Tagestipps im Radio

Tagestipps

Donnerstag 18:05 Uhr Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung

Arzneimittelversorgung Wie wird sie endlich zuverlässig? Von Hellmuth Nordwig . Das Brustkrebs-Medikament Tamoxifen oder Fiebersäfte für Kinder waren in den vergangenen Jahren immer wieder nicht lieferbar. Genau wie bestimmte Antibiotika und weitere Krebsmedikamente. Das verunsichert viele Patientinnen und Patienten. Sie müssen dann auf andere Präparate ausweichen oder können gar nicht versorgt werden. Solche Lieferengpässe plagen die Apotheken schon seit Jahren - inzwischen ist die Situation aber "unhaltbar" geworden, wie selbst Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach im Sommer 2023 eingeräumt hat. Er hat damals das "Arzneimittel-Lieferengpassbekämpfungs- und Versorgungsverbesserungsgesetz" vorgelegt, das mittlerweile in Kraft getreten ist. Vorräte unentbehrlicher Medikamente sollen angelegt und ein Frühwarnsystem eingerichtet werden, um rechtzeitig auf Engpässe reagieren zu können. Doch das wird nicht reichen, sagen Fachleute. Denn in Europa lohne sich die Produktion von Arzneimitteln kaum noch. Sie aus China und Indien zurückzuholen, was im Gesetz auch vorgesehen ist, sei deshalb kaum realistisch.

Donnerstag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan Bulgariens IT-Branche Digitale Yuppies wollen an die Macht Von Diljana Lambreva Für die IT-Branche in Bulgarien sind die bisherigen Reformen im Land nicht zufriedenstellend. Aber anstatt nur frustrierend zuzusehen, wollen ihre Vertreter die Politik mitgestalten. Der prominenteste unter ihnen ist Wassil Tersiev - und er ist seit November 2023 Bürgermeister der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Ein solcher Mann auf so einem Posten ist ein Novum. Die Opposition, die seit über achtzehn Jahre an der Macht war, blockiert die Arbeit des Stadtrates, kann sie aber nicht aufhalten. Immerhin gibt es bereits kleine Veränderungen in Sofia: So wurde das Budget zum ersten Mal mit Bürgerbeteiligung beschlossen. Und das Bildungswesen wird reformiert. Aber schafft dieser Schwenk zur IT-Branche eine bessere Demokratie?

Donnerstag 19:00 Uhr HR2

Hörbar Flamenco meets Jazz, mit Perico Sambeat & mehr Musik grenzenlos

Moderation: Anna Engel Der 61jährige Saxofonist Perico Sambeat aus der Region Valencia ist einer der bedeutendsten Jazzmusiker Spaniens. Auf dem neuen Album "Roneando" widmen er und sein Ensemble sich einer musikalischen Herzensangelegenheit: der Hochzeit von Jazz und Flamenco.

Donnerstag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Neue Organspender Schweine statt Menschen Von Michael Lange (Wdh.v. 05.02.2024, "Wissenschaft im Brennpunkt") Es gibt nicht ausreichend Spenderorgane. Neue Organe aus Schweinen könnten in Zukunft gegen den Mangel helfen. Komplizierte Transplantationen sind in vielen großen Kliniken zur Routine geworden. Jedes Jahr verpflanzen Chirurgen weltweit über 100.000 Organe - gebraucht werden aber deutlich mehr. Laut Schätzungen kann der Bedarf nur zu 10 Prozent gedeckt werden, und so sterben im Schnitt allein in Deutschland jeden Tag drei Menschen, während sie auf ein Organ warten. Doch nun naht Hoffnung. In den USA wurden erstmals Herzen von gentechnisch veränderten Schweinen in schwerkranke Patienten verpflanzt. Die Empfänger sind zwar innerhalb weniger Wochen gestorben, doch die Chirurgen sprechen von ersten Erfolgen. Ihre Prognose: In fünf Jahren könnten Schweine den weltweiten Organmangel wirksam bekämpfen. Doch trifft das auch für Deutschland zu? In einem Spezialstall bei München leben bereits einige Schweine, die als Organspender geeignet wären. Unser Reporter war dort.

Donnerstag 23:00 Uhr rbb Kultur

The Voice

Moderation: Susanne Papawassiliu Lhasa de Sela Die Singer Songwriterin mit mexikanischen und US amerikanischen Wurzeln wurde nur 37 Jahre alt. Sie hat der Welt aber drei beeindruckende Alben hinterlassen, als sie 2010 ihrer Krebserkrankung erlegen ist. Lhasa de Selas Musik begegnet man heute oft in Filmen und Serien. Berühmtheit erlangte sie vor allem durch Mund zu Mund Propaganda. Denn wer ihrer Musik begegnet, ist schnell verzaubert von ihrer natürlichen authentischen Art, ihre Geschichten zu erzählen.

Donnerstag 23:00 Uhr Eins Live

1LIVE Krimi

Vampir Haarmann Von Jan Decker Serienmörder in der Weimarer Republik Regie: Martin Buntz Produktion: SWR/BR 2023

Donnerstag 23:00 Uhr NDR kultur

Play Jazz!

Swing heißt das Ding! - Zum 120. Geburtstag Jimmy Dorsey und Glenn Miller Welche Konzerte stehen im Kalender? Wer ist zu Gast bei der NDR Bigband und realisiert ein neues musikalisches Konzept? Henry Altmann blickt immer donnerstags auf aktuelle und kommende Projekte, Konzerte und CD-Produktionen der NDR Bigband. Dazu spricht er mit Musikerinnen und Musikern, präsentiert frische Aufnahmen und berichtet über Hintergründe. Play Jazz!

Freitag 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Klangkunst

Zona Morta Von Carla Boregas Mit: Audrey Chen, Anjeline de Dios, Paola Ribeiro, Cansu Tanrikulu, Maike Wiechert Komposition: Carla Boregas Ton: Andreas Stoffels Produktion: Deutschlandfunk Kultur / ORF Kunstradio 2023 Länge: 44"08 (Ursendung) Carla Boregas sammelt Geheimnisse. Die Klangkünstlerin bittet Frauen auf der ganzen Welt, anonym ihre Geschichten zu erzählen. Diese Aufnahmen spielt sie anderen Frauen vor, die spontan und emotional mit ihrer Stimme reagieren. So entsteht ein soziales Panorama. Wenn Frauen Geheimnisse haben, ist oft sozialer Druck im Spiel. Die Geschichten, die sie verstecken müssen, ähneln sich auf der ganzen Welt: Familienprobleme, Abtreibung, sexueller Missbrauch, Beziehungen, Alltagssorgen. Deshalb reagieren Frauen meist intuitiv auf die Geschichten anderer Frauen, selbst wenn sie einander gar nicht kennen. Die Klangkünstlerin Carla Boregas hat Tondokumente für über 70 Frauen verschiedener Nationalitäten und Altersgruppen gesammelt. Diese Geheimnisse hat sie den Sängerinnen Audrey Chen, Anjeline de Dios, Cansu Tanrikulu und Paola Ribeiro vorgespielt. Ihre improvisierten Reaktionen hat Carla Boregas zu einer Komposition montiert. Carla Boregas, geboren 1984 in Brasilien, ist Musikerin und Klangkünstlerin. Mit Synthesizern und Field Recordings schafft sie eindringliche Klanglandschaften. 2011 war sie Mitbegründerin der Potpunk-Band RAKTA. Gemeinsam mit Analena Toku bildet sie das Duo Fronte Violeta, das 2022 für die Komposition "What Is Not / O Que Não Está" (Deutschlandfunk Kultur / ORF / CTM Festival) mit dem Palma Ars Acustica der European Broadcasting Union ausgezeichnet wurde. Klangkunst: Frauen erzählen von ihren Geheimnissen Zona Morta

Mittwoch Freitag