WDR5

Liederlounge

Anne Folgerlive mit Timm Beckmann (1) Mit Anne Folger, Bidlah Buh, Miss Allie und den Mitgliedern der Essener Philharmonie Aufnahme vom 19. Februar aus der Zeche Carl, Essen
Montag 05:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

sigiswald kuijkenAlte Musik im Konzert. "La Petite Bande" unter seinem Gründer und Leiter Sigiswald Kuijken mit Mozart und Haydn bei den Wiener Festwochen 1991. Gestaltung: Gerhard Hafner Am 16. Februar feiert eine Legende der historischen Aufführungspraxis seinen 75. Geburtstag: Sigiswald Kuijken. Der belgische Geiger, Gambist und Dirigent hat mit dem von ihm 1972 gegründeten Originalklangensemble "La Petite Bande" die sogenannte Alte Musik grundlegend revolutioniert. Ein Thema, das Kuijken seit einigen Jahren engagiert erforscht, ist das "Violoncello da spalla": Die These lautet, dass noch zu Bachs Zeiten mit dem Namen Violoncello nicht ein zwischen den Knien, sondern ein (wie eine Geige) an der Schulter gehaltenes Instrument bezeichnet wurde. Kuijken hat instrumentenkundlich exakt recherchiert, bleibt aber nicht beim Theoretisieren stehen: Schon 2008 legte er Vivaldis "Vier Jahreszeiten" in solistischer Streicher-Viererbesetzung mit dem Violoncello da spalla als Bassinstrument vor. Im Rahmen der "Wiener Festwochen" gastierte Sigiswald Kuijken und seine "Petite Bande" am 3. Juni 1991 im Wiener Konzerthaus. Dabei stellte er die c-Moll-Messe von Wolfgang Amadeus Mozart der Symphonie in d-Moll Hob. I/26 von Joseph Haydn gegenüber.
Montag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR1

hr1-Lounge in Concert

robbie williamsRobbie Williams live at Knebworth Moderation: Bastian Korff zur Bildergalerie Er ist einer der ganz großen Entertainer des frühen 21. Jahrhunderts. Weltweit hat er über 70 Millionen Tonträger verkauft: der britische Popstar Robbie Williams. Am 13. Februar wurde er 45 Jahre alt. Wir feiern heute nach, in der Lounge In Concert, mit den besten Live-Momenten seiner beispiellosen Karriere.
Montag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

On stage

da KaliTrio da Kali, Gebrüder Abozekry: Mali und Ägypten in Krems bei Glatt Verkehrt. Gestaltung: Maria Reininger (Ausstrahlung in Dolby Digital-5.1-Surround Sound) Das Festival Glatt Verkehrt am Hof der Winzer Krems hatte Ende Juli 2018 auch hochkarätige kammermusikalische Klänge aus West- und Nordafrika zu bieten: Das Trio da Kali als Mali, 2017 mit einer Aufnahme mit dem Kronos Quartet hervorgetreten, wusste durch die karge Schönheit seiner auf die Essenz reduzierten Musik zu gefallen, aus der die expressive Stimme von Hawa Kassé Mady Diabaté eindrucksvoll hervor stach. Das junge Brüderpaar Mohamed und Abdallah Abozekry aus Kairo hingegen begeisterte an Oud bzw. Saz in gleichermaßen rasanten wie charmanten, hochmusikalischen Saiten-Dialogen. Maria Reininger präsentiert die Höhepunkte beider Konzerte.
Montag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Benefizkonzert des Bundespräsidenten

fazil sayLive aus der Glocke in Bremen Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni KV 527 Klavierkonzert C-Dur Nr. 21 KV 467 George Gershwin / Fazil Say: Porgy and Bess (Auszug) Leonard Bernstein: Fancy Free Ballet Fazil Say, Klavier Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Ltg.: Steven Salone
Montag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Benefizkonzert des Bundespräsidenten

fazil sayLive-Übertragung aus der Bremer Glocke Den Abend gestalten die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und der Pianist und Komponist Fazil Say unter der Leitung von Dirigent Steven Sloane. Werke von Mozart, Gershwin und Bernstein stehen auf dem Programm.
Montag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

In Concert

lars danielssonJazzbaltica Seehotel, Timmendorfer Strand Aufzeichnung vom 22.06.2018 Lars Danielsson "Liberetto" Grégory Privat, Piano John Parricelli, Gitarre Lars Danielsson, Bass, Violoncello Magnus Öström, Schlagzeug Moderation: Matthias Wegner Beim JazzBaltica Festival 2018 stand ein Musiker besonders im Mittelpunkt: Der schwedische Bassist und Cellist Lars Danielsson, der im vergangenen Jahr seinen 60.Geburtstag feiern konnte und in drei verschiedenen Formaten zu hören war. Besonders hörenswert war der Auftritt seines Quartetts "Liberetto". Danielsson ist seit vielenJahren eine wichtige Größe im europäischen Jazz. Er agiert feinnervig, variabel und technisch erstklassig. Aus Anlass seines 60.Geburtstages durfte Danielsson als Artist in Residence bei der JazzBaltica gleich drei seiner Ensembles vorstellen. Neben einem Orchesterwerk und einer All-Star-Band zum Abschluss des Festivals sorgte vor allem sein aktuelles Quartett "Liberetto" für besondere Momente am Timmendorfer Strand. Mit dem Pianisten Grégory Privat, dem Gitarristen John Parricelli und dem Schlagzeuger Magnus Öström kultiviert Lars Danielsson einen wunderbar transparenten und sehr lyrischen Sound. Der große Lyriker am Bass
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Live aus Bremen: Das Konzert des Bundespräsidenten

Moderation: Karmen Mikovic Nach vielen Jahren gibt es wieder ein Benefizkonzert des Bundespräsidenten in Bremen. Diesmal mit dem Pianisten Fazil Say und der Deutschen Kammerphilharmonie. Diese Konzerte unter seiner Schirmherrschaft haben Tradition und finden mit Bundespräsident Frank Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender reihum in den Bundesländern statt. Livesendung
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Konzert aus München

leonidas kavakosSymphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Cristian Macelaru, Dirigent Leonidas Kavakos, Violine Dmitrij Schostakowitsch Violinkonzert Nr. 1 in a-Moll op. 77 Nikos Skalkottas Allegro furioso (quasi presto) aus "Sonate für Violine solo" (Zugabe) Igor Strawinsky Le sacre du printemps Aufnahme vom 2. November 2018 aus dem Gasteig in München
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

friedemann eichhornMit Ulrike Froleyks WDR 3 Städtekonzert NRW Fritz Volbach: Es waren zwei Königskinder, op. 21, Sinfonische Dichtung Fazil Say: Violinkonzert e-Moll, op. 25 "1001 Nacht im Harem" Fritz Volbach: Sinfonie h-Moll, op. 33 Friedemann Eichhorn, Violine; Sinfonieorchester Münster, Leitung: Golo Berg Aufnahme aus dem Theater Münster
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

rudolstadtBest of Rudolstadt 2018 Moderation: Grit Friedrich
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

fleet foxesDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Fleet Foxes Die fünfköpfige Indie-Folk-Band stammt aus Seattle und beschreibt ihre Musik als "baroque harmonic pop jams". 2005 haben sie sich gegründet, seit 2006 veröffentlichen sie Musik, die Fans und Kritiker begeistert. Auch bei Deutschlands größtem Clubfestival waren sie schon zu Gast: Wir haben für Sie das Konzert von Fleet Foxes beim Reeperbahn Festival 2011.
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

neneh cherryNeneh Cherry - Neneh Cherry wurde 1954 in Stockholm geboren und wuchs bei ihrer Mutter, der Malerin Monika Karlsson und ihrem Stiefvater, dem Jazztrompeter Don Cherry auf. Anfang der 80er Jahre zog sie nach London, kam in Kontakt mit verschiedenen Bandprojekten, bis sie 1986 als Gastsängerin auf The The"s Hit "Slow Train To Dawn" den ersten Erfolg erlebte. Mit dem Produzenten Cameron McVey (Massive Attack, Portishead), den sie später heiratete, produzierte sie 1988/89 ihr Debütalbum "Raw Like Sushi", mit dem Neneh eine lange Reihe von internationalen Hits startete: Buffalo Stance, Manchild, I"ve Got You Under My Skin und 1994 7 Seconds, als Duett mit dem afrikanischen Star Youssou N"Dour. Neneh Cherry war und ist immer an unterschiedlichen Projekten von großer Stilvielfalt beteiligt, im Jazz, Ethno, Hiphop, World Music - auch als sie von 1996 bis 2014 keine eigenen Alben veröffentlichte und sich mehr um ihre große Familie, die in Schweden und England lebt, kümmerte. 2011 wurde sie zusammen mit der norwegischen Band The Thing mit dem Grammy für das Jazzalbum des Jahres (The Cherry Thing) ausgezeichnet. Ihr aktuelles Werk "Broken Politics" (2018) war vor einer Woche bei den Grammy Awards für den Preis für das beste Album im Bereich Electronic/Dance nominiert! Um so schöner gerade jetzt im NDR 2 Radiokonzert ein Livekonzert von Neneh Cherry vom November 2018 präsentieren zu können.
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

sam leeDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Sam Lee Friends Sam Lee ist ein britischer Folk-Sänger, dessen Debütalbum "Ground Of Its Own" sogar für den renommierten Mercury Prize nominiert wurde. Auf der Bühne ist er als Sam Lee Friends unterwegs, und mit seiner Band gibt er das wieder, was schon seine drei Alben so besonders machen: Auf diesen sammelt und restauriert er alte, traditionelle Stücke aus Großbritannien und Irland und macht aus diesen Songs etwas ganz eigenes. Wie das klingt, davon konnten sich die Zuschauer bei seinem Konzert auf dem Reeperbahn Festival 2013 überzeugen.
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Musik-Panorama

julian steckelSpannungen 2018 Dmitri Schostakowitsch Sonate für Viola und Klavier C-Dur, op. 147 Reynaldo Hahn Klavierquintett fis-Moll Alexander Borodin Streichquartett Nr. 2 D-Dur Byol Kang, Violine Anna Reszniak, Violine Elisabeth Kufferath, Violine Barbara Buntrock, Viola Yura Lee, Viola Julian Steckel, Violoncello Aaron Pilsan, Klavier Artur Pizarro, Klavier Aufnahme vom 24.6.2018 aus dem Wasserkraftwerk Heimbach Am Mikrofon: Norbert Hornig Im Spannungsfeld zwischen bedrückender Schwermut und schwärmerischer Romantik bewegte sich das Musikprogramm im Matinee-Konzert beim Kammermusikfest Spannungen 2018. Mit der Violasonate op. 147 brachte Dmitri Schostakowitsch kurz vor seinem Tod sein letztes Werk zu Papier. Ein musikalisches Requiem, dessen tiefschürfend nachdenklicher Inhalt kaum authentischer ausgedrückt werden kann als durch die Viola mit ihrem gedeckten, melancholischen Klang. Dagegen wirken die Klangfülle und Melodienströme im Klavierquintett von Reynaldo Hahn geradezu heilsam. Es ist erstaunlich, dass dieses spätromantische Werk so lange Zeit völlig vergessen war. Das Konzert klingt aus mit einem der populärsten Stücke von Alexander Borodin. Die Liebe zu seiner Frau Jekaterina inspirierte den Komponisten zu seinem zweiten Streichquartett, das im nächtlichen Liebesgesang des ,Nocturne" einen unwiderstehlichen Zauber entfaltet. Zwischen Melancholie und Rausch
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren