Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Kulturfeature

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Raoul Mörchen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Ingelore Engbrocks, Essen


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Xaver Frühbeis Alexander Goedicke: Konzertetüde, op. 49; Matthias Höfs, Trompete; Hamburg Philharmonic Soloists Stephen Hough: Étude de Concert; Stephen Hough, Klavier Vincent d'Indy: Lied, op. 19; Bryndis Halla Gylfadóttir, Violoncello; Iceland Symphony Orchestra, Leitung: Rumon Gamba Johann Strauß: Die Zeitlose, op. 302, Polka; WDR Funkhausorchester, Leitung: Curt Cremer Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 64 A-Dur "Tempora mutantur"; Oregon Symphony, Leitung: Carlos Kalmar Ludwig van Beethoven: Violinsonate Nr. 9 A-Dur, op. 47 "Kreutzer-Sonate"; Maxim Vengerov, Violine; Alexander Markovich, Klavier Friedrich Kuhlau: Ouvertüre zur Oper "Hugo und Adelheid", op. 107; Dänisches Nationales Radio-Sinfonieorchester, Leitung: Michael Schønwandt Ludwig van Beethoven: Kühl, nicht lau, Kanon à 3; Berliner Solisten; ein Instrumentalensemble, Leitung: Dietrich Knothe Friedrich Kuhlau: Variationen über ein irisches Thema Es-Dur, op. 105; Michael Faust, Flöte; Ilton Wjuniski, Hammerklavier Johann Nepomuk Hummel: Rondo Es-Dur, op. 11; Howard Shelley, Klavier Johann Nepomuk Hummel: Konzert Es-Dur; Alison Balsom, Trompete; Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Leitung: Thomas Klug Cole Porter: Blow, Gabriel, Blow; Nat Gonella and His Georgians Cole Porter: Blow, Gabriel, Blow; Sutton Foster, Gesang; Angels & Company Alphonse Jean Hasselmans: La Source; Ulla van Daelen, Harfe Claude Debussy: Rhapsodie; Theodore Kerkezos, Saxofon; London Symphony Orchestra, Leitung: Jurij Simonow


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Franziska von Busse Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Franziska von Busse


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Tomas Espedal: Bergeners


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Daniel Frosch Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

15. Oktober 1844 - Der Geburtstag des Philosophen Friedrich Nietzsche Von Christoph Vormweg Seinen Weltruhm erlebte das Genie Friedrich Nietzsche nicht mehr. Erst nach seinem Tod entfalteten seine Attacken auf die christliche Moral oder seine Gedanken zum "Übermenschen" ihre ganze Wucht. Damit entfesselte der Philosoph einen Krieg der Deuter. Eigentlich sollte Pastorensohn Friedrich Nietzsche Theologie studieren. Auch liebte er die Musik und komponierte leidlich. Sein Klavierspiel ertrug der Musiktitan Richard Wagner nur schwer. Denn das Talent reichte nicht aus, und Nietzsche wurde schließlich Philologe. 1869 kürte die Universität Basel den 24jährigen ohne vorherige Habilitation zum Professor für griechische Sprache und Literatur. Für den Ruhelosen, regelmäßig von Migräneanfällen und Magenleiden Gepeinigten war das nicht genug. Nach seinem spektakulären Bruch mit dem Richard Wagner rückte die Philosophie mit ihrer Frage nach der Wahrheit in den Vordergrund. In der Offenheit seiner Aphorismen lag die große Attraktivität und Herausforderung Friedrich Nietzsches.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Dominik Jozic Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Ich werde nicht hassen (2/3) Von Izzeldin Abuelaish Ein Leben im Kampf für Versöhnung Nach einer Theaterfassung von Silvia Armbruster und Ernst Konarek Bearbeitung und Regie: Claudia Johanna Leist Abuelaish als Junge: Yassin Ibrahim Mabrouk Abuelaish als junger Mann: Omar El-Saeidi Abuelaish: Mohammad-Ali Behboudi Dr. Lunenfeld: Wolf Aniol Frau Madmoony: Justine Hauer Bruder Noor: Robin Meisner Vater / Israelischer Beamter: Peter Harting Israelischer Vater: Marina Galic Amerikanischer Professor: Charles Ripley Israelische Sicherheitsbeamtin: Katharina Schmalenberg Dr. Glezermann: Steffen Reuber Mayar: Leyla Jafarian Aya: Tula Rilinger Bassan: Signe Zurmühlen Mutter: Wieslawa Wesolowska Nachbarn: Jörg Kernbach, Volker Niederfahrenhorst und Moritz Otto Anschließend: WDR 3 Foyer


36 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog Musikfabrik im WDR 71 Das Ensemble Musikfabrik mit Peter Eötvös präsentiert in seiner Uraufführungsreihe im WDR Musik aus Ost und West: von der japanischen Komponistin Malika Kishino und dem argentinischen Komponisten Alex Nante. Auch "Secret Kiss" von Peter Eötvös schlägt Brücken zwischen westlicher und fernöstlicher Kultur. Das Stück basiert auf einer Szene aus Alessandro Bariccos Roman "Seide". Ein südfranzösischer Seidenhändler begegnet in Japan einer rätselhaften jungen Frau, in die er sich verliebt. Schweigend trinken beide Tee aus derselben Tasse. "Jede Geschichte hat ihre eigene Musik. Diese hat weiße Musik", hat Baricco selbst gesagt, "Wenn jemand sie richtig spielt, ist es so, als ob man der Stille zuhört." Im Zentrum der Komposition von Peter Eötvös steht die japanische Sängerin und Schauspielerin Ryoko Aoki, die zeitgenössische Musik gerne mit dem traditionellen japanischen N?-Theater verbindet. Alex Nante: Las noches de las piedras, Uraufführung Peter Eötvös: Secret Kiss für Erzählerin und Ensemble Malika Kishino: Naki-Ryu für Oboe solo, Uraufführung Peter Eötvös: Sonata per sei für 2 Klaviere, 3 Schlagzeuge und Sampler Ryoko Aoki, Erzählerin; Peter Veale, Oboe; Ensemble Musikfabrik, Leitung: Peter Eötvös Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus


65 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Mit Niklas Wandt


6 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Robert Schumann: Konzertstück, op. 86; Andrew Joy, Kathleen Putnam, Rainer Jurkiewicz und Joachim Pöltl, Horn; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Hans Vonk Maurice Ravel: Le tombeau de Couperin; Michael Endres, Klavier Charles-Auguste de Bériot: Violinkonzert Nr. 7 G-Dur, op. 73; Laurent Albrecht Breuninger; Nordwestdeutsche Philharmonie, Leitung: Frank Beermann Johann Baptist Vanhal: Sinfonie g-Moll; Cappella Coloniensis, Leitung: Hans-Martin Linde Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur, op. 103 "Das Ägyptische"; Anna Malikova; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Thomas Sanderling ab 02:03: Johann Sebastian Bach: Suite d-Moll, BWV 1008; David Watkin, Violoncello Saverio Mercadante: Flötenkonzert Nr. 2 e-Moll, op. 57; Sinfonia Finlandia, Solist und Leitung: Patrick Gallois Anton Eberl: Sonate, op. 27; Marie-Luise Hinrichs, Klavier Erwin Schulhoff: Suite; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: James Conlon Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio d-Moll, op. 49; Trio Dali ab 04:03: Edvard Grieg: 4 sinfonische Tänze über norwegische Motive, op. 64; City of Birmingham Symphony Orchestra, Leitung: Sakari Oramo Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert G-Dur, KV 216; Andreas Röhn; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Ulf Schirmer ab 05:03: Antonio Vivaldi: Konzert d-Moll; Berliner Barock Solisten Paul Wranitzky: Konzert C-Dur, op. 39; Christiane Dohn, Flöte; Jürgen Evers, Oboe; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Christoph Poppen Gioacchino Rossini: Ouvertüre zu "L'inganno felice"; Münchener Kammerorchester, Leitung: Alexander Liebreich Ludwig van Beethoven: Presto con fuoco aus der Sonate Es-Dur, op. 31,3; Michael Korstick, Klavier Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie F-Dur; Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach, Leitung: Hartmut Haenchen Charles Villiers Stanford: Jig, op. 54,3; Gould Piano Trio Andrea Falconieri: Sonata detta "L'Infante arcibizzarra"; Europa Galante, Leitung: Fabio Biondi Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten