Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Kultur am Mittag

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Raoul Mörchen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer, Meschede

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Wolfgang Sandberger Felix Mendelssohn Bartholdy: Lied ohne Worte fis-Moll, aus "Lieder ohne Worte", op. 67; Andreas Ottensamer, Klarinette; Yuja Wang, Klavier Sergej Prokofjew: Großer Walzer, aus dem Ballett "Cinderella", op. 87; Lisa Batiashvili, Violine; Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Yannick Nézet-Séguin Joseph Haydn: Sinfonia zur Oper "Armida" B-Dur, Hob Ia:14; Combattimento Consort Amsterdam, Leitung: Jan Willem de Vriend Georg Friedrich Händel: Arie der Armida "Vo far guerra", aus "Rinaldo", Dramma per musica; Natalia Kawalek, Sopran; Il Giardino d'Amore, Leitung: Stefan Plewniak Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 8 c-Moll, op. 13; Igor Levit, Klavier Peter Kiesewetter: Tango pathetique, op. 77b; Martha Argerich, Klavier; Gidon Kremer, Violine; Mischa Maisky, Violoncello Peter Tschaikowsky: Der Sturm, op. 18, Sinfonische Fantasie; Simón Bolívar Symphony Orchestra of Venezuela, Leitung: Gustavo Dudamel Robert Schumann: Dichterliebe, op. 48, Liederzyklus; Christian Gerhaher, Bariton; Gerold Huber, Klavier Eugène Goossens: Konzert in einem Satz, op. 45; Albrecht Mayer, Oboe; Bamberger Symphoniker, Leitung: Jakub Hr?sa Leos Janá?ek: Ein Märchen; Nicolas Altstaedt, Violoncello; Fazil Say, Klavier Zoltán Kodály: Háry-János-Suite; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Klaus Tennstedt

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

Marina Frenk: ewig her und gar nicht wahr

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Daniel Frosch Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

15. Juli 1980 - Die Gründung des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung Von Marfa Heimbach Wie funktioniert das System Erde? Welche Rolle spielen die Polargebiete und die Meere im globalen Klimasystem? Welche Geheimnisse birgt das kilometerdicke Eis der Arktis und Antarktis als Süßwasserreservoir und Klimaarchiv der Erde? Seit dem 18. Jahrhundert erforschen auch deutsche Wissenschaftler die Geheimnisse der eisigen Polargebiete, daran erinnern die Namen von Georg Forster, Carl Koldewey, Georg von Neumayer und Alfred Wegener. Und es ist eine der Sternstunden deutscher Wissenschaftsgeschichte, als die Bundesrepublik Deutschland 1979 den internationalen Antarktisvertrag unterzeichnet. Ein Jahr später, am 15. Juli 1980, wird in Bremerhaven das Alfred-Wegener-Institut für Polarforschung gegründet, das heute zu den weltweit renommiertesten Großforschungseinrichtungen der internationalen Polar- und Meeresforschung zählt.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Publikumswunsch: Nachtmahl (3/4) Von Rainer Nikowitz Bearbeitung und Regie: Jörg Schlüter Komposition: Bernd Keul

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Johannes Zink Beethovenfest Bonn Louis Lortie stellt sich einer pianistischen Herkulesaufgabe und spielt alle drei Bände von Franz Liszts "Années de pèlerinage" an einem Abend. Über vier Jahrzehnte seines Lebens hat Franz Liszt zwischen 1848 und 1883 in seinen "Années de pèlerinage" pianistisch festgehalten. Trotz des Titels "Wanderjahre" oder besser "Pilgerjahre" ist diese großformatige Sammlung kein komponiertes Tagebuch, das sich in pittoresken Reiseeindrücken erschöpfen würde. Vielmehr hat Liszt seine Befindlichkeiten und Stimmungslagen aus über 40 Jahren zu einem beeindruckenden Zeugnis seiner Künstlerpersönlichkeit zusammengetragen. Beim Bonner Beethovenfest hat der französisch-kanadische Pianist Louis Lortie das Wagnis einer Gesamtaufführung aufgenommen. Franz Liszt: Années de pèlerinage, 23 Charakterstücke für Klavier in 3 Bänden Louis Lortie, Klavier Aufnahme aus dem Beethoven-Haus Änderungen vorbehalten

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Antonín Dvo?ák: Das goldene Spinnrad, op. 109; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Georg-W. Schmöhe Hermann Ambrosius: Sonate D-Dur, op. 24; Matthias Perl, Flöte; Thomas Haberlah, Klavier Xavier Montsalvatge: Cinco canciones negra; Lucia Duchonová, Mezzosopran; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Celso Antunes Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll, op. 64; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Christoph Eschenbach ab 02:03: Hugo Alfvén: Mittsommernacht, op. 19; Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks, Leitung: Esa-Pekka Salonen Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett A-Dur, KV 581 "Stadler-Quintett"; Oxalys Robert Schumann: Fantasie C-Dur, op. 131; Frank Peter Zimmermann, Violine; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Josep Pons Giovanni Battista Pergolesi: Orfeo; Christine Schäfer, Sopran; Berliner Barock Solisten Johannes Brahms: Sonate f-Moll, op. 120,1; Nicolai Pfeffer, Klarinette; Felix Wahl, Klavier Bed?ich Smetana: Vysehrad, aus "Mein Vaterland"; Bamberger Symphoniker, Leitung: Jakub Hr?sa ab 04:03: Niccolò Paganini: Sonata Varsavia; Gidon Kremer, Violine; Wiener Philharmoniker, Leitung: Riccardo Muti Francis Poulenc: Sextett; Les Vents Français Joan Ambrosio Dalza: Saltarello und Piva; Rolf Lislevand, Renaissance-Laute und Vihuela de Mano; Giovanna Pessi, Tripelharfe; Marco Ambrosini, Nyckelharpa; Thor-Harald Johnsen, Chitarra battente, Vihuela de Mano und Renaissance-Laute; Michael Behringer, Truhenorgel; Bjørn Kjellemyr, Colascione; David Mayoral, Perkussion Arash Safaian: Dorian; Sebastian Knauer, Klavier; Zürcher Kammerorchester ab 05:03: Antonio Vivaldi: Konzert D-Dur; Pablo Valetti, Violine; Café Zimmermann Maurice Ravel: Sérénade grotesque; Florian Uhlig, Klavier Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre C-Dur, op. 101; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Johann Sebastian Bach: Französische Suite Nr. 4 Es-Dur, BWV 815; Andrej Gawrilow, Klavier Johann Adolf Hasse: Sinfonia, op. 5,6; Concerto Köln, Leitung: Pablo Heras-Casado Fritz Kreisler: Viennese rhapsodic fantasietta; Benjamin Schmid, Violine; Miklos Skuta, Klavier Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell