Hörspiele

27.02.20 22:03 Uhr SWR 2

Albrecht Kunze: Die Theoretiker im Exil

Albrecht Kunzes fragt in diesem dystopisch-postmodernes Hörspiel im Electro-Pop Style nach der Neubestimmung von Grenzen und Staaten im Angesicht von Krieg und Flucht.

06.05.20 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Nordlichter

Alles scheint wie immer: der Wind in den Bäumen, die Vögel, ein Hund in der Ferne. Aber es ist viel zu still, keine Menschenseele weit und breit. Statt in Panik zu geraten, richtet sich die Protagonistin im Radiostudio der Universität ein und sendet. Vielleicht ist da draußen jemand, dem es ähnlich geht? Die Tage und Wochen verstreichen, und die Radiosendung wird zunächst zur Routine, dann zu einem Tagebuch, zu einem Gesprächspartner in einer scheinbar ausweglosen Situation. Doch wie lange kann man senden, ohne etwas zu empfangen? „Nordlichter“ ist ein Stück über die Einsamkeit der Sendenden und die Sehnsucht, gehört zu werden.

Hören

05.05.20 00:00 Uhr WDR

Leitfaden für britische Soldaten in Deutschland

•Lesung• Wie geht man mit den Deutschen um, die man besiegt und befreit? Ein Leitfaden des Foreign Office, der die britischen Soldaten vorbereiten soll auf ihre Mission und das, was sie erwartet. // Von Milo Rau / WDR 2015 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

04.05.20 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Lüge eines Lebens (1/2)

Stachelmanns Karriere als Historiker steht nach seiner glänzenden Habilitation nichts mehr im Weg. Doch dann fallen Schüsse vor der Universität, die ihn nur knapp verfehlen. „Stachelmann muss weg“ fordert ein Unbekannter in einem Onlineforum und startet eine Kampagne gegen seine Forschungen über das KZ Buchenwald. Sein Verlag stoppt bereits die Veröffentlichung seiner Habilitationsschrift und Stachelmann gerät in Panik. Bei dem Versuch seinen Widersachern auf den Grund zu gehen, stößt er auf die antifaschistische Studentin Brigitte Stern. Ihre kritischen Fragen zu seinem Geschichtsbild irritieren den Historiker. Und nicht nur das: Sie scheint zu wissen, dass er ganz andere Spuren verfolgen müsste.

Hören

04.05.20 00:00 Uhr WDR

Vom Hürtgenwald in Hitlers Badewanne - Backstories zu einem entstehenden Hörspiel

•Making Of• Wie vom Krieg erzählen? Im Gespräch mit dem Autor Steffen Kopetzky und Hauptakteuren seines mehrteiligen Hörspiels zum Kriegsende 1945. // Von Susanne Krings / WDR 2020 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

03.05.20 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Lila und Fred

Fred, Sohn eines Industriellen, soll den Vater durch eine Geldheirat vor der Pleite retten. Lila, die Tochter eines Musikers, der jetzt als Firmen-Hausmeister arbeitet, sorgt sich um den erkrankten Vater. Sie wird umworben von dem Assistenten des Chefs. Mit dessen Zustimmung und in eigenem Interesse will er dem Sohn die Freundin ausspannen.

Hören

03.05.20 18:20 Uhr SWR 2

Anni Ernaux: Erinnerung eines Mädchens

Mit schonungsloser Genauigkeit erzählt Annie Ernaux von ihrer ersten sexuellen Begegnung – von Macht, Ohnmacht und Unterwerfung. | Aus dem Französischen von Sonja Finck | Mit: Hedi Kriegeskotte, Anna Drexler, Peer Oscar Musinowski und Andrea Hörnke-Trieß | Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck | Produktion: SWR 2020 - Ursendung

Hören

03.05.20 15:05 Uhr Bayern 2

Dokumentarisches Hörspiel "Föhrenwald" von Michaela Melián

Die 1937 in München gebaute Mustersiedlung Föhrenwald hat eine wechselvolle Geschichte, die sich in der Benennung ihrer Straßen und Plätze abbildet: der Adolf-Hitler-Platz wurde zum Independence Place, dann zum Kolping-Platz. Die Siedlung diente als geschlossenes Lager für Zwangsarbeiter, nach dem Zweiten Weltkrieg als Auffanglager für Displaced Persons - europäische, meist polnische Juden, Überlebende des Holocaust, die als heimatlose Ausländer auf eine Ausreise nach Israel oder Amerika hofften. Erst ab 1955 zogen in Föhrenwald freiwillige Bewohner ein, kinderreiche Familien und Heimatvertriebene, die sich Siedler nannten. // Mit Philip Götz, Leonie Hofmann, Gabriel Hecker, Marion Breckwoldt, Peter Brombacher, Eva Gosciejewicz, Hans Kremer, Anna Barbara Kurek, Stefan Merki, Stefan Zinner / Komposition: Michaela Melián, Carl Oesterhelt / Realisation: Komposition: Michaela Melián / BR/kunstraum muenchen 2005

Hören

03.05.20 00:00 Uhr SR 2

"Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche"

Da war dieses Geräusch. Es erinnert ihn – an die Front, die sich drohend weiter vorschob, seiner Heimatstadt entgegen, an die Flucht davor, noch als Kind. Wenner dieses Geräusch wieder hört - und sei es Jahrzehnte später - dann der Krieg und das ihm eigene Grauen wieder da... Regie bei diesem Hörspiel von Christoph Buggert führte das preisgekrönte Autorenduo "Liquid Penguin Ensemble".

Hören

03.05.20 00:00 Uhr WDR

Krieg der Welten 2050 - Realistische Vision vom Krieg der Zukunft

•Zukunftsvision• Die Zukunftsforscher George Friedman und Karlheinz Steinmüller stellen Thesen für ein Kriegsszenario der Zukunft auf. Flankiert werden die von den Visionen des Autors Stanislaw Lem. Es entsteht eine Weltkriegsgeschichte, die morgen schon wahr sein könnte. // Von David Zane Mairowitz / Regie: David Zane Mairowitz und Malgorzata Zerwe / WDR 2015 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören

03.05.20 00:00 Uhr WDR

Liebe in Zeiten der Schichtarbeit - Leben in der DDR

•Feature• Die Entrümpelung eines leer stehenden Hauses in Leipzig fördert ein unscheinbares Notizheftchen zutage. Es ist randvoll gekritzelt mit Liebesschwüren, Kochrezepten und vergeblichen Verabredungsversuchen. Wer hat das geschrieben und warum? // Von Marcel Raabe und Manuel Waltz / Regie: Matthias Kapohl / DLF 2019 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören