Radioprogramm

SRF 2 Kultur

Jetzt läuft

Neue Musik im Konzert

06.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

06.30 Uhr
HeuteMorgen

Die wichtigsten Nachrichten und Hintergründe zu den Ereignissen der vergangenen Nacht und des kommenden Tages.

06.54 Uhr
100 Sekunden Wissen

Ein Name, ein Begriff: das Hörlexikon von Radio SRF 2 Kultur.

07.00 Uhr
Kultur-Nachrichten

07.06 Uhr
Kultur-Aktualität

07.30 Uhr
HeuteMorgen

Die wichtigsten Nachrichten und Hintergründe zu den Ereignissen der vergangenen Nacht und des kommenden Tages.

07.52 Uhr
Kultur-Aktualität

08.00 Uhr
Kultur-Nachrichten

08.06 Uhr
Blick in die Feuilletons

Der tägliche Blick in den Kulturteil der Zeitungen. Mit Katharina Rupp 17 Jahre lang hat Katharina Rupp das Schauspiel am Theater Biel Solothurn geleitet. Nun ist Schluss. Für ihre letzte Inszenierung hatte die Regisseurin den «Cyrano» von Edmond Rostand ausgewählt. Aufs Spielzeitende im Juni ist Katharina Rupp nun zurückgetreten. Wie blickt sie zurück auf Ihre Zeit am einzigen Schweizer Stadttheater mit zwei Standorten? Wo lagen die Herausforderungen, welche Erfolge und welche Niederlagen prägten ihre Direktion? Und was macht die Regisseurin jetzt? Darüber spricht Katharina Rupp als Gast bei SRF2 Kultur.

08.30 Uhr
HeuteMorgen

Die wichtigsten Nachrichten und Hintergründe zu den Ereignissen der vergangenen Nacht und des kommenden Tages.

09.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

09.05 Uhr
Künste im Gespräch

«Künste im Gespräch» nimmt aktuelle Ereignisse, Publikationen und Veranstaltungen im Kulturbereich auf und ordnet sie kritisch ein. Avignon im Zeichen des Widerstandes und Musikerin Suzanne Vega Das Festival von Avignon versteht sich als engagiertes und volksnahes Theater. Wie positioniert sich das Festival angesichts der politischen Verwerfungen in Frankreich? Und die Singer-Songwriterin Suzanne Vega schildert in ihren Songs reale Geschichten, mit einem Herz fürs Abgründige.Das Rassemblement National ist nicht durchmarschiert, aber die extreme Rechte ist erstarkt und hat mehr Abgeordnete in Paris als zuvor. Was ist die Verantwortung der Kunst? Wie positioniert sich ein Festival wie das von Avignon, das vor der Wahl mit der «Nuit d'Avignon» mobilisiert hat, einer langen Nacht des Widerstands? Vega will reale Geschichten erzählen. Aktuell etwa über die Rattenplage im Post-Covid-New York. Auch ihre Hits «Luka» und «Toms Diner» schildern Geschichten aus ihrem direkten Umfeld. Zu ihrem 65. Geburtstag kommt sie nach Europa.

10.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

10.20 Uhr
100 Sekunden Wissen

Ein Name, ein Begriff: das Hörlexikon von Radio SRF 2 Kultur.

11.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

11.20 Uhr
Veranstaltungstipp

Wo findet welcher Anlass statt?

11.40 Uhr
Tageschronik

Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren.

12.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

12.04 Uhr
Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.

12.30 Uhr
Rendez-vous

Jeden Mittag die wichtigsten Nachrichten, Hintergründe und Analysen zu den aktuellen Ereignissen.

13.00 Uhr
Klassiktelefon

Ihr Wunsch sei uns Befehl: Radio SRF 2 Kultur spielt, was Sie sich wünschen.

13.45 Uhr
Concerto

Konzertatmosphäre in Ihren eigenen vier Wänden: mit Kammer-, Klavier-, Orchestermusik aus Barock, Klassik und Romantik. Musik aus England von Locke, Hook und Clarke CD: Matthew Locke: The Little Consort | Fretwork | Label: Signum Records 2024Matthew Locke: Suite Nr. 1 g-Moll (aus The Little Consort) Fretwork Sergio Bucheli, Erzlaute Sergio Bucheli, Theorbe Silas Wollston, Cembalo William Williams: Triosonate Nr. 6 F-Dur «in imitation of birds» Barbara Heindlmeier, Blockflöte Ensemble La Ninfea Ltg: Barbara Heindlmeier Matthew Locke: Suite Nr. 9 B-Dur (aus The Little Consort) Fretwork Sergio Bucheli, Erzlaute Sergio Bucheli, Theorbe Silas Wollston, Cembalo James Hook: Konzert für Klarinette und Orchester, Es-dur Colin Lawson, Klarinette The Parley of Instruments Ltg: Peter Holman Rebecca Clarke: Bratschensonate Timothy Ridout, Viola James Baillieu, Klavier - - Musik 15-16 Uhr: Reinhard Keiser: Croesus. Singspiel in 3 Akten Ouvertüre Akademie für Alte Musik Berlin Ltg: René Jacobs Ludwig van Beethoven: Polonaise C-Dur op. 89 Gérard Wyss, Klavier Luigi Boccherini: Gitarrenquintett D-Dur Gérard 448 «Fandango» 2. Allegro maestoso Cuarteto Casals Carles Trepat, Gitarre Georg Philipp Telemann: Konzert für 2 Trompeten und Orchester D-Dur 5 Sätze Hannes Rux, Trompete Almut Rux, Trompete La Stagione Frankfurt Ltg: Michael Schneider Edvard Grieg: Lyrische Stücke für Klavier. Heft 8 op. 65 6. Hochzeitstag auf Troldhaugen Danae Dörken, Klavier Hector Berlioz: La Captive. Orientale op. 12 Véronique Gens, Sopran Orchestre de l'Opéra de Lyon Ltg: Louis Langrée Rubin Goldmark: Klaviertrio d-Moll op. 1 3. Scherzo (Vivace) Hyperion-Trio Camille Saint-Saëns: Konzertstück für Horn und Orchester op. 94 Markus Maskuniitty, Horn Königlich Philharmonisches Orchester Stockholm Ltg: Sakari Oramo

16.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

16.30 Uhr
Kultur-Nachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

17.08 Uhr
Kultur-Aktualität

17.16 Uhr
Kultur-Aktualität

17.30 Uhr
Kultur-Nachrichten

18.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

18.30 Uhr
Künste im Gespräch

«Künste im Gespräch» nimmt aktuelle Ereignisse, Publikationen und Veranstaltungen im Kulturbereich auf und ordnet sie kritisch ein. Avignon im Zeichen des Widerstandes und Musikerin Suzanne Vega Das Festival von Avignon versteht sich als engagiertes und volksnahes Theater. Wie positioniert sich das Festival angesichts der politischen Verwerfungen in Frankreich? Und die Singer-Songwriterin Suzanne Vega schildert in ihren Songs reale Geschichten, mit einem Herz fürs Abgründige.Das Rassemblement National ist nicht durchmarschiert, aber die extreme Rechte ist erstarkt und hat mehr Abgeordnete in Paris als zuvor. Was ist die Verantwortung der Kunst? Wie positioniert sich ein Festival wie das von Avignon, das vor der Wahl mit der «Nuit d'Avignon» mobilisiert hat, einer langen Nacht des Widerstands? Vega will reale Geschichten erzählen. Aktuell etwa über die Rattenplage im Post-Covid-New York. Auch ihre Hits «Luka» und «Toms Diner» schildern Geschichten aus ihrem direkten Umfeld. Zu ihrem 65. Geburtstag kommt sie nach Europa.

19.00 Uhr
Echo der Zeit

Täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.

20.00 Uhr
Im Konzertsaal

Der Termin für Anspruchsvolle: Radio SRF 2 Kultur entführt Sie in die Konzertsäle der Welt. Poetisch, mit Energie. Das neue Violinkonzert von Chaya Czernowin «Moths of Hunger and Awe» ist der Titel des neuen Konzertes, das die Komponistin Chaya Czernowin für den in Zürich lebenden Geiger Ilya Gringolts geschrieben hat. Was haben Motten, Hunger und Ehrfurcht mit dieser Musik zu tun?Erstmals: Musik ist Poesie. Das sagt die Komponistin auf diese Frage, und also ist auch der Titel eines Stücks Poesie. Und weiter: Dass sich nicht genau erfassen lässt, was diese Musik ist. Ausser man erlebt und verdaut sie. Genauso wie der Mensch, also Chaya Czernowin, das erlebt und verdaut hat, was VOR dieser Musik war: Nämlich unser aktuelles Leben. Konkret sagt sie zum Schaffensprozess: «Wir erleben, träumen, vergegenwärtigen und wir verdauen. Wir machen unsere Arbeit, weil wir müssen und was am Ende herauskommt, kann etwas sein, das völlig unverbunden aussieht, aber die Wurzeln sind natürlich unsere Existenz. Unsere Existenz ist nicht unangetastet. Und unsere persönliche Existenz ist stark beeinflusst von der Realität, in der wir leben.» Eine Realität, die in dieser Zeit schwierig und komplex ist, voller Konflikte in der Welt. Und die Musik, die heute entsteht, kapselt sich nicht davon ab. Im Gegenteil: Sie integriert sich und vielleicht ja auch eine Spur weit uns selbst beim Zuhören. Richard Wagner: Siegfried-Idyll E-Dur WWV 103 Chaya Czernowin: Moths of Hunger and Awe. Konzert für Violine und Streichorchester (2023) Wolfgang Amadé Mozart: Serenade Nr. 10 B-Dur KV 361 «Gran Partita» Musikkollegium Winterthur Matthias Pintscher, Leitung Ilya Gringolts, Violine Konzert vom 29. Mai 2024, Stadthaus Winterthur Das Konzert steht bis 60 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

22.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

22.05 Uhr
Notturno

Eine grosse Nachtmusik für all jene, die nachts noch Lust auf Klassik haben. Werke

00.00 Uhr
Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Uhr.

00.06 Uhr
Notturno

Eine grosse Nachtmusik für all jene, die nachts noch Lust auf Klassik haben. Werke