Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR aktuell

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Pfarrer Joachim Gerhardt, Bonn Choral

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Christian Möller Heitor Villa-Lobos: Chôros Nr. 1; Julian Bream, Gitarre Nino Rota: Valzer sul le nome Bach; Éric Le Sage, Klavier Camille Saint-Saëns: Septett Es-Dur, op. 65; André Previn, Klavier; Thomas Stevens, Trompete; Annie Kavafian, Violine; Julie Rosenfeld, Violine; Toby Hoffmann, Viola; Carter Brey, Violoncello; John Kulowitsch, Kontrabass John Bull: Fantastic Pavan / Fantastic Galliard; Kit Armstrong, Klavier William Byrd: Sellinger's Round, 9 Variations; Kit Armstrong, Klavier Verschiedene: Variations On An Elizabethan Theme - Sellinger's Round; BBC Symphony Orchestra, Leitung: Jac van Steen Fanny Hensel: 4 Lieder, op. 8 für Klavier; Tobias Koch Charles Gounod: Sinfonie Nr. 1 D-Dur; Sinfonia Finlandia, Leitung: Patrick Gallois Charles Gounod / Johann Sebastian Bach: Ave Maria; Mischa Maisky, Violoncello; Pavel Gililov, Klavier Heitor Villa-Lobos: Bachianas brasileira Nr. 5; Victoria de los Angeles, Sopran; Orchestre National de la Radiodiffusion Française, Leitung: Heitor Villa-Lobos Heitor Villa-Lobos: Konzert für Gitarre und kleines Orchester; Julian Bream; London Symphony Orchestra, Leitung: André Previn Johann Sebastian Bach: Sonate e-Moll, BWV 1034 für Blockflöte und Basso continuo; Dorothee Oberlinger, Blockflöte; Edin Karamzow, Laute Frédéric Chopin: Ballade g-Moll, op. 23; Arturo Benedetti Michelangeli, Klavier

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

23. September 1926 - Der Geburtstag des Jazzmusikers und Saxofonisten John Coltrane Von Niklas Rudolph In nur 41 Lebensjahren schaffte es John Coltrane, die Musikgeschichte entscheidend mitzuprägen. Seine Alben "Coltrane", "Giant Steps" oder "A Love Supreme" gelten als Meilensteine der Jazzmusik. Coltranes Kindheit war noch geprägt von den Folgen der Sklaverei: Rassentrennung und systematische Diskriminierung der schwarzen Bevölkerung. Coltrane kompensierte die Wut und den Schmerz, in dem er in jeder freien Minute Saxofon spielte. "Ich wollte die Kraft des Guten sein", hat John Coltrane am Ende seines Lebens gesagt. Fast hätte sein Hang zum Heroin "Trane" die Karriere gekostet: Miles Davis warf ihn aus seinem Quintett, trotz sage und schreibe vier Schallplatten-Produktionen in nur einem Jahr. Ein kalter Entzug und die Hilfe seiner ersten Frau Naima setzten ihn wieder auf die richtige Bahn. John Coltrane, zurück im Quartett von Miles Davis, entwickelt eine Technik, die dem Saxophon ganz neue Töne entlockte: virtuose Läufe, endlose Tonartenwechsel. In der Aufnahme von "My Favorite Things" dauert sein Solo ganze 30 Minuten. "Klangflächen" nennen es die Bewunderer, "Blöken" und "Hupen" seine Kritiker.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Guter Rat - Ringen um das Grundgesetz (4/8) Aus den Protokollen des Parlamentarischen Rates 1948-49 Von Özlem Özgül Dündar Wie die Verfassung entstand Bearbeitung: Benjamin Quabeck und Philip Stegers Teil 4: "Das Wahlrecht" Kroll: Daniel Berger Heile: Hüseyin Michael Cirpici Dr. Fritz Eberhard: Ralf Drexler Helene Wessel: Judith Engel Nadig: Martina Gedeck Seebohm: Axel Gottschick Diederichs: Ralf Harster Adolf Süsterhenn: René Heinersdorff Brockmann: Rainer Homann Konrad Adenauer: Hans-Gerd Kilbinger Sprecher der Gesetzestexte: Kilian Land Dr. Hermann von Mangoldt: Thomas Loibl Theodor Heuss: Artus-Maria Matthiessen Dr. Hermann Schäfer: Bernd Reheuser Heinz Renner: Andreas Leopold Schadt Dr. Carlo Schmid: Bernhard Schütz Max Becker: Steffen Reuber Heiland: Valentin Stroh Ludwig Bergsträsser: Wolf-Dietrich Sprenger Schröter: Josef Tratnik Anton Pfeiffer / Dr. Walter Strauß: Stefan Viering Regie: Petra Feldhoff und Benjamin Quabeck Produktion: WDR/DLF/BR 2019

19.35 Uhr
WDR 3 Foyer

Einstimmung auf das WDR 3 Konzert Das "WDR 3 Foyer" weckt die Vorfreude auf das anschließende Konzert. Unsere Konzertmoderatoren sind bereits vor Ort, plaudern mit Künstlern oder Konzertbesuchern und präsentieren eine interessante und abwechslungsreiche Musikauswahl.

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Sommerkonzert der Landesregierung NRW Philharmonie Südwestfalen Klassische Musik bei sommerlicher Picknickatmosphäre vor dem barocken Schloss Nordkirchen. Das "Westfälische Versailles" mit prunkvollem Park, 25 Kilometer vor Münster, ist die perfekte Kulisse für ein großes Open-Air-Konzert. Und hierhin hat die Landesregierung zum Sommerkonzert 2021 eingeladen. Bei freiem Eintritt konnten die Besucher*innen nicht nur die Philharmonie Südwestfalen unter ihrem Chefdirigent Nabil Shehata mit hochberühmten Melodien erleben. Als Solisten waren dabei: die italienisch-israelische Sopranistin Chen Reiss, die an der Wiener Staatsoper engagiert ist; der portugiesische Tenor Carlos Cardoso, der zum Opernensemble des Aalto-Theaters Essen gehört; sowie die Geigerin Arabella Steinbacher und die Cellistin Raphaela Gromes. Beide sind mehrmals für ihre CDs mit dem "OPUS Klassik Preis", dem "Preis der deutschen Schallplattenkritik" oder dem "Choc de Classica" ausgezeichnet worden. Georges Bizet: Vorspiel zum 1. Akt der Oper "Carmen" Gaetano Donizetti: Quel guardo il cavaliere ... So anch'io la virtù magica, aus der Oper "Don Pasquale" Jacques Offenbach: Les larmes de Jacqueline, op. 76,2 Giuseppe Verdi: La donna e mobile, aus der Oper "Rigoletto" Camille Saint-Saëns: Introduction et Rondo capriccioso, op. 28 Giacomo Puccini: Signore, ascolta, aus der Oper "Turandot" Peter Tschaikowsky: Danse espagnole, aus "Schwanensee-Suite", op. 20a Franz Lehár: Dein ist mein ganzes Herz, aus der Operette "Das Land des Lächelns" Jacques Offenbach: Danse bohémienne, op. 28 Richard Strauss: Morgen, aus "Vier Lieder", op. 27 Johann Strauß: Tritsch-Tratsch-Polka, op. 214 Jules Massenet: Pourqoui me réveiller, aus der Oper "Werther" Gioacchino Rossini: La Danza Franz Lehár: Meine Lippen, sie küssen so heiß, aus der Operette "Giuditta" Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5 g-Moll Astor Piazzolla: Auszüge aus "Die vier Jahreszeiten" Giacomo Puccini: E lucevan le stelle, aus der Oper "Tosca" Klaus Badelt: Auszüge aus "Der Fluch der Karibik" Chen Reiss, Sopran; Carlos Cardoso, Tenor; Arabella Steinbacher, Violine; Raphaela Gromes, Violoncello; Philharmonie Südwestfalen, Leitung: Nabil Shehata Aufnahme vom Schloss Nordkirchen

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.03 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme von: Bayerischer Rundfunk Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 449; Lars Vogt; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Radoslaw Szulc Aaron Copland: 4 Motetten; Chor des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Hans-Peter Rauscher Jerome Kern: A Symphonic Story; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Robert Hanel Ignaz Moscheles: Sonate E-Dur, op. 121; Ramon Jaffé, Violoncello; Elisaveta Blumina, Klavier Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 5 Es-Dur, op. 82; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Esa-Pekka Salonen ab 02:03: Joseph Haydn: Oboenkonzert C-Dur, Hob VIIg:C1; Münchener Kammerorchester, Solist und Leitung: François Leleux Johann Sebastian Bach: Französische Suite E-Dur, BWV 817; Murray Perahia, Klavier Nikolaus von Reznicek: Thema und Variationen nach dem Gedicht "Tragische Geschichte" von Chamisso; Alexander Wassiliew, Bass; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Michail Jurowski Johannes Brahms: Trio Es-Dur, op. 40; Marie-Luise Neunecker, Horn; Frank Peter Zimmermann, Violine; Wolfgang Sawallisch, Klavier Louis Spohr: Notturno C-Dur, op. 34; Zefiro, Leitung: Alfredo Bernardini ab 04:03: Arnold Bax: November Woods; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: David Lloyd-Jones Johann Sebastian Bach: Ouvertüre g-Moll, BWV 1070; Mitglieder der Musica Antiqua Köln Peter Tschaikowsky: Dornröschen, op. 66a, Ballettsuite; SWR Symphonieorchester, Leitung: Lukasz Borowicz ab 05:03: Franz Schubert: Militärmarsch D-Dur, D 733, Nr. 1; Christiane Steffens, Flöte; Karl-Heinz Steffens, Klarinette; Johannes Ritzkowsky, Horn; Antonio Spiller, Violine; Wen-Sinn Yang, Violoncello; Silvia Natiello-Spiller, Klavier John Field: Moderato innocente aus dem Klavierkonzert Nr. 2 As-Dur; Míceál O'Rourke; London Mozart Players, Leitung: Matthias Bamert Sergej Rachmaninow: 2 Stücke, op. 2; Julian Steckel, Violoncello; Paul Rivinius, Klavier Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie F-Dur; Amsterdam Baroque Orchestra, Leitung: Ton Koopman Frédéric Chopin: Polonaise f-Moll, op. 71,3; Eugéne Mursky, Klavier Franz Waxman: Souvenir de Paris Waltzes; Queensland Symphony Orchestra, Leitung: Richard Mills Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell