Konzerte

Samstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Nina Heinrichs Jazz Inbetween Münster Zum Jahresauftakt präsentierte das Festival Jazz Inbetween im Theater Münster eine junge internationalen Jazzszene, die weit über Länder- und Genregrenzen hinausdenkt. Drei Saxofonisten, ein Schlagzeuger, ein Kontrabassist als Bandleader: Das ist Koma Saxo. Ein Ensemble, das den Jazz von innen heraus zu erneuern scheint, mit Spaß und mit mitreißender Wucht. Die französische Trompeterin Arielle Besson hat sich in der Jazzszene ihrer Heimat nicht nur durch diverse Auszeichnungen, wie dem "Prix Django Reinhardt", einen Namen gemacht. Vor allem ihr Umgang mit Melodie und experimentellen Sounds prägen die Klangsprache der 38-Jährigen. Der US-amerikanische Cellist Hank Roberts trifft auf das Ensemble Pipe Dream mit vier herausragenden Protagonisten der italienischen Szene: Pasquale Mirra, Zeno De Rossi, Giorgio Pacorig und Filippo Vignato. Ihre Musik bewegt sich zwischen Kammermusik, Neuer Musik, afrikanischen Sounds und Folk-Rock. Koma Saxo Airelle Besson / Lionel Suarez Pipe Dream Aufnahme aus dem Theater

Samstag 20:15 Uhr NDR Info

Jazz Klassiker

Die Dutch Swing College Band NDR-Konzertmitschnitt vom 7. September 1962 in Osnabrück Mit Wingolf Grieger Die Dutch Swing College Band besteht mittlerweile seit 75 Jahren und prägte nach ihrer Gründung am 5. Mai 1945 maßgeblich die Nachkriegszeit. Von Studenten in den Niederlanden gegründet entwickelte sie sich zu einem international anerkannten und sehr bekannten Jazz-Ensemble. Im September 1962 spielte die Band in Osnabrück mit Bob van Oven am Bass, Peter Schilperoort an der Klarinette, außerdem der Schlagzeuger Lu Ssanet, der Posaunist Dick Kaart, der Trompeter Oscar Klein und der Gitarrist Arie Ligthart.

Samstag 22:05 Uhr NDR Info

Jazz Konzert

Eldenaer Jazz Evenings 2019 (2/2) Mit Heti Brunzel Seit 1981 treffen sich Anfang Juli die Jazzfreunde aus aller Welt zu den "Eldenaer Jazz Evenings" in der Klosterruine Eldena in Greifswald - eine außergewöhnliche Kulisse für etablierte Künstler der deutschen und internationalen Szene. Beim Festival 2019 waren auch die Bands "Girls in Airports", "Zuviert" und "Botticelli Baby". Das zweite Album der Band mit dem Titel "Junk" verdeutlicht, was die Band vereint: Jazz und Punk. "Wir haben nicht den Anspruch, den Jazz zu reformieren. Aber wir wollen ihm die Dreckigkeit zurückgeben, die er früher mal hatte", sagt der Bassist und Sänger Marlon Bösherz. Erstsendung am Sonnabend, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue

Samstag 23:04 Uhr rbb Kultur

LATE NIGHT JAZZ

mit Ulf Drechsel Jazzfest Berlin 2019: Angel Bat Dawid & The Brotherhood Die 39-jährige Klarinettistin, Sängerin und Komponistin Angel Bat Dawid hat sich zwar schon als Kind ans Klavier gesetzt, aber erst 2014 begonnen, als professionelle Musikerin zu arbeiten. Im vergangenen Jahr erschien unter dem Titel ""The Oracle"" ihr erstes Album, aufgenommen mit einem Mobiltelefon. Sie steht in der Tradition der Musikerinitiative AACM, arbeitet mit deren Mitbegründer Roscoe Mitchell auch gelegentlich zusammen. Diese Tradition ist aber nicht nur eine musikalische. Es ist auch eine politische, bei der die Emanzipation der afroamerikanischen Bevölkerung der USA im Mittelpunkt steht. Beides führt Angel Bat Dawid mit ihrer Band The Brotherhood zusammen. Konzertaufnahme vom 1. November 2019, Haus der Berliner Festspiele bis 00:00 Uhr

Freitag Sonntag