Hörspiele im Radio

Hörspiele

Montag 07:00 Uhr NDR kultur

Mikado

Hörspiel für Kinder: Chaos in Glitzercity 07:00 - 07:04 Uhr Nachrichten, Wetter Mikado

Montag 08:04 Uhr NDR Info

Mikado am Feiertag - Radio für Kinder

Hörspiel für Kinder: Der Geräuschehändler Ein Fußball fliegt gegen eine Scheibe - das gibt Ärger! Oder? Der Ladenbesitzer freut sich sogar über das Geräusch. Und die zwei Nachbarskinder lernen eine neue Welt kennen: ein ganzer Laden voller Geräusche! Die sind gefragt, denn der Clown braucht einen großen Applaus und der Trauerkloß ist auf der Suche nach einem Lachen. Beim Geräuschehändler werden sie fündig. Eine liebevoll erzählte Geschichte über die Kraft der Geräusche. Hörspiel in sieben Folgen für Kinder ab fünf Jahren. Mikado am Feiertag - Radio für Kinder

Montag 08:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

Kinderhörspiel Die Blauen Engel Von Manuel Ostwald Ab 6 Jahre Regie: Beatrix Ackers Komposition: Sabine Worthmann Mit: Aliyah Hamza, Luzie Adelmann, Lionel Jenkins, Charlie Triebel und Lasse Pantel Besetzung: Sabine Bohnen Regieassistenz: Leonie Koll Ton und Technik: Alexander Brennecke und Christoph Richter Dramaturgie und Redaktion: Thomas Fuchs Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2024 Moderation: Patricia Pantel (Ursendung) Nadira und Liv dürfen sich nicht mehr treffen, weil sich ihre älteren Brüder zerstritten haben. Doch niemand kann kontrollieren, wen man trifft, wenn man den Müll wegbringt. Oder doch? Nadira und Liv sind beide sieben Jahre alt und eigentlich beste Freundinnen. Doch seit einiger Zeit können sie sich nur noch heimlich im Müllhäuschen treffen. Und auch das nur für die fünf Minuten, die es normalerweise braucht, den Müll runterzubringen. Schuld daran ist ein Streit zwischen den älteren Brüdern der Mädchen, Thore und Cem. Niemand weiß genau, was eigentlich passiert ist, aber die beiden Mädchen haben deswegen Stress zuhause. Nach ein paar Tagen begegnen die Mädchen im Müllhäuschen dem achtjährigen Sigg. Er stammt aus einem entfernten Viertel der Stadt und eigentlich finden die beiden Mädchen ihn auch erst doof. Trotzdem freunden sich die Kinder miteinander an und gründen eine Gang: Sie nennen sich "Die Blauen Engel". Gemeinsam entwerfen sie einen genialen Plan, der den Streit zwischen den Brüdern von Nadira und Liv ein für alle Mal beilegen soll. Doch dazu müssen sie Thore und Cem ins Müllhäuschen locken Manuel Ostwald (geb.1993 in Hamburg) ist ein deutscher Drehbuchautor und Dramatiker. Für "Die Blauen Engel" erhielt er den Berliner Kindertheaterpreis 2021 und das Stück hatte 2022 seine Uraufführung im GRIPS-Theater Berlin. Wir danken der Berliner Stadtreinung BSR für die freundliche Unterstützung. Kinderhörspiel - Die Blauen Engel Länge: 56:02 Minuten

Montag 14:00 Uhr HR2

Hörspiel | "Reineke Fuchs" von Johann Wolfgang von Goethe (2/2)

Tiere wie wir - das fabelhafte Pfingstprogramm in hr2-kultur Das Versepos Reineke Fuchs, erschienen 1793, ist die Bearbeitung eines alten volkstümlichen Stoffes, den Goethe schon seit seiner Jugend kannte und liebte.

Montag 14:00 Uhr Bermuda.funk

HÖRSPIELplatz

Eine Sendung - ein Hörspiel: "Anfang, Mitte und Schluss" (leicht gekürzt) 2024 von Silvia Plail Worum geht"s? Die Nacht im Traum lässt man schlafen. Im nächsten Kapitel. Ein Bild in der Erinnerung hat selten einen Rahmen. Es ist einfach da. Und natürlich gibt es keine Lösung. Am Ende. Das Leben hat keine Lösung. Nur offene Enden. Sprecher: Niels Osthorst, Silvia Plail Text/Produktion: Silvia Plail Durch die Sendung führt: Rainer. ...

Montag 14:00 Uhr radio3

Hörspiel

Montag 14:04 Uhr SWR Kultur

Spielraum - Hörspiel

Die Fahrt der Argonauten (4/4) | Die Flucht Kinder Von Katrin Zipse Nach der griechischen Sage von Apollonios von Rhodos Übersetzt von Paul Dräger Mit: Stephanie Eidt, Linda Blümchen, Julia Windischbauer, Steffen Siegmund, Joscha Eißen, Matthias Leja, Sebastian Schwab, Simon Schwan u. v. a. Regie: Iris Drögekamp (Produktion: SWR 2021) Der letzte Teil schildert die Flucht vor dem kolchischen König. Die Rückreise nach Griechenland wird zur Irrfahrt für die Argonauten und verschlägt sie bis in die libysche Wüste. Aktuelle Themen wie die Notwendigkeit, aus einem Land zu fliehen, aber auch die Angst vor Fremden und der Fremde sind in der "Fahrt der Argonauten" allgegenwärtig. Die Flucht des Phrixos auf dem goldenen Hammel, der schließlich als Goldenes Vlies in Kolchis endet, ist der Auslöser der Geschichte, die Flucht der Griechen vor dem zornigen kolchischen König markiert das Ende. Was kann Zeus, der Gott der Flüchtlinge, tun?

Montag 14:06 Uhr SRF 1

Hörspiel

Premiere 3/3: «Revolution!» Der nächste Anschlag - und diesmal zeigen die Terroristen ihre brutale Gewissenlosigkeit. Die Polizei befürchtet die Eskalation. Und nimmt Josi in die Mangel. Die ist in Gedanken aber noch immer im Tessin: Wer ist der Fremde, dem sie von der Madonna del Sasso in das abgeschiedene Tal gefolgt ist?

Montag 15:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Hörspiel

"Der Meister des jüngsten Tages" (2/2) von Leo Perutz Der Meister des jüngsten Tages (2/2) Von Leo Perutz Mit Michael Heltau, Kurt Sowinetz, Heinz Moog, Paulus Manker, Michael Keller, Peter Faerber, Mercedes Echerer, Otto Clemens, Erwin Ebenbauer, Jeanette Tanzer, Joe Berger, Victoria Schubert, Alexander Schmelzer Komposition: Peter Zwetkoff Realisation: Götz Fritsch BR/ORF 1988 Verfügbar in der ARD Audiothek Leo Perutz (1882-1957), österreichischer Schriftsteller. Aufgewachsen in Prag, lebte ab 1899 in Wien. Studium der Versicherungsmathematik, bis 1923 Angestellter einer Wiener Versicherungsgesellschaft. 1933 Boykott seiner Werke in Deutschland. 1938 Emigration nach Palästina, 1957 in Bad Ischl gestorben. Werke u.a. Die dritte Kugel (1915), Zwischen neun und zehn (1918), Der Marques de Bolibar (1920), Wohin rollst Du, Äpfelchen ... (1928), Nachts unter der steinernen Brücke (1953).

Montag 16:00 Uhr Radio CORAX

Kinder- & Jugendradio

Kinder und Jugendliche machen Radio für Kinder und Jugendliche. Aufzuklären, hinterfragen und informieren. ...Außerdem warten viele Hörspiele auf die jungen Zuhörenden.

Montag 18:00 Uhr Bremen Zwei

Hörspiel: "Kein Mucks!" und "Lost in Neulich"

Endlich geht es weiter mit "Kein Mucks!" und den besten Hörspiel-Krimis aus den Archiven von Radio Bremen, BR, hr, MDR, rbb, SR und WDR. Es warten einsame Häuser, verschwundene Halsbänder, hüstelnde Pistolen und die Frage: Wer ist der Täter? In der ARD Audiothek zählen die ersten vier Staffeln zu den erfolgreichsten Formaten und absoluten Publikumslieblingen. Im Anschluss gibt es mit "Lost in Neulich" eine Folge aus dem Fiction-Podcast rund um die fünfköpfige Familie Lüders in Neulich.

Montag 18:00 Uhr NDR kultur

Hörspiel

Der Besuch des Leibarztes (2/2) Von Per Olov Enquist NDR/SWR 2002 Hörspiel

Montag 18:20 Uhr SWR Kultur

Hörspiel

Schall und Wahn (2/4) Quentin - Donnerstag, 02. Juni 1910 Nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner Komposition: Pierre Oser Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler Mit: Johannes Nussbaum, Lionel Jenkins, Sylvester Groth, Judith Engel, Elisa Schlott, Maya Morgeneyer, Nicole Heesters, Carl Herten, Patrick Güldenberg, Sebastian Urzendowsky u. a. (Produktion: SWR 2024 - Premiere) Literaturnobelpreisträger William Faulkner macht in seinem 1929 veröffentlichten Roman den Zerfall einer Südstaatenfamilie anhand einer fragmentarischen Erzählweise geradezu schmerzhaft erfahrbar. Der zweite Teil schildert den Ablauf des 2. Juni 1910 aus der Sicht des ältesten Sohnes, des depressiven Quentin. Lebensweisheiten seines Vaters kommen ihm in den Sinn, ebenso die Erinnerung an die Hochzeitsfeier seiner Schwester Caddy. In seiner Phantasie bezichtigt sich Quentin eines inzestuösen Verhältnisses zu ihr. Am Ende des Tages wird er sich im Fluss ertränken. (Teil 3: Jason Compson junior, Sonntag, 26. Mai, 18.20 Uhr)

Montag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Cousine Lisbeth (2/2) Von Cécile Wajsbrot nach Honoré de Balzac Übersetzung aus dem Französischen: Nathalie Mälzer und Paul Zech Regie: Christiane Ohaus Mit: Gerd Wameling, Astrid Meyerfeldt, Imogen Kogge, Gustav Peter Wöhler, Felix von Manteuffel, Leonie Rainer, Katja Sieder, Patrick Güldenberg, Lisa Hrdina, Martin Engler, Tonio Arango, Martin Seifert, Marguerite Gateau, Friedhelm Ptok Komposition: Michael Riessler Musik: Jean-Louis Matinier (Akkordeon), Michael Riessler (Bassklarinette) Ton: Thomas Monnerjahn Produktion: Deutschlandradio Kultur / RB 2017 Länge: 69"09 Cousine Lisbeth übt heimlich Rache an ihrer Familie: Ihre Freundin und Nachbarin Madame Marneffe erwartet ein Kind - und zwar von drei Männern, darunter der Schwager von Cousine Lisbeth und der Mann ihrer Nichte. Anschließend: Ausschnitt aus dem Essay: Balzac und die Musik. Zu "Oberst Chabert" Von Richard Schroetter Deutschlandradio Kultur 2010 Länge: 6"15 Madame Marneffe, das hübsche und uneheliche Kind eines Maréchal, ist Frau eines Angestellten im Kriegsministerium. Mit Cousine Lisbeths Hilfe hat sie einen florierenden Salon aufgebaut. Nun erwartet sie ein Kind - und zwar von drei Männern: ein Detail, das die Ehe von Hortense mit dem polnischen Grafen und Künstler Steinbock zerstört und den Baron Hulot endgültig ruiniert. Die Familie verarmt, der Baron verschwindet. Es ist die stille Rache von Cousine Lisbeth für eine große Kränkung. Honoré de Balzac (1799-1850) ist der Verfasser der Romanzyklus "Die menschliche Komödie", eines umfassenden Porträts der Pariser Gesellschaft im frühen 19. Jahrhundert. "La Cousine Bette" (dt. "Tante Lisbeth") entstand 1846, gleichzeitig mit dem Roman "Der Vetter Pons", vier Jahre vor Balzacs Heirat mit Ewelina Hañska und seinem Tod wenig später. Cécile Wajsbrot, geboren 1954 in Paris, schreibt Romane, Essays, Hörspiele und übersetzt aus dem Englischen. Die Mittlerin zwischen Frankreich und Deutschland lebt in Paris und Berlin. In ihre Bearbeitung von "Cousine Lisbeth" fließt ihre leidenschaftliche Balzaclektüre ein. Hörspiel von Cécile Wajsbrot nach Honoré de Balzac Cousine Lisbeth (2/2) Länge: 69:16 Minuten

Montag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Vom Wind verweht (1/8) Von Magaret Mitchell und Amina Eisner Die Prissy Edition Regie: Jörg Schlüter und Judith Lorentz Produktion: WDR 2021

Montag 22:00 Uhr MDR KULTUR

Ein altes Modell

von Joachim Nowotny Ein kleines Dorf in der Lausitz. Rings um den Flecken verändert sich die Welt: ein Kraftwerk ist entstanden, Tagebaue wurden erschlossen. Nakonz, ein alter Mann, sieht die Veränderungen, ohne sie zu verstehen. Die Bühne für seine Unlust ist klein; seine Frau muss sich von ihm kommandieren lassen. Tritt er aus dem Haus, sind die Dinge nicht so, wie sie früher waren. Jeder zweite Satz aus Nakonz Mund: "Eine Zucht ist das". Als aber die elektrische Kaffeemühle den Geist aufgibt, hilft es nichts: Er muss sehen, wie er sie wieder zum Laufen bringt. Die Reparaturannahme im Dorf meint, ihm eine gute Nachricht zu überbringen: Schon in vier Wochen kann er sie zurückbekommen. Vier Wochen?! Nicht mit Bruno Nakonz. Er will selbst in die Stadt - und abends mit der reparierten Mühle zurück. Es wird für Nakonz eine Reise in eine fremde Welt; die Hand, die sie ihm reicht, hat es nicht leicht. Als Bruno Nakonz ist Kurt Böwe in einer seiner großen Hörspielrollen zu hören. Joachim Nowotny (geb. 16.06.1933 in Rietschen, Oberlausitz; gest. 13.01.2014 in Leipzig) wurde als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren. Lehre und Arbeit als Zimmermann, Studium der Germanistik. Seit 1962 freier Schriftsteller in Leipzig. Nowotny schrieb Erzählungen, Romane, Hör- und Fernsehspiele, viele eng mit seiner Heimatregion, der Lausitz, verbunden. Er problematisierte als einer der ersten DDR-Autoren in seinen Arbeiten die Folgen der industriellen Landschafts- und Umweltzerstörung. Nowotny wurde von 1972 bis 1981 auch 2024 als inoffizieller Mitarbeiter des MfS geführt. Regie: Walter Niklaus Produktion: Rundfunk der DDR 1974 Mitwirkende: Kurt Böwe - Bruno Nakonz Ruth Willi - Fried Jörg Gudzuhn - Robel Wolfgang Winkler - Zilias Max Bernhardt - Wirt Jürgen Wolters - Fahrer Alfred Driesener-Tressin - Wachmann Carla Valerius - Serviererin Dieter Bellmann - Antek (51 Min.)

Montag 22:00 Uhr Alex Berlin

Tinnitus

Hörspielexpertin Natalie Gorris wirft Blicke hinter die Kulissen, interviewt Hörspieler und stellt ihre Werke vor - Blicke über den Tellerrand inklusive. Natalie Gorris

Montag 23:00 Uhr Eins Live

1LIVE Soundstories

The Belles (5/6) Von Dhonielle Clayton Fantasy-Serie über eine Schönheitsdiktatur Regie: Petra Feldhoff Produktion: WDR 2024

Montag 23:04 Uhr SRF 1

Schreckmümpfeli

«Glück und Glas» von Heidi Knetsch und Stefan Richwien ... wie leicht bricht das!

Sonntag Dienstag