Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Forschung aktuell

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


4 Wertungen:      Bewerten

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


13 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pastor Klaus Priesmeier, Rotenburg/Wümme Evangelische Kirche


40 Wertungen:      Bewerten

06.50 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


13 Wertungen:      Bewerten

07.15 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

07.35 Uhr

 

 

Börse


4 Wertungen:      Bewerten

07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


0 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

08.10 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


0 Wertungen:      Bewerten

08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


0 Wertungen:      Bewerten

08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


13 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Der österreichische Komponist Franz von Suppè geboren


12 Wertungen:      Bewerten

09.10 Uhr

 

 

Europa heute


7 Wertungen:      Bewerten

09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


32 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

10.10 Uhr

 

 

Marktplatz

Unser täglich Brot Am Mikrofon: Britta Mersch Hörertel.: 00800 - 4464 4464 marktplatz@deutschlandfunk.de Die Deutschen lieben Brot. Egal ob zum Frühstück, als Snack zwischendurch oder zum Abendessen - bei den meisten von uns landet Brot fast täglich auf dem Tisch. Rund 1,74 Millionen Tonnen Brot haben die Deutschen im Jahr 2017 verdrückt. Mit rund 3.000 Brotsorten liegt Deutschland weltweit an der Spitze. Kein Wunder, dass die deutsche Brotkultur 2014 als UNESCO-Weltkulturerbe geadelt wurde. Beim Einkauf haben die Deutschen die Qual der Wahl. Die Regale sind voll mit den unterschiedlichsten Brotsorten. Am besten kommen Misch- oder Toastbrote an, gefolgt von Körner- oder Vollkornbrot. Doch wo gibt es das beste Brot? Können Billigbäcker mit der Qualität von Traditionsbäckereien mithalten? Sollte es das Brot aus dem Bioladen sein, bei dem nur Getreide aus ökologischem Anbau verwendet wird? Oder greift man lieber gleich zur eigenen Brotbackmaschine? Denn wer selbst backt, weiß genau, was im Teig steckt. Wichtig ist das zum Beispiel für Menschen, die unter Zöliakie leiden. Sie reagieren mit Kopfschmerzen oder Darmbeschwerden auf das Klebereiweiß Gluten, das in mehreren Getreidesorten enthalten ist. Welche Brotsorten sind für diejenigen geeignet, die auf glutenhaltiges Getreide verzichten? Unsere und Ihre Fragen zum Thema Brot diskutiert Britta Mersch mit Expertinnen und Experten. Unser täglich Brot


1 Wertung:      Bewerten

10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


8 Wertungen:      Bewerten

11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Neue Fenster - wann lohnt sich das Auswechseln?


5 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


14 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


6 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


6 Wertungen:      Bewerten

13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


0 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


8 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


521 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


2 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


0 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt


28 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Algorithmen im Alltag Der Verständnisvolle (11/12) Wissenschaftsmeldungen Sternzeit 18. April 2019 Am Mikrofon: Ralf Krauter Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag Die 12-teilige Sendereihe in Forschung aktuell Die passende Musik auswählen, den kürzesten Weg finden oder das perfekte Geschenk? Viele Menschen lassen sich dabei gern unter die Arme greifen. Immer öfter auch von Algorithmen, die Entscheidungen für sie treffen - sei es bei Musik-Streaming-Plattformen, Routenplanern oder Online-Shops. Unser Leben wird dadurch bequemer, doch das blinde Vertrauen in die elektronischen Entscheidungshelfer birgt Risiken. Durch die Digitalisierung aller Lebensbereiche haben sich Algorithmen zu verborgenen Strippenziehern gemausert. Als unsichtbare Macht bestimmen sie zunehmend unseren Alltag.


31 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


8 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


20 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


20 Wertungen:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


16 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Kommentar


18 Wertungen:      Bewerten

19.15 Uhr

 

 

Dlf-Magazin


3 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

20.10 Uhr

 

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften


5 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

JazzFacts

Kaleidoskop der Klänge Die Musik des Pianisten und Komponisten Volker Engelberth Von Thomas Loewner Der in Mannheim und Köln lebende Pianist Volker Engelberth hat sich in den letzten zehn Jahren als einer der kreativsten Vertreter der deutschen Jazz-Szene etabliert. Puzzle, Perpetuum, Prisma oder Kaleidoskop - Volker Engelberth verwendet für seine Plattentitel gern Begriffe, die eigentlich nicht der Musikterminologie entstammen und doch sehr treffend seine Arbeit umschreiben. Sowohl als Pianist als auch als Komponist ist Volker Engelberth ständig auf der Suche nach neuen Kombinationen von Klängen, Harmonien und Rhythmen. Das große Ganze zerlegt er in seine Einzelteile und erschafft daraus mit viel Geduld und Akribie immer wieder neue Kompositionen mit unterschiedlichen Facetten. Auch die Besetzungen variieren: Zurzeit betreibt er ein eigenes Trio und ein Quintett; darüber hinaus ist er als Sideman in unterschiedlichen Bands aktiv. Doch so sehr Engelberth auch die Abwechslung liebt - Beständigkeit ist ihm ebenfalls sehr wichtig. An der Zusammensetzung seiner beiden eigenen Ensembles hat er beispielsweise seit ihrer Gründung im Jahr 2010 bzw. 2015 nichts verändert. Kaleidoskop der Klänge


7 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Historische Aufnahmen

Wiener Lustspiel-Meister Der Komponist Franz von Suppé (1819 - 1895) Von Klaus Gehrke ,Dichter und Bauer', ,Boccaccio' oder ,Leichte Kavallerie', es waren vor allem diese Operetten, mit denen Franz von Suppé Weltruhm errang. Damit war er fast noch erfolgreicher als sein Kollege und Konkurrent, der ,Walzer-König' Johann Strauß (Sohn). Die Musik schien ihm im Blut gelegen zu haben, denn immerhin war Suppé ein Neffe des Belcanto-Komponisten Gaetano Donizetti. Allerdings musste er sich zunächst gegen seinen Vater durchsetzen, der für den Sohn eigentlich eine militärische Laufbahn vorgesehen hatte. Nach Studien bei Simon Sechter in Wien konnte Suppé mit der Ouvertüre zu ,Dichter und Bauer' einen ersten großen Erfolg verbuchen. Zudem gehörte er zu den ersten Komponisten, die das Modell der französischen Operette von Offenbach im deutschsprachigen Raum aufgriffen. Seine fast 200 Lustspiele, Vaudevilles und großen Operetten gehörten wie die von Johann Strauß zu den bedeutendsten Werken des sogenannten goldenen Operettenzeitalters. Heute sind Suppés Kompositionen eher im Konzertsaal als auf der Bühne zu erleben. Wiener Lustspiel-Meister


11 Wertungen:      Bewerten

22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


17 Wertungen:      Bewerten

23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


12 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


8 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

01.05 Uhr

 

 

Alte Musik

Marin Marais Suite G-Dur für zwei Violen da gamba, Cembalo und Theorbe Jordi Savall, Viola da gamba Christophe Coin, Viola da gamba Ton Koopman, Cembalo Hopkinson Smith, Theorbe Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur, KV 271 Ronald Brautigam, Hammerklavier Die Kölner Akademie Leitung: Michael Alexander Willens


1 Wertung:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

02.05 Uhr

 

 

Sternzeit


0 Wertungen:      Bewerten

02.07 Uhr

 

 

Sinfonische Musik

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 Saito Kinen Orchestra Leitung: Seiji Ozawa


0 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

03.05 Uhr

 

 

Klaviermusik

Sergej Rachmaninow Variationen über ein Thema von Corelli op.42 Klaviersonate Nr.2 b-Moll op.36 Michael Korstick, Klavier Sergej Rachmaninow ausgewählte Preludes Nikolai Lugansky, Klavier


0 Wertungen:      Bewerten

03.55 Uhr

 

 

Kalenderblatt


12 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

04.05 Uhr

 

 

Neue Musik

Jamilia Jazylbekova ,Voci'. Für Stimme und Ensemble Jamilia Jazylbekova, Singstimme Ensemble Modern Leitung: Kasper de Roo Samir Odeh-Tamimi ,Madjnun II'. Für Blockflöte und Männerchor Jeremias Schwarzer, Blockflöte WDR Rundfunkchor Köln Leitung: Rupert Huber Myriam Lucia Marbe ,Le temps retrouvé'. Für Stimme und Ensemble Petra Hoffmann, Sopran ensemble avantage Leitung: Jeremias Schwarzer


1 Wertung:      Bewerten