Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

ARD Radiofestival. Oper

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Nepomuk Hummel: Konzert G-Dur op. 17 Mirijam Contzen (Violine) Herbert Schuch (Klavier) WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Reinhard Goebel Ralph Vaughan Williams: "The Wasps", Ouvertüre BBC Symphony Orchestra Leitung: Andrew Davis Antonio Vivaldi: Violinkonzert h-Moll RV 386 Giuliano Carmignola (Violine) Venice Baroque Orchestra Leitung: Andrea Marcon Johann Wenzel Kalliwoda: Rondo op. 106 aus der Sinfonie Nr. 5 h-Moll Das Neue Orchester Leitung: Christoph Spering Domenico Scarlatti: Sonate D-Dur K 491 Dejan Lazic (Klavier) Christoph Graupner: Konzert G-Dur GWV 707 Ars Musica Zürich

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 20.07.1796: Mungo Park erreicht als erster Europäer den Niger Von Martina Meißner 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Der Süden Louisianas versinkt im Meer Von Claudia Sarre An der Südküste der USA sind bereits tausende Quadratkilometer Land überflutet. Ursache sind der Klimawandel und der Anstieg des Meeresspiegels. Das einzigartige Marschland des Mississippi-Deltas - Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten - droht, zerstört zu werden. Öl- und Gasindustrie sowie schwere Wirbelstürme belasten Mensch und Natur zusätzlich. Und auch die Ölpest von Deepwater Horizon wirkt noch nach. Immer mehr Menschen ziehen deshalb weg von der Küste Louisianas. Lässt sich etwas dagegen tun?

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Der Choro - Brasiliens unbekannte Seele (2) Mit Stefan Franzen Musikliste: Emilia Giuliani: Capriccio für Gitarre Siegfried Schwab (Gitarre) Pixinguinha: "Sofres Porque Queres" Pixinguinha & E Velha Guarda Pixinguinha: "Rosa" Paulo Moura (Klarinette) & Os Batutas Irineu De Almeida: "São João Debaixa D'Água" Choro Carioca Pixinguinha: "Os Oito Batutas" Pixinguinha & Gente Da Antiga Pixinguinha: "Urubu" Os Oito Batutas Pixinguinha: "Lamentos" Paulo Sérgio Santos(Sopransaxofon) Marco Pereira (Gitarre) Pixinguinha: "Um A Zéro" Pixinguinha Pixinguinha: "Um A Zéro" Hamilton De Holanda (Mandoline) Wynton Marsalis (Trompete) Pixinguinha: "Os Cinco Companheiros" Pixinguinha (Flöte) Tute (Violão De 7 Cordas) José Valeriano (Gitarre) Luperce Miranda (Cavaquinho) João da Bahiana (Pandeiro) Pixinguinha & Jararaca: "Zé Barbino" Pixinguinha (Flöte und Gesang) Jararaca (Gesang) André Vitor Correia: "André De Sapato Novo" Pixinguinha (Tenorsaxofon) Benedito Lacerda (Flöte) Pixinguinha & Benedito Lacerda: "Proezas Do Solón" Carlos Malta (Flöte) und Streichquartett Pixinguinha & João De Barro: "Carinhoso" Elis Regina (Gesang)

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturtipps

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Orchester La Scintilla Wilhelm Friedemann Bach: Sinfonie F-Dur "Dissonanzen" Johann Christoph Friedrich Bach: Konzert für Viola, Cembalo, Streicher und Basso continuo Es-Dur Mahan Esfahani (Cembalo) Karen Forster (Viola) Johann Christian Bach: Klavierkonzert f-Moll Mahan Esfahani (Cembalo) Carl Philipp Emmanuel Bach: Sinfonie e-Moll Wq 178 (Konzert vom 19. Dezember 2020 in der Oper Zürich) Alexander von Zemlinsky: Humoreske Carion Wind Quintet Johann Strauß (Vater): Fra Diavolo-Cotillons op. 41 Slovak Sinfonietta Zilina Leitung: Christian Pollack Anton Webern: Langsamer Satz Quatuor Modigliani Yann Tiersen: Lok Gweltaz Patricia Petibon (Sopran) Susan Manoff (Klavier) David Venitucci (Akkordeon) Antonio Vivaldi: Konzert C-Dur RV 425 Avi Avital (Mandoline) Venice Baroque Orchestra

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Geschichtsstunde im Untergrund - Warum die Niederländer Hitlers Atlantikwall rekonstruieren Von Claudia Heissenberg Noch immer ragen die Betonbunker des Atlantikwalls wie Mahnmale aus den Dünen am Strand von Scheveningen. 1942 wurde das kleine Fischerdorf, heute ein beliebter Urlaubsort und Stadtteil von Den Haag, zum Sperrgebiet. Rund 900 Militärbauten entstanden an der Nordseeküste als Bollwerk der deutschen Wehrmacht. Darunter unterirdische Tunnel und Laufgänge, die über Jahrzehnte fast vergessen waren. Als sichtbare und erfahrbare Erinnerung werden einige der Bauwerke seit 2013 von ehrenamtlichen Helfern originalgetreu rekonstruiert. Die meisten von ihnen haben schon als Kinder heimlich in den Bunkern gespielt und engagieren sich heute für "ehrliche Geschichte". (SWR 2019)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Wie man mit einem Mann unglücklich wird(2/5) Von Ruth Herzberg Gekürzte Lesung in 5 Folgen Gelesen von Lisa Hrdina (Produktion: rbb 2021) (Ausstrahlung auch im Rahmen des ARD Radiofestivals. Lesung, 23.03 Uhr)

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Sylvain Tesson: Der Schneeleopard Sylvain Tesson verficht eine Haltung gegenüber der Natur, die gängigen Sichtweisen strikt zuwiderläuft: Das stille Beobachten, das Auf-der-Lauer-Liegen erklärt er zum "Gegengift für die Epilepsie" der Gegenwart. Zehn Tage lang beobachtete der französische Reiseschriftsteller Tesson im tibetischen Hochgebirge den selten gewordenen Schneeleoparden - und lernte dabei einen neuen, respektvollen Blick auf den Lebensraum Erde. Aus dem Französischen von Nicola Denis Rowohlt Hundert Augen, 192 Seiten, 20 Euro ISBN 978-3-498-00216-9 Die Themen des 1972 geborenen Sylvain Tesson sind Reisen und Abenteuer, die er selbst erlebt hat, in Asien oder den Weiten Russlands. Sein neues Buch, mit dem er tief in die Abgeschiedenheit der Natur eintaucht - nur begleitet von einem Fotografen - hatte in Frankreich über eine halbe Million Auflage. Michael Kuhlmann über "Der Schneeleopard".

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Breiviks Erben - Zehn Jahre nach den Terroranschlägen in Norwegen Claus Heinrich diskutiert mit Prof. em. Dr. Hans-Gerd Jaschke, Politikwissenschaftler, Berlin Dr. Britta Schellenberg, Politikwissenschaftlerin, München Natascha Strobl, Rechtsextremismusexpertin, Wien 77 Menschen tötete Anders Breivik am 22. Juli 2011. Die meisten von ihnen waren junge Besucher eines Sommercamps auf der Insel Utøya. Breivik begründete seine Taten mit der angeblichen Bedrohung Europas durch Multikulturalisten und Kulturmarxisten. Die rechtsextremistischen Attentäter von München und in Christchurch berufen sich auf ihn. Wieviel Einfluss haben Taten und die Ideologie des norwegischen Attentäters auf die internationale Rechte heute?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Dorival Caymmi: O Cantador Antônio Carlos Jobim: Vivo sonhando Interpret*innen: Maria de Fátima, Gesang Sebastian Altekamp, Piano Nicolas Thys, Bass

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Die Designerin Jule Waibel legt die Welt in Falten Moderation: Frauke Oppenberg Redaktion: Ellinor Krogmann Als Jule Waibel bis vor wenigen Jahren am Royal College of Art in London studierte, hat sie mit dem Falten begonnen. Zunächst mit Papier und Stoffen, dann mit Holz und Leder und mittlerweile arbeitet sie sogar mit Messing und Glas. Ob Inneneinrichtung, Mode oder künstlerische Installation, Jule Waibel träumt von einem gefalteten Universum. "Alles soll in Bewegung sein, sich ausdehnen und wieder zusammenziehen", sagt sie. Jule Waibel kommt aus einer kleinen Gemeinde im Ostalbkreis, heute lebt sie in Berlin. (SWR 2019)

19.54 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

Wittener Tage für neue Kammermusik 2021 Christian Winther Christensen: "In touch" Zeynep Gedizlioðlu: "Eksik - Entzug" Michael Pelzel: "Telestos Dark Rituals" Mauro Lanza: "The voices didn' t stop after the war" Bernhard Gander: "Messing 5" ZanetaRydzewska: "Zauberwürfel" Klaus Lang, Sabine Maier: "nirgends." für Ensemble und projiziertes Licht (Ausschnitt) Brice Pauset: "Konzertkammer" Birke Bertelsmeier: "Frischzellenkur" Klangforum Wien Leitung: Titus Engel Ensemble ascolta Leitung: Lin Liao Quatuor Diotima IRCAM Ensemble Schwerpunkt Jean-Pierre Collot (Klavier) WDR Sinfonieorchester Leitung: Michael Wendeberg (Aufnahmen vom 24. und 25. April 2021 im Fest- und Theatersaal, Witten) Fantasie braucht ein Ventil. Sie legt zwar manchmal Pausen ein, aber nicht, weil ein Virus die Welt beinahe in den Stillstand zwingt. Im Mittelpunkt in Witten stand der Komponist Brice Pauset, mit verschiedenen Auftragswerken. Mauro Lanza ließ das Pariser Quatuor Diotima nach Stimmen aus dem Äther suchen, während das Stuttgarter Ensemble ascolta seine Vielseitigkeit auf der Konzertbühne und in einer Lichtinstallation unter Beweis stellte. Neuentdeckungen gab es in diesem Jahrgang viele, deshalb ist dieser Streifzug durch die aktuelle Festivalausgabe nur eine erste kleine Blütenlese.

22.30 Uhr
ARD Radiofestival. Gespräch

Der Musiker Jascha Nemtsov befragt von Kirsten Dietrich

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

23.03 Uhr
ARD Radiofestival. Lesung

Wie man mit einem Mann unglücklich wird(2/5) Von Ruth Herzberg Gekürzte Lesung in 5 Folgen Gelesen von Lisa Hrdina (Produktion: rbb 2021)

23.30 Uhr
ARD Radiofestival. Jazz

Kurt Edelhagen - "The Unreleased WDR Jazz Recordings" 1957 - 1974 Von Sebastian von Haugwitz Es war keine leichte Aufgabe, aus den ca. 3000 Archivaufnahmen von Kurt Edelhagen & His Orchestra, die in den Katakomben des Westdeutschen Rundfunks lagern, eine Auswahl zu treffen. Der ehemalige WDR-Jazzredakteur Dr. Bernd Hoffmann hat sich durch einen Wust von Bändern gearbeitet. Das Resultat ist eine sorgfältig recherchierte und gut dokumentierte chronologische Übersicht über Edelhagens Schaffen. Die musikalische Bandbreite - von Big-Band-Swing über Hardbop zum fein auskomponierten Unterbau für freie Improvisationen - ist ebenso faszinierend wie die Liste der hochkarätigen Gastmusiker.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200 WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Günter Wand Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur Hob. VIId/3 Andrew Joy (Horn) Kölner Rundfunkorchester Leitung: Johannes Goritzki Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate G-Dur Wq 150 Les Amis de Philippe Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 4 c-Moll op. 44 Anna Malikova (Klavier) WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Thomas Sanderling Franz Schreker: Sinfonie a-Moll op. 1 Kölner Rundfunkorchester Leitung: Peter Gülke

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Charles Gounod: Sinfonie Nr. 2 Es-Dur Beethoven Academie Leitung: Hervé Niquet Johann Sebastian Bach: Französische Suite Es-Dur BWV 815 Murray Perahia (Klavier) Duarte Lôbo: "Missa Vox clamantis" The Tallis Scholars Leitung: Peter Phillips Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett c-Moll KV 406 Alexei Utkin (Oboe) Pyotr Nikiforov (Violine) Zoya Nevolina, Lidiya Fimina (Viola) Ekaterina Dossina (Violoncello) Giovanni Bottesini: Kontrabasskonzert Nr. 2 h-Moll Boguslaw Furtok (Kontrabass) hr-Sinfonieorchester Leitung: Stephan Tetzlaff

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: "Der Himmel lacht! Die Erde jubilieret" BWV 31 Monika Frimmer (Sopran) Gerd Türk (Tenor) Peter Kooij (Bass) Bach Collegium Japan Leitung: Masaaki Suzuki Ludwig van Beethoven: 12 Variationen F-Dur über "Ein Mädchen oder Weibchen" op. 66 Miklós Perényi (Violoncello) András Schiff (Klavier) Karol Szymanowski: Violinkonzert Nr. 1 op. 35 Alena Baeva (Violine) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Stanislaw Skrowaczewski