Berlin in Romanen von heute Von Ulrich Rüdenauer und Beatrice Faßbender Tagträumern und Künstlern bot Berlin nach der Wende die kühnsten Möglichkeiten. Die Hauptstadt war wild, kreativ und sexy. Heute geht es Berlin wie anderen Großstädten: Gentrifizierung und Ernüchterung haben sich breit gemacht. Investoren haben das Potential der Stadt erkannt, eine bohemistische Bourgeoisie ist in den Szenevierteln zum Klischee ihrer selbst geworden. Die sozial Schwachen werden an die Ränder verdrängt. Die Wirklichkeit der Metropole schreibt sich auch in die gegenwärtige Literatur ein. Ein literarischer Spaziergang durch Berlin - vom Hackeschen Markt bis nach Marzahn. (SWR 2020)

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Zur Person

Michael Schade, Tenor Von Andreas Maurer Bereits als Kind hat Michael Schade im Kirchenchor mit seiner Stimme für Aufsehen gesorgt. Geboren 1965 in Genf und aufgewachsen nahe Toronto, wollte er eigentlich Tierarzt werden. Aber dann wurde es doch eine Weltkarriere als Sänger, mit einem Konzertrepertoire von Bach bis Mahler, und Engagements an den internationalen Bühnen. Außerdem beherrscht Michael Schade vier Sprachen und hat eine Patchwork Familie mit acht Kindern. Wie der Tenor das alles unter einen Hut bringt, welche Pläne er für die nahe Zukunft hat und was er so an den großen Seen Nordamerikas gelernt hat - darüber hat er mit Andreas Maurer gesprochen.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Alte Musik

Neue CDs Vorgestellt von Bettina Winkler

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 lesenswert Magazin

Redaktion und Moderation: Alexander Wasner

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.20 Uhr
SWR2 Hörspiel

Mansfield Park(3/3) Frauen/Umbrüche Von Jane Austen Aus dem Englischen von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié Mit: Sophie Rois, Sina Martens, Felix von Manteuffel, Johanna Gastdorf u. v. a. Musik: Martina Eisenreich mit dem hr-Sinfonieorchester Hörspielbearbeitung und Regie: Iris Drögekamp (Produktion: hr/SWR/Der Hörverlag 2020) Jane Austen ist eine Meisterin der menschlichen Beobachtung und hat in Mansfield Park so mancher Verhaltensweise mit ihren starken Figuren ein satirisches Denkmal gesetzt, nie boshaft, aber mit spitzer humoresker Feder. Ein Vergnügen, sich und anderen auf diese Weise augenzwinkernd auf die Schliche zu kommen.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Oper

Giuseppe Gazzaniga: L'Isola d'Alcina Schwetzinger SWR Festspiele 2022 Dramma giocoso per musica Alcina: Francesca Lombardi Mazulli Lesbia: Alice Madeddu Clizia: Margherita Maria Sala Brunoro, ein Italiener: Enrico Iviglia La Rose, ein Franzose: Kaelig Boché Baron von Brikbrak, ein Deutscher: Florian Götz James, ein Engländer: William Wallace Don Lopes, ein Spanier: José Antonio Lopéz L'Arte del Mondo Leitung: Werner Erhardt (Aufführung vom 12. Mai im Rokokotheater) Ein Franzose, ein Engländer, ein Italiener, ein Spanier und später auch ein Deutscher stranden in einsamer Gegend. Wie sich zu ihrer Verwunderung herausstellt, handelt es sich um die Insel der Alcina: jener alle Männer bezirzenden Fee, die doch eigentlich seit 800 Jahren tot sein müsste - sich ihren Gästen aber nun als alterslos und verführerisch schön präsentiert. Librettist Giovanni Bertati schildert in seiner reichhaltigen Parodie, wie ein alter Mythos von der aufgeklärten Neuzeit ad absurdum geführt wird. Aus dieser Steilvorlage schuf Giuseppe Gazzaniga eine wahrhaft komische Oper, die 1772 in Venedig uraufgeführt wurde und bereits ein Jahr später ihren Weg ins Schwetzinger Theater fand.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 Essay

Hab von dir geträumt, du hast meinen Kaktus abgebrochen Über die Liebe Von Lisa Krusche "Das kleine L auf meinem Handgelenk steht für Lucie und für Love und dafür, wie sehr sich beides überschneidet." Denn die Autorin dieses Essays liebt ihre Freundin Lucie. Seit ihrer Jugend. Best friends forever. Mit Lucie kann man raven, binge-watchen, wunderbar lachen, weinen oder über Männer reden. "Das höchste Ideal der romantischen Liebe ist nach wie vor die heterosexuelle, monogame, romantische Beziehung, die in eine dauerhafte Ehe mündet", schreibt Laurie Penny. Aber was, wenn dieser Liebesbegriff viel zu klein ist? Lisa Krusche, die 2020 den Deutschlandfunk-Preis des Bachmann-Wettbewerbs gewonnen hat, schreibt eine Liebeserklärung. An die Freundschaft. (SWR 2020)

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64 Alina Pogostkina (Violine) MDR-Sinfonieorchester Leitung: Mario Venzago Ludwig van Beethoven: Streichquartett f-Moll op. 95 Leipziger Streichquartett Johannes Brahms: "Waldesnacht" op. 62 Nr. 3 "Der englische Gruß" op. 22 Nr. 1 Begräbnisgesang c-Moll op. 13 Rundfunkchor Leipzig MDR-Sinfonieorchester Leitung: Wolf-Dieter Hauschild Robert Schumann: 4 Skizzen op. 58 Michael Schönheit (Orgel) Richard Wagner: "Das Liebesmahl der Apostel" WWV 69 Sächsischer Staatsopernchor Dresden Sächsische Staatskapelle Dresden Leitung: Christian Thielemann

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Arthur Honegger: Sinfonie Nr. 3 "Symphonie liturgique" Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Neville Marriner Joseph Haydn: Trio D-Dur Hob. XI/97 Rincontro Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur S 125 Louis Lortie (Klavier) Residentie Orchestra The Hague Leitung: George Pehlivanian Johann Sobeck: Quintett Es-Dur op. 11 Albert Schweitzer Quintett Ottorino Respighi: "Feste Romane" New York Philharmonic Leitung: Giuseppe Sinopoli

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Carl Stamitz: Flötenkonzert G-Dur op. 29 Michael Martin Kofler (Flöte) Münchner Bachsolisten Leitung: Gerd Schaller Gioacchino Rossini: Marche et réminiscences pour mon dernier voyage As-Dur Alessandro Marangoni (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201 Australian Chamber Orchestra Leitung: Richard Tognetti