Podcasts jederzeit kostenlos hören

Radio-Podcasts

26.02.24 20:33 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Die Identitäre Bewegung und ihr Einfluss auf AfD und FPÖ

Journalisten des Medienhauses Correctiv berichteten im Januar über ein Treffen radikaler Rechter in Potsdam, an dem auch AfD-Politiker und Mitglieder der CDU teilgenommen haben. Der frühere Kopf der Identitären Bewegung in Österreich, Martin Sellner, sprach bei dem Treffen über "Remigration". Rechtsextremisten meinen damit, dass eine große Zahl von Menschen ausländischer Herkunft das Land verlassen soll - auch unter Zwang. Seit das Potsdamer Treffen bekannt wurde, gehen in Deutschland Hunderttausende gegen rechts auf die Straße. Auch in Österreich formiert sich Protest. Hier arbeitet der Rechtsextremist Martin Sellner eng mit Politikern der FPÖ zusammen.

Hören

25.02.24 20:15 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Fortschritt im Schneckentempo - Frauen in der Schweizer Politik

Als historischer Fortschritt galt die sogenannte "Frauenwahl" 2019. Damals stieg der Frauenanteil im Nationalrat, der großen Parlamentskammer, auf 42%. Doch die Wahlen 2023 markierten schon wieder einen Rückschritt. Nach dem Erfolg der rechten SVP ist die Schweizer Politik wieder männlicher geworden. Dabei hatten noch nie zuvor so viele Frauen kandidiert. Bei der überparteilichen Frauenwahlkampagne "Helvetia ruft!" dominiert trotzdem Zuversicht. Die Geschichte zeige, dass Fortschritt nicht immer linear verlaufe. Schweizer Frauenrechtlerinnen bilanzieren: "Die Frauen sind gekommen, um zu bleiben!" Aber was konnten sie bislang erreichen?

Hören

14.02.24 20:33 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Zwei Jahre "Zeitenwende": Die Bundeswehr sucht Personal

Vor zwei Jahren sprach Bundeskanzler Scholz angesichts des andauernden Krieges gegen die Ukraine von einer "Zeitenwende" auch bei uns in Deutschland. Den NATO-Staaten führt der Krieg vor Augen, wie aggressiv Russland vorgeht, welche Bedrohung das Land darstellt. Auch im Hinblick auf die Zukunft: Verteidigungsexperten halten einen Angriff auf die baltischen Staaten für denkbar. Auch die neuesten Drohungen des früheren US-Präsidenten Trump dürften die NATO-Partner verunsichern. Abgeleitet daraus ergibt sich das politische Ziel, NATO-Armeen wie die Bundeswehr wieder fit zu machen. Sie sollen "glaubhaft abschrecken" können, um einen Krieg zu verhindern, heißt das im Militärjargon. Doch dafür braucht es nicht nur Material, es braucht auch Personal. Wie geht die Bundeswehr diese Herausforderung an?

Hören

13.02.24 20:33 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Muslimische Hauptstadt der USA - Dearborn, Michigan

Nirgendwo in den USA leben prozentual so viele Muslime wie in der Stadt Dearborn in Michigan. Angezogen von den Arbeitsplätzen des Autobauers Ford kamen und kommen sie seit über 100 Jahren aus aller Welt hierher. Viele verstehen sich heute als "arab-americans" - arabische Amerikaner. Sie sind gläubige Muslime und glauben gleichzeitig an das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch die USA machen es ihnen mitunter schwer, sich zugehörig zu fühlen - zuletzt durch das Engagement für Israel im Krieg gegen die Hamas. Und viele wenden sich nun enttäuscht von Joe Biden und den Demokraten ab. Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/ausland/biden-muslime-100.html https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/gm-ford-stellantis-autobauer-gewerkschaft-tesla-vw-100.html

Hören

12.02.24 20:33 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Arbeiten, wann und wie ich will: Was bringen neue Arbeitsmodelle?

Seit Anfang Februar läuft in Deutschland eine Studie zur Viertagewoche: Knapp 50 Unternehmen testen - wissenschaftlich begleitet - für sechs Monate die Vor- und Nachteile des Modells, bei gleichem Lohn weniger zu arbeiten. Die Viertagewoche ist nur ein Beispiel von "New Work". Vor allem junge Menschen wollen nicht nur anders, viele wollen weniger arbeiten. Aber: Schon heute fehlen 1,4 Millionen Fachkräfte. Wer soll die Arbeit machen, wenn die Boomer in Rente gehen? Schaffen die neuen Arbeitsmodelle zusätzliche Probleme? Oder könnte "New Work" auch Teil der Lösung sein? Ein Team von S-Bahnkontrolleuren bei der Deutschen Bahn in München zeigt, wie selbstbestimmtes Arbeiten funktionieren kann.

Hören

10.02.24 21:03 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Die Auswirkungen zunehmender Mobilität auf die Weltgesundheit

Eine Experten-Diskussion im Rahmen des Herrenhäuser Forums. Bei der Pest dauerte es mehrere Jahre, bis sie vom Orient aus Europa eroberte. Das Corona-Virus konnte sich durch den Flugverkehr innerhalb von zwei Monaten global ausdehnen. Weltumspannende Mobilität begünstigt die Verbreitung von Krankheiten. Auch Flucht- und Migrationsbewegungen stellen neue Anforderungen an bestehende Gesundheitssysteme: Medizinisches Personal wird mit ungewohnten Krankheitsbildern konfrontiert; die psychosoziale Versorgung wird durch den erhöhten Bedarf, z.B. an Traumatherapien, auf die Probe gestellt. Auf der anderen Seite schreiten biomedizinische und technologische Entwicklungen zur Verbesserung der Weltgesundheit voran. Krankheiten wie Polio sind heutzutage dank weltweiter Impfbemühungen um 99 Prozent zurückgegangen. Welche Chancen, aber auch Herausforderungen, birgt die zunehmende globale Mobilität? Wie lässt sich eine weltweit stabile und verbesserte Gesundheitsversorgung gewährleisten? Und: W...

Hören

08.02.24 20:33 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Wie Syriens Herrscherfamilie vom Captagon-Handel profitiert

Wenn Zollfahnder Captagon entdecken, dann oft in riesigen Mengen. Manchmal sind gefälschte Verpackungen und Beipackzettel gleich mit dabei. Nach Schätzungen von Experten werden pro Jahr knapp 50 Milliarden US-Dollar mit dem illegalen Tablettenhandel umgesetzt. Einer der großen Profiteure scheint dabei das syrische Regime zu sein. Experten gehen davon aus, dass der Assad-Clan mit dem Drogenhandel seine Macht sichert. Hauptabsatzmarkt für die kleinen Tabletten sind bislang die arabischen Golfstaaten. Aber auch die Nachbarländer Syriens werden immer mehr von der Droge überschwemmt. Und in Europa entdeckten Zollfahnder zuletzt ebenfalls große Mengen Captagon. Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/investigativ/captagon-drogenfunde-deutschland-100.html

Hören

04.02.24 20:15 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Bhutan: Der exklusivste Tourismus der Welt

Das kleine Land im Himalaya ist in mehrfacher Hinsicht besonders. Es wird regiert von einem Drachenkönig. Es ist das erste CO2-neutrale Land der Welt, und die Menschen sind stolz darauf, dass ihre Siebentausender noch nie bestiegen wurden. In Sachen Tourismus ist Bhutan so etwas wie der Gegenentwurf zum Nachbarn Nepal, der vor allem auf Masse setzt – in den Städten wie auf den Berggipfeln. Zuletzt ist der bhutanische Exklusivtourismus jedoch ins Stocken gekommen. Erst durch die Pandemie und dann durch übermäßiges Drehen an der Preisschraube. Inzwischen fehlt der Tourismusindustrie aber auch Personal, das lieber ins Ausland geht. Trotzdem ist man für die Zukunft zuversichtlich.

Hören

31.01.24 20:33 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Die verzweifelte Lage der Rohingya in Bangladesch

Das Heimatland der Rohingya ist Myanmar. Dort aber werden Menschen dieser muslimischen Minderheit verfolgt und von der Militärjunta vertrieben. Doch auch in Bangladesch haben die Rohingya keine Zukunft: In dem Flüchtlingslager Kutupalong leben sie auf engstem Raum. Ohne Genehmigung dürfen sie das Lager nicht verlassen. Die Behausungen bestehen meist aus Plastikplanen und bieten keinen Schutz. Weder bei Naturkatastrophen wie Zyklonen und Überschwemmungen noch bei menschengemachten Katastrophen wie dem schweren Brand, der Anfang des Jahres im Flüchtlingslager wütete. Weitere interessante Informationen: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/bangladesch-rohingya-102.html

Hören

29.01.24 20:33 Uhr NDR Info NDR Info Hintergrund

Drei Ideen zur CO2-Speicherung für den Klimaschutz

Eine der Hauptursachen für den gegenwärtigen Klimawandel ist freigesetztes Kohlendioxid. Es entsteht bei der Verbrennung fossiler Energieträger und bei Industrieprozessen. In der Atmosphäre wirkt es als Treibhausgas. Um diese Entwicklung zu stoppen, sollen langfristig fossile Energieträger durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Eine andere Möglichkeit: Das Kohlendioxid kann abgefangen und gespeichert werden: "Carbon Capture and Storage" (CCS) ist der Fachbegriff dafür. Seit längerem wird erforscht, wie das CO2 abgeschieden, aufbereitet, komprimiert und transportiert werden kann. Wir stellen noch weitere sinnvolle Anwendungen vor, bei denen Kohlendioxid sogar zum Hightech-Rohstoff wird "Carbon Capture and Usage" (CCU). Weitere interessante Informationen: https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/norwegen-zement-kohlendioxid-einspeicherung-100.html https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/CCS-Risikoabwaegung-im-schleswig-holsteinisch...

Hören