SRF 1

Hörspiel

henry slesar«Kitty» von Henry Slesar Seit Jahren leben Kitty und ihre Schwester Holly zusammen mit neun Katzen völlig unauffällig in London. Bis seltsame Morde passieren. Zerkratzte Opfer mit durchgebissenen Kehlen geben den Ermittlern um Inspektor McKenzie Rätsel auf.
Montag 14:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Radio Blau

jung & blau

Londoner KronjuwelenPetri und Radiofüchse 18:00 - 18:20 / Petrischüler*innen fragen nach dem Ramadan und machen mit einem Hörspiel "Londoner Kronjuwelenraub" eine Sendung für Euch. 18:20 - 19:00 / Eine tierische Weltreise mit Kaja, Malina und Mathilde. Kontinente und Ozeane werden besucht und Gespräche mit den dortigen Lebewesen geführt.
Montag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

ror wolfDas langsame Erschlaffen der Kräfte Von Ror Wolf Fußball-Collage mit Günther Koch und Christian Brückner Mit Günther Koch, Christian Brückner, Manfred Breuckmann und Rudi Michel Regie: Jürgen Roth und der Autor Aufnahme des BR Anschließend: WDR 3 Foyer
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel "Moby-Dick" (5/10) von Herman Melville

Moby-DickZum 200. Geburtstag von Herman Melville Moby-Dick oder: Der Wal (5/10) Aus dem Amerikanischen von Matthias Jendis Von Herman Melville Mit Rufus Beck, Felix von Manteuffel, Rudolph Taruoura Grün und anderen Bearbeitung, Komposition und Regie: Klaus Buhlert BR 2002 im Hörspiel Pool Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Die Pequod passiert Fanggrund nach Fanggrund, als eines Nachts plötzlich ein Silberstrahl im Wasser gesichtet wird - Moby Dick? So schnell wie er aufgetaucht ist, so schnell verschwindet er auch wieder. Die Pequod trifft auf einen anderen Walfänger, der von einer verhängnisvollen Begegnung mit dem weißen Wal berichtet, bei der einer ihrer Steuermänner umgekommen ist. Schließlich fängt und erlegt die Crew einen Pottwal. Von Moby Dick weit und breit keine Spur. "Von der Wissenschafts-Satire bis zur Action-Story - mit seiner virtuosen Verflechtung vieler Stilmittel hat Melville das Buch über die Besessenheit schlechthin geschrieben. Mit ähnlicher Besessenheit wurde auch der Sound produziert: Erst ein grobes Fleischermesser in einem Packen eingeweichter Tageszeitungen gab das authentische Geräusch - beim Filettieren des Wals." (Mark Kuntz in der Brigitte, 11.12.2002)
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel

maigretMaigret und die Groschenschenke Nach dem Roman von Georges Simenon Übersetzung: Bernhard Jolles und Heide Bideau Bearbeitung: Gert Westphal Regie: Heinz-Günter Stamm Mit: Paul Dahlke, Traute Rose, Reinhard Glemnitz, Rolf Boysen, Heini Göbel, Wolfgang Reichmann, Horst Frank, Ingrid van Bergen, Thomas Braut, Hans Clarin, Dorothea Gmelin, Michael Block, Klaus W. Krause, Fritz Straßner, Rudolf Rhomberg, Lisa Hellwig, Alexander Malachovsky, Ursula Kube, Hermann Goebel, Hans Eichleiter, Elmar Wepper, Robert Klupp, Josef Manoth Komposition: Herbert Jarczyk Produktion: BR 1961 Länge: 51"21 Durch einen zum Tode Verurteilten erfährt Maigret von einem ungesühnten Verbrechen. Die Spuren führen zu einem Ausflugslokal an der Seine. Dort mischt sich der Kommissar unter die feiernden Gäste. Doch dann ist die Party auf einen Schlag vorbei. Als Kommissar Maigret den zum Tode verurteilten Bandenchef Lenoir wenige Stunden vor der Hinrichtung in seiner Zelle besucht, erfährt er von einem acht Jahre zurückliegenden Verbrechen. Der Täter von damals ist noch immer auf freiem Fuß und soll Stammgast in der "Groschenschenke" sein. In dem Ausflugslokal trifft Maigret auf eine Clique von Pariser Geschäftsleuten, die dort regelmäßig am Wochenende zusammenkommen. Die Gäste machen Maigret die Ermittlungen nicht gerade leicht. Und dann wird vor den Augen des Kommissars ein Mann erschossen. Georges Simenon, belgischer Schriftsteller, geboren 1903 in Lüttich, starb am 4. September 1989 in Lausanne. Verfasser von Romanen, Erzählungen und über 1.000 Kurzgeschichten, auch unter verschiedenen Pseudonymen. Mit 16 Jahren schrieb er bereits Reportagen, 1921 wurde sein erster Roman verlegt. Seinen literarischen Ruhm verdankt er der Figur des kleinbürgerlichen Pariser Kommissars Jules Maigret, dem er 75 Romane widmete. Simenon lebte in Paris, Kanada, den USA und der Schweiz. Er zählt zu den meistgelesenen und meistübersetzten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Maigret und die Groschenschenke
Montag 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Alex Berlin

Tinnitus

Magazin rund um Hörspiele und artverwandte Themen. Mit Hörspielen, Interviews, Infos zu Festivals und spezieller Musik. Von und mit Hörspielexpertin Natalie Gorris.
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Schreckmümpfeli

schreckmümpfeli«Navi» von Beat Ramseyer es weiss, wos langgeht.
Montag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren