Radioprogramm

NDR Info

Jetzt läuft

Die Korrespondenten

06.00 Uhr
Nachrichten

06.04 Uhr
Eat.READ.Sleep. Bücher für Dich

Halbstündlich Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.04 Uhr
vertikal - horizontal. Glaubens- und Gewissensfragen

Freie Trauerfeiern als religiöser Abklatsch? Der gesellschaftliche Wandel verändert das Toten-Gedenken Von Burkhard Schäfers und Florian Breitmeier Konfessionslose sind in Deutschland inzwischen die größte Gruppe in der Bevölkerung, wenn man Katholiken und Protestanten getrennt zählt. Damit steigt auch der Anteil derjenigen, die kein kirchliches Begräbnis wollen oder bekommen. Zugleich gibt es weiterhin ein Bedürfnis nach Ritualen des Abschieds am Grab. Hier ist ein wachsender Markt für freie Trauerrednerinnen und Trauerredner entstanden. In vertikal horizontal. Glaubens- und Gewissensfragen erzählen sie davon, was sie bei ihrer Arbeit erleben, warum Hinterbliebene immer noch eine Sehnsucht nach Ritualen haben, und was sich durch Corona verändert hat.

07.30 Uhr
Nachrichten

07.34 Uhr
Moin! Die Reportage

Weniger ist mehr (3/3): Zero Waste Von Katharina Jetter und Niklas Schenck Diesmal geht es bei Moin! Die Reportage in der Reihe "Weniger ist mehr" um Müllvermeidung. Zero Waste nennt sich die Bewegung, die aktiv Verpackungsmüll einspart. Reporterin Katharina Jetter war mit einem Mann unterwegs, der im Alltag kaum Müll produziert und so die Umwelt schont. Wie das geht, und was man vielleicht in den eigenen Alltag mitnehmen kann, ist Thema dieser Ausgabe.

08.00 Uhr
Nachrichten

08.04 Uhr
NDR Info - Mikado am Sonntag

Platsch! Eine Sendung rund ums Wasser Halbstündlich Nachrichten NDR Info - Mikado am Sonntag

09.00 Uhr
Nachrichten

09.04 Uhr
Infoprogramm

NDR Info - Die Nachrichten für den Norden. Wir halten Sie auf dem Laufenden - rund um die Uhr: Mit verlässlichen Informationen und unabhängigem Journalismus, mit Hintergründen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, mit dem Wichtigsten aus Sport und Kultur.

09.30 Uhr
Nachrichten

09.34 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Georgien - Die Erben der alten Kolchis Von Tatjana Montik Wo ist das legendäre Land gewesen, dem im antiken Griechenland so viele Sagen, Mythen, Gedichte und sogar Theaterstücke gewidmet wurden? Wo ist das Königreich gewesen, das vom mächtigen König Aetes regiert wurde, dessen Tochter, die Zauberin Medea, als die Begründerin der Medizin galt und dem griechischen Helden Jason zu seinem Glück verhalf? Wohin steuerten die griechischen Argonauten, um in den Besitz des Goldenen Vlieses zu kommen? Diese Fragen haben im Laufe der Geschichte viele interessiert. Unter anderem Heinrich Schliemann, den berühmt-berüchtigten deutschen Laien-Archäologen, der nach seinen Ausgrabungen in Troja auch den Palast des kolchischen Königs Aetes ausfindig machen wollte. Wo lag die alte Kolchis, dieses geheimnisvolle Land, das Traumziel der griechischen Helden? Was ist derzeit auf dessen Gebiet zu sehen und zu erleben? Tatjana Montik hat sich all diese Fragen gestellt. Um herauszufinden, was von diesem antiken und einst mächtigen Staat an der Schwarzmeerküste heute noch zu sehen ist, hat sie sich in Westgeorgien auf die Suche nach den Erben der alten Kolchis gemacht. Sie besucht Griechen, die bis heute in Georgien leben, sie berichtet von der Tradition des Tee-Anbaus im Südkaukasus sowie über eine gelungene Symbiose des christlichen und moslemischen Glaubensbekenntnisses in den georgischen Familien.

10.00 Uhr
Evangelischer Gottesdienst

Aus der Petri-Kirche in Niendorf an der Ostsee Predigt: Pastorin Katharina Gralla Angeschlossen WDR/RBB

11.00 Uhr
Nachrichten

11.04 Uhr
Das Feature

das ARD radiofeature - Übertherapie am Lebensende Ein Feature über den Umgang mit Sterbenskranken Feature von Martina Keller WDR 2019 Unser Gesundheitssystem ist gut darin Menschen zu retten. Aber schwerkranke Menschen über ihren Zustand aufzuklären und Ihnen Behandlungsalternativen aufzuzeigen, ist oftmals nicht vorgesehen. Viele Sterbenskranke leiden unnötig. So erhalten rund zehn Prozent der Krebskranken in Deutschland in den letzten 30 Tagen vor ihrem Tod noch eine aggressive Chemotherapie, die oft mehr schadet als nützt. Dabei könnte so mancher Krebskranke dank Palliativmedizin besser, manchmal sogar länger leben. Schwer Demenzkranke bekommen noch in der letzten Lebensphase eine Magensonde gelegt, obwohl intensives Füttern ihnen gefährliche und schmerzhafte Komplikationen ersparen würde. Die Ursachen der Überversorgung von Menschen am Lebensende sind komplex: Manche Ärzte und Ärztinnen fühlen sich Gesprächen über das Lebensende nicht gewachsen. Andere lassen sich durch falsche finanzielle Anreize zu zweifelhaften Therapien verleiten. So mancher Betreiber einer "Beatmungs-WG" setzt auf Gewinnoptimierung und lässt die Kranken an der Maschine, weil er gar kein Interesse hat, die Menschen von der Maschine zu entwöhnen, damit sie wieder selbständig atmen. Bei all dem bekommen Patientenverfügungen nicht immer die Beachtung, die ihre Verfasser*innen sich wünschen. Halbstündlich Nachrichten Das Feature

12.00 Uhr
Nachrichten

12.04 Uhr
vertikal - horizontal. Glaubens- und Gewissensfragen

Freie Trauerfeiern als religiöser Abklatsch? Der gesellschaftliche Wandel verändert das Toten-Gedenken Von Burkhard Schäfers und Florian Breitmeier Konfessionslose sind in Deutschland inzwischen die größte Gruppe in der Bevölkerung, wenn man Katholiken und Protestanten getrennt zählt. Damit steigt auch der Anteil derjenigen, die kein kirchliches Begräbnis wollen oder bekommen. Zugleich gibt es weiterhin ein Bedürfnis nach Ritualen des Abschieds am Grab. Hier ist ein wachsender Markt für freie Trauerrednerinnen und Trauerredner entstanden. In vertikal horizontal. Glaubens- und Gewissensfragen erzählen sie davon, was sie bei ihrer Arbeit erleben, warum Hinterbliebene immer noch eine Sehnsucht nach Ritualen haben, und was sich durch Corona verändert hat.

12.30 Uhr
Nachrichten

12.34 Uhr
Streitkräfte und Strategien

Europäische Friedensfazilität

13.00 Uhr
Nachrichten

13.04 Uhr
Infoprogramm

NDR Info - Die Nachrichten für den Norden. Wir halten Sie auf dem Laufenden - rund um die Uhr: Mit verlässlichen Informationen und unabhängigem Journalismus, mit Hintergründen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, mit dem Wichtigsten aus Sport und Kultur.

13.30 Uhr
Nachrichten

13.34 Uhr
Raus aus der Depression

Walter Kohl: Sinn und Aufgabe statt Suizid (Folge 5) Der Podcast ist eine Kooperation von NDR Info mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe - Erster Ansprechpartner beim Verdacht auf eine Depression ist der Hausarzt - Wissen, Selbsttest und Adressen rund um das Thema Depression unter www.deutsche-depressionshilfe.de - deutschlandweites Info-Telefon Depression 0800 33 44 5 33 (kostenfrei) - fachlich moderiertes Online-Forum zum Erfahrungsaustausch www.diskussionsforum-depression.de - Hilfe und Beratung bei den sozialpsychiatrischen Diensten der Gesundheitsämter - Für Angehörige: www.bapk.de und www.familiencoach-depression.de - In akuten Krisen: wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten, die nächste psychiatrische Klinik oder den Notarzt unter 112. - Sie erreichen die Telefonseelsorge rund um die Uhr und kostenfrei unter 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 2

14.00 Uhr
Nachrichten

14.04 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Georgien - Die Erben der alten Kolchis Von Tatjana Montik Wo ist das legendäre Land gewesen, dem im antiken Griechenland so viele Sagen, Mythen, Gedichte und sogar Theaterstücke gewidmet wurden? Wo ist das Königreich gewesen, das vom mächtigen König Aetes regiert wurde, dessen Tochter, die Zauberin Medea, als die Begründerin der Medizin galt und dem griechischen Helden Jason zu seinem Glück verhalf? Wohin steuerten die griechischen Argonauten, um in den Besitz des Goldenen Vlieses zu kommen? Diese Fragen haben im Laufe der Geschichte viele interessiert. Unter anderem Heinrich Schliemann, den berühmt-berüchtigten deutschen Laien-Archäologen, der nach seinen Ausgrabungen in Troja auch den Palast des kolchischen Königs Aetes ausfindig machen wollte. Wo lag die alte Kolchis, dieses geheimnisvolle Land, das Traumziel der griechischen Helden? Was ist derzeit auf dessen Gebiet zu sehen und zu erleben? Tatjana Montik hat sich all diese Fragen gestellt. Um herauszufinden, was von diesem antiken und einst mächtigen Staat an der Schwarzmeerküste heute noch zu sehen ist, hat sie sich in Westgeorgien auf die Suche nach den Erben der alten Kolchis gemacht. Sie besucht Griechen, die bis heute in Georgien leben, sie berichtet von der Tradition des Tee-Anbaus im Südkaukasus sowie über eine gelungene Symbiose des christlichen und moslemischen Glaubensbekenntnisses in den georgischen Familien.

14.30 Uhr
Nachrichten

14.34 Uhr
Deine Geschichte - unsere Geschichte

Eine Welt in Waffen - der Osten (10/12) Von Ulrike Bosse und Katharina Kaufmann

15.00 Uhr
Nachrichten

15.04 Uhr
Das Feature

das ARD radiofeature - Übertherapie am Lebensende Ein Feature über den Umgang mit Sterbenskranken Feature von Martina Keller WDR 2019 Unser Gesundheitssystem ist gut darin Menschen zu retten. Aber schwerkranke Menschen über ihren Zustand aufzuklären und Ihnen Behandlungsalternativen aufzuzeigen, ist oftmals nicht vorgesehen. Viele Sterbenskranke leiden unnötig. So erhalten rund zehn Prozent der Krebskranken in Deutschland in den letzten 30 Tagen vor ihrem Tod noch eine aggressive Chemotherapie, die oft mehr schadet als nützt. Dabei könnte so mancher Krebskranke dank Palliativmedizin besser, manchmal sogar länger leben. Schwer Demenzkranke bekommen noch in der letzten Lebensphase eine Magensonde gelegt, obwohl intensives Füttern ihnen gefährliche und schmerzhafte Komplikationen ersparen würde. Die Ursachen der Überversorgung von Menschen am Lebensende sind komplex: Manche Ärzte und Ärztinnen fühlen sich Gesprächen über das Lebensende nicht gewachsen. Andere lassen sich durch falsche finanzielle Anreize zu zweifelhaften Therapien verleiten. So mancher Betreiber einer "Beatmungs-WG" setzt auf Gewinnoptimierung und lässt die Kranken an der Maschine, weil er gar kein Interesse hat, die Menschen von der Maschine zu entwöhnen, damit sie wieder selbständig atmen. Bei all dem bekommen Patientenverfügungen nicht immer die Beachtung, die ihre Verfasser*innen sich wünschen. Halbstündlich Nachrichten Das Feature

16.00 Uhr
Nachrichten

16.04 Uhr
Meyer-Burckhardts Frauengeschichten / Classics

Britta Steffen: Erfolgreich im Wasser und außerhalb In diesem Sommer gibt es ein Wiederhören mit einigen ganz besonderen Gesprächen. Alle haben etwas gemeinsam: Hubertus Meyer-Burckhardt sprach mit seinen Gesprächspartnerinnen vor Publikum. Vor knapp zwei Jahren war Britta Steffen zu Gast im Kloster Zarrentin. Hubertus Meyer-Burckhardt kannte sie vorher nur von den Sportübertragungen im Fernsehen. Inzwischen hat die zweifache Olympiasiegerin im Schwimmen ihre aktive Sport-Karriere hinter sich gelassen - aber sie nimmt viel mit aus dieser Zeit: großartige Siege, bittere Niederlagen und die Kraft der mentalen Stärke. Freuen Sie sich auf ein Wiederhören mit Britta Steffen! Meyer-Burckhardts Frauengeschichten: Hier sind Frauen zu Gast, die in der Öffentlichkeit stehen, die einen spannenden Lebensweg oder einen interessanten Beruf haben - oder auch einfach nur Erfahrungen gemacht haben, über die Hubertus Meyer-Burckhardt mit ihnen reden möchte. Diese und weitere Folgen finden Sie in der ARD Audiothek. Halbstündlich Nachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten

17.04 Uhr
Klimagespräche

Verena Gonsch im Gespräch mit Niklas Höhne Gründer New Climate Institute, begleitet seit Jahren wissenschaftlich die UN Klimagipfel

17.30 Uhr
Nachrichten

17.34 Uhr
Moin! Die Reportage

Weniger ist mehr (3/3): Zero Waste Von Katharina Jetter und Niklas Schenck Diesmal geht es bei Moin! Die Reportage in der Reihe "Weniger ist mehr" um Müllvermeidung. Zero Waste nennt sich die Bewegung, die aktiv Verpackungsmüll einspart. Reporterin Katharina Jetter war mit einem Mann unterwegs, der im Alltag kaum Müll produziert und so die Umwelt schont. Wie das geht, und was man vielleicht in den eigenen Alltag mitnehmen kann, ist Thema dieser Ausgabe.

18.00 Uhr
Nachrichten

18.04 Uhr
Die Korrespondenten

18.30 Uhr
Nachrichten

18.34 Uhr
Themen des Tages

19.00 Uhr
Nachrichten

19.03 Uhr
Deine Geschichte - unsere Geschichte

Eine Welt in Waffen - der Osten (10/12) Von Ulrike Bosse und Katharina Kaufmann

19.30 Uhr
Nachrichten

19.33 Uhr
NDR Info Ausland - das Magazin

20.00 Uhr
Tagesschau

NDR Info präsentiert die Tagesschau.

20.15 Uhr
Der Sportschau-Olympia-Podcast

20.30 Uhr
Nachrichten

20.33 Uhr
Klimagespräche

Verena Gonsch im Gespräch mit Niklas Höhne Gründer New Climate Institute, begleitet seit Jahren wissenschaftlich die UN Klimagipfel

21.00 Uhr
Nachrichten

21.03 Uhr
Die Korrespondenten

21.30 Uhr
Nachrichten

21.33 Uhr
Weltspiegel-Podcast

22.00 Uhr
ARD Infonacht

NDR Info - Die Nachrichten für den Norden. Wir halten Sie auf dem Laufenden - rund um die Uhr: Mit verlässlichen Informationen und unabhängigem Journalismus, mit Hintergründen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, mit dem Wichtigsten aus Sport und Kultur.

00.00 Uhr
ARD Infonacht

NDR Info - Die Nachrichten für den Norden. Wir halten Sie auf dem Laufenden - rund um die Uhr: Mit verlässlichen Informationen und unabhängigem Journalismus, mit Hintergründen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, mit dem Wichtigsten aus Sport und Kultur.