Radio-Podcasts

14.07.20 11:00 Uhr Bayern 2 Lesungen

Astrid Lindgren: Liebe, süße Louise

Astrid Lindgren stand 1953 am Beginn einer beispiellosen Weltkarriere. Bei einem Berlin-Besuch lernte sie Louise Hartung kennen - und es entwickelte sich eine ganz besondere Freundschaft: In über 600 Briefen in elf Jahren teilten die Weltschriftstellerin und die pädagogisch engagierte Sängerin ihre Freuden und Sorgen. Eva Mattes und Oda Thormeyer erwecken den Austausch dieser klugen Chronistinnen des Alltags zwischen Schweden und Deutschland wieder zum Leben. Mit Antonio Pellegrino

Hören

12.07.20 12:30 Uhr Bayern 2 Lesungen

#01 Anselm Kiefer literarisch (1/2)

Gern läßt sich Starkünstler Anselm Kiefer von Literaten inspirieren. Nun schreiben Schriftsteller/Innen Geschichten zu seinem "Opus Magnum" - für den BR und das Franz Marc Museum in Kochel, das ab 12.Juli 20 Werke des Künstlers zeigt. Teil 1: Alexander Kluge besucht Anselm Kiefer in seinem Atelier. Sibylle Canonica liest Christoph Ransmayr, Gila Lustiger reagiert auf "Tagebücher der Könige von Juda", Gert Heidenreich auf "Thor".

Hören

09.07.20 12:00 Uhr Bayern 2 Lesungen

Tania Blixen: Onkel Théodore

Das Phantom des Onkels kam Suzon und Jacques sehr gelegen, dass er dann leibhaftig auftaucht, macht die Sache allerdings kompliziert. Französisch geprägte Erzählung der dänischen Schriftstellerin Tania Blixen, gelesen von Katja Bürkle. Regie: Irene Schuck. Moderation: Judith Heitkamp.

Hören

07.07.20 17:15 Uhr Bayern 2 Lesungen

Die Freiheit des Verlegers: Antonio Pellegrino im Gespräch mit Klaus Wagenbach

Der "rote Klaus", das "Urgestein" unter den Verlegern, feiert am 11. Juli seinen 90. Geburtstag. Im Gespräch mit Antonio Pellegrino schildert er seine Erlebnisse im Nachkriegsdeutschland, erläutert seine politischen Ansichten, seine verlegerische Strategie und wünscht sich für die Zukunft wilde Leser!

Hören

07.07.20 14:00 Uhr Bayern 2 Lesungen

Klaus Wagenbach: Die Freiheit des Verlegers

Zum 90. Geburtstag des Berliner Verlegers Klaus Wagenbach Ein Verleger für alle Fälle: Erinnerungen, Festreden und Seitenhiebe des Mitbegründers der Toskana-Fraktion, Rote-Socken-Trägers, Kafka-Liebhabers und Italienkenners

Hören

05.07.20 12:30 Uhr Bayern 2 Lesungen

Zsofia Ban "weiter atmen"

Zsófia Báns Erzählungen im neuen Band "weiter atmen" handeln vom Atemholen und nicht mehr atmen können, auch die Titelgeschichte über einen autistischen Jungen. Lesung: Laura Maire. Cornelia Zetzsche im Gespräch mit der ungarischen Schriftstellerin

Hören

02.07.20 11:30 Uhr Bayern 2 Lesungen

Lena Christ: Unsere Bayern anno 14 (2/2)

Eben noch hatte man Hurra geschrien, wir fahren nach Paris! Dann das Münchner Trinkwasser vorsorglich für vergiftet gehalten, Gaudi, gruselig; jetzt kann die Ernte nicht mehr eingefahren werden, weil die Männer im Krieg sind. Und jetzt kommt ein Telegramm mit Todesnachricht ... - Lena Christs Impressionen aus Bayern um 1914/1915 spiegeln, wie die anfängliche Kriegsbegeisterung in Stadt und Land abflaut und der Kriegsalltag beginnt. Erst lassen die Geschichten schmunzeln und kommen der Propaganda nicht in die Quere. Doch die in Glonn geborene Schriftstellerin, die vor 100 Jahren starb, kurz nach dem Ersten Weltkrieg, erzählt sehr nah an "ihren Bayern". Zwangsläufig fängt sie auch wachsendes Entsetzen und Zweifel ein. Barbara de Koy liest einige der widersprüchlichen Skizzen aus "Unsere Bayern Anno 14" in der Regie von Eva Demmelhuber. Redaktion und Moderation: Judith Heitkamp

Hören

30.06.20 16:10 Uhr Bayern 2 Lesungen

Helga Schütz: Von Gartenzimmern und Zaubergärten

Als gelernte Gärtnerin kennt Helga Schütz die besonderen Eigenschaften von Blumen und Pflanzen, deren Entstehung und Bedeutung sie als versierte Schriftstellerin sinnlich beschreiben kann.

Hören

28.06.20 12:30 Uhr Bayern 2 Lesungen

Ottessa Moshfegh "Durchgeknallt"

Eine Geschichte aus Los Angeles, abseits der schicken Boulevards, im sensationellem Story-Band "Heimweh nach einer anderen Welt" von Ottessa Moshfegh. Lesung: Katja Bürkle. Cornelia Zetzsche im Gespräch mit der Autorin

Hören

25.06.20 13:15 Uhr Bayern 2 Lesungen

Lena Christ: Unsere Bayern anno 14 (1/2)

Eben noch hatte man Hurra geschrien, wir fahren nach Paris! Dann das Münchner Trinkwasser vorsorglich für vergiftet gehalten, Gaudi, gruselig; jetzt kann die Ernte nicht mehr eingefahren werden, weil die Männer im Krieg sind. Und jetzt kommt ein Telegramm mit Todesnachricht ... - Lena Christs Impressionen aus Bayern um 1914/1915 spiegeln, wie die anfängliche Kriegsbegeisterung in Stadt und Land abflaut und der Kriegsalltag beginnt. Erst lassen die Geschichten schmunzeln und kommen der Propaganda nicht in die Quere. Doch die in Glonn geborene Schriftstellerin, die vor 100 Jahren starb, kurz nach dem Ersten Weltkrieg, erzählt sehr nah an "ihren Bayern". Zwangsläufig fängt sie auch wachsendes Entsetzen und Zweifel ein. Barbara de Koy liest einige der widersprüchlichen Skizzen aus "Unsere Bayern Anno 14" in der Regie von Eva Demmelhuber. Redaktion und Moderation: Judith Heitkamp

Hören