Radioprogramm

Bremen Zwei

Jetzt läuft

Klassikwelt

06.00 Uhr
Classical

Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

08.00 Uhr
Der Sonntagmorgen

Der entspannte Start in den Sonntag - relaxed und hintergründig. Inspirierende Gespräche zu den großen Diskursthemen der Woche. Zwischen 10 und 11 Uhr: Reflexionen zu Glaubens- und Kirchenthemen.

12.00 Uhr
Der Sonntagmittag

zu einem Thema. Sorgfältig recherchiert, tief ausgeleuchtet und in vielen Formen präsentiert. Wir nehmen uns Zeit, jeden Sonntag ein neues Thema.

14.00 Uhr
Der Sonntagnachmittag

Eine intellektuelle und spannende Reise durch die Welt der Literatur und Kunst.

18.00 Uhr
Niederdeutsches Hörspiel: Tallymann un Schutenschubser

Sie hatten ganz unterschiedliche Pläne, aber alle fünf sind im Hamburger Hafen gelandet und haben dort ihr Arbeitsleben verbracht. Sie waren Schiffsführer oder Stauer, Tallymann oder eben "Schutenschubser". Aber ein Hafen ist lebendig, er verändert sich, und so veränderte sich auch ihr Leben. Diese "Revue" von Michael Uhl wurde mit den fünf Hafenmännern zusammen entwickelt und auf die Bühne gebracht. Aus sehr verschiedenen Blickwinkeln bekommt man so ein beeindruckendes Bild vom Hamburger Hafen, wie er war, wie er wurde und wie er vielleicht werden wird. Das zugrundeliegende Theaterstück wurde mithilfe des Ohnsorgtheaters und des Hamburger Hafenmuseums realisiert und auf Hafenbarkassen und im "Schuppen 1" des Hafenmuseums aufgeführt. Mitwirkende: Karl Heinrich Altstaedt, Jan Jalass, Gerd Metscher, Rolf Hartz und Jockl Hoffmann Musik: Frank Wacks Regie: Michael Uhl Redaktion: Hans Helge Ott Eine Produktion von Radio Bremen mit dem NDR 2016 Der Autor: Michael Uhl (geb. 1971) ist in Santiago de Chile und Schwäbisch Gmünd aufgewachsen. Ergänzt durch ein Studium in Germanistik, Sport, Geschichte und Philosophie führte dies ans Theater, als Regisseur und Rechercheur. Seit ein paar Jahren stellt er fasziniert fest: "Das geht ja auch im Hörfunk." "Tallymann und Schutenschubser" ist seine dritte Inszenierung für das Niederdeutsche Hörspiel.

19.00 Uhr
Klassikwelt

Musik vom intimen Kammerensemble bis zum großen Symphonieorchester. Aktuelle Alben und ein Blick auf die Konzerte in Bremen, in der Region und auf die Bühnen der Welt.

20.00 Uhr
ARD Radiofestival: Konzert - Klavierrecitals mit Anika Vavic und Inga Fiolia

Konzert vom 10. Juni auf Schloss Gartrop in Hünxe Anika Vavic spielt in der Corona-Krisenzeit Werke, die Beethoven 1802 komponiert hat: als er auch sein Heiligenstädter Testament schrieb, voller Verzweiflung über seine Ertaubung. Nur rund 100 m entfernt von dem Haus, in dem Beethoven damals in Heiligenstadt wohnte, hat Anika Vavic die Zeit des Corona-Lock-Downs verbracht. Michail Glinka: Mazurka in c-Moll Tarantella in a-Moll Frédéric Chopin: Walzer in cis-Moll op. 64/2 Sulkhan Tsintsadze: 24 Präludien (Auswahl) Anschließend: BEETHOVEN RELOADED für Klavier und Percussion Inga Fiolia und der marokkanische Percussionist Rhani Krija dagegen suchen Antwort auf die Frage, "was Beethoven wohl mit seiner eigenen Musik gemacht hätte, wenn ihm die Klangvielfalt heutiger Schlaginstrumente zur Verfügung gestanden hätte". Bearbeitungen von Inga Fiolia und Rhani Krija Carl Czerny Etüde op. 740/3 Ludwig van Beethoven Auszüge aus den Sonaten Nr. 8 op.13 "Pathetique", Nr. 17 op. 31 Nr. 2 "Der Sturm" Nr. 21 op. 53 "Waldstein" Nr. 23 op. 57 "Appassionata" Konzert vom 13. Juni in Haus Fuhr in Essen-Werden

23.00 Uhr
ARD Radiofestival: Hörbar

Musik ohne Grenzen servieren wir Ihnen zu später Stunde an unserer "Hörbar". Ob World Music, Chanson, Folk, Jazz, Latin, Singer/Songwriter oder Klassik - hier ist alles möglich, was gefällt und sich gut kombinieren lässt.

00.00 Uhr
Die Nacht

Sechs Stunden Singer/Songwriter, chilliger Jazz und eleganter Pop.