Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Hörspiel

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Pastorin Sabine Steinwender-Schnitzius, Wuppertal Choral

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Wolfgang Sandberger Max Reger: Scherzino; Marie-Luise Neunecker, Horn; Bamberger Symphoniker, Leitung: Horst Stein Johann Sebastian Bach: Partita Nr. 3 a-Moll, BWV 827; András Schiff, Klavier Nikolai Kapustin: Burlesque, op. 97; Christine Rauh, Violoncello; Benyamin Nuss, Klavier Richard Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche, op. 28, nach alter Schelmenweise in Rondeauform; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Kristiina Poska Johannes Brahms: Intermezzo A-Dur, aus "6 Stücke", op. 118; Andreas Ottensamer, Klarinette; Yuja Wang, Klavier Carl Nielsen: Praeludium und Rondo aus dem Konzert, op. 33; Vilde Frang, Violine; Danish Radio Symphony Orchestra, Leitung: Eivind Gullberg Jensen Edvard Grieg: Solvejgs Lied, aus "Peer Gynt", op. 23, Musik zum Schauspiel von Henrik Ibsen; Daarler Vocal Consort Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur, KV 545, in der Bearbeitung für 2 Klaviere; Elisabeth Leonskaja und Swjatoslaw Richter Richard Wagner: Gebet des Rienzi "Allmächt'ger Vater, blick herab", aus "Rienzi, der letzte der Tribunen"; Maximilian Schmitt, Tenor; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Patrick Lange Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert Nr. 1 g-Moll, op. 25; Jan Lisiecki, Klavier; Orpheus Chamber Orchestra Francesco Santoliquido: I canti della sera; Joyce DiDonato, Mezzosopran; Antonio Pappano, Klavier

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Nicolas Tribes Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Nicolas Tribes

14.45 Uhr
WDR 3 Jüdisches Leben

Zum jüdischen Laubhüttenfest Sukkot

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Nele Freudenberger Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

20. September 1946 - Erstes Internationales Filmfestival in Cannes beginnt Von Detlef Wulke Wenn millionenteure Jachten an der Côte d'Azur ankern, spärlich bekleidete Möchtegernberühmtheiten über die Promenade de la Croisette schlendern und 30.000 Leute aus der Filmbranche in dem einstigen Fischerdorf auftauchen, dann beginnen die Filmfestspiele von Cannes. Gegründet wurde das Festival von dem französischen Bildungs- und Kulturminister Jean Zay. Das erste Filmfest sollte 1939 stattfinden. Als Eröffnungsfilm lief DER GLÖCKNER VON NOTRE-DAME. Es war der 1. September. Adolf Hitler befahl den Überfall auf Polen. Der Zweite Weltkrieg brach aus und verhinderte das Festival. Sieben Jahre später begannen dann die Filmfestspiele in Cannes. Die besten Filme wurden zunächst mit dem "Grand Prix" ausgezeichnet und ab 1955 mit der "Goldenen Palme". Zu den Gewinnern gehören Filme wie: DER DRITTE MANN, LOHN DER ANGST, DER LEOPARD, MASH, KAGEMUSHA und PARIS, TEXAS. 1948 und 1950 fiel das Festival wegen Finanzierungsschwierigkeiten aus. 2020 konnte es wegen der Covid-19-Pandemie nicht in seiner gewohnten Form stattfinden.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Guter Rat - Ringen um das Grundgesetz (1/8) Aus den Protokollen des Parlamentarischen Rates 1948-49 Von Frank Witzel Wie die Verfassung entstand Bearbeitung: Benjamin Quabeck und Philip Stegers Teil 1: "Die Würde des Menschen ist unantastbar" Theodor Heuss (FDP): Artus-Maria Matthiessen Carlo Schmid (SPD): Bernhard Schütz Friederike Nadig (SPD): Martina Gedeck Ludwig Bergsträsser (SPD): Wolf-Dietrich Sprenger Fritz Eberhard (SPD): Ralf Drexler Georg-August Zinn (SPD): Oliver Reinhard Adolf Süsterhenn (CDU): René Heinersdorff Hermann von Mangoldt (CDU): Thomas Loibl Helene Weber (CDU): Petra Welteroth Anton Pfeiffer (CSU): Stefan Viering Josef Schrage: Felix Vörtler Sprecher: Kilian Land Stimmen: Regine Vergeen, Yvon Jansen, Janina Sachau und Frauke Poolman Regie: Thomas Leutzbach Produktion: WDR/DLF/BR 2019

19.35 Uhr
WDR 3 Foyer

Einstimmung auf das WDR 3 Konzert Das "WDR 3 Foyer" weckt die Vorfreude auf das anschließende Konzert. Unsere Konzertmoderatoren sind bereits vor Ort, plaudern mit Künstlern oder Konzertbesuchern und präsentieren eine interessante und abwechslungsreiche Musikauswahl.

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Johannes Zink Forum Alte Musik Köln "Jenseits des Todes" - durch Dantes "Divina Commedia" inspirierte Musik Stefano Bernardi: Dies irae, aus "Missa pro defunctis" Visioni Infernali - Höllenvisionen Luzzasco Luzzaschi: Quivi sospiri, aus "Secondo libro de Madrigali a cinque voci" Jacques Arcadelt: Ver Infern'è'l mio petto, aus "Il primo libro di madrigali d'Arcadelt à quattro voci" Philippe Verdelot: Altro non è'l mio amor che'l proprio inferno, aus "Le dotte et eccellente compositioni dei madrigali di Verdelot a cinque voci" Giovanni Battista Mosto: Quivi sospiri, aus "Il primo libro de Madrigali a cinque voci" Girolamo Frescobaldi: Recercar cromatico, aus "Fiori musicali di diverse compositioni" Miserere mei, Deus - Erbarme dich meiner, Herr Carlo Gesualdo: Laboravi in gemitu meo / Peccantem me quotidie, aus "Sacrarum cantionum liber primus" Luca Marenzio: Padre del Cielo / Vergine gloriosa e lieta, aus "Madrigali spirituali a cinque voci, libro primo" Girolamo Frescobaldi: Recercar terzo, aus "Recercari, et canzoni franzese, libro primo" Le Celesti Armonie - Die himmlischen Harmonien Claudio Merulo: Vergine Madre, figlia del tuo figlio, aus "Il secondo libro de madrigali a cinque voci" Asprilio Pacelli: In caelestibus regnis, aus "Promptuarium musicum pars tertia" Claudio Monteverdi: Regina caeli, à 3, aus "Salve Regine del Sig. Claudio Monteverde" / Sanctus, aus "Missa ,In illo tempore' senis vocibus" Stefano Bernardi: Libera me Domine, aus "Missa pro defunctis" Aki Noda, Orgel; Voces Suaves Aufnahme aus St. Maria im Kapitol

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.03 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme von: Bayerischer Rundfunk Antonín Dvorák: 5 Bagatellen, op. 47; Scharoun Ensemble Berlin Richard Wagner: Vorspiel und Isoldes Liebestod, aus "Tristan und Isolde"; Waltraud Meier, Mezzosopran; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Kent Nagano Joseph Rheinberger: Oktett Es-Dur, op. 139; Mitglieder des Radio-Symphonie-Orchesters Berlin Konstanty Gorski: Fantasie f-Moll; Marek Pilch, Orgel Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur, op. 35; Kristóf Baráti; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Jirí Belohlávek ab 02:03: Dmitrij Kabalewskij: Klavierkonzert C-Dur, op. 99; Michael Korstick; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Alun Francis Franz Krommer: Partita F-Dur, op. 83; Fruzsina Hara, Trompete; Amphion Bläseroktett Max von Schillings: 2 sinfonische Fantasien, op. 6; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Stefan Soltesz Bernard Herrmann: Souvenirs de voyage; Julian Bliss, Klarinette; Tippett Quartet Pierre Rode: Violinkonzert D-Dur, op. 7; Friedemann Eichhorn; Philharmonisches Orchester Jena, Leitung: Nicolás Pasquet ab 04:03: Berthold Goldschmidt: Rondeau; Chantal Juillet, Violine; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Berthold Goldschmidt Joseph Haydn: Streichquartett Nr. 1 E-Dur, op. 17; Angeles String Quartet Johann Bernhard Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-Moll; Freiburger Barockorchester, Leitung: Thomas Hengelbrock ab 05:03: Carl Stamitz: Partita Nr. 4; Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin Georg Friedrich Händel: Concerto grosso B-Dur, op. 3,2; Christian Moreaux und Jean-Philippe Thiebaut, Oboe; Alice Pierot und Nicolas Mazzoleni, Violine; Marion Middenway, Violoncello; Les Musiciens du Louvre, Leitung: Marc Minkowski Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro vivace aus dem Konzert Nr. 1 E-Dur; Klavierduo Genova und Dimitrov; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Ulf Schirmer Evaristo Felice dall'Abaco: Konzert Nr. 3 e-Moll, op. 5; Concerto Köln John Williams: Dartmoor, 1912, aus "War Horse"; Heather Clark, Flöte; Recording Arts Orchestra of Los Angeles, Leitung: John Williams Hector Berlioz: Marche hongroise, aus "La Damnation de Faust"; Radio-Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Ferenc Fricsay Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell