Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Klassik Forum

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Michael Struck-Schloen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Patrick Depuhl, Alpen Choral

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Jörg Lengersdorf Maria Szymanowska: Presto E-Dur, aus "20 exercices et préludes"; Magdalena Lisak, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu "Don Giovanni", KV 527, Dramma giocoso; L'Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg Franz Xaver Dussek: Sinfonie G-Dur für Orchester; Helsinki Baroque Orchestra, Leitung: Aapo Häkkinen Johann Ladislaus Dussek: Sonate As-Dur, op. 61 für Klavier "Elégie Harmonique sur la Mort de Son Altesse Royale le Prince Louis Ferdinand de Prusse"; Jean-Efflam Bavouzet Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie C-Dur, KV 551; Ensemble Resonanz, Leitung: Riccardo Minasi Hélène Montgeroult: Thème Varié dans le genre moderne; Edna Stern, Klavier Franz Ries: La Capricciosa für Violine und Klavier; Vilde Frang, Violine; José Gallardo, Klavier Robert Schumann: 5 Stücke im Volkston, op. 102; Nicolas Altstaedt, Violoncello; José Gallardo, Klavier Traditional: Vi elsker vort land, Lied, bearbeitet für Singstimme und Instrumentalensemble; Sophie Eder; Quadriga Consort, Leitung: Nikolaus Newerkla Wilhelm Peterson-Berger: Romans d-Moll; Ulf Wallin, Violine; Norrköping Symphony Orchestra, Leitung: Michail Jurowski Georg Philipp Telemann: Quartett G-Dur, Nr. 2 aus der "Tafelmusik, Teil I"; Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel Dorothy Howell: Konzert d-Moll; Danny Driver, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Rebecca Miller

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Philipp René Quiring Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

24. Januar 1712 - Der Geburtstag Friedrichs des Großen, König von Preußen Von Marko Rösseler Er schreibt: "Es ist eine verbrecherische Raubgier, etwas zu erobern, worauf man keinen Anspruch hat." Und trotzdem hat er sein Land in einen verheerenden Angriffskrieg gestürzt und damit Preußen an den Rand des Untergangs und zehntausende Soldaten in den Tod getrieben. Er schafft die Folter ab, führt stattdessen Schulpflicht, Presse- und Religionsfreiheit ein und schreibt, dass jeder in Preußen "nach seiner Façon selig werden" solle. Aber all das gilt nur, solang die Untertanen gehorchen. Denn Friedrich ist ein aufgeklärter und doch absolutistischer Herrscher - ein Mann voller Widersprüche: 46 Jahre lang wird er regieren und eine kleine, zerrissene Herrschaft in die Großmacht Preußen verwandeln und sich selbst in Friedrich den Großen. Als "alter Fritz" ist er bis heute in lebendiger Erinnerung, steht für "preußische Tugenden" - von a wie arbeitsam bis z wie zäh. Doch jung war er auch einmal. Und damals war er ein Rebell.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Annette Hager Aktuelles aus der Kultur Darin: 19:00 WDR aktuell

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Kirsten Betke Forum Alte Musik Köln - Mister Burneys Reisen Die Sopranistin Tehila Nini Goldstein und das Ensemble "Les Voyageurs" laden zu einer musikalischen Erkundungsreise nach Tagebüchern des englischen Musikschriftstellers Charles Burney ein. "Wenn die Kritiker ruhig sind, so ist das nicht ein Beweis von der Vollkommenheit und dem richtigen Geschmacke der Zeiten, sondern von ihrer Dummheit." So zitiert Charles Burney den berühmten Philosophen Voltaire, dem er persönlich in Genf begegnet ist. Ein paar Monate davor, im Sommer 1770, hatte sich Burney von seiner englischen Heimat aus aufgemacht, um sich einen Eindruck von den vielen musikalischen Strömungen auf dem Kontinent zu machen. Ausgestattet mit zahlreichen Empfehlungsschreiben reist er von Paris über Genf nach Italien, und sammelt musikalische Eindrücke in der Oper, der Kirche, in Konzertveranstaltungen und bei privaten Unterhaltungsabenden. Voltaire wird ihn kaum für dumm gehalten haben. Denn was Burney hört, ordnet er meinungsstark ein, beschreibt, lobt, kritisiert, lässt sich begeistern und veröffentlicht die Erkenntnisse dieser ersten Musikreise in seinem Buch "The Present State of Music in France and Italy". Das junge Ensemble "Les Voyageurs" präsentiert gemeinsam mit der Sopranistin Tehila Nini Goldstein einen faszinierenden Einblick in Burneys Reiseeindrücke - und in die Musikwelt Europas zwischen Barock und Klassik. Charles Burney: Pastora's Come with Myrtle Crowned Giuseppe Sammartini: Saturnia, Wife of Thundering Jove Pierre Danican Philidor: Fugue und Rondeau aus der Suite D-Dur, op. 1,3 für 2 Sopraninstrumente Michel Richard de Lalande: Tu ad liberandum, aus "Te Deum" Claude-Bénigne Balbastre: Allegro moderato aus der Sonate, op. 3,3 für Cembalo Joseph-Nicolas-Pancrace Royer: Dieu des Amants fidèles, aus "Zaïde", Ballet heroïque / La Zaïde, aus "Pièces de Clavecin", Premier Livre Jean-Philippe Rameau: Tristes Apprêts, aus der Oper "Castor et Pollux" Luigi Boccherini: Allegro assai aus der Sonate D-Dur, op. 5,4 für Cembalo/Fortepiano und obligate Violine André-Ernest-Modeste Grétry: Je crains de lui parler la nuit, aus "Richard Coeur de Lion", Opéra-Comique Jean-Marie Leclair: Chaconne aus "Première Récréation de Musique", op. 6 für 2 Violinen und Bass continuo Johann Christian Bach: The Broom of Cowdenknowes, Schottisches Volkslied in der Bearbeitung für Sopran und Instrumente Florian Leopold Gassmann: Fuge Nr. 12 d-Moll für 2 Violinen und Basso continuo Tommaso Traetta: Ombra cara amorosa, aus der Oper "Antigona" Antonio Vandini: Sonate a-Moll für Violoncello und Basso continuo Georg Friedrich Händel: O qualis de coelo sonus, Kantate für Sopran, 2 Violinen und Basso continuo Tehila Nini Goldstein, Sopran; Les Voyageurs Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz

Mit Karsten Mützelfeldt Giant Steps in Jazz

23.00 Uhr
WDR aktuell

23.03 Uhr
WDR 3 open: World

Mit Antje Hollunder

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.03 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme von: Bayerischer Rundfunk Isaac Albéniz: Suite española Nr. 1, op. 47; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Rafael Frühbeck de Burgos Carl Philipp Emanuel Bach: Violoncellokonzert a-Moll; Hans-Jacob Eschenburg; Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach, Leitung: Hartmut Haenchen Modest Mussorgskij: Eine Nacht auf dem kahlen Berge; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Ogan Durjan Georg Friedrich Händel: 1. Akt aus "Solomon"; Susan Gritton, Sopran; Sarah Connolly, Alt; Mark Padmore, Tenor; David Wilson-Johnson, Bass; RIAS Kammerchor; Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung: Daniel Reuss ab 02:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie G-Dur, KV 199; Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner Franz Schubert: Sonate A-Dur, D 664; Michael Korstick, Klavier Edward Elgar: Falstaff, Sinfonische Studie c-Moll, op. 68; City of Birmingham Symphony Orchestra, Leitung: Simon Rattle Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 17,3; Angeles String Quartet Walter Braunfels: Divertimento, op. 42; Orchester der Staatsoperette Dresden, Leitung: Ernst Theis ab 04:03: Nikolaus von Reznicek: Ouvertüre zu "Donna Diana"; Wiener Philharmoniker, Leitung: Willi Boskovsky Ludwig van Beethoven: 14 Variationen Es-Dur, op. 44; Trio Wanderer Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll, op. 18; Dong-Hyek Lim; BBC Symphony Orchestra, Leitung: Alexander Vedernikov ab 05:03: Antonio Vivaldi: Violinkonzert f-Moll "L'Inverno"; Janine Jansen, Candida Thompson und Henk Rubingh, Violine; Julian Rachlin, Viola; Maarten Jansen, Violoncello; Stacey Watton, Kontrabass; Elizabeth Kenny, Theorbe; Jan Jansen, Truhenorgel Jean Sibelius: Der Schwan von Tuonela, op. 22,2; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Paavo Berglund Antonio Caldara: Triosonate e-Moll, op. 1,5; Amandine Beyer und Leila Schayegh, Violine; Jonathan Pesek, Violoncello; Jörg-Andreas Bötticher, Cembalo und Orgel; Matthias Spaeter, Erzlaute Domenico Cimarosa: Oboenkonzert B-Dur; Christoph Hartmann; Ensemble Berlin Bohuslav Martinu: Variationen über ein slowakisches Thema; Sonia Wieder-Atherton, Violoncello; Sinfonia Varsovia, Leitung: Christophe Mangou Wolfgang Amadeus Mozart: Presto aus der Sinfonie C-Dur, KV 425; Mozarteum Orchester Salzburg, Leitung: Ivor Bolton Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell