Hörspiele kostenlos online hören

Hörspiele

14.09.20 00:00 Uhr WDR

Der nasse Fisch (1/8): Die Hörspielserie zu "Babylon Berlin"

Vom Pornodreh zur Schießerei - Raths erster Einsatz in der Hauptstadt stellt ihn gleich auf eine harte Bewährungsprobe. Und dabei ahnt er nicht, dass das personifizierte Böse jeden seiner Schritte genau beobachtet. // Nach dem Roman von Volker Kutscher / Bearbeitung: Thomas Böhm / Komposition und Musik: Verena Guido mit dem WDR-Funkhausorchester / Regie: Benjamin Quabeck / Radio Bremen/WDR/rbb 2018 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

13.09.20 18:20 Uhr SWR 2

Tine Høeg: Neue Reisende

Schönheit und Schrecken des Begehrens: Eine junge Frau verliert sich in einer "amour fou". | Aus dem Dänischen von Gerd Weinreich | Mit: Gro Swantje Kohlhof, Jenny König, Nicolas Lehni, Johannes Nussbaum, Max Rothbart, Jule Madita Schindler und Alina Stiegler | Musik: Camill Jammal | Hörspielbearbeitung und Regie: Rebekka David | Produktion: SWR 2020 - Ursendung

Hören

13.09.20 15:05 Uhr Bayern 2

"Stahnke" (9/15) von Frank Witzel

Bad Eidelmünde - In Abwesenheit von Stahnke, nimmt sich Kommissar Mannteufel Stilling vor, den Paartherapeuten von Stahnke und seiner Freundin Sandra. Bald darauf muss Mannteufel erkennen, dass nicht nur Chefin Schmidt-Ehry von krummen Geschäften lebt. Stahnkes Kollege Linus Egelmann versucht dagegen nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" aus dieser Erkenntnis, Kapital zu schlagen. // Mit Wiebke Puls, Martin Feifel, Nicole Heesters, Axel Milberg, Fabian Hinrichs und Jutta Speidel u. a. / Komposition: Frank Witzel / Regie: Leonhard Koppelmann / BR 2018

Hören

13.09.20 15:05 Uhr Bayern 2

"Stahnke" (8/15) von Frank Witzel

Schwörlingen - Staatsanwalt Siedermann muss passen: Obwohl weitere Verbindungen von Schmidt-Ehrys Firma zur Geheimgesellschaft aus Tiefenroda, der Societas Sine Media, auftauchen, wird das Gerichtsverfahren gegen sie bis auf weiteres unterbrochen. In Landrat Huber fand Stahnke ein interessiertes Gegenüber für sein aus dem Stehgreif entwickeltes Sicherheitskonzept für die Kleinstadt Schwörlingen: ein hypermodernes Auffanglager für Flüchtlinge. // Mit Wiebke Puls, Martin Feifel, Nicole Heesters, Axel Milberg, Fabian Hinrichs und Jutta Speidel u. a. / Komposition: Frank Witzel / Regie: Leonhard Koppelmann / BR 2018

Hören

13.09.20 07:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Von Leo keine Spur

Neele hat einen Onkel, der heißt Leopold und ist in die Berge verreist. Neele wundert sich, er hat sich nicht von ihr verabschiedet und überhaupt hat er doch immer erzählt, dass er die Berge nicht leiden kann. Im Supermarkt sieht Neele einen Mann, der genau so aussieht wie ihr Onkel. Irgendetwas stimmt da nicht! Gemeinsam mit ihrer Freundin Anna versucht Neele, ihrem Onkel Leopold auf die Spur zu kommen. Da schreibt der Onkel Postkarten aus den Bergen. War vielleicht doch alles Unsinn? Olaf, ein Junge aus Neeles Klasse, hat einen guten Vorschlag: sein Vater schreibt Kriminalgeschichten und kennt einen cleveren Detektiv.

Hören

13.09.20 00:00 Uhr SR 2

Pierre Augustin Caron de Beaumarchais: "Der tolle Tag"

Figaro, der Kammerdiener des Grafen Almaviva, will Suzanne, die Zofe der Gräfin, heiraten. Der Graf hat aber selbst ein Auge auf Suzanne geworfen 26 Beaumarchais´ Komödie wurde 1783 nach diversen Kämpfen mit der französischen Zensur aufgeführt und trotz bzw. wegen ihrer scharfen Gesellschaftskritik ein sensationeller Erfolg. In dieser SR-Produktion aus dem Jahr 1961 sind u. a. Lothar Rollauer, Xenia Pörtner, Konrad Georg und Margarete Spitz zu hören.

Hören

13.09.20 00:00 Uhr WDR

Voodoo Child - Jimi Hendrix wird zur Obsession

-Musik-Drama- Er wollte der größte Gitarrenheld aller Zeiten werden. Oder zumindest der zweitgrößte - nach seinem Idol Jimi Hendrix. // Von Philip Stegers und Benjamin Quabeck / Regie: die Autoren / WDR 2007 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

12.09.20 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Der Platz

Die eigene Geschichte, auch die eigene Familie, ist Annie Ernaux´ literarisches Thema. Nach dem Tod des Vaters schreibt sie, die studiert hat und Gymnasiallehrerin geworden ist, über ihn, den Bauernsohn, Fabrikarbeiter und Kneipenwirt. Sie schreibt, weil sie mit ihrer Herkunft gebrochen hat, weil sie und ihr Vater sich nichts mehr zu sagen hatten.

Hören

12.09.20 20:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Der Platz

Die eigene Geschichte, auch die eigene Familie, ist Annie Ernaux´ literarisches Thema. Nach dem Tod des Vaters schreibt sie, die studiert hat und Gymnasiallehrerin geworden ist, über ihn, den Bauernsohn, Fabrikarbeiter und Kneipenwirt. Sie schreibt, weil sie mit ihrer Herkunft gebrochen hat, weil sie und ihr Vater sich nichts mehr zu sagen hatten. Und doch versucht sie über das Schreiben, über die Sprache sich wieder ihrem Vater anzunähern, zu erklären, wie sie zur sozialen Überläuferin ins Bürgertum geworden ist. Sie beschreibt, wie sie jetzt das Leben des Vaters aus der Bedeutungslosigkeit zu holen versucht, in die sie es - und damit auch ihr eigenes früheres Leben - verdrängt hatte. Ist das der Preis des sozialen Aufstiegs: die Verleugnung und Verdrängung der Herkunft, des Geschmacks, der Sprache und der Umgangsformen? Es ist ein Schreibprozess, der selbstverständlich keine Freude bereitet und zwischen der Welt des Vaters und der Welt der Tochter balanciert...

Hören

12.09.20 00:00 Uhr WDR

Burn-In - Pharmaexperiment macht Depressive zur Superheldin

-Satire- Starke Frauen im Alltag. Das braucht die Welt. Jetzt. Und sie will eine werden. Da kommt der Burn-Out als Gegner gerade recht! // Von Claudia Weber / Autorenproduktion 2020 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören