Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Religionen

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Moderation: Stephan Karkowsky

05.30 Uhr
Nachrichten

05.50 Uhr
Aus den Feuilletons

06.00 Uhr
Nachrichten

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit Evangelische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.20 Uhr
Politisches Feuilleton

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Interview

08.00 Uhr
Nachrichten

08.30 Uhr
Nachrichten

08.50 Uhr
Buchkritik

"Der Wind erhebt sich" von Tatsuo Hori

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

Unabhängige Referentin für Integration Frauenpolitik Naïla Chikhi im Gespräch mit Katrin Heise

10.00 Uhr
Nachrichten

10.05 Uhr
Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Frank Meyer Bekanntgabe der Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2022 Gespräch mit Wiebke Porombka Literaturtipps Von Julia Eikmann Buchkritik: "So Glenn wie möglich" von Sarah Ellis Rezensiert von Sylvia Schwab "Die unerzählte Geschichte": Frauen verändern die Welt - doch niemand weiß es Gespräch mit Vera Weidenbach

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mathias Mauersberger Sistanagila: Iran Israel - Musik zwischen Welten Gespräch mit Yiúval Halpern Tamino und das neue Album "Sahar" Von Bettina Brecke

11.30 Uhr
Musiktipps

11.40 Uhr
Chor der Woche

Klangzeit Von Nicolas Hansen

11.45 Uhr
Rubrik: Klassik

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9 - Der Tag mit ...

Lars Klingbeil, SPD Moderation: Korbinian Frenzel

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Länderreport

Moderation: Susanne Arlt Caritas-Helferin in Berlin - Wo Rentner und ALG2-Empfänger Hilfe erfragen Von Anja Nehls TSC Eintracht Dortmund - Verein will Energie-autark werden Keine WM bei uns: Kneipen boykottieren Katar Von Claudia Hennen

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Kompressor

Das Popkulturmagazin Moderation: Boussa Thiam Decolonize the Queen - wie Kolonialismus aus dem Gedenken verdrängt wird Gespräch mit Josephine Apraku Stadt als Beute von Investoren und Politik ohne Plan - Europa City in Berlin Gespräch mit Yves Mettler Vom Zuhälter zum afrobritischen Bürgerrechtler - BBC Podcast über Michael X Gespräch mit Robert Rotifer

14.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag Moderation: Vivian Perkovic F.S. Blumm und "Dance Kiss Dance" Gespräch mit Frank Schüttge Comeback? Kraftklub meldet sich zurück mit "KARGO" Gespräch mit Felix Kummer Tamino und das neue Album "Sahar" Von Bettina Brecke "Dessau" von der New Yorker Band Codeine Von Dirk Schneider

15.30 Uhr
Musiktipps

15.40 Uhr
Live Session

Homesession: Dagobert

16.00 Uhr
Nachrichten

16.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Abend Moderation: Axel Rahmlow

17.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18.00 Uhr
Nachrichten

18.30 Uhr
Weltzeit

Moderation: Ellen Häring Russen in Armenien Zwei Kriege, zwei Perspektiven Von Anastasia Gorokhova Gerade ist der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um Berg-Karabach neu entflammt - es ist ein Krieg, der d ie Welt nicht interessiert. So nehmen es die Menschen in Armenien wahr. Ganz anders dagegen der Krieg in der Ukraine. Viele Russinnen und Russen, die nicht einverstanden sind mit der Putin' schen Politik und Kriegsführung, sind derzeit im Exil in Armenien. Sie versuchen sich dort ein neues Leben aufzubauen und werden nun überrascht von Raketenangriffen, die aus Aserbaidschan kommen. Beide Länder beschuldigen sich gegenseitig der neuerlichen Eskalation. Paradoxerweise sind russische Friedenstruppen seit zwei Jahren in den ehemaligen Sowjetrepubliken stationiert.

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Zeitfragen

Wirtschaft und Umwelt - Magazin In Haft statt zu bezahlen - Ersatzfreiheitsstrafe neu regeln Von Peggy Fiebig Angespannter Wohnungsmarkt: Aussichtslose Suche für Studierende Von Magdalena Neubig

19.30 Uhr
Zeitfragen. Feature

Kampf gegen das Feuer Deutschland, ein Waldbrandsommer Von Marius Elfering Sommer 2022: Deutschlands Wälder brennen. In Nordrhein-Westfalen, in Brandenburg, in Sachsen ... Im gesamten Bundesgebiet kämpft die Feuerwehr mit den Flammen. Die trockenen, heißen Sommer der vergangenen Jahre, unvorsichtige Bürgerinnen und Bürger, die häufige Machtlosigkeit bei Löscheinsätzen gegenüber dem Feuer: Es sind Faktoren wie diese, die Waldbrände zu einem akuten Problem machen. Und gleichzeitig arbeiten überall in Deutschland Menschen daran, die Brände vorherzusehen, zu kontrollieren und zu verhindern. Sie kämpfen mit Drohnen und Hubschraubern, mit künstlicher Intelligenz und menschlicher Expertise. Weshalb geraten die Feuer trotzdem immer wieder außer Kontrolle? Und was muss passieren, damit diese Katastrophen in Zukunft beherrschbar werden? Eine Reise durch den deutschen Waldbrandsommer.

20.00 Uhr
Nachrichten

20.03 Uhr
Konzert

Musikfest Berlin Philharmonie Berlin Aufzeichnung vom 14.09.2022 Claudio Monteverdi "Vespro della Beata Vergine" ("Marienvesper") für Soli, Chor und und Orchester Dorothee Mields, Sopran Barbora Kabátková, Sopran Benedict Hymas, Alt William Knight, Alt Samuel Boden, Tenor Reinoud Van Mechelen, Tenor Peter Kooij, Bass Wolf Matthias Friedrich, Bass Collegium Vocale Gent Leitung: Philippe Herreweghe

22.00 Uhr
Nachrichten

22.03 Uhr
Feature

Voice Versa Staffel zwei - Sprachen auf Arbeit (1+2/24) Gastgeber: Dominik Djialeu Produktion: Deutschlandfunk Kultur / Goethe-Institut 2022 (Ursendung) Teil 1: Akzente bühnenreif Schauspieler:innen mit Akzent an deutschen Bühnen Von Vera Block Länge: 26'39 Teil 2: You have a new task Lieferdienste und ihre Arbeitsbedingungen Von Tom Wills Länge: 28'20 Teil 3+4 am 11.10.2022, 22.03 Uhr Auf Baustellen und Bühnen, an der Ladenkasse und am Schreibtisch: Überall sprechen wir in verschiedenen Sprachen. Voice Versa erzählt Geschichten aus der mehrsprachigen Arbeitswelt: Ðilàm? Talking about work? Willkommen zur Arbaytsbesprehunk! Teil 1: Unser mehrsprachiger Podcast geht in die zweite Staffel! Und alles dreht sich um Arbeit. Im Theater ist Sprache ein wichtiges Handwerkszeug. Wer dabei einen Akzent mitbrachte, hatte bis vor Kurzem kaum Chancen. Doch das ändert sich langsam. Haben Sie schon mal Peter Handke auf niederländisch gehört? Wenn nicht, dann gibt unser mehrsprachiger Podcast dazu die Chance! Der deutsche Arbeitsalltag ist vielsprachig, aber auf den städtischen Bühnen ist das noch nicht wirklich angekommen. Schauspieler:innen, die einen Akzent mitbringen, werden gerne auf diesen reduziert. Sie spielen dann entweder Klischee-Rollen oder sie werden gar nicht beschäftigt. Aber es ist Bewegung in die Sache gekommen. Vera Block spricht mit Bühnenkünstlerinnen, die es mit Akzent geschafft haben, und mit einer Aktivistin, die für ihre Rechte kämpft. Damit macht sie den Auftakt für 24 neue Folgen von Voice Versa, in denen sich alles um Arbeit dreht. Auf der Baustelle, beim Späti, im Pflegeheim, aber auch am Schreibtisch des Lyrikers, im Studio der Fernsehjournalistin oder beim Business Meeting in der zoom-Konferenz. Welche Auswirkungen Sprache auf die Arbeit hat, wie die Arbeitssprachen unserer Gegenwart klingen und welche Folgen die Geschichte der sogenannten Gastarbeit bis heute hat, das erkundet ein Team mit lauter überraschenden Blickwinkeln und unerwarteten Zugängen - ab sofort alle zwei Wochen mit einer neuen Folge. Teil 2: Die App gibt den Takt vor. Mit dem Boom der Lieferdienste ist eine neue, vielsprachige working class auf Deutschlands Straßen gekommen. Sie kämpft um ihre Rechte und ihre Sichtbarkeit. Und unser mehrsprachiger Podcast hört ihnen zu. We are the new working class! Das ruft eine Aktivistin auf einer Demo. Sie arbeitet bei einem der Lieferdienste, die die Gig Economy auf Deutschlands Straßen bringen. Auf der Arbeit sind die Beschäftigten oft allein mit der App, die sie auf die Piste schickt. Ein kollegialer Small Talk am Rande - Fehlanzeige. Dabei ist der Vernetzungsbedarf groß, denn Gorillas, Lieferando und Co ziehen eine internationale Community an, der sie leicht zu erreichende Arbeit bietet, den solidarischen Einsatz für gute Arbeitsbedingungen aber schwer macht. Autor Tom Wills hat viele von ihnen am Rande ihrer Touren besucht und lässt sich auf Englisch von ihrem Arbeitsalltag erzählen. Voice Versa - Sprachen auf Arbeit. Folge 1 Akzente bühnenreif mehr Beiträge

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage Moderation: Marietta Schwarz Eine neue Geduldsprobe? Alan Lucien Oyens Tanztheater an der Pariser Oper Gespräch mit Wiebke Hüster Essen oder streicheln? Das Tier in Dir. Ausstellung in Wien Von Manuela Ammer

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Frederick Wyrwich

23.50 Uhr
Kulturpresseschau

Von Gregor Sander

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Chormusik

Wie viel Vision ist möglich? Avantgarde Chormusik Gast: Rupert Huber, Komponisten, Chorleiter und Performancekünstler Moderation: Haino Rindler Avant-garde heißt übersetzt so viel wie Vorkämpfer, ein Kämpfer also, der für etwas eintritt, was es noch nicht gibt. In der Kunst hat man sich daran gewöhnt, alles was ungewöhnlich klingt oder ausschaut, als Avantgarde zu bezeichnen. Aber bedeutet "möglichst schräg" auch gleich "avantgardistisch"? Rupert Huber kennt viele Seiten des sogenannten Avantgardismus, die des Chorleiters und Interpreten, aber auch die des Schaffenden. Ihm geht es vor allem um die Wirkung von Musik und ihre Fähigkeit, die Wahrnehmung zu verändern. Als Dirigent wird die hohe konzeptionelle Qualität seiner Programme geschätzt, die er als Chefdirigent des SWR Vokalensembles oder des WDR Rundfunkchores zur Anwendung brachte. Im Gespräch mit ihm soll es um avantgardistische Ansätze gehen, in der Geschichte, aber auch in der Gegenwart, und auch um die Frage, ob und wie der Begriff "Avantgarde" heute mit Leben erfüllt wird.

00.55 Uhr
Chor der Woche

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Tonart

Americana Moderation: Katrin Wilke

02.00 Uhr
Nachrichten

03.00 Uhr
Nachrichten

04.00 Uhr
Nachrichten