Radioprogramm

Bremen Zwei

Jetzt läuft

Die Nacht

06.00 Uhr
Der Morgen

Der neugierige und inspirierende Start in den Tag. Informationen und Hintergründe aus Politik, Kultur und Gesellschaft.

10.00 Uhr
Der Vormittag

Neue Musik, neue Künstler, neue Bücher. Dazu aktuelle Informationen aus der Region, Deutschland und der Welt. Alles, was man wissen sollte.

13.00 Uhr
Der Tag

Aktuelle Entwicklungen aus Bremen, Bremerhaven und der Region. Wir blicken auf Bühnen, in Konzertsäle und in Museen. Und wir werfen einen täglichen Blick in unseren historischen Kalender.

16.00 Uhr
Der Nachmittag

Alles, was am Tag wichtig war. Wir ordnen Ereignisse und Entwicklungen aus der Nachrichten-Welt ein. Regional, national und international. Dazu unsere Rubriken rund um Netzwelt, Philosophie, Pop-Kultur und Mode.

18.00 Uhr
Gesprächszeit: Jörg Müller

Jörg Müller lebt in Bremen-Tenever, einem Stadtteil, der als sozialer Brennpunkt gilt. Doch der 45-Jährige ist hier zufrieden und lebt mit seinen zwei Katzen im 14. Stock eines Hochhauses mit Blick auf die Weser. Nicht ganz so zufrieden ist Jörg Müller mit dem, was er beruflich geschafft hat. Es wäre mehr drin gewesen - wenn der Alkohol nicht wäre, gesteht er. Den ersten hochprozentigen Alkohol hat er schon mit 13 Jahren getrunken, auch heute trinkt er regelmäßig. Bei jedem Arztbesuch wird ihm Alkoholmissbrauch bescheinigt. Jörg Müller ist ausgebildeter Koch und hat sich mit Zwischenstationen als Briefträger, im Einzel - und Getränkehandel von Job zu Job gehangelt. Mittendrin - schon mit Anfang 20 - kam die Diagnose "Morbus Bechterew", eine entzündliche Krankheit der Wirbelsäule, die mit chronischen Rückenschmerzen einhergeht. Aber er hat sich mit der Krankheit arrangiert, sagt er. Viel größere Angst hat er vor den Folgen seines Alkoholkonsums. Schon vier Mal lag er wegen seiner entzündeten Bauchspeicheldrüse im Krankenhaus am Tropf. Im Moment ist er arbeitssuchend und hofft, dass er im Sommer in seinem alten Betrieb in der Gastronomie wieder arbeiten darf. Das würde ihn wieder hochbringen, sagt er. Denn Kochen ist nach wie vor Jörg Müllers Leidenschaft.

19.00 Uhr
Sounds

Die handverlesene Musikauswahl am Abend. Unsere Entdeckungen aus Pop, Indie-Pop, Singer/Songwriter und Americana.

20.00 Uhr
ARD-Radiofestival: Konzert: Tango Nuevo: Astor Piazzolla Quintett

Seit 1998 tritt das Astor Piazzolla Quintett in die Fußstapfen des Altmeisters, der 1960 selbst ein Quintett aus Violine, Gitarre, Klavier, Bass und Bandoneon gegründet hatte. Auf Schloss Johannisberg gehen seine Nachfahren im Geiste nun auf Spurensuche nach Piazzollas ganz eigenem Tango-Sound, der auch jazzige Akzente nicht scheut.

22.30 Uhr
ARD-Radiofestival: Gespräch mit Uschi Glas

Uschi Glas gründete 2009 den Verein "brotZeit", der Kindern in Brennpunktschulen täglich den Frühstückstisch deckt. Mittlerweile profitieren 245 Schulen von diesem Projekt. Im Gespräch erzählt die Schauspielerin, welche Versuchungen ein Leben als Star mit sich bringt und was sie sich von den Leuten wünscht, die sie persönlich kritisieren, ohne sie zu kennen.

23.00 Uhr
ARD-Radiofestival: Lesung: Ein Spalt Luft von Mischa Mangel

In "Ein Spalt Luft" erzählt Mischa Mangel einfühlsam vom Leben eines jungen Mannes, der seine eigene Geschichte sowie die seiner Familie umkreist. Dabei montiert er verschiedene Stimmen: die bürokratische Sprache psychologischer Gutachten und Studien, Märchen, Träume, psychotische Tiraden, erzählerische und poetische Sequenzen - eine kunstvolle Collage, ein vielstimmiges literarisches Debüt.

23.30 Uhr
ARD-Radiofestival: Jazz: Iceland Visions: Geir Lysne und die NDR Bigband

Mit der isländischen Sängerin Ragnheiður Gröndal, skandinavischen Gästen und der NDR Bigband stattet Chefdirigent Geir Lysne in "Iceland Visions" der Insel im Nordatlantik einen berauschenden Besuch ab, einen, bei dem man zugleich fröstelt und ins Schwitzen gerät.

00.00 Uhr
Die Nacht

Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Mit der Morgenandacht um 5:50 Uhr.