Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Das ARD-Nachtkonzert (II)

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur, Allegretto, KV 521 (Güher und Süher Pekinel, Klavier); Charles Gounod: "Faust", Konzertwalzer (Münchner Rundfunkorchester: Marcello Viotti); Wilhelm Friedemann Bach: Konzert Es-Dur, Vivace (Michael Behringer, Robert Hill, Cembalo; Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz); Camille Saint-Saëns: Scherzo, op. 87 (Lilya Zilberstein, Akane Sakai, Klavier); Georg Philipp Telemann: Konzert e-Moll (Zürcher Barockorchester: Renate Steinmann); Johann Strauß: "Wo die Zitronen blühen", op. 364 (Wiener Philharmoniker: Willi Boskovsky)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
BR-KLASSIK - Auftakt

BR Franken Franz Schubert: Symphonie Nr. 5 B-Dur, Menuetto (Orchestra of the Age of Enlightenment: Charles Mackerras); Agustín Barrios: "Chôro da saudade" (Siegbert Remberger, Gitarre); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie Nr. 8 D-Dur, Allegro molto (Orpheus Chamber Orchestra); Johannes Brahms: Sonate Es-Dur, Allegro amabile, op. 120, Nr. 2 (Sharon Kam, Klarinette; Martin Helmchen, Klavier); Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur, Allegro, BWV 1050 (Jaime Martin, Flöte; Daniel Hope, Violine; Kristian Bezuidenhout, Cembalo; Chamber Orchestra of Europe); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 90 C-Dur, Allegro assai (Berliner Philharmoniker: Simon Rattle); Joseph Rheinberger: Nonett, Menuetto (Zoltán Gyöngyössy, Flöte; Ica Csizmadia, Oboe; Csaba Klenyán, Klarinette; György Lakatos, Fagott; Gábor Bizják, Horn; Péter Somogyi, Violine; Márta Melis, Viola; Marcell Vámos, Violoncello; István Lukácsházi, Kontrabass); Albert William Ketèlbey: "In the Moonlight" (Philharmonia Orchestra: John Lanchbery) 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter Joaquín Rodrigo: "Concierto de Aranjuez", Allegro con spirito (Xuefei Yang, Gitarre; Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya: Eije Oue); Ludwig van Beethoven: Streichquartett G-Dur, Allegro molto, quasi presto, op. 18, Nr. 2 (Tokyo String Quartet); Antonio Vivaldi: Konzert B-Dur, R 527 (Giuliano Carmignola, Amandine Beyer, Violine; Gli Incogniti); Joachim Raff: Symphonie Nr. 6 d-Moll, Allegro con spirito (Bamberger Symphoniker: Hans Stadlmair); Robert Schumann: Arabesque C-Dur, op. 18 (Christiane Klonz, Klavier); Peter Tschaikowsky: Suite d-Moll, Gavotte, op. 43 (Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Neville Marriner); Jacob do Bandolim: "Doce de coco" (Paquito d' Rivera, Klarinette; Yo-Yo Ma, Violoncello; Romero Lubambo, Gitarre); Carl Maria von Weber: Concertino e-Moll, Alla pollacca, op. 45 (Zbigniew Zuk, Horn; Rundfunksinfonieorchester: Michael Höltzel)

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
BR-KLASSIK - Piazza

Musik und Kultur erleben Der Klassiktreff am Wochenende 8.30 CD-Tipp 8.57 Werbung 9.00 Nachrichten, Wetter 9.30 Kulturszene 10.00 Nachrichten, Wetter 10.30 Zoom - Musikgeschichte, und was sonst geschah Ausgewählte Beiträge

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

11.05 Uhr
BR-KLASSIK - Meine Musik

Prominente Gäste und ihre Lieblingsmusik Zu Gast: Der Singphoniker Johannes Euler Moderation: Uta Sailer

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
BR-KLASSIK - Divertimento

Mit dem Münchner Rundfunkorchester George Gershwin: "Strike up the Band", Ouvertüre (Ian Sutherland); Franz Lehár: Concertino (Günther Salber, Violine; Herbert Mogg); Frederick Delius: "A village Romeo and Juliet", The Walk to the Paradise Garden (Basil Coleman); Giuseppe Verdi: "Der Troubadour", Ballettmusik (Peter Falk)

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
BR-KLASSIK - Cantabile

Zum 125. Geburtstag der Sopranistin Rosa Ponselle Gasparo Spontini: "La vestale", Gebet der Giulia aus dem 2. Akt; Giuseppe Verdi: "Otello", Lied von der Weide der Desdemona aus dem 4. Akt (Ein Orchester: Rosario Bourdon); "La forza del destino", Arie der Leonora aus dem 2. Akt (Ezio PinzaMetropolitan Opera Chorus and Orchestra New York: Giulio Setti) und Friedensarie der Leonora aus dem 4. Akt (Ein Orchester: Rosario Bourdon); "La Traviata", Cabaletta der Violetta aus dem 1. Akt (Frederick Jagel, Tenor; Metropolitan Opera Orchestra New York: Ettore Panizza); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Die Nachtigall und die Rose", op. 2, Nr. 2 (Romano Romani, Klavier); Eduardo di Capua: "Maria, Mari!" (Ein Orchester: Rosario Bourdon); Pietro Mascagni: "Cavalleria rusticana", Romanze der Santuzza (Ein Orchester: Romano Romani); Vincenzo Bellini: "Norma", Kavatine der Norma aus dem 1. Akt und Duett Adalgisa - Norma aus dem 2. Akt (Marion Telva, Alt; Metropolitan Opera Orchestra New York: Giulio Setti)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
BR-KLASSIK - Das Musik-Feature

Drei Rosen, drei Damen und ein Saxofon Die Musik der Freimaurer Von Ulrike Zöller Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr Die drei Damen und viele andere Figuren und Symbole der Zauberflöte laden in die Welt der Freimaurerei ein: Dass die beiden Logenbrüder Emanuel Schikaneder und Wolfgang Amadeus Mozart ihre Oper mit Symbolen des freiheitlichen Männerbundes gespickt haben, ist inzwischen Allgemeinwissen. Der Loge gehörten aber auch Komponisten wie Joseph Haydn, Louis Spohr und Johann Nepomuk Hummel an, ebenso wie zwei Protagonisten unseres bis heute gültigen Volksliedbegriffes: Johann Gottfried von Herder und der schottische Dichter Robert Burns, der sich selbst als "Fiddler and Poet" bezeichnete. Wie freimaurerisch sind unser deutsches Volkslied, der europäische Folk? Und wie freimaurerisch ist der amerikanische Jazz? War es programmatisch, dass bereits der Erfinder des Saxofons, Adolphe Sax, einer Loge angehörte? Viele Größen des US-Jazz waren und sind "Brüder"; die Jazzszene der 1950er und 1960er Jahre stellte fast so etwas wie eine große Loge für sich dar: Louis Armstrong, Lionel Hampton, Duke Ellington, Nat King Cole, Fats Waller oder Count Basie waren Freimaurer. Auch in der zeitgenössischen Musikszene und im Grenzgebiet zwischen zeitgenössischer Klassik und Jazz, Folk und Kabarett finden sich viele Logenbrüder, deren Denken ihre Kunst beeinflusst - auch wenn sich nicht alle Musiker öffentlich zur Freimaurerei bekennen. Schließlich ist Musik bis heute ein wesentlicher Bestandteil der Zeremonien und des freimaurerischen Alltags. Ulrike Zöller begibt sich auf Spurensuche in eine geheimnisvolle und faszinierende Musikwelt.

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
BR-KLASSIK - On stage

Junge Interpreten Mozarts Klavierwelt - der japanische Pianist Mao Fujita beim Verbier-Festival 2021

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
BR-KLASSIK - Do Re Mikro

Schnee und Eis(1/2) Die Musiksendung für Kinder Schlotter, schlotter: Wenn es so richtig kalt ist, also so richtig, richtig kalt, dann gefriert das Wasser zu Eis. Manchmal schmeckt das gut (Vanille-Eis) manchmal nicht so (Eis auf der Straße - Achtung, rutschig!). Bei uns im Studio ist es jedenfalls schön warm und gemütlich. Kalt wird es bei uns allerdings bei den Eis-Musiken, die wir euch vorstellen wollen. Zum Beispiel "Der Winter" von Antonio Vivaldi. Da hört man so richtig das Eis knistern. Die Geige macht einen eiskalten Wind und mit den Füßen wird auch gestampft! Und wer weiß, vielleicht stampft ja die eine oder der andere auch mit den Füßen, wenn sie oder er bei einem unserer Eis-Rätsel gewinnt. Mütze auf, Radio an!

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
BR-KLASSIK - Jazz und mehr

"In the Air" Musik zum Abheben von Johann Sebastian Bach, Charles Lloyd, Alexandra Lehmler, dem Duo "The Breath" und anderen Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
BR-KLASSIK - Kammermusik

Gaetano Donizetti: Streichquartett Nr. 10 g-Moll (The Revolutionary Drawing Room); Saverio Mercadante: Bläserquartett Nr. 1 (Rossini Quartet); Giuseppe Verdi: Streichquartett e-Moll (Schumann Quartett)

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
BR-KLASSIK - Konzertabend

Mit dem Münchener Kammerorchester Leitung: Paul McCreesh Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie Nr. 9 C-Dur - "Schweizer" ; Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur, KV 622 (Sharon Kam, Klarinette); Othmar Schoeck: "Sommernacht", op. 58; Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie A-Dur, KV 201 Aufnahme vom 28. Mai 2009 im Münchner Prinzregententheater

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
BR-KLASSIK - Forum Alte Musik

Graindelavoix: Björn Schmelzer "Josquin, the Undead - Laments, Deplorations and Dances of Death" Chormusik von Josquin Desprez, Nicolas Gombert, Benedictus Appenzeller und anderen

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
BR-KLASSIK - Musik der Welt

Die Balalaika Das dreieckige Weltwunder Von Sylvia Schreiber Vermutlich haben sie die Mongolen nach Russland eingeschleppt, jedenfalls gehört die Balalaika zu diesem Land wie Wodka, der Kreml und die Matrjoschka. Sie ist aus der russischen Volksmusik nicht wegzudenken (und wegzuhören)! Dabei hat sie nur drei Saiten, von denen auch noch zwei gleich gestimmt sind: A-E-E. Aber in denen stecken Teufel, Babuschki, Melancholiker und Engel. So kann die Balalaika mit ihrem hauchzarten Tremolo die Seele in Schwingungen versetzen, ihr Pizzicato klirrt wie gefrorene Regentropfen und wenn man sie anschlägt wie eine Gitarre, suggeriert sie, man wäre bei einer Gluthitze irgendwo in Südspanien. Die Balalaika ist die kleinste dreieckige Geschichtenerzählerin der Welt. Der Balalaikvirtuose Alexander Paperny kennt ihre Geheimnisse, ihre Tücken und Spezialitäten. In "Musik der Welt" geht es mit der Balalaika zu Filmhits aus den "Goldenen Zwanzigern", ins Studierzimmer von J.S. Bach und in die russische Steppe.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll, op. 16 (Lazar Berman, Klavier; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Wolf-Dieter Hauschild); Johannes Brahms: Sextett B-Dur, op. 18 (Arensky Trio); Claude Debussy: Aus "Images" (Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Hans Zender); Théodore Dubois: "Douze Pièces", Toccata G-Dur (Christian von Blohn, Orgel); Igor Strawinsky: Violinkonzert D-Dur (Liana Gourdjia, Violine; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Zsolt Nagy)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Franz Schubert: Symphonie Nr. 1 D-Dur (Kammerorchester Basel: Heinz Holliger); Wolfgang Amadeus Mozart: Acht Variationen F-Dur über das Lied "Ein Weib ist das herrlichste Ding", KV 613 (Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier); Jean Sibelius: "Pelléas und Mélisande", Bühnenmusik (Scottish Chamber Orchestra: Joseph Swensen); Joseph Haydn: Streichquartett d-Moll, op. 42 (The Angeles String Quartet); Ignaz Brüll: Klavierkonzert Nr. 2 C-Dur (Martin Roscoe, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra: Martyn Brabbins)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Robert Schumann: Sonate f-Moll, op. 14 (Bernd Glemser, Klavier); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 69 C-Dur (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood)