Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

Das ARD Nachtkonzert

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Daniel Finkernagel Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Pfarrer Ulf Schlüter, Bielefeld Choral

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Katharina Eickhoff Domenico Scarlatti: Sonate fis-Moll / Sonate c-Moll für Klavier; Vladimir Horowitz Gioacchino Rossini: Ouvertüre zu "Die Italienerin in Algier"; NBC Symphony Orchestra, Leitung: Arturo Toscanini Don Gillis: Sinfonie Nr. 5 1/2 "A Symphony for Fun"; New London Orchestra, Leitung: Ronald Corp Traditional: Abraham's Daughter; Timothy Leigh Evans und John Delorey, Tenor; Donald Wilkinson, Bariton; Joel Frederiksen und Stephen Falbel, Bass; Megan Henderson, Klavier; Leitung: Joel Cohen Traditional: Rights of Woman; Margret Swanson, Sopran; Harvard University Choir; Boston Camerata, Leitung: Joel Cohen Traditional: Appalachia Waltz; Mark O'Connor, Violine; Yo-Yo Ma, Violoncello; Edgar Meyer, Kontrabass Amy Marcy Cheney: Klavierkonzert cis-Moll, op. 45; Alan Feinberg; Nashville Symphony Orchestra, Leitung: Kenneth Schermerhorn Joseph-Nicolas-Pancrace Royer: Le Vertigo, aus der Suite Nr. 2 g-Moll für Cembalo; Jean Rondeau Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville: Sonate op. 3,6 für Instrumentalensemble; Les Musiciens du Louvre, Leitung: Marc Minkowski Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 297b für Flöte, Oboe, Horn, Fagott und Orchester; Isabelle Schnöller, Flöte; Matthias Arter, Oboe; Olivier Darbellay, Horn; Matthias Bühlmann, Fagott; Kammerorchester Basel Wolfgang Amadeus Mozart: Oiseaux, si tous les ans , KV 307 für Singstimme und Klavier; Ruth Ziesak, Sopran; Ulrich Eisenlohr, Klavier Pablo de Sarasate: Los pájaros de Chile für Violine und Klavier; Tianwa Yang, Violine; Markus Hadulla, Klavier Astor Piazzolla: Los pájaros perdidos in der Bearbeitung für Countertenor und Ensemble; Philippe Jaroussky, Countertenor; L'Arpeggiata, Leitung: Christina Pluhar Traditional: Isla sacá / Pájaro campana für Harfe und Ensemble; Lincoln Almada, Arpa llanera; L'Arpeggiata, Leitung: Christina Pluhar Traditional: Pajarillo verde für Singstimme und Ensemble; Luciana Mancini, Mezzosopran; L'Arpeggiata, Leitung: Christina Pluhar

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Dominik Jozic Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Dominik Jozic

14.45 Uhr
WDR 3 Jüdisches Leben

Zum jüdischen Versöhnungsfest Jom Kippur

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Nele Freudenberger Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

4. Oktober 1947 - Der Todestag von Max Planck, Forscher und Begründer der Quantenphysik Von Marko Rösseler In keiner Zeit hat sich der Blick auf die Welt mehr verändert als in der Lebensspanne des Forschers Max Planck, des Begründers der Quantenphysik. Geboren wurde Max Planck im kaiserlichen Deutschland - in einer Welt, als Physiker allen Ernstes glaubten, in ihrem Fach gebe es theoretisch nicht mehr viel zu entdecken... Doch dann kamen die Strahlungsgesetze, die erste und zweite Relativitätstheorie, die Quantenphysik wurde geboren - und mittendrin der Forscher aus Kiel: sich wundernd, verzweifelnd, forschend. Gestorben ist Max Planck dann nach einem Krieg, der zum ersten Mal der Menschheit gezeigt hat, welche Folgen theoretische Physik haben kann, wenn sie praktisch als Atombombe zur Anwendung gelangt. In seinen letzten Lebensjahren soll er viel über Gott nachgedacht haben.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Claudia Dichter Aktuelles aus der Kultur Darin: 19:00 WDR aktuell

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Philipp Quiring und Philipp René Quiring 700 Jahre Chorweihe im Kölner Dom Das 700-Jahr-Jubiläum der Chorweihe im Kölner Dom wird diesen Sommer gefeiert. Zu diesem Anlass hat der Komponist Helge Burggrabe eigens das "Dreikönigsoratorium" geschrieben. Die Uraufführung am 15. September bildet den Höhepunkt der Feierlichkeiten. Am 27. September 1322 hat Erzbischof Heinrich II. von Virneburg den Chor, den östlichen Bauteil, des Kölner Domes geweiht. Mit dem "Dreikönigsoratorium" von Helge Burggrabe erhält der Kölner Dom nun 700 Jahre später, zum Jubiläum, zum ersten Mal ein eigenes Oratorium. Zentral für die Erzählungen, die Burggrabe verfolgt, ist die Wanderung der Heiligen Drei Könige nach Bethlehem zur Geburt Jesu und die anschließende Rückreise in ihre Heimat. Poetische Texte von verschiedenen Autorinnen und Autoren sowie Bibelstellen greift er hierfür auf. Wesentlichen Glaubensfragen, die bis in die Gegenwart reichen, wird nachgespürt. Wie stellt man sich mit der Hilfe Gottes Herausforderungen und Widrigkeiten; wie begegnet man Verirrungen des Lebens oder wie folgt man seiner Sehnsucht nach Licht und Orientierung? Helge Burggrabe schreibt hierzu Musik für verschiedene Solisten, Chöre und Orchester. Helge Burggrabe: Dreikönigsoratorium Kölner Domchor; Mädchenchor am Kölner Dom; Vokalensemble Kölner Dom; Anna Schudt, Sprecherin; Theresa Klose, Sopran; Elvira Bill, Alt; Wolfgang Klose, Tenor; Konstantin Paganetti, Bariton; Thomas Laske, Bass; Kölner Kammerorchester, Leitung: Eberhard Metternich Aufnahme aus dem Kölner Dom

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz

Mit Ralf Dombrowski

23.00 Uhr
WDR aktuell

23.03 Uhr
WDR 3 open: Ex & Pop

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.03 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme von: Bayerischer Rundfunk Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur, Hob VIId:3; Andrew Joy; WDR Funkhausorchester, Leitung: Johannes Goritzki Leonard Bernstein: Symphonic Dances, aus "West Side Story"; Klavierduo Genova & Dimitrov Niccolò Paganini: Violinkonzert Nr. 4 d-Moll; Ingolf Turban; WDR Funkhausorchester, Leitung: Lior Shambadal Georg Philipp Telemann: Göttlichs Kind, lass mit Entzücken; Klaus Mertens, Bass; Berliner Barock-Compagney Edvard Grieg: Sinfonie c-Moll; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Eivind Aadland ab 02:03: Jean-Baptiste Lully: Ouverture, Chaconne et Tous les autres Airs à jouer, aus "Armide"; Capriccio Barockorchester, Leitung: Dominik Kiefer Joachim Raff: Sonate Nr. 3 D-Dur, op. 128; Ingolf Turban, Violine; Jascha Nemtsov, Klavier Wilhelm Peterson-Berger: Sinfonie Nr. 4 A-Dur "Stockholm"; Sinfonieorchester Norrköping, Leitung: Michail Jurowski Georg Friedrich Händel: Suite g-Moll; Evgeni Koroliov, Klavier August Ritter: Sinfonia concertante F-Dur; Karl-Otto Hartmann und Eberhard Buschmann, Fagott; Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Iona Brown ab 04:03: Edward Elgar: The Wand of Youth, Suite Nr. 1, op. 1a; Orchestra of the Welsh National Opera, Leitung: Charles Mackerras Carl Maria von Weber: Trio g-Moll, op. 63; Trio Laflamme Maurice Ravel: Tzigane; Joshua Bell, Violine; Royal Philharmonic Orchestra, Leitung: Andrew Litton ab 05:03: Joseph Martin Kraus: Pantomime D-Dur; Swedish Chamber Orchestra, Leitung: Petter Sundkvist Johann Nepomuk Hummel: Allegro con moto aus dem Klaviertrio Es-Dur, op. 93; Trio Parnassus Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 97; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Niccolò Paganini: Rondo aus dem Violinkonzert D-Dur, op. 6; Hilary Hahn; Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Leitung: Eiji Oue Émile Waldteufel: Hébé, op. 228; Staatliches Philharmonisches Orchester der Slowakei, Leitung: Alfred Walter Carl Reinecke: Finale aus dem Klavierkonzert e-Moll, op. 120; Klaus Hellwig; Nordwestdeutsche Philharmonie, Leitung: Alun Francis Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell