Tagestipps im Radio

Tagestipps

Montag 18:06 Uhr SRF Musikwelle

Fiirabigmusig

«Ernst Mosch war meine Inspiration» Ernst Hutter über seine persönlichen Erinnerungen an den vor 25 Jahren verstorbenen Kapellmeister Ernst Mosch.

Montag 18:20 Uhr SWR Kultur

Hörspiel

Schall und Wahn (2/4) Quentin - Donnerstag, 02. Juni 1910 Nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner Komposition: Pierre Oser Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler Mit: Johannes Nussbaum, Lionel Jenkins, Sylvester Groth, Judith Engel, Elisa Schlott, Maya Morgeneyer, Nicole Heesters, Carl Herten, Patrick Güldenberg, Sebastian Urzendowsky u. a. (Produktion: SWR 2024 - Premiere) Literaturnobelpreisträger William Faulkner macht in seinem 1929 veröffentlichten Roman den Zerfall einer Südstaatenfamilie anhand einer fragmentarischen Erzählweise geradezu schmerzhaft erfahrbar. Der zweite Teil schildert den Ablauf des 2. Juni 1910 aus der Sicht des ältesten Sohnes, des depressiven Quentin. Lebensweisheiten seines Vaters kommen ihm in den Sinn, ebenso die Erinnerung an die Hochzeitsfeier seiner Schwester Caddy. In seiner Phantasie bezichtigt sich Quentin eines inzestuösen Verhältnisses zu ihr. Am Ende des Tages wird er sich im Fluss ertränken. (Teil 3: Jason Compson junior, Sonntag, 26. Mai, 18.20 Uhr)

Montag 19:03 Uhr NDR Info

11KM: der tagesschau-Podcast

Verdachtsfall AfD: Gegen die Menschenwürde, gegen das Demokratieprinzip? Der Verfassungsschutz darf die komplette AfD als rechtsextremistischen Verdachtsfall einstufen, das hat das Oberverwaltungsgericht Münster bestätigt. Es gibt genügend Anhaltspunkte, die dem Gericht vorliegen, dass die AfD verfassungsfeindliche Bestrebungen verfolgt, so begründet das OVG Münster das Urteil. NDR-Journalist Sebastian Pittelkow ist AfD-Experte und berichtet über die Partei seit ihrer Gründung vor über zehn Jahren. Er erzählt bei 11KM was die erneute Bestätigung der Einstufung für den Verfassungsschutz und die AfD bedeutet - für die anstehende Europawahl, die Landtagswahlen im Herbst und für ein mögliches AfD-Verbotsverfahren? Geschichten zum Weitererzählen und Recherchen, die bewegen. Victoria Koopmann und Journalist:innen der ARD tauchen mit euch ab und gehen mit jeder Folge in die Tiefe. Dort nehmen sie sich Zeit für ein aktuelles Thema aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Sport. Alle Folgen auch zum Nachhören in der ARD-Audiothek: https://www.ardaudiothek.de/sendung/11km-der-tagesschau-podcast/12200383/ 11KM: der tagesschau-Podcast

Montag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Vom Wind verweht (1/8) Von Magaret Mitchell und Amina Eisner Die Prissy Edition Regie: Jörg Schlüter und Judith Lorentz Produktion: WDR 2021

Montag 20:00 Uhr Radio Blau

Extrablau

Diesmal mit SoKo Linx Das musikalisch-informative Extra jeden Montag zur Tagesschauzeit. Schon oft erwähnt und auch manches Lied davon bereits gespielt: "Soko Linx" und das aktuelle(neue) Album "Blosz keinen Stresz". Diesmal ist ein Teil der Band mit mir im Studio und wir reden mal. Über Punk(vielleicht), über Musik(vielleicht), über das Wetter(vielleicht), über Fußball(vielleicht) undundund(vielleicht). Gespräch Leipzig Punk Sachsen zweiwöchentlich

Montag 21:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Radiomitschnitt

Mariza Aufnahme des Konzerts vom 14. April 2024 in der Münchner Isarphilharmonie Moderation: Jay Rutledge Setlist: Estranha forma de vida Alma Beijo de Saudade Amar Te Onde vais Ha palavras ... Senhor Vinho O gente da minha terra Casa Besetzung: Mariza - Gesang Luis Guerreiro - Portugiesische Gitarre Joao Frade - Akkordeon Joao Freitas - Schlagzeug Phelipe Ferreira - Akustische Gitarre Adriano Alves - Bass Ton & Technik: Adele Messmer und Winfried Messmer Eine Produktion des Bayerischen Rundfunks 2024

Montag 22:00 Uhr MDR KULTUR

Ein altes Modell

von Joachim Nowotny Ein kleines Dorf in der Lausitz. Rings um den Flecken verändert sich die Welt: ein Kraftwerk ist entstanden, Tagebaue wurden erschlossen. Nakonz, ein alter Mann, sieht die Veränderungen, ohne sie zu verstehen. Die Bühne für seine Unlust ist klein; seine Frau muss sich von ihm kommandieren lassen. Tritt er aus dem Haus, sind die Dinge nicht so, wie sie früher waren. Jeder zweite Satz aus Nakonz Mund: "Eine Zucht ist das". Als aber die elektrische Kaffeemühle den Geist aufgibt, hilft es nichts: Er muss sehen, wie er sie wieder zum Laufen bringt. Die Reparaturannahme im Dorf meint, ihm eine gute Nachricht zu überbringen: Schon in vier Wochen kann er sie zurückbekommen. Vier Wochen?! Nicht mit Bruno Nakonz. Er will selbst in die Stadt - und abends mit der reparierten Mühle zurück. Es wird für Nakonz eine Reise in eine fremde Welt; die Hand, die sie ihm reicht, hat es nicht leicht. Als Bruno Nakonz ist Kurt Böwe in einer seiner großen Hörspielrollen zu hören. Joachim Nowotny (geb. 16.06.1933 in Rietschen, Oberlausitz; gest. 13.01.2014 in Leipzig) wurde als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren. Lehre und Arbeit als Zimmermann, Studium der Germanistik. Seit 1962 freier Schriftsteller in Leipzig. Nowotny schrieb Erzählungen, Romane, Hör- und Fernsehspiele, viele eng mit seiner Heimatregion, der Lausitz, verbunden. Er problematisierte als einer der ersten DDR-Autoren in seinen Arbeiten die Folgen der industriellen Landschafts- und Umweltzerstörung. Nowotny wurde von 1972 bis 1981 auch 2024 als inoffizieller Mitarbeiter des MfS geführt. Regie: Walter Niklaus Produktion: Rundfunk der DDR 1974 Mitwirkende: Kurt Böwe - Bruno Nakonz Ruth Willi - Fried Jörg Gudzuhn - Robel Wolfgang Winkler - Zilias Max Bernhardt - Wirt Jürgen Wolters - Fahrer Alfred Driesener-Tressin - Wachmann Carla Valerius - Serviererin Dieter Bellmann - Antek (51 Min.)

Montag 22:00 Uhr Cosmo

COSMO Konzerte XL

José James & Freekind - Soul, HipHop und Jazz vereinigen sich im musikalischen Schaffen von José James. Auf "On & On" interpretiert er die Songs von Erykah Badu neu und bringt sie live mit seinem Ensemble auf die Bühne. José James hat sich beim altehrwürdigen Blue Note Label einen Namen als vielseitiger Vokalist gemacht. Nach einem Album, auf dem er Bill Withers Songs neu interpretiert hat, hat er sich mit dem Werk von Erykah Badu auseinandergesetzt. Auf "On & On" arrangiert und interpretiert er Stücke wie "The Healer" der enigmatischen Neo-Soul-Queen neu. Es ist eine echte Herausforderung, Badu selbst ist tief im Jazz verwurzelt, hat mit HipHop Ikone J Dilla gearbeitet und ist mit den Roots bekannt geworden. José James und sein Ensemble haben die Aufgabe mit Klasse und Bravour gemeistert und lassen die Songs aus neuer Perspektive erstrahlen. COSMO Konzerte präsentiert José James mit seinem neuen Album "On & On" vom Tampere Jazz Festival im Old Customs House. Aufgenommen am 03.11.2023 vom Tampere Jazz Festival im Old Customs House. - Freekind ist ein Multitasking-Duo. Sie spielen Bass, Keyboards, Rap, Gesang und Beats gleichzeitig. Dabei entsteht eine wundervolle Mischung aus Neo Soul, Rap und Jazz. Die Gruppe besteht aus der kroatischen Sängerin, Rapperin und Pianistin Sara Ester Gredelj und Drummerin Nina Koro1ak-Sercic aus Slowenien. Die beiden haben sich beim Jazzstudium in Graz kennengelernt. Sie spielen eine versierte Mischung aus Neo-Soul, Rap, Jazz und elektronischen Sounds - irgendwo zwischen Kaytranada, Erykah Badu, J Dilla und Robert Glasper. Zu zweit touren sie durch ganz Europa und letztes Jahr begeisterten Sie auch das Publikum des COSMO Festival 2023. In COSMO Konzerte sind sie mit einem Auftritt beim Eurosonic Festival 2024, wo sie den Europe Moves Music Award gewonnen haben. Aufgenommen am 18.01.2024 vom Eurosonic Festival.

Montag 22:04 Uhr WDR3

WDR 3 Jazz

Mit Götz Alsmann Götz Alsmann stellt zwei Trickbetrüger Ein Album, dessen Entstehung ein Betriebsgeheimnis zugrunde liegt: Zwei Perkussionisten überspielen bestehende Aufnahmen der Band The Mastersounds, um sie dann selbst als Album herauszubringen - ein Fall für den Jazz-Archäologen Götz Alsmann. Zwei anerkannte Schlagzeuger und Percussionisten dürstet es, endlich ein Album unter eigenem Namen herauszubringen. Einer von ihnen, Roy Harte, ist der Chef von World-Pacific Records. Er ersinnt 1961 das Konzept der Lp und bedient sich bei den Aufnahmen einer der erfolgreichsten Bands seiner Marke, den Mastersounds der Gebrüder Montgomery, deren Aufnahmen er leicht manipuliert und gemeinsam mit Milt Holland mit allerlei perkussivem Schabernack verfremdet. Das Ergebnis dieses musikalischen Trickbetrugs kann sich hören lassen, findet Götz Alsmann, der Gastgeber des WDR-3-Podcasts "Der geheime Garten des Jazz".

Montag 23:03 Uhr SWR Kultur

Musikpassagen

Von Spuk, Grusel und Schauer - Geistermusik! Von Jakob Bauer Gruselige Musik kennen wir aus Filmen, wenn sie unheimliche Szenen untermalt. Aber es gibt auch Musik, die uns ohne Bilder einen Schauer über den Rücken jagt. Die Britin Rosemary Brown etwa hatte angeblich Kontakt zu verstorbenen Komponisten und schrieb deren Werke aus dem Jenseits nieder. Dann gibt es den "Most Mysterious Song On The Internet", keiner weiß, wer ihn geschrieben oder aufgenommen hat, er ist einfach da. Und es gibt natürlich viele Songs, die Geisterhaftes erzählen oder unheimliche Stimmungen erzeugen. Wir tauchen ein in die musikalische Welt der Paranormalität. Mark Snow: X-Files (Theme) Mark Snow Komponist unbekannt: The Most Mysterious Song On The Internet Rosemary Brown / Franz Liszt: Grübelei Peter Katin, Rosemary Brown Mark Linkous: Eyepennies Sparklehorse und PJ Harvey Burial: Ghost Hardware Burial Robert "Bob" Crewe, Robert "Bob" Gaudio: The Sun Ain" t Gonna Shine Anymore The Walker Brothers, John Walker, Scott Walker, Gary Walker Scott Walker: The Escape Scott Walker Geoff Barrow, Beth Gibbons, Adrian Utley: Humming Portishead - Geoff Barrow Adrian Utley, Beth Gibbons Andrey Iskanov and Alexander Shevchenko: Philosophy Of A Knife Title Theme Andrey Iskanov and Alexander Shevchenko Trent Reznor, Atticus Ross: Letting Go While Holding On Nine Inch Nails Phil Moore, Mark Paulson, Beth Tacular: Ghost Life Bowerbirds - Phil Moore, Mark Paulson, Beth Tacular Jukebox AI: Song in the style of Frank Sinatra Jukebox AI Suno AI: Haunting Shadows Suno AI Füllmusik: They"re here, aus dem Film Poltergeist von 2015 Leitung: Ben Foster

Montag 23:03 Uhr WDR3

WDR 3 open: World

Mit Anna-Bianca Krause Songs als Überlebensstrategie: Leyla McCallas hybrider Folk Leyla McCalla, in New York geboren als Tochter haitianischer Migranten, hat auf ihrem aktuellen Album "Sun without the Heat" viele Genres der afrikanischen Diaspora in ihre Musik integriert. Anna-Bianca Krause hat mit der Singer/Songwriterin über ihren hybriden Folk gesprochen. Für Leyla McCallas sehr persönlich geprägten Folk gab es noch nie eine passende Schublade. Die in New York geborene und in den USA und Ghana aufgewachsene Tochter haitianischer Migranten, lebt seit vielen Jahren in der Multikultur von New Orleans. Ihre Songs enthalten, von Calypso über Jazz und Tropicalismo bis zu äthiopischer und haitianischer Musik, vieles und sind doch immer typisch Leyla McCalla.

Montag 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Jazztime

Jazztoday Piano News aus den USA: Henning Sieverts präsentiert Solo-Alben von Brad Mehldau und Fred Hersch und eine Trio-Produktion von Lynne Arriale Moderation und Auswahl: Henning Sieverts

Sonntag Dienstag