Deutschlandfunk

Klassik live

graindelavoixSchwetzinger Festspiele 2018 Guillaume de Machaut "Messe de Nostre Dame" (Ausschnitte) und Motetten Ensemble "Graindelavoix" Leitung: Björn Schmelzer Aufnahme vom 15.5.2018 aus der Krypta des Doms zu Speyer
Sonntag 02:07 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Das Sonntagskonzert

krzysztof urbanskiKrzysztof Urbanski Vadim Gluzman Antonio Vivaldi: Concerto a-Moll RV 522 - L"estro armonico Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur op. 35 Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 - Italienische - Vadim Gluzman, Violine NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Krzysztof Urbanski Live aus der Elbphilharmonie Hamburg Das Sonntagskonzert
Sonntag 11:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Matinee

gewandhausorchesterGewandhausorchester Leipzig, Dirigent: Andris Nelsons. Felix Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre zu Victor Hugos Drama "Ruy Blas" op. 95 * Robert Schumann: Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61 * Felix Mendelssohn-Bartholdy: Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90, "Italienische" (aufgenommen am 29. Jänner im Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)
Sonntag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

SR-Konzert

Jennifer Koh2. Soirée 2015/2016, Herbert Willi zum 60. Geburtstag Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Joshua Weilerstein, Dirigent Dora Bratchkova und Jennifer Koh, Violine György Ligeti "Concert Românesc" Herbert Willi "Sacrosanto", Violinkonzert Hector Berlioz "Symphonie fantastique" op. 14 ("Episode de la vie d" un artiste") Aufnahme vom 8. Januar 2016 aus der Congresshalle Saarbrücken
Sonntag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

Justin DoyleGenius Händel Zum 334. Geburtstag von Georg Friedrich Händel (*23. Februar 1685) Chöre und Instrumentalmusik aus verschiedenen Oratorien (Saul, Judas Maccabaeus, Israel in Egypt, Hercules, Alexanders"s Feast, Acis and Galatea, Samson, Belshazzar, Esther u.a.) RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung: Justin Doyle Aufnahme vom 01.01.2019, Berlin, Philharmonie Moderation: Grit Schulze
Sonntag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

robin ticciatiBrahms-Perspektiven Philharmonie Berlin Aufzeichnung vom 23.02.2019 Johann Sebastian Bach Präludium E-Dur aus "Das Wohltemperierte Klavier II" BWV 878 für Klavier solo Konzert für Klavier, Streicher und Basso continuo E-Dur BWV 1053 Aribert Reimann "Fragments de Rilke" für Sopran und Orchester (Uraufführung) Johannes Brahms Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98 Rachel Harnisch, Sopran Kristian Bezuidenhout, Klavier Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Robin Ticciati Die vier Sinfonien von Johannes Brahms macht Robin Ticciati, der Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, zum Thema des einwöchigen Festivals "Brahms-Perspektiven". Begonnen hat das Ganze Mitte des Monats mit einem A-Cappella-Psalm von Heinrich Schütz. Im Finale am letzten Februarwochenende treffen ein Klavierkonzert von Johann Sebastian Bach, dessen Musik auch für Brahms das A und O gewesen ist, die vierte Sinfonie des Festivalmeisters und ein neues Werk von Aribert Reimann aufeinander. Der 82 Jahre alte Berliner Komponist hat "Fragments de Rilke" für Sopran und Orchester geschrieben - die Sopranistin Rachel Harnisch wird sie singen. Neue Perspektiven möchten Ticciati und sein DSO Berlin aufzeigen: Perspektiven auf die Wurzeln, die die allzeit beliebten Brahms-Sinfonien besitzen, und auf die Nachwirkungen seiner Musik auf die Kreativen von heute.
Sonntag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Ein Ravel-Abend aus London

Moderation: Ria Raphael In verwunschene Welten entführt uns Maurice Ravel in den drei Werken, die hier auf dem Programm stehen. Nach alten Kindermärchen komponierte er den Zyklus "Ma mère l"oye", zuerst für Klavier vierhändig. Nach dem großen Erfolg der auch für Amateure spielbaren Stücke orchestrierte Ravel den Zyklus und erweiterte ihn schließlich zu einer Ballettmusik - diese Fassung ist hier im Konzert zu hören.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Oper

olga peretyatkoLucia di Lammermoor Tragische Oper in 3 Akten von Gaetano Donizetti Enrico (Lord Henry Ashton): George Petean, Bariton Lucia, Enricos Schwester: Olga Peretyatko, Sopran Edgardo (Sir Edgar Ravenswood): Juan Diego Flórez, Tenor Raimondo Bidebent, Erzieher Lucias: Jongmin Park, Bass Wiener Staatsopernchor; Wiener Staatsopernorchester, Leitung: Evelino Pidò Aufnahme aus der Wiener Staatsoper Anschließend: WDR 3 Operntagebuch mit Richard Lorber
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

BERLINER PHILHARMONIKER

yannick nézet-séguinYannick Nézet-Séguin dirigiert die Berliner Philharmoniker Maurice Ravel: Menuet antique (Orchesterfassung vom Komponisten) Claude Debussy: La Mer Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur, op. 100 Konzertaufnahme vom 13.02.2019 in der Berliner Philharmonie
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

JazzNow

richard gallianoL"Estartit Jazz Festival Paolo Fresu, Richard Galliano & Jan Lundgren - Mare Nostrum II Aufnahme vom 21. Juli 2018 aus L"Estartit
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

N-Joy Radio

N-JOY Soundfiles live

Die größten Konzerte Live on tape im Radio
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Liederlounge

Miss AllieMit Anne Folger, Bidlah Buh, Miss Allie und den Mitgliedern der Essener Philharmonie Liederlounge live mit Timm Beckmann (1) Aufnahme vom 19. Februar aus der Zeche Carl, Essen Wiederholung: 25.02. 05.03 Uhr
Sonntag 21:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

nicolas altstaedtHenri Dutilleux "Trois strophes sur le nom de Sacher" für Violoncello solo "Tout un monde lointain..." für Violoncello und Orchester Johannes Brahms Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 73 Nicolas Altstaedt, Violoncello Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Robin Ticciati Aufnahme vom 18.02.2019 aus der Philharmonie Berlin Am Mikrofon: Jochen Hubmacher Robin Ticciati hat das Festival ,Brahms-Perspektiven" zur Chefsache erklärt. Mit seinem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin dirigiert er im Februar 2019 alle vier Sinfonien von Johannes Brahms. Die zweite Brahms-Sinfonie betrachtet Ticciati aus der Perspektive des 20. Jahrhunderts und stellt ihr Werke von Henri Dutilleux gegenüber. Dutilleux wird gerne als der letzte französische Impressionist bezeichnet. Er berief sich in seinen Werken auf das musikalische Erbe eines Claude Debussy oder Maurice Ravel. Mit diesem ästhetischen Ansatz machte er sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts besonders bei der jungen französischen Avantgarde um Pierre Boulez keine Freunde. Dutilleux ließ sich von deren Anfeindungen aber nicht beirren und verstand es meisterhaft, komplexe zeitgenössische Musik mit einem hohen Maß an Klangsinnlichkeit zu schreiben. Ein gutes Beispiel dafür ist ,Tout un monde lointain ..." aus den späten 60er-Jahren, inzwischen ein moderner Klassiker im Repertoire für Cello und Orchester. Der deutsch-französische Cellist Nicolas Altstaedt übernahm den Solopart beim Konzert in der Berliner Philharmonie. Brahms-Perspektiven
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Klassikwelt in Concert

paul lewisKonzert der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen Alberto Ginastera "Variaciones concertantes" für Orchester op. 23 Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58 Igor Strawinsky "Pulcinella", Suite für Orchester aus dem gleichnamigen Ballett Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie Classique" Paul Lewis, Klavier Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Alondra de la Parra Mitschnitt vom 12. September 2017, Glocke, Bremen Im September 2017 spielte die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ein Konzert im großen Saal der Glocke und präsentierte dabei Stücke von Alberto Ginastera, Ludwig van Beethoven, Igor Strawinsky und Sergej Prokofiev. Am Pult stand die aus Mexiko stammende Dirigentin Alondra de la Parra, einer der Shooting Stars der aktuellen Dirigenten-Szene. Sie hatte ihr Debüt mit der Bremer Kammerphilharmonie schon 2016 beim Festival "Sommer in Lesmona" gegeben und war danach sofort wieder eingeladen worden für diesen Abend in Bremens Konzerthaus. Alondra de la Parra hatte ein sehr besonderes Programm zusammengestellt mit Stücken aus ziemlich entlegenen Ecken der musikalischen Landkarte. Neben den selten gespielten "Variaciones concertantes" op. 23 des Argentiniers Alberto Ginastera stand Beethovens berühmtes viertes Klavierkonzert mit dem renommierten britischen Pianisten Paul Lewis auf dem Programm. Dazu kamen mit Stücken von Strawinsky und Prokofiev noch zwei "Klassiker" der Moderne. Ein abwechslungsreiches und höchst unterhaltsames Konzert mit einer temperamentvollen Dirigentin, die vom Bremer Publikum begeistert gefeiert wurde.
Sonntag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Soirée

camilla tillingSommerliche Musiktage Hitzacker 2018 Erich Wolfgang Korngold: 6 einfache Lieder op. 9 (Auszüge) Arnold Schönberg: 4 Lieder op. 2 Gustav Mahler: Rückert Lieder (Auszüge) Anders Bo Leif Linde: op. 4 (Auszüge) Wilhelm Stenhammar: Vandraren aus Visor och stämmingar Camilla Tilling, Sopran / Paul Rivinius, Klavier Aufzeichnung vom 28. Juli 2018 im VERDO Konzertsaal 22:00 - 22:05 Uhr Nachrichten, Wetter
Sonntag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Musikabend

jakub hrusaEin böhmisches Fest... und ein Totentanz Unterschiedlicher könnten die Werke nicht sein, die der junge tschechische Dirigent Jakub Hrusa in diesem Konzert aus München vorstellt. Und doch haben sie eine enge Beziehung.
Sonntag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Jazz NDR Bigband

randy breckerNDR Bigband Randy Brecker "Rocks" Mit Henry Altmann In diesen Tagen erscheint die gemeinsame CD von Randy Brecker und der NDR Bigband "Rocks". Thematisch wird vor allem das Erbe der Brecker Brothers aufgegriffen. Wer jetzt aber US-Fusion aus den 1970er- und 1980er-Jahren erwartet, wird überrascht. Denn die Musik und die Arrangements klingen frisch, geradezu zeitlos. Jörg Achim Keller hat die Musik und Randy Brecker entsprechend in Szene gesetzt. Das Programm wird übrigens auch live beim Elbjazz Festival 2019 zu hören sein. Jazz NDR Bigband
Sonntag 22:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Nachtclub Radio Globo in Concert

Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue
Sonntag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren