Tagestipps im Radio

Tagestipps

Dienstag 19:00 Uhr WDR2

WDR 2 Jörg Thadeusz

Mit Jörg Thadeusz Zu Gast: Bettina Göring, Autorin Talk-Radio Bettina Görings Name ist ihr Schicksal. Als Großnichte des nationalsozialistischen Politikers und Kriegsverbrechers Hermann Göring, der in der Zeit des Nationalsozialismus für tausendfachen Mord verantwortlich war, wächst sie im Schatten seiner Verbrechen auf. "Ein Massenmörder und Psychopath, der sehr charmant sein konnte", charakterisiert Bettina Göring ihren Großonkel. In ihrer Autobiografie "Der gute Onkel: Mein verdammtes deutsches Erbe" reflektiert sie ihre NS-Familiengeschichte und gewährt sehr persönliche Einblicke.

Dienstag 19:15 Uhr Deutschlandfunk

Das Feature

Das Wunder von Belmonte Die Wiederentdeckung der "geheimen Juden" Portugals Von Daniel Cil Brecher Regie: Matthias Kapohl Produktion: Deutschlandfunk 2022 Im Bergdorf Belmonte sollen Dorfbewohner 500 Jahre lang insgeheim jüdische Rituale praktiziert haben - in den Untergrund getrieben von der Intoleranz der Kirche. Eine Entdeckung, die Portugal mit seiner unverarbeiteten Geschichte konfrontierte. Als das "Wunder von Belmonte" Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckt wurde, war das zunächst eine Sensation. Doch bald setzten Krieg und Diktatur dem Wirbel wieder ein Ende. Heute kann man in Belmonte jüdische Produkte erstehen, ein jüdisches Museum besuchen und sich vor der 1997 eröffneten Synagoge fotografieren lassen. Das "Berg Sinai", ein neues 4-Sterne-Hotel, ist mit israelischen Fahnen geschmückt. Der Mythos von einer hartnäckigen jüdischen Identität, die trotz aller Verfolgungen unter widrigsten Umständen überleben kann, spricht Juden wie Christen an. Doch wie eindeutig ist die Abstammung der "geheimen Juden" tatsächlich? Die Regierung in Lissabon reagierte mit einer Geste. Sie bot Nachkommen von durch die portugiesische Inquisition verfolgten Juden in aller Welt die Staatsbürgerschaft an. Das hatte unerwartete Folgen. Das Wunder von Belmonte Hören 43:53Hören 43:53

Dienstag 20:00 Uhr SWR1 Baden- Württemberg

Musik Klub Deutschland

Unterhaltung 22:05 - 22:20 Radioreport - Recht Kiffen erlaubt - Praxisfragen zur Cannabis-Legalisierung Seit 1. April ist es möglich, Cannabis legal herzustellen und zu besitzen. Doch wie das alles in der Praxis gehandhabt werden soll, darüber wird im Moment noch heftig debattiert. Die Polizeigewerkschaften befürchten einen riesigen Kontrollaufwand. Im Netz kursieren "Kiffer-Karten", die den Eindruck von flächendeckenden Konsumverbotszonen erwecken. Auch die Anbauvereinigungen werfen noch viele Fragen auf. Was ist ab dem 1. April erlaubt, was verboten, und wie geht es weiter? Darüber sprechen wir mit dem Kriminologen Dr. Sebastian Sobota. Er hat das Gesetzgebungsverfahren intensiv begleitet und wird das neue Cannabisgesetz für den renommierten Beck-Verlag kommentieren.

Dienstag 20:00 Uhr NDR kultur

Feature

Der jüngste Prozess Eine junge Stimme klagt gegen das Gericht der Weisen Von Elias Gottstein NDR 2022 Viele Menschen klagen gegen die rücksichtslose Ausbeutung der Erde - zuletzt sogar vor dem Bundesverfassungsgericht. Was auf den ersten Blick wie ein politisches Anliegen erscheint, basiert auf einem philosophischen Problem: der Gegenüberstellung von Kultur vs. Natur, die nicht nur unser Verhältnis zu anderen Tieren oder Pflanzen prägt, sondern auch unsere Geschlechterrollen, unsere ganze Art zu denken. In einer imaginären Gerichtsverhandlung klagt eine junge Frau gegen alle vertrauten Denk- und Lebensgewohnheiten und fordert einen radikalen kulturellen Einschnitt. Hat sie eine Chance? Download unter ndr.de/radiokunst, in der NDR Feature Box und in der ARD Audiothek. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter Feature

Dienstag 20:00 Uhr SRF 2 Kultur

Late Night Concert

Lea Gasser 5tet / Muralim Am Festival Suisse Diagonales Jazz Beim "Suisse Diagonales Jazz" Festival 2024 hatten zehn aufstrebende Bands aus allen Landesteilen die Chance, kreuz und quer durch die Schweiz zu touren und sich auch mal einem Publikum auf der anderen Seite der Sprachgrenze zu präsentieren.

Dienstag 20:05 Uhr SWR Kultur

SWR2 Jazz Session

Homezone - Mit Russudan Meipariani Kultur Von Julia Neupert Gesang in der georgischen Vokaltradition, instrumentale Minimal Music-Strukturen und freie Improvisation: Das sind die klanglichen Räume der Musik der Pianistin, Komponistin und Sängerin Russudan Meipariani. Für ihre Arbeit sucht sie immer neue Inspirationsquellen wie Gedichte oder kompositorische Konzepte der Neuen Musik, sie unterrichtet und engagiert sich für die freie Kulturszene ihrer Wahlheimat Stuttgart. Im Herbst 2023 war sie mit ihrem Trio zu Gast im SWR Funkstudio. Russudan Meipariani: Improvisation Russudan Meipariani Russudan Meipariani: Mandragora Russudan Meipariani Russudan Meipariani: Silence Russudan Meipariani & Ensemble Anchiskhati Russudan Meipariani: Onoono Russudan Meipariani Ensemble Russudan Meipariani: Sanftes Land Russudan Meipariani Hans-Joachim Irmler Russudan Meipariani: Miniatur 1 Russudan Meipariani

Dienstag 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

Schnitte Von Rolf Dieter Brinkmann Regie und Bearbeitung: Ulrich Gerhardt Mit: Christian Brückner Komposition: Klaus Buhlert Ton und Technik: Günter Heß und Susanne Herzig Produktion: BR 1995 Länge: 48"05 "Schnitte" ist das letzte in Rom beendete Tagebuch Brinkmanns. Es wurde 1988 posthum im Rowohlt-Verlag als Faksimile veröffentlicht. Mit seinen farbigen Bildcollagen, in die eigene Texte und vorgefundenes Wortmaterial einmontiert sind, gibt der Band gleichermaßen Aufschluss über die Weltsicht wie die Arbeitsweise des frühen deutschen Underground-Lyrikers, der in Rom Gast der Villa Massimo war. "Was er wahrnimmt, ist schrecklich. Versehrung, Schmutz, Fäulnis, Geilheit. Brinkmann will sich die Welt aneignen, etwas aus ihr und im Kontakt mit ihr entstehen lassen, aber er sieht nur Brüchigkeit und Verwüstung, rennt gegen Zäune und Grenzen, empfindet nur Haß und Ekel. Seine Vereinzelung ist unüberbrückbar." (Joachim Sartorius) Der Regisseur Ulrich Gerhardt, der 1973 das dritte und letzte Hörspiel Brinkmanns realisierte, entwickelt aus den nachgelassenen Tagebuchmontagen mit dem Titel "Schnitte" ein Radiostück, das auf akustische Entsprechungen zur Sichtweise und literarischen Methode Brinkmanns zielt.

Dienstag 20:33 Uhr NDR Info

NDR Info Hintergrund

Die zweite Front - Hisbollah und die Kriegsangst der Libanesen Seit Monaten kommt es an der libanesisch-israelischen Grenze zu Gefechten zwischen der israelischen Armee und der Hisbollah: Die vom Iran hoch gerüstete Schiiten-Miliz will durch den Kleinkrieg an der Grenze Solidarität mit der Hamas demonstrieren. Israels Regierung wiederum droht damit, die Hisbollah ähnlich wie die Hamas auszuschalten. Dabei fürchten die von Kriegen und Krisen geschlagenen Menschen im Libanon nichts mehr als einen neuen Konflikt mit Israel. Eindrücke aus dem Südlibanon. NDR Info Hintergrund

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Europäische Jazz-Vielfalt Athina Kontou "Mother" und UASSYN bei der jazzahead! 2023 Athina Kontou "Mother" Luise Volkmann - Saxofon Lucas Leidinger - Klavier Athina Kontou - Bass Dominik Mahnig - Schlagzeug UASSYN Tapiwa Svovse - Saxofon Silvan Jeger - Bass Vincent Glanzmann - Schlagzeug Aufnahmen vom 28.4. und 29.4.2023 in Bremen Am Mikrofon: Anja Buchmann Die jazzahead! in Bremen ist als Messe, Festival und Vernetzungsmöglichkeit alljährlicher Treffpunkt von Labelchefs, Journalistinnen, Jazzvereinigungen, Promotern und natürlich von Bands. 2023 mit dabei: Athina Kontou "Mother" und UASSYN. "UASSYN" ist ein erfundener Begriff und der lautmalerische Bandname eines Schweizer Trios bestehend aus drei jungen Musikern der Zürcher Skaterszene. In ihrer Musik verbinden sie Energie und Virtuosität mit inniger Kommunikation. Einen Tag zuvor konnte man im Rahmen der jazzahead!-Showcases das Quartett der in Köln lebenden Bassistin Athina Kontou erleben: Die deutsch-griechische Musikerin verbindet mit ihrer Band Stücke aus der Musikkultur ihrer griechischen Heimat mit einer zeitgenössischen Jazzsprache.

Dienstag 22:04 Uhr WDR5

U 22 - Unterhaltung nach zehn: UaW (1/2)

Mit Nessi Tausendschön WDR 5 Kabarettfest Oberhausen Wiederholung: Mi. 22.04 Uhr Zu Gast: Lara Ermer, Friedemann Weise, Stefan Danziger und Michael Hatzius Aufnahme vom 20. März aus dem Ebertbad

Mittwoch 01:00 Uhr Radio CORAX

X-tralight

Xtralight - Aus Liebe zur Musik Xtralight ist eine Kaperfahrt auf dem wilden Ozean der Musik. Ein Chamäleon aus Interviews mit lokalen Bands und einer ordentlichen Portion Entspannung am Abend. Auf der Jagd nach neuen Bands und Underground-Produzenten schippern Käptn Esteban,sein Copilot Mööörten, Thorsten und die Crew durch alle Meere der Musik.Von Reggae bis Jazz, von Rock bis Jungle, von Funk bis African Blues, das Frischeste und Modrigste aus fast hundert Jahren Musik. Kommt an Bord und lasst euch mit uns treiben, es gibt viel zu entdecken!

Montag Mittwoch