Konzerte im Radio

Konzerte

Dienstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Bodenseefestival 2021 Holger Falk (Bariton) Steffen Schleiermacher (Klavier) Liederabend "An die Hoffnung" Arthur Honegger: Lieder aus "Quatres poèmes" Steffen Schleiermacher: Lieder aus "Vanitas - Gesänge nach Andreas Gryphius" Darius Milhaud: Cinq mélodies de "Poèmes juifs" Hanns Eisler: Hölderlin-Fragmente aus dem "Hollywooder Liederbuch" Francis Poulenc: "Tu vois le feu du soir" aus "Miroirs brûlants" (Konzert vom 16. Mai in St. Gallen) Darius Milhaud: La Cheminée du Roi René op. 205 Ma"alot Bläserquintett (Konzert vom 10. Mai 2003 in Meersburg) Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 8 G-Dur Hob I:8 Camerata Bern Leitung: Heinz Holliger (Konzert vom 31. Mai 2001 in Ittingen) Maurice Ravel: "Ma Mère l"Oye", Suite für Orchester SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Tugan Sokhiev (Konzert vom 23. Januar 2010 in Freiburg) Holger Frank und Steffen Schleiermacher sind ein eingespieltes Team. Seit vielen Jahren interpretieren sie ein ausgewähltes Liedrepertoire. Beim Bodenseefestival widmen sie sich in ihrem Konzertprogramm "An die Hoffnung" in der Stiftsbibliothek St. Gallen französischer Poesie in den Händen Arthur Honeggers, vier aus den "Huit mélodies de Poèmes juifs" von Darius Milhaud und Francis Poulenc. Daneben steht Hanns Eisler im Focus, mit Liedern nach Hölderlin aus den Jahren des Exils in Hollywood und schließlich eigene Kompositionen von Steffen Schleiermacher, die vom Barockdichter Andreas Gryphius inspiriert sind.

Dienstag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Schumann Quartett. Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur Hob. III/27 * Charles Ives: Streichquartett Nr. 1, "From the Salvation Army" * Robert Schumann: Streichquartett A-Dur op. 41/3 (aufgenommen am 6. Juni im Großen Konzerthaussaal in Wien). Präsentation: Andreas Maurer

Dienstag 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Durch die Steiermark - eine Konzertreise. Gestaltung: Franz Josef Kerstinger Immer wieder ist es beglückend, Konzerte von der styriarte, aus dem Grazer Opernhaus, der Reihe der Musikvereinsabende, mit den Grazer Philharmoniker präsentieren zu können. In dieser Sendung soll es aber darum gehen, "vor Ohren zu führen", welche musikalischen Ereignisse die Konzertveranstalterinnen und -veranstalter überall in der Steiermark voll Engagement und Kreativität für das musikinteressierte Publikum und die Gäste, die in die Steiermark kommen, möglich machen und aufzubieten imstande sind. Darum ergeht heute die Einladung, sich auf eine musikalische Reise einzulassen, die quer durch die Steiermark führt; von Kindberg bis Deutschlandsberg, von St. Gallen bis Bad Radkersburg.

Dienstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Live-Konzerte aus Konzertsälen in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt mit renommierten Interpreten der klassischen Musik.

Dienstag 20:00 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker Konzertaufnahme vom 24.08.2012 in der Berliner Philharmonie Johannes Brahms: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op. 83 Yefim Bronfman Witold Lutoslawski: Sinfonie Nr. 3

Dienstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Gewehrsaal der Ettersburg in Weimar Aufzeichnung vom Nachmittag Der lyrische Salon Lieder von Franz Schubert, Hugo Wolf, Johannes Brahms u.a. auf Texte von Friedrich Schiller und Johann Wolfgang von Goethe Konstantin Krimmel, Bariton Daniel Heide, Klavier

Dienstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Schleswig-Holstein Musikfestival 2020 Eröffnungskonzert auf Gut Hasselburg Ohne Publikum, aber dafür mit internationalen Musikstars ist das Schleswig-Holstein Musik Festival 2020 auf Gut Hasselburg eröffnet worden. Gut Hasselburg ist einer der malerischen Gründungsorte des Festivals. Hier steht Deutschlands größte erhaltene Reetscheune. Die Klarinettistin Sabine Meyer spielt eine Bearbeitung von Felix Mendelssohns Konzertstück Nr. 1. Die Cellistin Sol Gabetta und der südafrikanische Spezialist für historische Tasteninstrumente Kristian Bezuidenhout interpretieren eine Beethoven-Sonate; Harfenist Xavier de Maistre stellt den Franzosen Adrien Boieldieu vor, der zwar vor allem ein Meister der opéra comique war, aber auch persönlich bekannt mit dem Erfinder der Harfen-Doppelpedalmechanik Sébastien Erard. Der japanische Komponist Ishii Maki hat als Brückenbauer zwischen der asiatischen und europäischen Musiksprache gern für Schlagwerk geschrieben. Martin Grubinger spielt sein Werk "Thirteen Drums" und Avi Avital interpretiert Bach auf seiner Mandoline. Johann Sebastian Bach: Konzert a-Moll BWV 1041, Fassung für Mandoline und Streicher Ishii Maki: Thirteen Drums François-Adrien Boieldieu: Concerto C-Dur für Harfe und Orchester, in der Bearbeitung von Arthur Lilienthal Ludwig van Beethoven: Violoncellosonate A-Dur, op. 69 Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzertstück f-Moll für Klarinette, Bassetthorn und Klavier, op. 113, in der Bearbeitung von Rainer Schottstädt Edvard Grieg: Aus Holbergs Zeit, Suite, op. 40, Fassung für Streichorchester Avi Avital, Mandoline; Martin Grubinger, Perkussion; Xavier de Maistre, Harfe; Sol Gabetta, Violoncello; Kristian Bezuidenhout, Klavier; Sabine Meyer, Klarinette; Reiner Wehle, Fagott; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Alan Gilbert Aufnahme aus Gut Hasselburg, bei Neustadt in Holstein

Dienstag 20:05 Uhr BR-Klassik

Konzertabend

Kammerkonzert Trio Marvin Ludwig van Beethoven: Klaviertrio c-Moll, op. 1, Nr. 3; Ernst Krenek: Triophantasie, op. 63; Franz Schubert: Klaviertrio Es-Dur, D 929 Aufnahme vom 5. Februar 2021 in Berlin Anschließend: Andreas Jakob Romberg: Violinkonzert Nr. 3 d-Moll (Yury Revich, Violine; Hofer Symphoniker: Luca Bizzozero)

Dienstag 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Musik aus unseren Archiven

Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd Amsterdam Loeki Stardust Quartet Flauti dolci in battaglia - Liebliche Flöten in der Schlacht Anonymus: Battaglia famosa Anonymus: Saltarello Sebastian Aguilera de Heredia: Obra de otto tono alto: Ensalada Stefan Pohlit: "Gûrez" für 4 Blockflöten Franz Schubert: "Grab und Mond" D 893, bearbeitet für 4 Blockflöten Guus Janssen: "Largo", Quartett" für 4 Blockflöten (Konzert vom 20. Juli 2005 in St. Franziskus) Ensemble Mora Vocis Frauenstimmen - "Voix de Femmes" Hildegard von Bingen: "Favus distillans" Responsorium an St. Ursula und die elftausend Jungfrauen "O viridissima virga" aus "Symphonia armonie celestium relevationum" Anonymus: "Castitatis thalamum" Anonymus: "Ex illustri nata prosapia" Anonymus: "O Maria, Maria stella" (Konzert vom 21. Juli 2002 in der Wallfahrtskirche Hohenrechberg)

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Zwischen Balkan-Jazz und Fusion Das Bojan Z Trio mit Nils Wogram Bojan Zulfikarpasic, Piano, Fender Rhodes Thomas Bramerie, Kontrabass Arnaud Dolmen, Schlagzeug Nils Wogram, Posaune Aufnahme vom 20.9.2019 aus dem Studio 104 des Maison de la Radio, Paris Am Mikrofon: Thomas Loewner Ende der 1980er-Jahre zog Bojan Z von Belgrad nach Paris. Dort wurde er als Sideman ein Liebling der modernen Jazzszene. Die Musik seines brillanten Trios verrät in dezenten Färbungen seine Balkan-Wurzeln. Weil sein serbischer Nachname Zulfikarpasic vielen Westeuropäern Schwierigkeiten bereitet, kürzt der in Belgrad geborene Musiker ihn einfach mit Z ab. Zusammenarbeiten mit Henri Texier oder Nguyên Lê und Auszeichnungen wie der Prix Django Reinhardt belegen eindrucksvoll seinen Status auf der französischen Szene. Als Bandleader und Komponist hat er durch die Einbeziehung osteuropäischer Rhythmen und Tonleitern eine unverwechselbare Handschrift entwickelt. In jüngerer Zeit setzt Bojan Z auch vermehrt das E-Piano ein und öffnet sich damit dem Jazz-Rock. Für das Konzert in Paris erweiterte er sein Trio um den Posaunisten Nils Wogram. Die beiden veröffentlichten 2015 eine gemeinsame Duo-CD und arbeiten seitdem regelmäßig zusammen.

Dienstag 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Tami Neilson Die in Kanada geborene und in Neuseeland lebende Musikerin vermischt in ihren Songs Country und Soul. Wir haben für Euch von ihr ein Konzert vom 4. August 2018: In ihrer Wahlheimat Auckland in Neuseeland ist Tami Neilson in der Auckland Townhall aufgetreten.

Dienstag 22:33 Uhr NDR kultur

Play Jazz!

Live-Aufnahmen aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals aus dem Norden Im Play Jazz! - Konzert werden Liveaufnahmen des NDR aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals im Sendegebiet gesendet. Mitschnitte von JazzBaltica, Elbjazz, Eldenaer Jazz Evenings, See More Jazz oder der Jazzwoche Hannover zeigen die Vielfalt der Festivallandschaft im Norden. Neben aktuellen Aufnahmen ist Dienstagabend auch der Platz für Konzertschätze aus den Archiven des NDR. Play Jazz!

Dienstag 23:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit My Baby Das ist ein Trio aus Amsterdam, das eine ganz eigene Version von Blues-Rock spielt. Etwas ironisch nennen sie das "Delta Trans Louisiana Dub Indie Funk". Wie sich das anhört, davon könnt Ihr Euch bei unserem Konzertmitschnitt überzeugen: Wir haben für Euch den Auftritt von My Baby beim Reeperbahn Festival 2017.

Montag Mittwoch

Lautsprecher Teufel GmbH