Hörspiele

12.04.20 00:00 Uhr SR 2

Herr Biedermann und die Brandstifter

Herr Biedermann sieht das Unheil kommen, unternimmt aber nichts. Aus Feigheit, aus schlechtem Gewissen, aus Faulheit? Wer weiß… So nisten sich die beiden zweifelhaften Gestalten Schmitz und Eisenring bei ihm ein und werden bei der Vorbereitung ihrer Untat in jeder Hinsicht unterstützt. Ein Hörspiel aus dem Jahr 1955 aus der Feder von Max Frisch.

27.05.20 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Ruhepuls, Rom

"Verhaftet in deiner Vorstellung" war der letzte Satz, ehe er ihr Gesicht aus seinen Händen fallen ließ. Sie, auf dem Hügel, versucht zu verstehen, was da gerade passiert ist, "dass soeben wieder einmal wer gegangen war, ohne sich umzudrehen." Mit Padre Squirrel, genannt P.S., auf der Aussichtsplattform schaut sie durch den Sucher. Sie hätte die Doktorarbeit der Mutter über die Täter-Opfer-Beziehung bei Tötung durch Strangulation nicht einpacken sollen. P.S. rät: "Die Zeit der Apostrophe ist vorbei. Aufwachen, durchschütteln."

Hören

27.05.20 00:00 Uhr WDR

Der Jäger ist die Beute (2/2) - Wenn aus Liebe Stalking wird

Teil 2 -Stalking-Thriller- Enno, Stalking-Beauftragter der Polizei, observiert mit seinem Kollegen Torge die mutmaßliche Stalkerin Moira. Doch der Auftrag verselbständigt sich und ein Trauma der Vergangenheit kehrt zurück an die Oberfläche. // Von Tim Staffel / WDR 2010 / www. hoerspiel.wdr.de

Hören

26.05.20 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Metamorphosen

Max Oppenheimers Gemälde "Das Klingler-Quartett" von 1917 zeigt das weltberühmte Quartett als ein Ineinander verschränkter Hände und Instrumente. Es zeigt den besonderen Moment, in dem Schönheit entsteht - über alle nationalen, religiösen oder kulturellen Grenzen hinweg. Ein fragiler Moment: Damals endete er mit dem Ersten Weltkrieg.

Hören

26.05.20 20:10 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Metamorphosen

Max Oppenheimers Gemälde "Das Klingler-Quartett" von 1917 zeigt das weltberühmte Quartett als ein Ineinander verschränkter Hände und Instrumente. Es zeigt den besonderen Moment, in dem Schönheit entsteht - über alle nationalen, religiösen oder kulturellen Grenzen hinweg. Ein fragiler Moment: Damals endete er mit dem Ersten Weltkrieg.

Hören

25.05.20 00:00 Uhr WDR

Der Jäger ist die Beute (1/2) - Über Liebe und Besitzansprüche

Teil 1 -Stalking-Thriller- Moira, ehemaliges Tennis-Wunderkind, hat sich von allen zurückgezogen und lebt von Gelegenheitsjobs. Als sie der Vorstellung verfällt, die von ihr bewunderte Schriftstellerin Melanie wolle eine Beziehung mit ihr eingehen, wird sie zur Stalkerin. // Von Tim Staffel / WDR 2010 / www. hoerspiel.wdr.de

Hören

24.05.20 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Gegen die Welt

Dallas, Perry Rhodan, Heavy Metal - ein Dorf Ende der Achtziger inmitten Ostfrieslands: Hier scheint alles seinen Gang zu gehen. Wie schon hundert Jahre zuvor gibt es Traditionen wie den Männergesangverein und den Skatclub. Jeder spielt die Rolle, in die er hineingeboren worden ist. So auch die Drogistenfamilie Kuper um Bernhard, genannt Hard und seinen Sohn Daniel Kuper. Daniel ist ein verschlossener Junge mit viel Fantasie und wenigen Möglichkeiten. Im Sommer müssen plötzlich die Geschäfte wegen der Konkurrenz der großen Ketten schließen, es beginnt zu schneien - und dann ist da noch dieser Kornkreis. "Gegen die Welt" zeichnet den Untergang eines Dorfes in Ostfriesland nach und thematisiert dabei die jüngere Geschichte der alten Bundesrepublik im Zeichen von Wende und Globalisierung. Vater und Sohn begehren schließlich - jeder auf seine Weise - auf, gegen die Dorfbewohner, gegen die Welt.

Hören

24.05.20 00:00 Uhr SR 2

Die Ermüdeten

Eine Party. Die Gäste: nicht jung, nicht alt, der Mittelschicht zugehörig, irgendwie funktionstüchtig, in permanenter Selbstfindung und Selbstinszenierung begriffen. Eine heiter-melancholische Bestandsaufnahme der als Generation Golf Gebrandmarkten - der Kindeskinder der Kriegskinder, Kinder der Hippies und verspießten Kleinbürger.

Hören

21.05.20 21:05 Uhr Bayern 2

M - Eine Stadt sucht einen Mörder (Wer hat Angst vor was eigentlich?)

Die strikten Maßnahmen gegen die Verbreitung der Pandemie und die damit einhergehende Veränderung der Gesellschaft waren Inspiration für Schorsch Kameruns "M"-Adaption. Darin wird der Stoff zum Spiegel- und Zerrbild einer Gegenwart, die sich zunehmend als gefährdet empfindet. Gibt es überhaupt die eine Schuld, "den Schrecken", der dingfest zu machen ist? Eine Koproduktion des Bayerischen Rundfunks mit dem Residenztheater, in Zusammenarbeit mit der Münchener Biennale.

Hören

21.05.20 12:00 Uhr Bayern 2

"Der jüdische Gerichtsvollzieher" von Richard Oehmann und Siegfried Lichtenstaedter

Darf ein Jude Gerichtsvollzieher werden?" fragt sich ganz Anthropopolis, eine beschauliche Großstadt im Großherzogtum Anthropopolitanien. Tatsächlich hat ein Jude diesen Beamtenposten bekommen. Und da es nur einen einzigen solchen Posten im Land gibt, ist vor allem die völkische Presse besorgt: das Judentum besetzt ja nunmehr 100 % der Gerichtsvollzieherei. Ein bairisch-anthropopolitanisches Hörspiel, eine behagliche Antisemitismus-Satire nach einer Kurzgeschichte aus dem Jahre 1926 von Siegfried Lichtenstaedter. Mit Heinz-Josef Braun, Wowo Habdank, Maria Hafner, Ercan Karacayli, Gerd Lohmeyer, Nikola Norgauer, Richard Oehmann, Christine Prayon, Georgia Stahl, Thomas Unger und Gerhard Wittmann/ Komposition: Maria Hafner/ Musikalische Mitwirkung: Andreas Stauber und Michel Watzinger/Bearbeitung und Regie: Richard Oehmann// BR 2020

Hören

21.05.20 00:00 Uhr WDR

300 % und die Scheiße mit dem Schulgarten - Persiflage auf die drei ???

-Krimi-Komödie- Was soll man machen, wenn die neue Biolehrerin genau dort einen Schulgarten anlegen will, wo die eigene versteckte Hanfplantage liegt? Dschingis, Kessy und Akte lassen nichts unversucht, um ihr Geheimnis zu retten. // Von Stuart Kummer und Edgar Linscheid / Autorenproduktion 2008 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören