Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Nachrichten

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Nachrichten

06.30 Uhr
Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Pfarrerin Andrea Wagner-Pinggéra, Lobetal Evangelische Kirche

06.50 Uhr
Interview

07.00 Uhr
Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interview

07.30 Uhr
Nachrichten

07.35 Uhr
Börse

07.56 Uhr
Sport am Morgen

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Interview

08.30 Uhr
Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

08.47 Uhr
Sport am Morgen

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Die Musikpädagogin Gertrud Grunow geboren

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10.00 Uhr
Nachrichten

10.08 Uhr
Länderzeit

Rückkehr zur Normalität? Breitensport in Deutschland Gäste: Prof. Dr. Christian Buschmann, Referent KreisSportBund Rhein-Sieg e.V., Siegburg, Hochschule für angewandtes Management (Fitnessmanagement, Sportwissenschaft, Breiten- und Gesundheitssport) Frank Illing , Vorsitzender des Verbandsausschusses für Qualifizierung und Vereinsentwicklung, Hessischer Fußball-Verband Lea Holz, verantwortliche Lehrreferentin Hamburger Judo Verband e.V., 1.Vorsitzende ETV-Judo, Eimsbütteler Turnverband, Sportwissenschaftlerin Katrin Havekost, Vizepräsidentin Tanzsport Sachsen, Vorsitzende Tanzteam Wilstruff Am Mikrofon: Michael Roehl Hörertel.: 00800 - 4464 4464 laenderzeit@deutschlandfunk.de

10.30 Uhr
Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten

11.30 Uhr
Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

12.00 Uhr
Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Nachrichten

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Nachrichten

13.30 Uhr
Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

13.56 Uhr
Wirtschaftspresseschau

14.00 Uhr
Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Corso - Kunst & Pop

15.30 Uhr
Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Das Medienmagazin

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

16.30 Uhr
Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Kommentar

19.15 Uhr
Zur Diskussion

20.00 Uhr
Nachrichten

20.10 Uhr
Aus Religion und Gesellschaft

"Ihr werdet sein wie Gott" Erich Fromms Religionskritik Von Sven Ahnert

20.30 Uhr
Lesezeit

Benjamin Quaderer liest aus seinem Roman "Für immer die Alpen" (2/2) Am Ende ist er Zeuge in einem Zeugenschutzprogramm des Bundesnachrichtendiestes. Er hat die Welt für einen Augenblick ins Wanken gebracht. Jetzt jagt sie ihn, um ihn loszuwerden. Für immer. Das einzige Mittel, seine Anwesenheit zu behaupten, ist das Aufschreiben seiner Geschichte, das Buch, das wir lesen: "Für immer die Alpen". Eine Rechtfertigungsschrift. Das ist die Ausgangssituation des ersten Romans des noch jungen Liechtensteiner Autors Benjamin Quaderer. Er war von vielen Verlagen heiß begehrt, der Vorschuss für sein Buch ungewöhnlich hoch, und die Erwartungen waren es folglich auch. Quaderer ist eine Entdeckung. Der Gejagte also, seit Jahren abgetaucht, wie sieht er aus? Ist er immer noch derselbe? Was hat er verbrochen? Er hat die Finanzdaten internationaler Steuerbetrüger bei der Liechtensteiner Staatsbank gestohlen, was die Wut der weltweiten Wirtschafts- und Verbrecherelite hervorruft. Ein apartes Roman-Setting, nahe am Thriller; mit der Lizenz zum Delirium. Denn es gibt kein Gegenüber des Erzählers, keinen Freund, keinen Feind, die ihn korrigieren könnten. Er ist ganz allein. Also könnte er auch ein ganz anderer sein, könnte alles ganz anders sein. Es beginnt eine wilde Fahrt.

21.00 Uhr
Nachrichten

21.05 Uhr
Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Die Singer-Songwriterin Miss Allie Von Herzen, Regeltagebüchern und Ärgertherapien Ein Porträt von Anja Buchmann Sie nennt sich selbst "die kleine Singer-Songwriterin mit Herz", und ja, sie kann mit 150 cm Körpergröße wohl nicht so einfach Profibasketballerin werden, aber wie sie in einem ihrer Songs schrieb: "Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert." Die gebürtige Berlinerin Miss Allie hat Kulturwissenschaften studiert, drei Jahre in Australien gelebt, in Melbourne Straßenmusik gemacht und tourt seit 2016 immer häufiger mit ihrer Gitarre von einer Kleinkunstbühne zur nächsten TV-Show und gewinnt Preise. Sie singt mit klarer, feiner Stimme ihre Songs über die Liebe, den oft merkwürdigen menschlichen Alltag, das Frausein, das Erwachsenwerden, über Dieter, der zur Dieterin umgezaubert wird, und hier und da auch ein bisschen über Politik. "Gelernt ham wir nicht viel" singt sie etwa völlig unironisch in der Single vom 2019er-Album "Aus Scheiße wird Gold" und spendet einen Teil des Erlöses an Fridays for Future.

22.00 Uhr
Nachrichten

22.05 Uhr
Spielweisen

Wortspiel - Das Musik-Gespräch Dirigent Michael Alexander Willens und Pianist Ronald Brautigam über das 5. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven Am Mikrofon: Christoph Schmitz Im Winter 1808/09 hat Beethoven sein letztes Klavierkonzert komponiert - während der napoleonischen Besetzung Wiens. "Welch zerstörendes, wütendes Leben um mich her, nichts als Trommeln, Kanonen, Menschenelend in aller Art", notierte der Komponist. Und von militärischer Energie ist im ersten der drei Sätze des Konzerts viel zu hören - aber auch von so etwas wie heroischem Widerstand und hoffnungsvollem Gegenentwurf. Zugleich entwickelte Beethoven mit seinem 5. Klavierkonzert die Gattung entschieden weiter in Richtung eines sinfonischen Konzertierens. Schon die ersten Takte des ersten Satzes sind ungewöhnlich mit ihren kräftigen Dreiklangschlägen und dem Klavier, das sich aus den Akkordschlägen heraus sogleich kräftig entfaltet. Der Dirigent Michael Alexander Willens und der Pianist Ronald Brautigam führen in die Besonderheiten dieses ersten Satzes ein, im Gespräch und mit vielen Musikbeispielen zusammen mit der Kölner Akademie. Die Aufnahme entstand während einer Gesamteinspielung aller fünf Klavierkonzerte im Deutschlandfunk Kammermusiksaal. Die Doppel-CD ist in einer Kooperation von Deutschlandfunk und dem Label BIS erschienen.

22.50 Uhr
Sport aktuell

23.00 Uhr
Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Kalenderblatt

01.10 Uhr
Hintergrund

(Wdh.)

01.30 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

02.00 Uhr
Nachrichten

02.05 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

02.10 Uhr
Zur Diskussion

(Wdh.)

02.57 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Nachrichten

03.05 Uhr
Weltzeit

(Wdh.)

03.30 Uhr
Forschung aktuell

(Wdh.)

03.52 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Nachrichten

04.05 Uhr
Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr