Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Operetten-Boulevard

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johann Nepomuk Hummel: Konzert G-Dur, op. 17, Finale (Mirijam Contzen, Violine; Herbert Schuch, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Reinhard Goebel); Ralph Vaughan Williams: "The Wasps", Ouvertüre (BBC Symphony Orchestra: Andrew Davis); Antonio Vivaldi: Violinkonzert h-Moll, R 386 (Giuliano Carmignola, Violine; Venice Baroque Orchestra: Andrea Marcon); Johann Wenzel Kalliwoda: Symphonie Nr. 5 h-Moll, Rondo (Das Neue Orchester: Christoph Spering); Domenico Scarlatti: Sonate D-Dur, K 491 (Dejan Lazic, Klavier); Christoph Graupner: Flötenkonzert G-Dur (Ars Musica Zürich)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
Allegro

Musik und Kultur erleben Mit Kathrin Hasselbeck 6.15 Kulturszene 6.40 Allegretto - Kulturnews 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.15 Kulturszene 7.40 Was heute geschah - der Musikkalender 20.07.1982: Der Schädel des Komponisten André Tchaikowsky wird der Royal Shakespeare Company zur Verwendung als Bühnenrequisit übergeben Wiederholung um 13.30 und 16.40 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.15 Kulturszene 8.45 Kulturszene Freitag: 8.45 Zugabe Ausgewählte Beiträge

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Gioacchino Rossini: "Il turco in Italia", Ouvertüre (Münchener Kammerorchester: Alexander Liebreich); Manuel de Falla: "Nächte in spanischen Gärten" (Javier Perianes, Klavier; BBC Symphony Orchestra: Josep Pons); Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 15 a-Moll (Budapester Zigeunerorchester: László Berki); Charles Ives: Variations on "America" (New York Philharmonic Orchestra: Kurt Masur); Ernest Gold: "Exodus", Thema (Münchner Rundfunkorchester: Gavin Sutherland) 10.00 Nachrichten, Wetter Antonio Salieri: 26 Variationen über "La follia di Spagna" (Gulbenkian Orchestra Lisbon: Lawrence Foster); Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo brillant Es-Dur, op. 29 (Ronald Brautigam, Klavier; Die Kölner Akademie: Michael Alexander Willens); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 92 G-Dur - "Oxford" (Austro-Hungarian Haydn Orchestra: Adam Fischer); Clara Schumann: Drei Romanzen, op. 22 (Elmira Darvarova, Violine; Vassily Lobanov, Klavier); Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 6 D-Dur (London Philharmonic Orchestra: Yannick Nézet-Séguin)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Anna Greiter Hiroko Ishimoto spielt Klaviermusik aus Norwegen - der Komponist Max Richter lässt sich von Vivaldi inspirieren - Alexandre Desplat schreibt Musik für einen Film üver vier starke Schwestern - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter 13.30 Was heute geschah - der Musikkalender 20.07.1982: Der Schädel des Komponisten André Tchaikowsky wird der Royal Shakespeare Company zur Verwendung als Bühnenrequisit übergeben Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

Mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Ottorino Respighi: "Fontane di Roma" (Georges Prêtre); Richard Strauss: Violinkonzert d-Moll, op. 8 (Sarah Chang, Violine; Wolfgang Sawallisch); Franz Schubert: "Kleine C-Dur-Symphonie", D 589 (Lorin Maazel); Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll, op. 16 (Andreas Haefliger, Klavier; Richard Hickox)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Leporello

Musik und Kultur erleben Mit Sylvia Schreiber 16.15 Kulturszene 16.40 Was heute geschah - der Musikkalender 20.07.1982: Der Schädel des Komponisten André Tchaikowsky wird der Royal Shakespeare Company zur Verwendung als Bühnenrequisit übergeben 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 17.15 Kulturszene 17.40 Kulturszene Ausgewählte Beiträge

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Kissinger Sommer

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Kent Nagano Solist: Seong-Jin Cho, Klavier Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op. 19; Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur, D 200 Aufnahme vom 27. Juni 2021 Er spielt einfach traumhaft Klavier, bezaubert durch seine Poesie, fasziniert durch seinen Zugriff - der junge, südkoreanische Pianist Seong-Jin Cho, 1994 in Seoul geboren, noch keine dreißig Jahre alt. Längst hat sich der ehemalige Student von Michel Béroff am Pariser Conservatoire an die Spitze der Weltklasse-Pianistinnen und -Pianisten gespielt, legte mit seinen Chopin- und Debussy-CDs sowie einem Album, das Klaviermusik von Schubert, Berg und Liszt beziehungsreich nebeneinanderstellt, Referenzaufnahmen vor. Beim Kissinger Sommer 2021 war er Ende Juni mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter dessen Ex-Chefdirigenten Kent Nagano zu Gast. Auf dem Programm: Wiener Klassisches. Zur Eröffnung Beethovens 4. Klavierkonzert, das poetische unter den fünf Klavierkonzerten des Meisters, durchzogen von einem lyrisch-beschaulichen Grundton. Nach der Pause dann Franz Schuberts jugendliche 3. Sinfonie - ein spritziges, kurzweiliges D-Dur-Werk, das mit seinem "dudelnden" Klarinettenthema im ersten Satz eine österreichisch-alpenländische Szenerie herbeizaubert und im Tarantella-Finale von Schuberts Rossini-Begeisterung zeugt.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Styriarte - Die steirischen Festspiele

Vienna Clarinet Connection Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio B-Dur, KV 411; Allegro F-Dur, KV 580 b; Peter Tschaikowsky: "Nussknacker-Suite", op. 71 a; Astor Piazzolla: "Histoire du Tango", Nightclub 1960; Hubert Salmhofer: "Orientzauber"; Wolfgang Amadeus Mozart/Dave Brubeck/Wolfgang Kornberger: "Typisch Wolfgang" Aufnahme vom 5. Juli 2021

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Horizonte

Musik der Gegenwart Das neue Album "I N" von Lukas Lauermann Wir präsentieren Ihnen heute das zweite Soloalbum des Cellisten und Komponisten Lukas Lauermann. Die CD ist im Herbst 2020 bei col legno erschienen und trägt den Titel "IN": in sich gehen, Input bekommen - das sind die Hintergedanken, die der 1985 geborene Cellist bei der Titelwahl hatte. Und übrigens gibt es nicht nur Cellotöne auf dieser CD zu hören, sondern auch Stimmgabeln, Synthesizer, Klavier und elektronisch erzeugte Klänge. Lukas Lauermann spielt mit dem Cello, erweitert es und testet Spieltechniken aus - typisch für den gebürtigen Wiener, der gern Neues ausprobiert und unkonventionelle Wege geht. So arbeitet Lauermann, der in Wien und Linz Komposition studiert hat, auch mit Popkünstlerinnen und -künstlern zusammen. Die österreichische Zeitung "Der Standard" nennt ihn den "wohl vielseitigsten und produktivsten Cellisten des Landes".

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

News & Roots Virtuose mit romantischem Herz: Der polnische Pianist Vladyslav Sendecki in Solo-Aufnahmen Auswahl und Moderation: Henning Sieverts

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur (WDR Sinfonieorchester Köln: Günter Wand); Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur, Hob. VIId/3 (Andrew Joy, Horn; Kölner Rundfunkorchester: Johannes Goritzki); Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate G-Dur, Wq 150 (Les Amis de Philippe); Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 4 c-Moll (Anna Malikova, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Thomas Sanderling); Franz Schreker: Symphonie a-Moll, op. 1 (Kölner Rundfunkorchester: Peter Gülke)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Charles Gounod: Symphonie Nr. 2 Es-Dur (Beethoven Academie: Hervé Niquet); Johann Sebastian Bach: Französische Suite Es-Dur, BWV 815 (Murray Perahia, Klavier); Duarte Lôbo: "Missa Vox clamantis" (The Tallis Scholars: Peter Phillips); Wolfgang Amadeus Mozart: Oboenquintett c-Moll, KV 406 (Alexei Utkin, Oboe; Pyotr Nikiforov, Violine; Zoya Nevolina, Lidiya Fimina, Viola; Ekaterina Dossina, Violoncello); Giovanni Bottesini: Kontrabasskonzert Nr. 2 h-Moll (Boguslaw Furtok, Kontrabass; hr-Sinfonieorchester: Stephan Tetzlaff)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Johann Sebastian Bach: "Der Himmel lacht! die Erde jubilieret", BWV 31 (Monika Frimmer, Sopran; Gerd Türk, Tenor; Peter Kooij, Bass; Bach Collegium Japan; Bach Collegium Japan: Masaaki Suzuki); Ludwig van Beethoven: Zwölf Variationen F-Dur über "Ein Mädchen oder Weibchen", op. 66 (Miklós Perényi, Violoncello; András Schiff, Klavier); Karol Szymanowski: Violinkonzert Nr. 1, op. 35 (Alena Baeva, Violine; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Stanislaw Skrowaczewski)