Radioprogramm

rbb Kultur

Jetzt läuft

LESUNG

05.03 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (IV)

William Boyce: Sinfonie D-Dur, op. 2, Nr. 5 Academy of Ancient Music Leitung: Christopher Hogwood Louis Théodore Gouvy: Klaviertrio E-Dur, Finale, op. 8 Münchner Klaviertrio Johann Christian Bach: Konzert D-Dur, Allegro con brio Karl Kaiser,Flöte Freiburger Barockorchester Leitung: Gottfried von der Goltz Robert Schumann: Sonate f-Moll, Prestissimo possibile, op. 14 Florian Uhlig, Klavier Carl Maria von Weber: ''Jubel-Ouvertüre'', op. 59 Tapiola Sinfonietta Leitung: Jean-Jacques Kantorow Domenico Scarlatti: Sonate c-Moll, K 56 Yevgeny Sudbin, Klavier Carlo Tessarini: Concerto a cinque D-Dur, op. 1, Nr. 4 Compagnia de Musici Leitung: Francesco Baroni

06.05 Uhr
rbbKULTUR AM MORGEN

Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu

06.45 Uhr
Worte für den Tag

Sabina Greifenhofer, Berlin

07.10 Uhr
Das Porträt

07.45 Uhr
Frühkritik

08.10 Uhr
Kultur aktuell

08.45 Uhr
Satire

09.04 Uhr
FEATURE

Liebe in Zeiten der Schichtarbeit Von Manuel Waltz und Marcel Raabe Regie: Matthias Kapohl Produktion: Dlf 2019

09.35 Uhr
rbbKULTUR AM VORMITTAG

Am Mikrofon: Anja Herzog

09.45 Uhr
Kulturkalender

10.10 Uhr
Kultur aktuell

10.45 Uhr
Geschmackssache

11.10 Uhr
Kultur aktuell

11.45 Uhr
Kulturkalender

12.04 Uhr
rbbKULTUR AM MITTAG

Am Mikrofon: Ortrun Schütz

12.10 Uhr
Kultur aktuell

12.45 Uhr
Satire (Wdh.)

13.10 Uhr
Kultur aktuell

13.45 Uhr
Kulturkalender

14.10 Uhr
Das Porträt (Wdh.)

14.45 Uhr
CD der Woche (Wdh.)

15.04 Uhr
KLASSIK NACH WUNSCH

mit Matthias Käther Telefonnummer für Hörerwünsche: 030 / 30 10 70 10 (Anrufbeantworter)

17.04 Uhr
ZEITPUNKTE

18.04 Uhr
KAMMERMUSIK

mit Dirk Hühner Sergej Rachmaninows Suiten für zwei Klaviere Die beiden Suiten, die Rachmaninow für zwei Klaviere komponiert hat, zeigen den Komponisten als jungen und als sehr jungen Mann. Mit Zwanzig schrieb er die erste und orientierte sich dabei sehr stark an seinem Vorbild Tschaikowsky. Zusätzlich ließ er sich von seinen Lieblingsdichtern inspirieren. Die zweite Suite ist ist acht Jahre später entstanden und wesentlich eigenständiger und emotional tiefgründiger.

19.04 Uhr
KULTURTERMIN

Zwischen den Büchern Begegnungen mit Autorinnen und Autoren Von Wolfgang Farkas

19.30 Uhr
THE VOICE

mit Lothar Jänichen Carminho - Fado ist ihr Leben, und kaum eine andere Sängerin verleiht dieser portugiesischen Form des Liedes so viel Kraft, Leidenschaft und Tiefe wie sie

20.04 Uhr
BERLINER PHILHARMONIKER

Claudio Abbado dirigiert die Berliner Philharmoniker Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll Christiane Oelze, Sopran Marjana Lipovsek, Mezzosopran Rundfunkchor Berlin Konzertaufnahme vom 26.09.1997 in der Berliner Philharmonie Anton Webern: Sechs Stücke für Orchester, op. 6 Gustav Mahler: Revelge Lob des hohen Verstandes Der Temboursg'sell Des Antonius von Padua, Fischpredigt Sieben Lieder aus letzter Zeit: Ich bin der Welt abhanden gekommen Thomas Quasthoff, Bariton Richard Wagner: ''Tannhäuser'': Ouvertüre ''Tristan und Isolde'': Vorspiel - Isoldes Liebestod Konzertaufnahme vom 24.09.2001 in der Berliner Philharmonie

23.04 Uhr
LATE NIGHT JAZZ

mit Ulf Drechsel Jazzfest Berlin 2019: Angel Bat Dawid & The Brotherhood Die 39-jährige Klarinettistin, Sängerin und Komponistin Angel Bat Dawid hat sich zwar schon als Kind ans Klavier gesetzt, aber erst 2014 begonnen, als professionelle Musikerin zu arbeiten. Im vergangenen Jahr erschien unter dem Titel ''The Oracle'' ihr erstes Album, aufgenommen mit einem Mobiltelefon. Sie steht in der Tradition der Musikerinitiative AACM, arbeitet mit deren Mitbegründer Roscoe Mitchell auch gelegentlich zusammen. Diese Tradition ist aber nicht nur eine musikalische. Es ist auch eine politische, bei der die Emanzipation der afroamerikanischen Bevölkerung der USA im Mittelpunkt steht. Beides führt Angel Bat Dawid mit ihrer Band The Brotherhood zusammen. Konzertaufnahme vom 1. November 2019, Haus der Berliner Festspiele bis 00:00 Uhr

00.05 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Frank Martin: Passacaille Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Christoph Poppen Joseph Haydn: Sonate Es-Dur, Hob. XVI/49 Ekaterina Derzhavina, Klavier Niccolò Paganini: Caprice a-Moll, op. 1, Nr. 24 Niklas Liepe, Violine Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Gregor Bühl Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate a-Moll, Wq 70, Nr. 4 Rainer Oster, Orgel Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 14 g-Moll, op. 135 Hildegard Hartwig, Sopran Peter Meven, Bass Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Myung-Whun Chung (BR)

02.03 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (II)

Charles Gounod: Symphonie Nr. 2 Es-Dur Beethoven Academie Leitung: Hervé Niquet Luigi Boccherini: Streichtrio G-Dur, op. 34, Nr. 2 La Ritirata Paul Hindemith: ''Tuttifäntchen'' Queensland Symphony Orchestra Leitung: Werner Andreas Albert Johann Sebastian Bach: Partita c-Moll, BWV 826 Murray Perahia, Klavier Michael Haydn: Symphonie Nr. 27 B-Dur, MH 358 Slowakisches Kammerorchester Bratislava (BR)

04.03 Uhr
ARD-NACHTKONZERT (III)

Norbert Burgmüller: Entr'actes, op. 17 Hofkapelle Stuttgart Leitung: Frieder Bernius Francesco Manfredini: Violinkonzert G-Dur, op. 3, Nr. 7 Anne Schumann Les Amis de Philippe Leitung: Ludger Rémy Francis Poulenc: Sextett, FP 100 Paul Rivinius, Klavier Ensemble arabesques Franz Schubert: ''Intende voci'', D 963 Herbert Lippert, Tenor Arnold Schoenberg Chor Concentus Musicus Leitung: Nikolaus Harnoncourt (BR)