Konzerte im Radio

Konzerte

Samstag 13:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Cantabile

"Liebeslieder-Walzer" Nikola Hillebrand, Sopran; Hagar Sharvit, Mezzosopran; Julian Prégardien, Tenor; Johannes Kammler, Bariton; Akemi Murakami, Helmut Deutsch, Klavier Johannes Brahms: "Liebeslieder-Walzer", op. 52; 16 Walzer, op. 39; "Neue Liebeslieder-Walzer", op. 65 Aufnahme vom 26. Juli 2022 im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz

Samstag 15:00 Uhr HR2

Musikland Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben.

Samstag 15:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - On stage

Junge Interpreten Trio Gaspard Fanny Hensel: Klaviertrio d-Moll, op. 11; Joseph Haydn: Klaviertrio B-Dur, Hob. XV/8; Charlotte Bray: "That Crazed Smile"; Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll, op. 66 Aufnahme vom 3. April 2022 im Martinstadl Zorneding Anschließend: Richard Strauss: Tanzsuite aus Klavierstücken von François Couperin (European Union Youth Orchestra: Vladimir Ashkenazy); Nadia Boulanger: Drei Stücke (Theo Plath, Fagott; Aris Alexander Blettenberg, Klavier)

Samstag 19:00 Uhr HR2

Live Jazz

John Scofield & Dave Holland || John Scofield, g | Dave Holland, b | Tampere Jazz Happening, Tullikamarin Pakkahuone (Old Customs House), Tampere, Finnland, November 2021

Samstag 19:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Opernabend

Bayreuth Baroque Opera Festival Leonardo Vinci: "Alessandro nell"Indie" Dramma per musica in drei Akten In italienischer Sprache Poro - Franco Fagioli Cleofide - Bruno de Sá Erissena - Jake Arditti Alessandro - Maayan Licht Gandarte - Stefan Sbonnik Timagene - Nicholas Tamagna Orkiestra Historyczna Chor des Bayreuth Baroque Opera Festival Violine und Leitung: Martyna Pastuszka Aufnahme vom 9./11. September 2022 Das Bayreuth Baroque Opera Festival inszeniert Musiktheater im authentischen Ambiente des Markgräflichen Opernhauses. Es gibt nur ganz wenige Barocktheater in einem so guten Originalzustand: Der prachtvolle Innenraum glänzt von goldenen Ornamenten, die farbenfrohe Holzvertäfelung versetzt das Publikum in die längst vergangene Welt von Brokatröcken und gepuderten Perücken. Jedes Jahr gibt es bei Bayreuth Baroque eine szenische Neuproduktion in der Regie von Max Emanuel Cencic dem künstlerischen Leiter und kreativen Kopf des Festivals. In diesem Jahr inszeniert er das Liebesdrama "Alessandro nell"Indie" von Leonardo Vinci nach einem Libretto von Pietro Metastasio. Es ist die vorletzte Oper des exzentrischen Komponisten, der heute fast vollständig vergessen ist, aber seinerzeit die Opernwelt in Atem hielt. Nur wenige Monate nach der Uraufführung starb er an einer Kolik, vermutlich infolge eines Giftanschlags. "Alessandro nell"Indie" kam 1730 in Rom heraus, wo Frauen eine darstellerische Tätigkeit aus religiösen Gründen verwehrt war. So wurden die weiblichen Rollen allesamt von Kastraten gesungen. Diesen Umstand greift die Bayreuther Inszenierung auf durch eine reine Männerbesetzung mit dem brasilianischen Sopranisten Bruno de Sá sowie den Countertenören Franco Fagioli und Jake Arditti in den Hauptrollen. Es musiziert das polnische {OH!} Orkiestra Historyczna unter der Leitung von Martyna Pastuszka.

Samstag 19:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Oper

Nationaltheater Weimar Aufzeichnung vom 11.09.2022 Uraufführung nach 170 Jahren Joachim Raff "Samson" Musikdrama in drei Abteilungen auf ein Libretto des Komponisten Samson - Peter Sonn, Tenor Oberpriester des Dagon - Avtandil Kaspeli, Bass Abimelech - Uwe Schenker-Primus, Bariton Delilah - Emma Moore, Sopran Gefangenenwärter - Jörn Eichler, Tenor Micha - Taejun Sun, Tenor Oberpriesterin der Astarte - Sayaka Shigeshima, Mezzosopran Frau aus dem Volke - Franziska Löber, Sopran Opernchor des Deutschen Nationaltheaters Extrachor aus Studierenden der Hochschule für Musik Franz Liszt Staatskapelle Weimar Leitung: Dominik Beykirch

Samstag 20:00 Uhr rbb Kultur

Berliner Philharmoniker

Tugan Sokhiev dirigiert die Berliner Philharmoniker Konzertaufnahme vom 25.09.2021 in der Berliner Philharmonie Nikolaj RimskijKorsakow: "Die Zarenbraut": Ouvertüre Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 1 fisMoll, op. 1 Nikolai Luganski Flieder, op. 21 Nr. 5 Nikolai Luganski, Klavier Ernest Chausson: Sinfonie BDur, op. 20

Samstag 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Schlosskonzerte Bad Krozingen: Brahms" Volkslieder Esther Valentin-Fieguth (Mezzosopran) Konstantin Ingenpaß (Bariton) Ulrich Eisenlohr (Hammerflügel) (Konzert vom 18. September 2022 im Festsaal des Schlosses) In Johannes Brahms" Liedschaffen gibt es einen zentralen Dreh- und Angelpunkt: seine Auseinandersetzung mit Volksliedern. Ulrich Eisenlohr hat in seiner neuen Gesamteinspielung der Brahms-Lieder diese Volkslieder auf einem historischen Hammerflügel von 1864 des Wiener Klavierbauers J. B. Streicher eingespielt, der in der Instrumentensammlung des Schlosses in Bad Krozingen steht. Mit SWR2 New Talent Esther Valentin-Fieguth und dem Hugo-Wolf-Preisträger Konstantin Ingenpaß verleihen zwei junge Stimmen diesen feinen und schlichten Volksliedern eine Frische und Natürlichkeit.

Samstag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

Oper

Rheinvokal 2015 Festival am Mittelrhein - Eröffnungskonzert SR 2 Konzert Deutsche Radio Philharmonie Matthias Foremny, Dirigent Simone Kermes, Sopran Ausschnitte aus Opern von Gioachino Rossini, Gaetano Donizetti, Giacomo Puccini, Giuseppe Verdi, Leonard Bernstein, Jacques Offenbach, Riccardo Broschi, Norbert Schulze, George Gershwin und Georg Friedrich Händel Aufnahme vom 20. Juni 2015 aus dem Theater in Koblenz

Samstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Antje Hollunder PENG Festival & Cologne Jazzweek 2022 In bewährter Art präsentiert das PENG Kollektiv auch in der 6. Ausgabe seines Festivals wieder frische hochkarätige Formationen aus dem Bereich Jazz und Improvisation, die ausschließlich von außergewöhnlich starken Bandleaderinnen geleitet werden. Nachdem das PENG Kollektiv im Jahr 2020 den Ehrenpreis des WDR Jazzpreis dafür erhalten hat, dass es beständig zeigt, wie viele hervorragende Frauen in der Welt des männerdominierten Jazz aktiv sind - nicht nur als Sängerinnen, sondern auch als Instrumentalistinnen, Komponistinnen und Arrangeurinnen - bringen die sieben Absolventinnen der Essener Folkwang Universität der Künste beim diesjährigen PENG Festival noch motivierter zahlreiche Jazzmusikerinnen auf die Bühne. Im Rahmen des dreitägigen PENG Festivals tritt in der aktuellen Ausgabe am Samstag das preisgekrönte Julia Kadel Trio in neuer Besetzung auf. Die Berliner Pianistin zählt seit fünf Jahren in der europäischen Musikszene zu den großen Neuentdeckungen und ist für ihr künstlerisches Schaffen bereits mit dem Jazz-Pott für innovative Jazzmusik ausgezeichnet worden. Anschließend erforscht die griechische Vibraphonistin Evi Filippou die musikalischen Wurzeln ihrer Heimat und geht mit ihrem neuesten Projekt "inEvitable" das Experiment an, zeitlose Melodien mit Motiven aus der traditionellen Musik Griechenlands und anderen Balkanländern sowie aus neueren griechischen Liedern mit Jazz, improvisierter Musik und Elementen der zeitgenössischen Musikszene Berlins miteinander zu verschmelzen. Vor, zwischen und nach der Live-Übertragung der Konzerte des PENG-Festivals gibt es Konzertaufnahmen von diversen exzellenten Musikerinnen zu hören, die dieses Jahr bei der Cologne Jazzweek aufgetreten sind. Mit dabei NRWs "Stimmwunder" Laura Totenhagen und die US-amerikanische Sängerin Becca Stevens, ebenso wie es die ukrainische Sängerin und Pianistin Tamara Lukasheva. Julia Kadel Trio, Evi Filippou, A L"Alarme! X CJW, Rebecca Stevens Solo, Tamara Lukasheva & INSO-Lviv Orchestra feat. Matthias Schriefl Übertragung aus dem Maschinenhaus Essen sowie Aufnahmen aus dem Kölner Stadtgarten und dem Sartory Saal Köln

Samstag 22:00 Uhr Bremen Zwei

Sounds in concert: SummerSounds 2022: Tolyqyn / Molass

Entdeckungen aus Pop, Indie-Pop, Singer/Songwriter und Americana. Sounds aus der Welt und der Region. Dazu blicken wir auf spannende Musikthemen, Konzerte und neue Alben.

Freitag Sonntag

Lautsprecher Teufel GmbH