Podcasts jederzeit kostenlos hören

Radio-Podcasts

30.07.21 16:30 Uhr Deutschlandfunk Nachrichten - Deutschlandfunk

Nachrichten vom 30.07.2021, 16:30 Uhr

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten

Hören

30.07.21 16:25 Uhr Deutschlandfunk Büchermarkt - Deutschlandfunk

Juliane Liebert: "lieder an das große nichts" - Romantisches Senfei

Sehnsuchtsgefühle mit Mahler, Krebs, ein bisschen Pop und über allem schwebt der Tod: Die Musikjournalistin Juliane Liebert stellt ihren ersten Gedichtband im Studio LCB aus dem Literarischen Colloquium Berlin vor. Von Tobias Lehmkuhl www.deutschlandfunk.de, Büchermarkt

Hören

30.07.21 16:20 Uhr Deutschlandfunk Büchermarkt - Deutschlandfunk

"Niemehrzeit" - Christian Dittloff im Gespr. über den Abschied von seinen Eltern

Autor: Zeh, Miriam Sendung: Büchermarkt

Hören

30.07.21 16:12 Uhr Deutschlandfunk Büchermarkt - Deutschlandfunk

Lola Lafon: "Komplizinnen"

Autor: Koß, Birgit Sendung: Büchermarkt

Hören

30.07.21 16:11 Uhr NDR Info Norddeutschland kompakt

Norddeutschland (30.07.2021)

Was ist wichtig in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg? Nachrichten aus dem Norden in der Rubrik "Norddeutschland" auf NDR Info.

Hören

30.07.21 16:10 Uhr Deutschlandfunk Büchermarkt - Deutschlandfunk

Büchermarkt 30.07.21: Lola Lafon, Christian Dittloff und Juliane Liebert

Autor: Zeh, Miriam Sendung: Büchermarkt

Hören

30.07.21 16:05 Uhr Bayern 2 Eins zu Eins. Der Talk

Michael Thumann, Auslandskorrespondent

Als Korrespondent für die ZEIT hat Michael Thumann Kriege und Krisen erlebt: Vom Jugoslawienkrieg über Rußland unter Jelzin und Putin bis hin zu den Tschetschenienkriegen. Über seine Korrespondenten-Zeit in Istanbul mit seiner Familie hat er ein Buch geschrieben: "Neue Anschrift Bosporus". Und gerade ist sein Buch "Der neue Nationalismus" erschienen. Moderation: Kerstin Grundmann

Hören

30.07.21 16:00 Uhr Bayern 2 Breitengrad

Mariupol - Hafenstadt am Rand Europas

Mariupol trägt den traurigen Titel "Schmutzigste Stadt der Ukraine." Trotzdem träumt die 500 000 Einwohner-Stadt am Asowschen Meer von einer Karriere als Seebad. Die Premiumlage auf einer Anhöhe über dem Meer würde so eine Laufbahn eigentlich begünstigen, doch in Mariupol geben zwei der weltweit größten Stahlwerke den Takt vor: Asowstal und Iljitsch stoßen tagtäglich tonnenweise Kohlenstaub und giftige Gase aus und verschmutzen das Meer. In der Stadt formiert sich gegen die rücksichtslose Umweltverschmutzung zunehmend Protest. Denn inzwischen wächst das Bewusstsein, dass Mariupol eigentlich eine städtebauliche Schönheit ist: multiethnische Vielfalt, alte Prachtbauten neben einer Symphonie aus verwitterten Holzhäusern, Verschlägen, Garagen, Durchgängen zu wilden Gärten und Torbögen. Christine Hamel stellt im Breitengrad eine Stadt vor, die sich verändern und neu erfinden will und dabei auf den Widerstand von Oligarchen stößt.

Hören

30.07.21 16:00 Uhr Deutschlandfunk Nachrichten - Deutschlandfunk

Nachrichten vom 30.07.2021, 16:00 Uhr

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten

Hören

30.07.21 16:00 Uhr Bayern 2 radioWissen

Otto Lilienthal - Die Eroberung der Luft

Otto Lilienthal steht im Sommer 1891 auf einer Sanddüne nahe Potsdam mit einem selbstgebauten Hängegleiter, nimmt Anlauf - und gleitet 20 Meter durch die Luft, bevor er sicher landet. Ein Meilenstein in der Technikgeschichte. (BR 2013)

Hören