Podcasts jederzeit kostenlos hören

Radio-Podcasts

17.08.22 13:00 Uhr NDR Kultur NDR Kultur à la carte

Livekonzert mit dem Pianisten Aurel Dawidiuk

Aurel Dawidiuks besondere Begabungen zeigten sich früh: Schon als Schüler war er in Hannover Jungstudent an der Musikhochschule seiner Heimatstadt. Neben der intensiven Klavier- und Orgel-Ausbildung wirkte er als Stimmführer im Knabenchor Hannover. Als Organist gewann Aurel Dawidiuk bereits mehrere erste Preise bei "Jugend musiziert" sowie bei großen internationalen Wettbewerben. 2018 erhielt er zudem den NDR Kultur Förderpreis. Derzeit studiert Aurel in Zürich Klavier, Orgel und Dirigieren. Musikkenner sagen ihm eine große Karriere voraus. Vor einem Jahr wurde der heute Zweiundzwanzigjährige in das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates aufgenommen. Und gerade erhielt er den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs. Bei NDR Kultur à la carte EXTRA spielt Dawidiuk Klavierwerke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und George Gershwin. Das Video des ganzen Livekonzerts gibt es anschließend auf ndr.de/extra.

Hören

17.08.22 07:50 Uhr NDR Kultur Die Morgenandacht bei NDR Kultur

Klassentreffen

Die ehemaligen Mitschüler haben sich verändert und sind doch irgendwie noch die Alten. Die Morgenandacht von Daniel Deman.

Hören

17.08.22 06:40 Uhr NDR Kultur NDR Kultur - Neue Filme

Filmtipps: "Gesang der Flusskrebse"

Die Verfilmung des Bestsellers von Delia Owens ist ein märchenhafter Stilmix mit einer überzeugenden Hauptdarstellerin.

Hören

16.08.22 12:40 Uhr NDR Kultur NDR Kultur - Neue Bücher

Neue Bücher: "Ein rostiger Klang von Freiheit" von Toril Brekke

Die norwegische Schriftstellerin Toril Brekke hat einen Roman über ungeheuerliche Familienverhältnisse geschrieben.

Hören

16.08.22 07:50 Uhr NDR Kultur Die Morgenandacht bei NDR Kultur

Neuanfang

Mit 50 Jahren noch eine Ausbildung anfangen - diesen Schritt hat grade ein Priester in Nordrhein-Westfalen gewagt. Die Morgenandacht von Daniel Deman.

Hören

15.08.22 13:00 Uhr NDR Kultur NDR Kultur à la carte

Kristina Schuldt zeigt ihre Kunst in Goslar

Wenn Kristina Schuldt die Leinwand bespielt, macht sie das schwungvoll und dynamisch. Ihr Personal inszeniert sie selbstbewusst und kraftvoll, fast immer deutungsoffen. Erkennbar ist ihre Auseinandersetzung mit Figuren der Klassischen Moderne wie Léger oder Picasso; die Künstlerin setzt in ihren großformatigen Arbeiten immer wieder an mit neuen und eigenen Deutungen. Die 1982 in Moskau geborene Kristina Schuldt studierte Grafik, Buchkunst und Malerei in Leipzig, wurde nach ihrem Diplom Meisterschülerin von Neo Rauch, dem bedeutendsten Vertreter der sogenannten Leipziger Schule. Unter dem Titel „Unverwüstlich“ zeigt Kristina Schuldt im Mönchehaus Museum Goslar ihre Werke aus den letzten zehn Jahren.

Hören

15.08.22 12:40 Uhr NDR Kultur NDR Kultur - Neue Bücher

Neue Bücher "Freundin bleibst du immer" von Tomi Obaro

In ihrem Debütroman erzählt die US-amerikanische Autorin Tomi Obaro von einer großartigen Frauenfreundschaft.

Hören

15.08.22 07:50 Uhr NDR Kultur Die Morgenandacht bei NDR Kultur

Lebensmelodie

Beten heißt mit Gott sprechen. Da sollten die Worte gut überlegt sein. Aber das gelingt nicht immer. Und zum Glück muss das auch gar nicht so sein. Die Morgenandacht von Daniel Deman.

Hören

14.08.22 21:00 Uhr NDR Kultur NDR Hörspiel Box

Eine Reise durch Russland (1/5)

"Ohne Plan im Land der Pläne" - ein Hörspiel-Reisebericht von Horst Mönnich. 1. Teil. Mit Raoul Wolfgang Schnell (Erzähler), Karl Fleischer (Sprecher), Wolfgang Büttner (Richard), Dorothea Moritz (Sekretärin), Jürgen Goslar (Ernst), Ursula Graeff (Greta), Peter Frank (Weber), Jochen Hammer (Russe), Dagmar von Kurmin (Dolmetscherin) u.v.a. Regie: Otto Kurth. Produktion: NDR 1961. Redaktion: Michael Becker. www.ndr.de/radiokunst

Hören

14.08.22 20:00 Uhr NDR Kultur NDR Hörspiel Box

Eine Reise durch Russland (2/5)

"Ohne Plan im Land der Pläne" - ein Hörspiel-Reisebericht von Horst Mönnich. 2. Teil. Mit Raoul Wolfgang Schnell (Erzähler), Karl Fleischer (Sprecher), Wolfgang Büttner (Richard), Dorothea Moritz (Sekretärin), Jürgen Goslar (Ernst), Ursula Graeff (Greta), Peter Frank (Weber), Jochen Hammer (Russe), Dagmar von Kurmin (Dolmetscherin) u.v.a. Regie: Otto Kurth. Produktion: NDR 1961. Redaktion: Michael Becker. www.ndr.de/radiokunst

Hören