Radioprogramm

NDR kultur

Jetzt läuft

Klassikboulevard

06.00 Uhr
Klassisch in den Tag mit Philipp Schmid

Aktuelles aus der Kultur und viel Musik Starten Sie klassisch in den Tag! Dazu gehören natürlich auch Nachrichten, Aktuelles aus Kultur und Gesellschaft, Berichte über die neuesten Theaterinszenierungen und Kinopremieren und die Morgenandacht. Stündlich Nachrichten und Wetter 07:50 - 07:53 Uhr Morgenandacht Anja Stadtland, Pastorin in Flensburg 08:03 - 08:06 Uhr Kultur Aktuell

08.30 Uhr
Am Morgen vorgelesen

Karosh Taha: "Wege aus der Gegenwart" Raketenstart in die Vergangenheit Eine Erzählung exklusiv für die ARD Kulturprogramme WDR 2020 Karosh Taha wurde 1987 im Nordirak geboren, aufgewachsen ist sie in einer Hochhaussiedlung im Ruhrgebiet. Nach den Verbindungen zwischen diesen Lebenswelten forscht sie in ihrer Literatur - poetisch, mit dem Blick für die andere Seite und einem feinen Gespür für Komik. In ihren Romanen sucht eine junge Generation ihren Weg, hin- und hergerissen zwischen den Erwartungen ihrer Community und den eigenen Lebensentwürfen. In ihrer Erzählung für das ARD Radiofestival wird der Livestream einer Weltraummission zur Erinnerungsreise in die Vergangenheit. Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autorinnen und Autoren gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD Radiofestival zu schreiben. Am Morgen vorgelesen

09.00 Uhr
Matinee

Mit Philipp Cavert Das große Musikmagazin mit Werken aus Barock, Klassik und Romantik. Unterhaltsam präsentiert und ergänzt durch aktuelle Beiträge, Veranstaltungstipps aus dem Sendegebiet und Hintergründe aus der Welt der Musik. Stündlich Nachrichten und Wetter 09:40 - 09:43 Uhr Kultur im Norden 10:40 - 10:43 Uhr Lauter Lyrik 12:03 - 12:06 Uhr Kultur Aktuell 12:40 - 12:43 Uhr Neue Bücher

13.00 Uhr
NDR Kultur à la carte

Studiogast: Siggi Loch 13:00 - 13:03 Uhr Nachrichten, Wetter NDR Kultur à la carte

14.00 Uhr
Klassisch unterwegs

Mit Petra Rieß Mit der schönsten Musik aus Barock, Klassik und Romantik. Wir berichten für Sie über die wichtigsten aktuellen Kulturereignisse. Stündlich Nachrichten und Wetter 15:20 - 15:23 Uhr Neue CDs / Neue Hörbücher 16:40 - 16:43 Uhr Kultur im Norden 17:03 - 17:06 Uhr Kultur Aktuell

19.00 Uhr
Journal

Mit Alexandra Friedrich Das Journal informiert innerhalb einer knappen halben Stunde umfassend über das aktuelle Kulturgeschehen, setzt Schwerpunkte und spürt kulturpolitische und künstlerische Trends auf. 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter

19.30 Uhr
Musica

Eine halbe Stunde klassische Musik mit ausgesuchtem Schwerpunkt Jean Sibelius: Pelleas und Melisande, Suite op. 46 Estnisches Staatliches Symphonieorchester Ltg.: Paavo Järvi

20.00 Uhr
ARD Radiofestival 2020

Beethoven-Marathon (3/5) Beethoven-Marathon: Mit den ARD-Orchestern und-Chören durch alle Sinfonien und Konzerte Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58 Maria João Pires, Klavier hr-Sinfonieorchester / Ltg.: Herbert Blomstedt Aufzeichnung des HR vom 30. November 2012 im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern / Ltg.: Pietari Inkinen Aufzeichnung des SR vom 10. September 2017 in der Congresshalle Saarbrücken Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 WDR Sinfonieorchester / Ltg.: Jukka-Pekka Saraste Aufzeichnung des WDR vom 17. November 2017 in der Kölner Philharmonie 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2020

22.30 Uhr
ARD Radiofestival 2020

Die Filmeditorin Monika Schindler befragt von Gregor Papsch "Film ist mein Leben, und wenn ich arbeite, empfinde ich Glück", sagt Monika Schindler, wenn sie von ihrer Arbeit als Filmeditorin erzählt. Weit mehr als hundert Spielfilme und Dokumentationen hat die 82-jährige gebürtige Berlinerin in ihrem langen Arbeitsleben montiert - seit 1961 zuerst bei der DEFA, wo sie mit Regisseuren wie Roland Gräf, Herrmann Zschoche oder Günter Reisch zusammenarbeitete. 2017 hat Monika Schindler als erste Filmeditorin überhaupt den Deutschen Filmpreis für ihr Lebenswerk erhalten. Das Gespräch steht anschließend unter www.ardradiofestival.de zum Download zur Verfügung. ARD Radiofestival 2020

23.00 Uhr
ARD Radiofestival 2020

Karosh Taha: "Wege aus der Gegenwart" - Raketenstart in die Vergangenheit Raketenstart in die Vergangenheit Eine Erzählung exklusiv für die ARD Kulturprogramme WDR 2020 Karosh Taha wurde 1987 im Nordirak geboren, aufgewachsen ist sie in einer Hochhaussiedlung im Ruhrgebiet. Nach den Verbindungen zwischen diesen Lebenswelten forscht sie in ihrer Literatur - poetisch, mit dem Blick für die andere Seite und einem feinen Gespür für Komik. In ihren Romanen sucht eine junge Generation ihren Weg, hin- und hergerissen zwischen den Erwartungen ihrer Community und den eigenen Lebensentwürfen. In ihrer Erzählung für das ARD Radiofestival wird der Livestream einer Weltraummission zur Erinnerungsreise in die Vergangenheit. Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autorinnen und Autoren gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD Radiofestival zu schreiben. 23:00 - 23:03 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2020

23.30 Uhr
ARD Radiofestival 2020

Brennen! Das Duo Rdeca Raketa bei den Donaueschinger Musiktagen 2019 Das Duo Rdeca Raketa bei den Donaueschinger Musiktagen 2019 Mit Nina Polaschegg Aufnahme SWR ARD Radiofestival 2020

00.00 Uhr
ARD Nachtkonzert

Klassik für alle Nachtschwärmer Übernahme vom BR 00:00 - 00:05 Uhr Nachrichten, Wetter 00:05 - 02:00 Uhr bis 2 Uhr Frédéric Chopin: Krakowiak, Rondo, op. 14 (Jan Lisiecki, Klavier; NDR Elbphilharmonie Orchester: Krzysztof Urbanski); Ignacy Jan Paderewski: Variationen und Fuge es-Moll über ein eigenes Thema, op. 23 (Ewa Kupiec, Klavier); Gustav Mahler: Fünf Rückert-Lieder (Anne Sofie von Otter, Mezzosopran; NDR Elbphilharmonie Orchester: John Eliot Gardiner); Vincent d'Indy: Klavierquartett a-Moll, op. 7 (Caroline Weichert, Klavier; Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchester); Friedrich Ernst Fesca: Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 10 (NDR Radiophilharmonie: Frank Beermann) 02:00 - 02:03 Uhr Nachrichten, Wetter 02:03 - 04:00 Uhr bis 4 Uhr Camille Saint-Saëns: "La jeunesse d'Hercule", op. 50 (Wiener Symphoniker: Georges Prêtre); Ludwig van Beethoven: Klaviertrio Es-Dur, op. 70, Nr. 2 (Trio Wanderer); George Enescu: Suite D-Dur, op. 27 - "Villageoise" (Marios Argiros, Oboe; BBC Philharmonic: Gennadij Roschdestwenskij); Federico Mompou: Variationen über ein Thema von Chopin (Daniil Trifonov, Klavier); Maurice Ravel: "Valses nobles et sentimentales" (Tonhalle-Orchester Zürich: Lionel Bringuier) 04:00 - 04:03 Uhr Nachrichten, Wetter 04:03 - 05:00 Uhr bis 5 Uhr Ralph Vaughan Williams: "Sir John in Love", Fantasia on Greensleeves (Orchestra della Svizzera Italiana: Howard Griffiths); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Es-Dur, op. 44, Nr. 3 (Talich Quartett); Johann Christian Bach: Sinfonia concertante C-Dur, C43 (The Hanover Band: Anthony Halstead) 05:00 - 05:03 Uhr Nachrichten, Wetter 05:03 - 06:00 Uhr bis 6 Uhr J. Brahms: Aus "Ungarische Tänze", WoO 1 (Martin Fröst, Klarinette; Australian Chamber Orchestra: Richard Tognetti); C. H. Förster: Hornkonzert Es-Dur (Alec Frank-Gemmill, Horn; Björn Gäfvert, Cembalo; Schwedisches Kammerorchester Örebro: Nicholas McGegan); F. Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett D-Dur, Presto con brio, op. 44, Nr. 1 (Gewandhaus-Quartett); G. B. Sammartini: Sinfonie Nr. 13 G-Dur (Ensemble 415: Chiara Banchini); M. Ravel: "Miroirs", Alborada del gracioso; C. Czerny: Symphonie Nr. 6 g-Moll, Finale (SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Grzegorz Nowak)