Konzerte im Radio

Konzerte

Dienstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Dänisches Nationalorchester Valentine Michaud (Saxofon) Leitung: Vasily Petrenko Maurice Ravel: La Valse Alexander Glasunow: Saxofonkonzert op. 109 Vincent David: Pulse für Saxofon solo Sergej Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45 (Konzert vom 30. September 2021 im Konzerthaus Kopenhagen) Alessandro de Marchi: Variationen über den 3. Satz aus Friedrichs II. Sonate C-Dur Claudia Stein (Flöte) Andreas Greger (Violoncello) Alessandro de Marchi (Fortepiano) Johann Heinrich Schmelzer: "Die Fechtschule", Suite Meret Lüthi (Violine) Les Passions De L"Ame Leitung: Meret Lüthi Gonzalo Benitez Gomez: Vasija de barro Calmus Ensemble Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Es-Dur op. 31 Nr. 3 "Die Jagd" Fazil Say (Klavier)

Dienstag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Dänisches Kammerorchester, Dirigent und Klavier: Adam Fischer; Katharina Melnikova, Sopran. Joseph Haydn: Ouvertüre zur Oper "La fedeltà premiata" Hob. XXVIII/10 * Wolfgang Amadeus Mozart: "Ch"io mi scordi di te?", Arie für Sopran, Klavier und Orchester KV 505 * Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73 (aufgenommen am 21. September 2021 im Stephaniensaal des Grazer Congress" in 5.1 Surround Sound). Präsentation: Franz Josef Kerstinger Stilistische Vielfalt und ein neuartig-lebendiger Zugang zur klassischen Musik zu vermitteln liegt dem Dänischen Kammerorchester, dessen Künstlerischer Leiter Adam Fischer seit 23 Jahren ist, besonders am Herzen. Innerhalb dieser Zeit ist es dem Dirigenten gelungen, das Orchester zu einem der führenden Klangkörper im Bereich der Wiener Klassik zu machen. Nach einer Serie von Mozart-Aufnahmen und der Einspielung der Symphonien Beethovens werden sich die Musikerinnen und Musiker demnächst auch dem Schaffen von Joseph Haydn widmen. Eine Kostprobe der interpretatorischen Auseinandersetzung mit Joseph Haydn konnte das Publikum beim Gastspiel des Dänischen Kammerorchesters in Musikverein in Graz erleben. Neben einer Konzertarie von Wolfgang Amadeus Mozart hat das Ensemble das Publikum mit dem Esprit von Haydns Ouvertüre zur Oper "La fedeltà premiata" bezaubert. Außerdem hat das Orchester auch für eine Begegnung mit dem romantischen Repertoire gesorgt und sich mit einer spannenden Interpretation der zweiten Symphonie von Johannes Brahms eingestellt.

Dienstag 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Münchner Rundfunkorchester, Dirigent: Howard Arman; Chor des Bayerischen Rundfunks; Johanna Winkel, Sopran; Julian Prégardien, Tenor; Anna Agathonos, Sprecherin; Johannes Silberschneider, Erzähler. Arthur Honegger: "König David". Symphonischer Psalm für Soli, Sprecher, Chor und Orchester (Originalfassung in deutscher Sprache) (aufgenommen am 27. November 2021 im Prinzregententheater in München). Präsentation: Helene Breisach Geistliche Schauspiele und religiöse Musik standen nach der Katastrophe des Ersten Weltkriegs nicht hoch im Kurs. Dennoch wollte der Schweizer Dichter René Morax sein selbst gegründetes Freilufttheater 1921 nach der Kriegszäsur mit seinem "biblischen Drama" über den König David wiedereröffnen. Für eine Bühnenmusik konnte er Arthur Honegger gewinnen, der die bewegende Lebensgeschichte des Hirtenjungen und späteren Herrschers in kürzester Zeit vertonte. Anschließend arbeitete Honegger die Bühnenmusik zu einer Art Oratorium ("Symphonischer Psalm") um und fügte den kurzen, meisterhaft charakterisierten Stimmungsbildern eine Erzählerpartie hinzu. In dieser Fassung trat "Le roi David" ab 1923 seinen Siegeszug durch die Konzertsäle an. (Münchner Rundfunkorchester)

Dienstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Live-Konzerte aus Konzertsälen in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt mit renommierten Interpreten der klassischen Musik.

Dienstag 20:00 Uhr rbb Kultur

rbbKultur Radiokonzert

Chritoph Eschenbach dirigiert das Deutsche SymphonieOrchester Berlin Konzertaufnahme vom 14.12.2014 in der Berliner Philharmonie Antonín Dvorák: Karneval, Konzertouvertüre, op. 92 Sinfonie Nr. 9 eMoll, op. 95 "Aus der Neuen Welt" Joseph Haydn: Streichquartett CDur, Hob. III:65 Leipziger Streichquartett Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier EsDur, op. 7 Emil Gilels Josef Bohuslav Foerster: Bläserquintett FDur, op. 95 Aulos Bläserquintett

Dienstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Kissinger KlavierOlymp Max-Littmann-Saal im Regentenbau Bad Kissingen Aufzeichnung vom 03.10.2021 Johann Sebastian Bach Französische Ouvertüre h-Moll BWV 831 aus: Klavierübung Teil II Xiaolu Zang, Klavier Alexander Skrjabin Klaviersonate Nr. 4 Fis-Dur op. 30 Xiaolu Zang, Klavier Viktor Ullmann Klaviersonate Nr. 3 op. 26 Josefa Schmidt, Klavier Frédéric Chopin Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52 Giorgi Gigashvili, Klavier Franz Liszt "Mazeppa" aus: "Études d´exécution transcendante" Giorgi Gigashvili, Klavier Johannes Brahms Rhapsodie h-Moll op. 79 Nr. 1 Dmytro Choni, Klavier Claude Debussy "L´isle joyeuse" Dmytro Choni, Klavier Alfred Grünfeld "Soirée de Vienne", Konzertparaphrase über Walzermotive aus der Operette "Die Fledermaus" op. 56 Dmytro Choni, Klavier Sergej Rachmaninow Vocalise op. 34 Nr. 14 aus: 14 Lieder für Singstimme und Klavier op. 34 (bearbeitet von Alexander Yurovsky) Sandro Nebieridze, Klavier Sandro Nebieridze Paraphrase über die Oper "Daisi" von Sakaria Paliaschwili Sandro Nebieridze, Klavier Alexander Skrjabin Klaviersonate Nr. 10 op. 70 Gustav Piekut, Klavier Alexander Skrjabin "Vers la flamme", Poème für Klavier op. 72 Gustav Piekut, Klavier Seit 2003 bietet der KlavierOlymp im Kurort Bad Kissingen ein Podium für junge Pianistinnen und Pianisten. Bereits zum 19. Mal präsentierten sich im Oktober 2021 herausragende Nachwuchstalente aus fünf Nationen einer Fachjury und der interessierten Öffentlichkeit, die drei Preise und einen Publikumspreis vergeben.

Dienstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann WDR Rundfunkchor - Die Weissagungen des Jesaja 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland: Zum Festjahr singt der WDR Rundfunkchor selten aufgeführte Werke jüdischer Komponisten. Mit einem bewegenden Zeugnis zärtlicher und erotischer Liebe beginnt dieses Konzert: mit dem "Hohelied Salomos" aus der Bibel. Komponist Jean-Yves Daniel-Lesur war ein Weggefährte Olivier Messiaens. Viktor Ullmann schrieb seine beiden Liedersammlungen 1943/44 im Konzentrationslager Theresienstadt. Im Gegensatz zu Viktor Ullmann hat der Komponist Petr Eben glücklicherweise die Shoa und das Konzentrationslager Buchenwald überlebt. Sein Männerchor "Chad Gadyoh" (Ein Lämmchen) ist ein doppelbödiger Spaß, dessen Stimmung kurzzeitig ins Bedrohliche kippt. Das Programm dieses Konzerts vereint Kompositionen, die die geistliche und die weltliche jüdische Kultur spiegeln. Und es schließt mit dem letzten Werk von Bohuslav Martinu. Schwer erkrankt hat er nur noch die Textpassagen in Musik gesetzt, in denen Jesaja die Zerstörung der Erde verkündet, während die Worte von Erlösung und Versöhnung unvertont blieben. Jean-Yves Daniel-Lesur: Kantate "Das Hohelied Salomons" für 12-stimmig gemischten Chor a cappella Viktor Ullmann: Anu olim / Elijahu hanawi, 2 hebräische Chöre für gemischten Chor a cappella Petr Eben: Chad Gadyoh für Männerchor a cappella Viktor Ullmann: As der Rebe elimelech / Scha schtil / Fregt di welt, 3 jiddische Männerchöre a cappella Bohuslav Martinu: Die Weissagung des Jesaja für Soli, Männerchor, Viola, Trompete, Klavier und Pauke Bruno de Sá, Sopran; David Feldman, Countertenor; Tal Koch, Tenor; Marc-Olivier Oetterli, Bariton; Justyna Sliwa, Viola; Bruno Feldkircher, Trompete; Agapi Triantafyllidi, Klavier; Robert Schäfer, Pauke; WDR Rundfunkchor, Leitung: Nicolas Fink Aufnahme aus der Abteikirche Brauweiler, Pulheim

Dienstag 20:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Konzertabend

Kammerkonzert Ulla Miilmann, Flöte; Pedro Lopez, Klarinette; Kern Westerberg, Austin Lee Hansen, Violine; Michael Grolid, Viola; Cansin Kara, Violoncello; Einars Evers, Kontrabass; Zachary Hatcher, Harfe; Danish Piano Duo Claude Debussy: "Danse sacrée et profane"; Jean Cras: Zwei Impromtus; Diana Moser: Folksong; Franz Liszt: "Un sospiro"; Maurice Ravel: Introduktion und Allegro; Carl Nielsen: Symphonie Nr. 3 d-Moll Aufnahme vom 4. Februar 2021 in Kopenhagen Anschließend: E.T. A. Hoffmann: "Arlequin" (Deutsche Kammerakademie Neuss: Johannes Goritzki)

Dienstag 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Jazz Session

Artlessly Falling - Mary Halvorson"s Code Girl beim Jazzfest Berlin 2021 Von Niklas Wandt Mary Halvorson zählt zu den umtriebigsten Gitarristinnen und Komponistinnen der experimentellen New Yorker Szene. Beim Jazzfest Berlin 2021 war sie im Silent Green live mit ihrer Band Code Girl zu hören - ein Sextett, dessen Besetzung zunächst wie eine Jazzcombo wirkt. Musikalisch verwischen allerdings die Grenzen zwischen Avantgarde und komplexem Songwriting. Ergebnis ist ein höchst eigentümlicher Genrehybrid. Karg, existentialistisch, undurchdringlich und doch merkwürdig berührend. Mary Halvorson: A nearing Muzzling unwashed A venomous pour Artlessly falling Jazzfest Berlin 2021: Mary Halvorson"s Code Girl - Artlessly Falling Mary Halvorson, Gitarre Amirtha Kidambi, Stimme Adam O"Farrill, Trompete Brian Settles, Tenorsaxofon Michael Formanek, Bass Tomas Fujiwara, Schlagzeug

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Play Beethoven! Das Uri Caine Trio und seine Jazz-Adaptionen von Beethoven-Sinfonien Uri Caine, Klavier Mark Helias, Kontrabass Jim Black, Schlagzeug Aufnahme vom 7.8.2021 aus dem Beethoven-Haus Bonn Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer Seit seinen aufsehenerregenden "Goldberg Variations" (2000) gilt der New Yorker Pianist Uri Caine als Spezialist für unorthodoxe Klassikadaptionen. Für die Konzertreihe "My Beethoven" des Bonner Beethoven-Hauses nahm er sich im Trio Themen aus Sinfonien des großen Komponisten vor. Dabei ließ er sich zwar über weite Strecken von thematischer Notentreue leiten, erlaubte sich aber immer wieder nonchalante Ausreißer, rhythmische Aufladungen und stilistische Anspielungen von Blues bis Salsa: ein Zugang, so respektvoll wie einst Jacques Loussiers berühmtes "Play Bach", doch mit dem Caine eigenen Fantasiereichtum und Augenzwinkern.

Dienstag 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Mittwoch 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Chormusik

Chor.com Neustädter Hof- und Stadtkirche, Hannover Aufzeichnung vom 23.09.2021 David Lang "The Little Match Girl Passion" A-cappella-Ensemble Roomful of Teeth

Montag Mittwoch

Lautsprecher Teufel GmbH