Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Daniel Finkernagel Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Norbert Köster, Münster

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Katharina Eickhoff Claudio Monteverdi: Lamento della Ninfa, Rappresentativo; Nuria Rial, Sopran; Cyril Auvity und Jan van Elsacker, Tenor; Nicolas Achten, Bariton; L'Arpeggiata, Leitung: Christina Pluhar Claude Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune; Frédéric Chatoux, Flöte; Orchestre de l'Opéra National de Paris, Leitung: Philippe Jordan Mauricio Kagel: Pan; Dietmar Wiesner, Piccoloflöte; Arditti Quartet Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 21; Wiener Philharmoniker, Leitung: Wilhelm Furtwängler Frédéric Chopin: Ballade Nr. 4 f-Moll, op. 52; Lucas Debargue, Klavier Auguste Joseph Franchomme: Nocturne e-Moll, op. 14,1; Sol Gabetta, Violoncello; Bertrand Chamayou, Klavier Alfred Bruneau: Der Sturm auf die Mühle, Suite; Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Leitung: James Lockart Franz Schubert: Quartett d-Moll, D 810; Antje Weithaas und Christian Tetzlaff, Violine; Rachel Roberts, Viola; Tanja Tetzlaff, Violoncello Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie F-Dur; Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung: Stephan Mai Friedrich Wilhelm Heinrich Benda: Konzert Nr. 3 Es-Dur; Jean-Eric Soucy, Viola; SWR Symphonieorchester, Leitung: Bernard Labadie

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

Stefan Zweig: Der Zwang

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Oliver Cech Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

2. April 1945 - Die Befreiung des Kriegsgefangenenlagers Stalag 326 bei Stukenbrock Von Heiner Wember Das Stammlager VI K (326) war eines der großen Lager in der Senne. In dem Durchgangslager wurden zwischen 1941 und 1945 vor allem sowjetische Kriegsgefangene für den Ruhrbergbau gemustert. Andere wurden zur Zwangsarbeit in Ostwestfalen-Lippe herangezogen. Sowohl in dem Lager als auch auf den Zechen des Ruhrgebietes herrschten für die sowjetischen Gefangenen extrem schlechte Lebensbedingungen. So mussten die Gefangenen in Stukenbrock teilweise in selbstgegrabenen Erdhöhlen hausen. Die hygienischen Bedingungen waren katastrophal. Nach der Befreiung des Lagers durch US-amerikanische Truppen wurde dort ein Internierungslager der britischen Besatzungsmacht für Nationalsozialisten eingerichtet. Die Lebensbedingungen waren dort unvergleichbar besser als für die sowjetischen Gefangenen in der NS-Zeit.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Eine Fliege kommt durch den halben Wald Von Herta Müller Mit Angela Winkler Regie: Brigitte Landes Aufnahme des SWR Anschließend: WDR 3 Foyer

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Johannes Zink Verbier-Festival Der junge polnische Countertenor Jakub Józef Orlinski hat sein Studium als Model verdient. Jetzt betört er ein internationales Publikum, zum Beispiel als Händels "Rinaldo" an der Oper Frankfurt und in Liederabenden in der ganzen Welt. Jakub Józef Orlinski ist 1990 geboren und hat in Warschau und New York studiert - und nicht nur das: Er hat auch als Model Geld verdient und als Breakdancer Preise abgeräumt. Die lockere Zielstrebigkeit des "Jungen von der Straße", wie er sich selbst bezeichnet, hat sich ausgezahlt. Mittlerweile wird Orlinski weltweit umworben und seine CD "Anima Sacra" hat 2019 den "Opus Klassik"-Preis gewonnen. Beim Verbier-Festival hat er mit seinem Klavierpartner Micha? Biel einen Bogen geschlagen von der Musik des Barock bis zu zeitgenössischen Komponisten aus seinem Heimatland Polen. Orlinski sagt: "Natürlich kannst Du keinen Backflip machen, während Du eine Arie singst." Aber seine körperliche Agilität scheint auch auf die Stimme abzufärben! Georg Friedrich Händel: Auszüge aus "Tolomeo, Re d'Egitto" / Un zeffiro spiro, aus "Rodelinda" / Siam prossimi al porto, aus "Rinaldo" Henry Purcell: Music for a While, aus "Oedipus" / If Music Be the Food of Love / What Power Art Thou, aus "King Arthur" / Strike the Viol, aus "Come Ye Sons of Art" Karol Szymanowski: Auszüge aus "Piesni Kupiowski", op. 58 Tadeusz Baird: Four Love Sonnets Pawel Lukaszewski: Jesien, aus "3 Lieder" Jakub Józef Orlinski, Countertenor; Micha? Biel, Klavier Aufnahme aus der Église de Verbier-Station

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert C-Dur, KV 467; Christian Zacharias; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: David Zinman Clara Schumann: Klaviertrio g-Moll, op. 17; Trio Wanderer Gioacchino Rossini: Ouvertüre zu "Guillaume Tell"; Bamberger Symphoniker, Leitung: Giuseppe Patané Camille Saint-Saëns: Violinkonzert Nr. 3 h-Moll, op. 61; János Maté; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Uwe Mund Franz Danzi: Sinfonia concertante B-Dur, op. 41; Sophie Guérin, Flöte; Julius Kircher, Klarinette; Cappella Istropolitana, Leitung: Volker Schmidt-Gertenbach ab 02:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie B-Dur, KV 319; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Carl Philipp Emanuel Bach: Orgelkonzert G-Dur; Johannes Geffert; Johann Christian Bach-Akademie Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 20,1 "Sonnenquartett Nr. 1"; Auryn Quartett Francis Poulenc: Klavierkonzert; Florian Uhlig; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Pablo González Sergej Prokofjew: Romeo und Julia, Orchestersuite Nr. 3, op. 101; Cincinnati Symphony Orchestra, Leitung: Paavo Järvi ab 04:03: Kurt Atterberg: Sinfonie Nr. 4 g-Moll, op. 14; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Ari Rasilainen Ignacy Jan Paderewski: Tatra-Album, op. 12; Ewa Kupiec, Klavier Georg Friedrich Händel: Concerto a due cori Nr. 1 B-Dur; Zefiro Baroque Orchestra, Leitung: Alfredo Bernardini ab 05:03: Tomaso Albinoni: Concerto C-Dur, op. 9,5; Frank de Bruine, Oboe; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood Ludwig van Beethoven: Allegro ma non troppo aus der Sinfonie Nr. 4 B-Dur, op. 60; Netherlands Symphony Orchestra, Leitung: Jan Willem de Vriend Eduard Schütt: Paraphrase über Walzer-Motive aus "G'schichten aus dem Wienerwald"; Konstantin Scherbakov, Klavier Louis Spohr: Rondo grazioso aus dem Violinkonzert Nr. 15 e-Moll, op. 128; Ulf Hoelscher; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Christian Fröhlich Johann Georg Pisendel: Concerto D-Dur; Freiburger Barockorchester, Leitung: Gottfried von der Goltz Franz Schubert: 3 Menuette mit je 2 Trios, D 380; Michael Endres, Klavier Johann Wilhelm Wilms: Finale aus der Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 9; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Howard Griffiths Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell