Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Konzert

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Mit Buchkritik u.a. 74. Internationale Filmfestspiele Berlin Moderation: Ramona Westhof

05.30 Uhr
Nachrichten

05.50 Uhr
Aus den Feuilletons

06.00 Uhr
Nachrichten

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Pfarrerin Kathrin Oxen, Berlin Evangelische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.20 Uhr
Politisches Feuilleton

Wie gestalten wir Zukunft? - Mehr Einsatz fürs Lesen Von Marius Müller

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Interview

Hanau-Gedenken - Wie der rassistische Anschlag das Zusammenleben verändert hat Gespräch mit Ajdin Talic

08.00 Uhr
Nachrichten

08.30 Uhr
Nachrichten

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

74. Internationale Filmfestspiele Berlin Dokumentarfilmerin Ruth Beckermann im Gespräch mit Britta Bürger Sie entlarvte Kurt Waldheim und Österreichs Opfermythos, ließ Ingeborg Bachmanns und Paul Celans Liebesbriefe verlesen und zeigte Männer in Casting-Situationen. Kaum eine Filmemacherin ist so vielseitig wie Ruth Beckermann. Held ihrer neuen Doku ist eine Volksschulklasse mit Lehrerin.

10.00 Uhr
Nachrichten

10.05 Uhr
Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Joachim Scholl "Wo der spitzeste Zahn der Karawanken..": Debütroman über Jugend in den Bergen Gespräch mit Julia Jost Asli Özarslans Verfilmung von Fatma Aydemirs "Ellbogen" Gespräch mit Kais Harrabi Buchkritik: "Die Zukunft der Wahrheit" von Werner Herzog Rezensiert von Samuel Hamen Straßenkritik: "Die Mühle" von Elisabeth Herrmann Von Andi Hörmann Hörbuch: "Nicht ich" von Zeruya Shalev Von Elke Schlinsog

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mathias Mauersberger Konzertkritik: Der junge US-Folk-Star Noah Kahan. Gestern in Köln Gespräch mit Phiiipp Kressmann Album der Woche: Idles mit "TANGK" Gespräch mit Raphael Smarzoch Das muss man gehört haben...oder auch nicht: Global Von Olga Hochweis 1994 Reloaded (1/5): Vor 30 Jahren erscheint "Park Life" von Blur Von Christine Franz

11.30 Uhr
Musiktipps

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9 - Der Tag mit ...

Paul Ronzheimer, Journalist Moderation: Korbinian Frenzel

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Länderreport

Moderation: Nana Brink Rechtsextremismus - AfD wirbt um Wähler mit Migrationshintergrund Von Luise Sammann

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Kompressor

Das Popkulturmagazin u.a. 74. Internationale Filmfestspiele Berlin Moderation: Boussa Thiam Mutterschaft versus Kunst - "Reproduktion" bei der Berlinale Gespräch mit Katharina Pethke Einblicke in die Bastelstube von Wes Anderson bei der Berlinale Von Kais Harrabi "And now Hanau" - Aufführung in Hanau zum 4. Jahrestag Gespräch mit Tugsal Mogul, Theaterregisseur

14.30 Uhr
Kulturnachrichten

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag Moderation: Martin Böttcher 1994 Reloaded (1/5): Vor 30 Jahren erscheint "Park Life" von Blur Von Christine Franz "Maschine - Was bisher geschah": Buch über Dieter "Maschine" Birr von den Puhdys Gespräch mit Christian Hentschel Das muss man gehört haben...oder auch nicht: Global Von Olga Hochweis Soundscout: Ameli in the woods aus Berlin Von Martin Risel Wochenvorschau Gespräch mit Dirk Schneider

15.30 Uhr
Musiktipps

15.40 Uhr
Live Session

Homesession mit Porcelain ID

16.00 Uhr
Nachrichten

16.30 Uhr
Kulturnachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Abend u.a. 74. Internationale Filmfestspiele Berlin Moderation: Julius Stucke

17.30 Uhr
Kulturnachrichten

18.00 Uhr
Nachrichten

18.30 Uhr
Weltzeit

Moderation: Yana Adu Luftangriffe im Irak - Nebenschauplatz für den Konflikt zwischen USA und Iran? Von Azade Pesmen Seit dem Krieg im Gazastreifen werden im Irak verstärkt US-Amerikanische Einrichtungen angegriffen. Dem US- Pentagon zufolge hunderte Drohnenangriffe - verübt von schiitischen Milizen. Bereits seit 2011, dem Ende des letzten Irak-Kriegs läuft im Süden des Landes der Kampf um Einfluss zwischen schiitischen Milizen und den USA. Wenn es nach den schiitischen Milizen geht, zieht die USA ihre Truppen gänzlich aus dem Land ab. Ein Wunsch den auch das Nachbarland Iran hat. Viele der irakischen Milizen sollen, laut Experten politisch, finanziell und vor allem militärisch vom Iran unterstützt werden. Der Irak wird zunehmend zum Austragungsort für die Kämpfe der verschiedenen Gruppen - Was macht das mit dem Sicherheitsgefühl der Menschen im Irak?

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Zeitfragen

Politik und Soziales - Magazin Moderation: Gerhard Schröder

19.30 Uhr
Zeitfragen. Feature

Rolle rückwärts in die Zukunft? Linkskonservatismus als politische Idee Von Ulrike Köppchen Gemeinsinn statt Individualismus, Nationalstaat statt Internationalisierung und eine Gesellschaft, in der sich Fleiß, Anstrengung und Leistung wieder lohnen. Dazu eine harte Umverteilungspolitik zugunsten sozial Schwächerer bei gleichzeitiger Begrenzung der Migration. "Linkskonservativ" nennt die frühere Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht diesen Strauß an programmatischen Ideen, mit dem sie jetzt eine eigene Partei gründet, die eine Leerstelle im politischen Angebot der Bundesrepublik füllen soll. Ist das nun altlinks oder neurechts, fragen sich manche Beobachter, für die "linkskonservativ" ein Widerspruch in sich ist. Doch ist der Gedanke, wirtschaftspolitisch linke Positionen mit kulturell konservativen zu verbinden, wirklich so neu?

20.00 Uhr
Nachrichten

20.03 Uhr
In Concert

L'Estartit Jazz Festival 2023 El Molinet Aufzeichnung vom 23.07.2023 Kurt Elling und Band SuperBlue Kurt Elling, Gesang Charlie Hunter, Gitarre und Bass DJ Harrison, Keyboards Corey Fonville, Schlagzeug Moderation: Matthias Wegner

21.30 Uhr
Einstand

Carl Frühling Trio op.40 Quantum Clarinet Trio Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2023

22.00 Uhr
Nachrichten

22.03 Uhr
Kriminalhörspiel

So bitterkalt Nach dem Roman von Johan Theorin Übersetzung aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann Bearbeitung: Andrea Czesienski Mit: Moritz Grove, Hanna Plaß, Juno Meinecke, Jörg Hartmann, Bernhard Schütz, Hansa Czypionka, Thomas Fränzel, Imogen Kogge, Benjamin Kramme, Shorty Scheumann, Annette Strasser Komposition: Lutz Glandien Ton und Technik: Andreas Stoffels und Sonja Rebel Regie: Judith Lorentz Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017 Länge: 56'30 Jan Hauger bewirbt sich in der Anstalt "Sankt Psycho" als Erzieher, um seine Jugendfreundin Rami wiederzufinden. Doch einer der Insassen kennt Jans unliebsames Geheimnis. Die Anstalt "Sankt Psycho" liegt einsam an der schwedischen Westküste. Die Insassen haben furchtbare Gräueltaten begangen, nur ihre Kinder dürfen sie in dem streng bewachten Gebäude besuchen. Erzieher Jan Hauger bewirbt sich im Kinderhort "Lichtung", wo die Sprösslinge der psychisch kranken Eltern betreut werden. Jan hofft, in der Klinik seine Jugendfreundin Rami zu finden. Während er über alte Kellerräume einen Weg in die Klinik sucht, will ein anderer heraus: der Mörder Ivan Rössel, der viel über Jan weiß. Psycho-Thriller nach dem gleichnamigen Roman des Bestseller-Autors Johan Theorin. Johan Theorin, geboren 1963 in Göteborg, ist Schriftsteller und verbrachte viele Sommer auf der mythischen Insel Öland. Seine Krimis kommen ohne allwissenden Ermittler aus. Sein Romandebüt "Öland" wurde ein internationaler Erfolg und in über zwanzig Sprachen übersetzt. Deutschlandradio produzierte alle vier Romane seines Jahreszeitenquartetts als Hörspiele: "Öland" (2009), "Nebelsturm" (2011), "Blutstein" (2012) und "Inselgrab" (2016). Der Roman "So bitterkalt" erschien 2012 auf Deutsch. Zu Johan Theorins zahlreichen Auszeichnungen gehört der renommierte Dagger Award. Thriller nach Johan Theorin So bitterkalt

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage u.a. 74. Internationale Filmfestspiele Berlin Moderation: Andrea Gerk Eine Meditation über Architektur: Der Berlinale-Film "Architecton" Gespräch mit Nikolaus Bernau Berlinale: Geschlechtergerechtigkeit im Film: 10 Jahre Pro Quote Gespräch mit Connie Walther Neue Serien im öffentlich-rechtlichen Programm: "In her Car" "2 Minuten 24/7" Von Simone Schlosser

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

23.50 Uhr
Kulturpresseschau

Von Hans von Trotha

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Neue Musik

Gegenwart weitergeben 20 Jahre Internationale Ensemble Modern Akademie Von Michael Rebhahn Neue Musik hat längst ihre eigene Wissenskultur ausgebildet. Die IEMA sorgt dafür, dass sie lebendig bleibt und fortbesteht. Einen Ort zu schaffen, an dem ein vitales Lernen, Experimentieren und Austauschen stattfindet: Mit diesem Ziel wurde 2003 die Internationale Ensemble Modern Akademie - kurz: IEMA - ins Leben gerufen. Die Initialzündung war der explizite Wunsch des Ensemble Modern, seine Erfahrungen und seine spezifische Arbeitsweise nicht als "Betriebsgeheimnis" zu hüten, sondern interessierten Musikerinnen und Musikern zugänglich zu machen. Ziel ist die Weitergabe eines über Jahre gewachsenen Repertoires an Wissen, Erfahrungen und Fertigkeiten im Umgang mit Neuer Musik. Welche Erkenntnisse und Resultate in 20 Jahren IEMA zu verzeichnen sind, hat Michael Rebhahn in Erfahrung gebracht.

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Tonart

Jazz Moderation: Katrin Wilke

02.00 Uhr
Nachrichten

03.00 Uhr
Nachrichten

04.00 Uhr
Nachrichten