Hörspiele

Freitag 14:00 Uhr Bermuda.funk

HÖRSPIELplatz

In der ersten Sendung des bermuda.funk-Hörspiel-Treffs am 04.01.2020 erwartet euch das Hörspiel "Weiberworte mit Quotenmann". In einer digitalen Zukunft sorgen Männer für die Familie, Frauen lenken die Geschicke der Welt. Das Hörspiel umfasst Texte von Autorinnen der LitOff, wurde von Olga Manj entwickelt und findet statt im Literatursommer Baden-Württemberg 2018. Zudem hört ihr unseren neuen Jingle als Erstaufführung! Hört rein - in den HÖRSPIELplatz! ...

Freitag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Im Dickicht Von Gabriele Wolff Mysteriöse Verbrechen in Neuruppin Kerstin Schroth: Nina Petri Polizeimeister Markovicz: Oliver Urbanski Bernd Schroth: Jan-Gregor Kremp Michael Schroth: Max von der Groeben Polizeimeister Friedbert: Bernd Michael Lade Cindy: Susanne Bormann Mors: Karl Kranzkowski Lehrerin Bantikow: Franziska Troegner Marktfrau: Petra Kalkutschke Fischweib: Doris Plenert Fontane-Zitator: Ernst August Schepmann Und viele andere Regie: Annette Kurth Aufnahme des WDR 2008 Wiederholung: WDR 5 Sa 17.04 Uhr

Freitag 20:03 Uhr SRF 1

Hörspiel

«Der Phonograph treibt auf dem Meer» von Jean-Claude Danaud Ein ungleiches Duell steigert sich zu einer furiosen Groteske, die am Schluss nur Verlierer zurücklässt: gefühlsträchtige, fantasieverklärte Erinnerungen bei einem ehemaligen Theaterstar gegen handfeste materielle Interessen bei einem Makler.

Freitag 21:00 Uhr NDR 1 Welle Nord

Von Binnenland und Waterkant - Niederdeutsches Hörspiel

Kläuser up Wulk söben Von Rudolf Kollhoff Kläuser: Eberhard Bremer Betty: Anne Moll Willi: Rudolf Korf Tine: Birte Kretschmer Lehrerin: Anke Korf-Neumann Martha Salewski: Irmgard Kummerow und Wirt Hein: Manfred Brümmer Regie: Frank Grupe RB/NDR 2003 Kläuser ist ein braver Familienvater, so "normal", wie man nur sein kann. Und plötzlich schwebt über der Idylle zwischen Hobbywerkstatt und Skatabend eine dunkle Wolke: "Die Frau ist so komisch"! Was kann sie nur haben? Nach tiefen Grübeleien und fleißigem Gedankenaustausch mit dem Kumpel glättet sich Kläusers Stirn und das Kreuz wird wieder breit wie ehedem, denn es gibt nur eine Erklärung: Kläuser wird noch einmal Vater! Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Der Autor Rudolf Kollhoff wurde 1957 in Wolgast (Vorpommern) geboren. Ursprünglich arbeitete er in der Gastronomie, später auch als Ausbilder, aber ein Fernkurs "kreatives Schreiben" brachte ihn auf anderen Kurs: Seit 1992 schreibt er, unter anderem auch Horror- und Western-Heftromane, die er unter Pseudonym verfasst. Er wohnt in der Nähe von Greifswald. 21:00 - 21:05 Uhr Nachrichten für Schleswig-Holstein

Freitag 21:05 Uhr Bayern 2

hör!spiel!art.mix

Traumnovelle Von Arthur Schnitzler Mit Katja Bürkle, Shenja Lacher, Steven Scharf, Anna Drexler und anderen Komposition: Roderik Vanderstraeten Bearbeitung und Regie: Katja Langenbach BR 2018 "Glaubst du an die Treue? Glaubst du, dass du deinen Partner wirklich kennst? Ist es legitim, in einer Beziehung Geheimnisse vor dem anderen zu haben?" Die Beziehung von Fridolin und Albertine wird unerwartet von Fragen, Ängsten und Zweifeln erschüttert. Ein Maskenball ist der Auslöser. Ein Fest, bei dem beide ein heftiges erotisches Verlangen in sich entdecken, das in ihrem Ehe-Alltag nicht befriedigt wird. Für beide beginnt eine (alp-)traumhafte Reise durch die Nacht auf der Suche nach dem Kern der Liebe. Im Verlauf von zwei rauschhaften Tagen entfernen sie sich maximal voneinander, um sich am Ende wiederzufinden. Arthur Schnitzler untersucht mit seiner 1926 erschienenen Traumnovelle die Gewalt, mit der zurückgehaltene sexuelle Wünsche unvermittelt ans Tageslicht drängen, analysiert den Druck der schwindenden körperlichen Leidenschaft in Langzeitbeziehungen und zeigt die existentielle Krise in der Lebensmitte zweier Menschen, in der die gewonnenen Sicherheiten ihres gemeinsamen Lebens plötzlich brüchig werden. Im Hörspiel kommen sowohl psychologische, soziologische und philosophische Stimmen zu Wort als auch die persönlichen Antworten von Paaren, die über ihren Beziehungsalltag befragt wurden.

Freitag 22:03 Uhr SWR2

SWR2 Krimi

Der Dieb Nach dem gleichnamigen Roman von Fuminori Nakamura Aus dem Japanischen von Thomas Eggenberg Mit: Steven Scharf, Katrin Wichmann, Matti Krause, Enno Luncke, Axel Wandtke, Peter Moltzen und Johann Jürgens Musik: Janko Hanushevsky Hörspielbearbeitung und Regie: Heike Tauch (Produktion: Dlf Kultur 2019) Audio unter SWR2.de/hoerspiel Die Kunst des Stehlens: Nishimura hat sein Handwerk zur Kunst perfektioniert. Er stiehlt - aber nur bei den Reichen, und bevor man ihn im Gedränge der Tokioter U-Bahnen bemerkt, zaubert er die leeren Geldbörsen zurück zu ihren Besitzern. Zurückgezogen lebt er am Rand der Stadt, bis er einen jungen Ladendieb vor den Detektiven rettet. Die ungewöhnliche Freundschaft wird brutal zerstört. Denn nun wird Nishimura zu einem Auftrag gezwungen, den er weder ablehnen noch erfüllen kann. Ein japanischer Noir-Krimi über die Lust am Stehlen und eine dunkle, abgründige Geschichte über Schicksal und Einsamkeit.

Freitag 22:04 Uhr rbb Kultur

HÖRSPIEL

Voice of God Von Andreas Weiser Mit ((( Produktion: Autorenproduktion 2020 - Ursendung -

Samstag 00:05 Uhr Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

Monk Von William Faulkner Regie: Manfred Mixner Mit Christian Brückner Produktion: SFB 1997 Länge: 53"58 Die 1930er-Jahre im US-Staat Mississippi. Der leicht debile Monk, der als verwildertes Kind bei der Leiche seiner Großmutter gefunden worden war, wird beschuldigt, einen Mann erschossen zu haben. Schon eine Stunde nach dem Mord kann sich der Junge nicht mehr erinnern, was geschehen ist, streitet aber auch nichts ab. Er scheint eine Ansprache halten zu wollen, doch niemand kann oder will ihn verstehen. Da Monk alleinstehend und mittellos ist, weist ihm das Gericht einen Pflichtverteidiger zu, einen blutigen Anfänger, der gegen den ehrgeizigen jungen Staatsanwalt, der auf einen Sitz im Kongress schielt, keine Chance hat. Monks Anwalt versucht nicht einmal, auf Unzurechnungsfähigkeit zu plädieren, und so wird Monk zu einer lebenslänglichen Zuchthausstrafe verurteilt. Fünf Jahre später gesteht der wahre Mörder die Tat. Kurz bevor Monk daraufhin begnadigt werden soll, erschießt er den Gefängnisaufseher, seinen einzigen Freund. Warum? Monk

Donnerstag Samstag