Hörspiele

16.12.19 00:00 Uhr WDR

Coca Loca - Parallelgesellschaft im Knast von San Pedro

-Doku-Drama- Ein Knast, in dem man Eintritt zahlen und sich seine Unterkunft kaufen muss? In dem Frauen und Kinder der Inhaftierten leben? Ein Knast mit Restaurants und Kneipen und Laboratorien, in denen ein gewisses weißes Pulver hergestellt wird? // Von Tom Noga / Regie: Thomas Leutzbach / WDR 2011 / www.1live.de

Hören

15.12.19 00:00 Uhr WDR

"Die Liebe, sie wird´s erreichen!" - Opern-Diven in Beethovens Bann

-Musik-Hörspiel- Ludwig van Beethoven hat nur eine Oper geschrieben - und mit der Hauptfigur Leonore eine zentrale Sehnsuchtsrolle vieler großer Diven geschaffen. Warum das so ist, daran verzweifeln die Künstlerinnen selber oft. Große Diven erzählen uns davon. // Von Thomas Voigt / Regie: Thomas Wolfertz / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

14.12.19 15:05 Uhr Bayern 2

"Die Odyssee des Homer (18/21)" von Christoph Martin

Penelope eröffnet den Wettkampf: Der, der den Bogen des Odysseus spannen und mit dem Pfeil durch die Ösen von zwölf hintereinander aufgestellten Äxten schießen kann, darf sie zur Frau nehmen. Währenddessen gibt Odysseus sich dem Schweinehirten Eumaios zu erkennen und weiht ihn und zwei treue Hirten in seine Pläne ein. // Von Christoph Martin / Mit Dieter Mann / Komposition und Regie: Christoph Martin / hr/BR/Eichborn Verlag 1996

Hören

14.12.19 15:05 Uhr Bayern 2

"Die Odyssee des Homer (17/21)" von Christoph Martin

Anders als Penelopeia, die ein angeregtes Gespräch mit dem fremden Bettler führt, erkennt die Amme Eurykleia Odysseus sofort an einer Narbe an seinem Bein wieder. Doch Odysseus verpflichtet sie zum Stillschweigen. Penelopeia ist unsicher, ob sie an die Rückkehr ihres Mannes glauben oder einen Hochzeits-Wettkampf in die Wege leiten soll. Die Freier verlangen, dass sie sich bald für einen von ihnen entscheide. // Von Christoph Martin / Mit Dieter Mann / Komposition und Regie: Christoph Martin / hr/BR/Eichborn Verlag 1996

Hören

14.12.19 00:00 Uhr WDR

Der Stimme ihren Ort zurück - Lusine sucht ihre armenischen Wurzeln

-Familiengeschichte- Eine Stimme aus der Vergangenheit holt Lusine ein. Zufällig hört sie im Radio eine historische Aufnahme aus dem Ersten Weltkrieg. Diese Stimme ist ihr merkwürdig vertraut. Wer ist es, der da spricht? // Von Simone Kucher / Regie: Jörg Schlüter / WDR 2015 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

12.12.19 22:03 Uhr SWR 2

Robert Musil: Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (Teil 3/3)

Mobbing bis zur vernichtenden Erniedrigung des Mitschülers oder Verrat an der Gruppe: vor dieser Alternative steht der Internatsschüler Törless im 3. Teil des Hörspiels.

Hören

12.12.19 00:00 Uhr WDR

Was man von hier aus sehen kann - Findet die Liebe ihren Weg? (4/4)

Teil 4 -Bestseller- Zwischen dem Leben im Dorf, der Arbeit in der Kreisstadt und der Liebe in Japan muss Luise anfangen zu sagen - und zu tun! - was sie wirklich will. // Von Mariana Leky / Regie: Petra Feldhoff / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

11.12.19 20:05 Uhr NDR

Fleisch ist mein Gemüse

Die ganze Wahrheit über die Musikszene - zumindest die zwischen Brunsbüttel, Hollenstedt und Klein Eilstorf. Heinz Strunk spielte zehn Jahre in der Tanzkapelle Tiffanys, die die Schützenfeste und Feuerwehrbälle der Provinz um Hamburg beschallte. Aber die Karriere als Musik-Dienstleiter versorgt Heinz weder mit genug Geld noch mit dem Glanz des Erfolgs, den er sich erhoffte, um schillernd aus dem Sumpf seines Alltags emporzusteigen: Geplagt von einer Antibiotika-resistenten Akne, von dauerhaftem Triebstau terrorisiert und hochprozentigen Alkoholika imprägniert, versucht er in erster Linie, die 80er Jahre zu überleben. Eine etwas andere Bandlegende - kein Glamour, keine Coolness und definitiv kein Sex. Dafür volltrunkene Jungbauern, heruntergekommene Schlagerprominenz und Liedtexte, die mitten ins wahre Leben führen. Heinz Strunk ist das Alter Ego von Mathias Halfpape aka Jürgen Dose...

Hören

11.12.19 08:00 Uhr ARD Radio Tatort

Der dunkle Kongress | Grausige Verbrechen im Schweizer Idyll

Meiringen im Berner Oberland ist schon 1891 ein umtriebiger Ort. Die beschaulichen Bergchalets werden von Touristen ebenso belagert wie die naturschönen Reichenbachfälle. In der schweizerischen Idylle herrscht bunter Kosmopolitismus - und selbst Sherlock Holmes wird für einen internationalen Hirnforscher-Kongress erwartet. H. P. Anliker, berühmter Kommissär der Zürcher Polizei, würde um das Touri-Dorf lieber einen Bogen machen, doch seine Schwester Alva - Pionierin im Umgang mit dem eben erst erfundenen Phonographen - hat dort eine Präsentation mit ihren Tonaufnahmen. Aber als Anliker Meiringen erreicht, ist Alva verschwunden und eine Reihe von grausigen Morden erschüttert die Idylle. Der erste Radio-Tatort aus der Schweiz geht in der Zeit zurück - und legt von dort aus Spuren, die bis weit in die Zukunft reichen...

Hören

11.12.19 00:00 Uhr WDR

Was man von hier aus sehen kann - Poetische Reise in ein Dorf (3/4)

Teil 3 -Bestseller- Auf der Suche nach dem verschwundenen Hund Alaska taucht sie auf: Luises große Liebe. // Von Mariana Leky / Regie: Petra Feldhoff / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören