Konzerte

Samstag 15:05 Uhr BR-Klassik

On stage

Junge Interpreten Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll (Amatis Piano Trio); Pierick Houdy: Sonate (Magdalena Hoffmann, Harfe); Benjamin Britten: "Introduction and Allegro" (Amatis Piano Trio); Loris Tjeknavorian: Violinkonzert, op. 1 (Emmanuel Tjeknavorian, Violine; hr-Sinfonieorchester: Ulrich Edelmann); George Enescu: Klaviertrio Nr. 1 g-Moll (Amatis Piano Trio)

Samstag 19:05 Uhr BR-Klassik

Opernabend

Erich Wolfgang Korngold: "Die tote Stadt" Oper in drei Akten In deutscher Sprache Paul - Klaus Florian Vogt Marietta - Asmik Grigorian Frank - Markus Werba Brigitta - Cristina Damian Juliette - Marika Spadafino Lucienne - Daria Cherniy Victorin - Sergei Ababkin Gastone - Sascha Emanuel Kramer Chor und Orchester der Mailänder Scala Leitung: Alan Gilbert Aufnahme vom 28. Mai 2019 in Mailand anschließend: Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 a-Moll, op. 13 (Minetti Quartett) "Glück das mir verblieb" "Die Tote Stadt" aus der Scala Mariettas Lied "Glück das mir verblieb" gilt als letzter Welthit der Oper. Mit seinem melancholischen Melodieschmelz zieht es sich wie ein morbides Leitmotiv durch "Die Tote Stadt" - Erich Wolfgang Korngolds Erfolgsoper von 1920. Im Dritten Reich verboten und in der Nachkriegszeit vergessen, erobert sie sich seit einiger Zeit die Bühnen der Welt zurück. Die Partie des Witwers Paul gehört mittlerweile zu den Paraderollen von Startenor Klaus Florian Vogt. Im Mai 2019 verkörperte er sie in der bildgewaltigen Inszenierung Graham Vicks an der Mailänder Scala. Seine Marietta war die litauische Sopranistin Asmik Grigorian, die 2018 bei den Salzburger Festspielen ein sensationelles Debut als Salome gab und 2019 bei den International Opera Awards in London als beste weibliche Sängerin ausgezeichnet wurde. Die Mailänder Produktion von Korngolds Psychothriller unter der musikalischen Leitung von Alan Gilbert wurde von Publikum und Kritik gefeiert. Ob zu Recht, das können BR-KLASSIK-Hörer jetzt angesichts des Mitschnitts aus der Scala selbst entscheiden!

Samstag 19:30 Uhr Ö1

Giuseppe Verdi: "Don Carlo"

Mit Eugenio Fernandi (Don Carlos), Sena Jurinac (Elisabeth von Valois), Cesare Siepi (Philipp II.), Ettore Bastianini (Rodrigo), Marco Stefanoni (Der Großinquisitor), Giulietta Simionato (Prinzessin Eboli), Nicola Zaccaria (Ein Mönch) u.a. Chor der Wiener Staatsoper, Wiener Philharmoniker; Dirigent: Herbert von Karajan (aufgenommen am 26. Juli 1958 in der Felsenreitschule Salzburg) Präsentation: Chris Tina Tengel

Samstag 20:00 Uhr NDR kultur

Opernkonzert

Richard Wagner: Der fliegende Holländer Romantische Oper in drei Akten Der Holländer: Evgeny Nikitin Daland: Franz-Josef Selig Senta: Anja Kampe Erik: Sergei Skorokhodov Mary: Mihoko Fujimura Der Steuermann Dalands: David Portillo Chor und Orchester der Metropolitan Opera New York Ltg.: Valery Gergiev Aufzeichnung vom 10. März 2020 in der Metropolitan Opera New York 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter

Samstag 20:00 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Kulturpalast Dresden Aufzeichnung vom 26.03.2011 Krzysztof Penderecki Passio et mors Domini Nostri Jesu Christi Secundum Lucam Sandra Trattnigg, Sopran Artur Rucinski, Bariton Tomasz Konieczny, Bassbariton Ahmad Mesgarha, Sprecher MDR Rundfunkchor Leipzig Philharmonischer Kinderchor Dresden Dresdner Philharmonie Leitung: Krzysztof Penderecki Anschließend: Mainzer Komponistenporträt 2016 - Krzysztof Penderecki Hoher Dom Mainz und Staatstheater Mainz Aufzeichnungen vom 18./19.03.2016 Krzysztof Penderecki Adagio aus der 3. Sinfonie für Streichorchester "Dies illa" für Soli, drei gemischte Chöre und Orchester Sextett für Klarinette, Horn, Streichtrio und Klavier Dorin Rahardja, Sopran Genevieve King, Mezzosopran Derrick Ballard, Bass Chöre am Mainzer Dom Staatsorchester Mainz / Solisten des Orchesters Leitung: Krzysztof Penderecki

Samstag 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Sebastian Manz (Klarinette) Martin Klett (Klavier) Camille Saint-Saëns: Klarinettensonate Es-Dur op. 167 Johannes Brahms: Klarinettensonate f-Moll op. 120 Nr. 1 Alec Templeton: 4 Sätze aus "Pocket Size Sonata No. 1 & No. 2" George Gershwin: Promenade - Walking the dog John Novacek: Four Rags for Two Jons (Konzert der Schwetzinger SWR Festspiele vom 10. Mai 2015 im Jagdsaal) Sebastian Manz ist Solo-Klarinettist des SWR Symphonieorchesters und musikalischer Tausendsassa: er arrangiert, komponiert, improvisiert, organisiert eine Konzertreihe - und spielt in jeder freien Minute Klarinette. 2008 erspielte er sich den ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD. Und kurz zuvor gewann er gemeinsam mit dem Pianisten Martin Klett als Duo den Deutschen Musikwettbewerb.

Samstag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

Oper

Giuseppe Verdi: Messa da Requiem BIENVENUE - SR 2 LIVE Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Myung Whun Chung, Dirigent Trierer Domchor Trierer Bachchor Edda Moser, Sopran Doris Soffel, Mezzosopran Manfred Jung, Tenor Siegmund Nimsgern, Bass Aufnahme vom 5. Oktober 1984 aus der Konstantin-Basilika in Trier

Samstag 20:04 Uhr rbb Kultur

l i v e

aus der Berliner Philharmonie: KONZERT AM SAMSTAGABEND Roger Norrington dirigiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin Regula Mühlemann, Sopran Marie-Claude Chappuis, Mezzosopran Matthew Swensen, Tenor Gianluca Buratto, Bass Rundfunkchor Berlin Bohuslav Martinu: Sinfonie Nr. 4 Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem (Fassung: Robert Levin) Moderation: Anja Herzog

Freitag Sonntag