Konzerte

Montag 13:05 Uhr SWR2 Rheinland-Pfalz

SWR2 Mittagskonzert

Richard Strauss: 8 Gedichte aus "Letzte Blätter" op. 10 Esther Valentin (Mezzosopran) Anastasia Grishutina (Klavier) Aram Chatschaturjan: Klaviertrio g-Moll Wolfgang Meyer (Klarinette) Ani Aghabekyan (Violine) Sontraud Speidel (Klavier) Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll BWV 1052, bearbeitet für Akkordeon Nikola Djoric (Akkordeon) Kurpfälzisches Kammerorchester Leitung: Hans-Peter Hofmann Astor Piazzolla: Aconcuagua Nikola Djoric (Akkordeon) Kurpfälzisches Kammerorchester Leitung: Hans-Peter Hofmann Marmen Quartet Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur Hob. III:44 op. 50 Nr. 1 (Teilwiedergabe des Konzertes vom 8. Februar 2020 im Kammermusiksaal des Bruchsaler Schlosses) Esther Valentin (Mezzosopran) Anastasia Grishutina (Klavier) Joseph Haydn: "Die zu späte Ankunft meiner Mutter", Lied Hob. XXVIa:12 (Teilwiedergabe des Konzertes vom 26. September 2019 im Schloss der Insel Mainau) Die Mezzosopranistin Esther Valentin schwärmt: "Ich liebe an Strauss" Liedern op. 10, dass sie ein großes Thema - die Liebe - behandeln, aber auf acht unterschiedliche Arten. Ein ständiger Perspektivenwechsel, der den Zyklus spannend und kurzweilig macht." Als Duo-Partnerin am Klavier ergänzt Anastasia Grishutina: "Eine tolle Kombination von Strauss" herrlicher Musik mit den verblüffenden Texten voller Blumen-Symbolik macht diese Lieder unglaublich reich. Man durchlebt die Blütezeit bis zum Lebensabend". Mit ihrer neusten Einspielung widmen sich die beiden als SWR2 New Talent geförderten Musikerinnen diesem Liederzyklus.

Montag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Alte Musik im Konzert. Kammer Solisten Zug. Georg Philipp Telemann: a) Concerto G-Dur TWV 53:G1; b) Concerto d-Moll TWV 52:d1 * Francois Couperin: Concerto Nr. 13 aus "Les goûts-réunis" * Antonio Vivaldi: Flötenkonzert g-Moll RV 439, "La notte" * Georg Philipp Telemann: Concerto c-Moll TWV 52:C1 (aufgenommen am 31. März 2019 im Kollegium St. Michael in Zug). Präsentation: Colin Mason

Montag 18:05 Uhr BR-Klassik

Kissinger Sommer 2018

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen WDR Rundfunkchor Leitung: Paavo Järvi Solisten: Christina Landshamer, Sopran; Marie Henriette Reinhold, Mezzosopran; Patrick Grahl, Tenor Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 2 B-Dur - "Lobgesang" Aufnahme vom 6. Juli 2018 Anschließend: Olivier Messiaen: "Visions de l"Amen" (Christina und Michelle Naughton, Klavier) Sie ist wohl die erste prominente Symphonie in der Nachfolge von Beethovens "Neunter": Nach drei rein instrumentalen Sätzen wird für das Finale der symphonische Aufführungsapparat um Vokalsolisten und Chor erweitert. Die Rede ist von Mendelssohns Symphonie Nr. 2 B-Dur op. 52 "Lobgesang" - eine "Symphonie-Kantate nach Worten der Heiligen Schrift", wie der Komponist selbst das Werk im Untertitel nannte. Es entstand 1840 im Auftrag der Stadt Leipzig für die Feierlichkeiten zum 400. Jahrestag der Erfindung der Buchdruckerkunst. Die Aufführung der kolossalen, über einstündigen Symphonie bildete einen festlichen Höhepunkt des fränkischen Musikfestivals "Kissinger Sommer" im Jahr 2018. Unter ihrem Chefdirigenten Paavo Järvi spielte die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, seit 2017 das Festivalorchester in Bad Kissingen. Es sang der WDR Rundfunkchor und ein hochkaratig besetztes Solo-Vokaltrio, das neben der Sopranistin Christina Landshamer die Mezzosopranistin Marie Henriette Reinhold und den Tenor Patrick Grahl umfasste. Aufnahme vom 6. Juli 2018 im Regentenbau, Bad Kissingen

Montag 19:00 Uhr HR1

hr1-Lounge in Concert: Coldplay und Whitney Houston

Pop Rock vs. Soul & RnB Moderation: Bastian Korff Am 10. August in der hr1-Lounge in Concert: Coldplay und Whitney Houston live. Beide haben es geschafft, ihren Traum zu verwirklichen. Sie haben den Pop-Olymp erreicht und gehören längst zur Oberliga der Stars.

Montag 19:30 Uhr Ö1

On stage

INNtöne 2019: Ray Anderson, Paul van Kemenade, Ernst Glerum und Han Bennink Das 34. INNtöne-Festival, das seit 2002 auf dem Bauernhof von Paul Zauner in Diersbach stattfindet, wurde am 7. Juni 2019 mit einem großartigen amerikanisch-europäischen Quartett eröffnet: Der Chicagoer Posaunist Ray Anderson tauchte mit seinen drei niederländischen Kollegen Paul van Kemenade (Altsaxofon), Ernst Glerum (Kontrabass) und Schlagzeuger Han Bennink lustvoll in die Blues- und Jazzgeschichte ein - bis hin zu Charlie Hadens "Song For Ché" - und interpretierte diese launig und entspannt aus der Perspektive der mit freier Improvisation erfahrenen Veteranen. Das zu diesem Zeitpunkt 77-jährige Enfant terrible Han Bennink war um seine berühmt-berüchtigten aktionistischen Einlagen auch auf der Bühne in der Scheune des Buchmannhofs nicht verlegen. Gstaltung: Marlene Schnedl

Montag 20:00 Uhr Bremen Zwei

ARD Radiofestival: Konzert - Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester

Konzert vom 16.02.2020 im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle Der Kämpfer und Alleskönner Wenn man so will, sind Richard Strauss und Gustav Mahler Antipoden. Hier arbeitet ein souveräner Alleskönner, dort ein Kämpfer. Wie diese Konkurrenz aussehen kann, lässt sich anhand dieser beiden Tondichtungen wie in einer Versuchsanordnung nachvollziehen, denn sie entstanden fast gleichzeitig. Strauss malt effektvoll und perfekt ausgehört einen Abschied vom Leben mit allen Momenten der erinnernden Rückschau. Mahler lässt sich von der Literatur inspirieren, vor allen Dingen von Jean Paul, zuversichtlich schaut er nach vorn. Richard Strauss: "Tod und Verklärung" op. 24 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur SWR Symphonieorchester Leitung: Teodor Currentzis anschließend: Der Zwerg - Das Kunstliedfestival in Sindelfingen Lieder von Franz Schubert, Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, Roger Quilter, Hugo Wolf, Friedrich Hollaender und anderen Sarah Wegener (Sopran) Doriana Tchakarova (Klavier) Konzert vom 30. Juli 2020 im Odeon Sindelfingen

Montag 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2020

Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester Richard Strauss: "Tod und Verklärung" op. 24 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur SWR Symphonieorchester / Ltg.: Teodor Currentzis Aufzeichnung des SWR vom 16. Februar 2020 in der Stuttgarter Liederhalle anschließend: Der Zwerg - Das Kunstliedfestival in Sindelfingen Lieder von Franz Schubert, Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, Roger Quilter, Hugo Wolf, Friedrich Hollaender etc. Sarah Wegener, Sopran / Doriana Tchakarova, Klavier Aufzeichnung des SWR vom 30. Juli 2020 im Odeon Sindelfingen 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2020

Montag 20:00 Uhr WDR4

WDR 4 Konzertsommer 2020

Mit Bernd Brüggemann Stargast: Gregor Meyle Live aus dem Klaus-von-Bismarck-Saal des Kölner Funkhauses zur vollen Stunde WDR aktuell

Montag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

In Concert

Funkhauskonzert Live aus Raum Dresden von Deutschlandfunk Kultur Trio Tolyqyn: Roland Satterwhite, Gesang, Bratsche Tal Arditi, E-Gitarre Kuba Gudz, Schlagzeug Moderation: Carsten Beyer Spannendes Crossover aus Rock, westafrikanischen Roots, Modern Dance und Jazz Bratsche, E-Gitarre und Schlagzeug: Mit dieser Besetzung sorgt das Berliner Trio Tolyqyn seit einigen Jahren für Furore. Ungewöhnlich an Tolyqyn ist nicht nur die Kombination der Instrumente, sondern auch die Art und Weise, wie sie eingesetzt werden: Der kanadische Bratschist Roland Satterwhite schlägt die Saiten seines Instruments mit dem Daumen an und erzeugt so Klänge, die an den frühen Delta-Blues der 30er-Jahre erinnern. Die Mitglieder von Tolyqyn haben sich in der Neuköllner Impro-Szene kennengelernt: Satterwhite, der unter anderem auch im Moka Efti Orchstra spielt, dazu der polnische Schlagzeuger Kuda Gudz und Tal Arditi, ein junger israelischer Gitarrist, der mit seinem Spiel bereits Jazzgrößen wie Pat Metheny begeistern konnte. Was die drei Musiker verbindet, ist die Lust am Experiment und die Fähigkeit, blitzschnell auf alle möglichen und unmöglichen musikalischen Einflüsse zu reagieren. Ende April ist das Debütalbum von Tolyqyn erschienen, das die Band eigentlich auf Open Air-Festivals in ganz Europa vorstellen wollte. Diese Chance wurde ihnen durch die Corona-Pandemie genommen. Umso glücklicher sind wir, dass Tolyqyn nun bei uns ihre Record Release Party feiern!

Montag 20:04 Uhr rbb Kultur

ARD RADIOFESTIVAL 2020 | KONZERT

Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester Richard Strauss: "Tod und Verklärung" op. 24 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur SWR Symphonieorchester Leitung: Teodor Currentzis (Konzert vom 16. Februar 2020 im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle) anschließend: Der Zwerg - Das Kunstliedfestival in Sindelfingen Lieder und Balladen von Franz Schubert, Robert Schumann, Carl Loewe, Maurice Ravel und Hugo Wolf Konstantin Krimmel (Bariton) Doriana Tchakarova (Klavier) (Konzert vom 30. Juli 2020 im Odeon Sindelfingen)

Montag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival. Konzert

Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester SWR Symphonieorchester Teodor Currentzis, Dirigent Richard Strauss "Tod und Verklärung" op. 24 Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 D-dur Aufnahme vom 16. Februar 2020 aus der Stuttgarter Liederhalle anschließend: Der Zwerg - Das Kunstliedfestival in Sindelfingen Doriana Tchakarova, Klavier Sarah Wegener, Sopran Lieder von Franz Schubert, Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, Roger Quilter, Hugo Wolf, Friedrich Hollaender etc. Aufnahme vom 30. Juli 2020 aus dem Odeon Sindelfingen

Montag 20:04 Uhr HR2

Teodor Currentzis und das SWR-Symphonieorchester

Strauss und Mahler - Der Kämpfer und der Alleskönner Ein Starkstrom-Dirigent: Wenn Teodor Currentzis am Pult steht, ist das Publikum und elektrisiert. Currentzis, seit 2018 Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters, begeistert - und er polarisiert. In diesem Konzert mit zwei Giganten der romantischen Sinfonik.

Montag 20:04 Uhr WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester Richard Strauss: Tod und Verklärung, op. 24 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur SWR Symphonieorchester, Leitung: Teodor Currentzis Aufnahme vom 16. Februar aus dem Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle Anschließend: Der Zwerg - Das Kunstliedfestival in Sindelfingen Lieder von Franz Schubert, Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, Roger Quilter, Hugo Wolf, Friedrich Hollaender und anderen Sarah Wegener, Sopran; Doriana Tchakarova, Klavier Aufnahme vom 30. Juli aus dem Odeon

Montag 20:04 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester Richard Strauss: "Tod und Verklärung" op. 24 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur SWR Symphonieorchester Leitung: Teodor Currentzis (Konzert vom 16. Februar 2020 in der Stuttgarter Liederhalle) anschließend: Der Zwerg - Das Kunstliedfestival in Sindelfingen Lieder von Franz Schubert, Richard Strauss, Erich Wolfgang Korngold, Roger Quilter, Hugo Wolf, Friedrich Hollaender etc. Sarah Wegener (Sopran) Doriana Tchakarova (Klavier) (Konzert vom 30. Juli 2020 im Odeon Sindelfingen) Wenn man so will, sind Richard Strauss und Gustav Mahler Antipoden. Hier arbeitet ein souveräner Alleskönner, dort ein Kämpfer. Wie diese Konkurrenz aussehen kann, lässt sich anhand dieser beiden Tondichtungen wie in einer Versuchsanordnung nachvollziehen, denn sie entstanden fast gleichzeitig. Strauss malt effektvoll und perfekt ausgehört einen Abschied vom Leben mit allen Momenten der erinnernden Rückschau. Mahler lässt sich von der Literatur inspirieren, vor allen Dingen von Jean Paul, zuversichtlich schaut er nach vorn.

Montag 20:05 Uhr BR-Klassik

Salzburger Festspiele

Mozarteum Orchester Salzburg Salzburger Bach Chor Leitung: Ivor Bolton Solisten: Rosa Feola, Sopran; Katharina Magiera, Alt; Sebastian Kohlhepp, Tenor; Peter Kellner, Bass Wolfgang Amadeus Mozart: Messe c-Moll, KV 139 - "Waisenhausmesse"; Adagio und Fuge c-Moll, KV 546; "Vesperae solennes de confessore", KV 339 Aufnahme vom 2. August 2020

Montag 20:05 Uhr Bremen Eins

Bremen Eins Live

Zwei Stunden Live-Songs, Mitschnitte von legendären Konzerten und spektakulären Festivals - Um 21.00 Uhr: Nachrichten, Wetter, Verkehr

Montag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Hozier (1/2) Der irische Singer-Songwriter hat sich mit "Take Me To Church" viele Fans auf der ganzen Welt erspielt. Aber er hat noch wesentlich mehr gute Songs im Repertoire und kann diese auch live fantastisch präsentieren: Wir haben für Sie das Konzert von Hozier in der Kulturkirche in Köln vom 21. Februar 2019.

Montag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Hozier (2/2) und Curtis Harding Der amerikanische Singer-Songwriter aus Michigan macht Soul, vor seiner Solo-Karriere hat er unter anderem mit Cee-Lo Green zusammengearbeitet. Sein bisher letztes Album "Face Your Fear" hat er beim Haldern Pop 2018 vorgestellt - wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts.

Montag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Musik-Panorama

Beethovenfest Bonn 2019 Fragen des Menschseins Konzert mit der Schola Heidelberg und dem ensemble aisthesis Ludwig van Beethoven Messe in C, op. 86 Anton Webern "Das Augenlicht" für gemischten Chor und Orchester, op. 26 Symphonie für Kammerensemble, op. 21 Luigi Nono "¿Donde estas hermano? Per los desaparecidos en argentina Io, frammento da prometeo" Heinz Holliger "nicht Ichts - nicht Nichts", 10 Monodisticha von Angelus Silesius Schola Heidelberg ensemble aisthesis SWR Experimentalstudio Joachim Haas, Klangregie Leitung: Walter Nussbaum Aufnahme vom 27.9.2019 aus der Kreuzkirche Bonn Am Mikrofon: Klaus Gehrke Intensiv betreibt die Schola Heidelberg das Wechselspiel musikalischer Epochen. Renaissance, Barock und Neue Musik erhellen sich so, kommentieren einander. Geleitet von Walter Nussbaum eröffnen die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit dem ensemble aisthesis neue Klang- und Denkhorizonte. Am 27. September 2019 setzten die Schola Heidelberg und das ensemble aisthesis in der Bonner Kreuzkirche Ludwig van Beethovens Messe in C-Dur, op. 86 in einen spannungsvollen Dialog mit Stücken von Anton Webern, Luigi Nono und Heinz Holliger. Alle vier Komponisten spiegeln essenzielle Fragen des Menschseins wider. Fragen des Menschseins

Montag 23:30 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2020

Look What I Got! - Betty Carter und ihr Trio 1987 in Bremen Betty Carter und ihr Trio 1987 in Bremen Mit Arne Schumacher Aufnahme RB ARD Radiofestival 2020

Sonntag Dienstag