Radioprogramm

Bayern 2

Jetzt läuft

Sommernotizbuch

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Musikzusammenstellung: Anette Fassl

05.57 Uhr
Gedanken zum Tag

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
Bayern 2-Rucksackradio

Alles über Berge, Outdoor und Natur 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

08.05 Uhr
Bayerisches Feuilleton

Bavaresi a Roma Die Romsehnsucht der Bayern Von Andreas Pehl Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2 . Schon wieder fällt eine Münze ins Becken des Trevibrunnens. Und noch eine. Nur fürs Foto, der erste Versuch war unscharf. Brigitte, Wahlrömerin aus Landshut, ist Stadtführerin. Sie lächelt: Ob dem Münzenwerfer klar ist, was er da tut? Die Tradition besagt, dass man nach dem ersten Geldstück zurückkehrt, nach dem zweiten hier die große Liebe findet und nach dem dritten einen Römer heiratet. Bei Brigitte selbst hat der Trick mit drei Münzen jedenfalls funktioniert. Roma rückwärts gelesen ergibt nun einmal Amor, erzählt sie. Doch dieses Wortspiel stammt nicht von ihr. In den verwinkelten Gassen Roms soll es Ludwig I. jedem, der ihm begegnete, liebestrunken erzählt haben: Rom kann man nur verstehen, wenn man es von hinten liest. Marianna hieß die römische Angebetete des in München verheirateten Wittelsbachers. Doch ist es nicht nur die Liebe, die Bayern nach Rom zieht. Die Stadt selbst, diese Mischung aus Antike, Katholizismus und ausuferndem Barock scheint der bayerischen Seele besonders zu entsprechen. Die Münchnerin Sonja Bauer hält der römische Himmel in der Stadt fest, Abtprimas P. Notker Wolf schwärmt vom Sonnenuntergang über dem Palatin, Anna Maria Brunner aus der Holledau liebt den Blick aus ihrem Büro im Vatikan auf den Petersdom. Der obdachlose Hans aus Erlangen genießt es, bei Rot über die Ampel gehen zu können, wann immer er Lust dazu hat. Sie alle wissen viel zu berichten über bayerisch-römische Geschichten, über Ähnlichkeiten und Unterschiede in der Mentalität und über die Tücken des täglichen Lebens in der ewigen Stadt. Zwar bricht das Heimweh nach Bayern bei allen immer wieder durch. Doch seit es in der Filiale eines deutschen Discounters an der Via Aurelia Weißwurst und vor allem bezahlbare Brezn gibt, lässt es sich in Rom für Bayern noch besser leben. Und vom Wechselgeld der Butterbrezn bleiben sicher noch eine, zwei oder sogar drei Münzen übrig für die Fontana di Trevi. Andreas Pehl schildert in "Bavaresi a Roma" die Romsehnsucht der Bayern. (BR 2015)

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
Bayern 2 am Samstagvormittag

10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
Zeit für Bayern

"Pfeilgrad daneben" - bayerische Sehenswürdigkeiten am Autobahnrand Irschenberg und Greding Von Eva Demmelhuber Wiederholung um 21.05 Uhr . Jeder kennt aus den Verkehrsmeldungen den Irschenberg, oder Greding, um nur zwei der klassischen Stauorte in Bayern zu nennen. Unzählige Stunden haben unzählige Autofahrer in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft schon verbracht. Auf 450.000 Kilometern rotten sich jährlich Tausende von Autos zusammen, um gemeinsam auf der Autobahn zu stehen. Und mit Beginn der Ferienzeit wird es noch dichter auf den Autobahnen - und noch langsamer. Was, wenn die genervten Autofahrer einfach die nächste Ausfahrt und sich die Freiheit nähmen, diese Orte zu erkunden? Es gäbe so manches zu entdecken. Die wahren Abenteuer liegen nämlich neben den Autobahnen: skurrile Bauten, Burgen, Schlösser, Kulinarisches und Kulturelles, mittelalterliche Kriminalgeschichten und historische Spuren wie den legendären Bajuwarischen Oxenweg. Eva Demmelhuber besucht - pfeilgrad neben der Autobahn - die beiden Ortschaften Irschenberg und Greding, die dank Staumeldungen häufig genannt, aber nur wenig bekannt sind. Wiederholung vom 22. Mai 2021

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
Bayern 2-Podcast

Wiederholung am Sonntag, 21.05 Uhr

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
Breitengrad

Wiederholung am Mittwoch, 14.05 Uhr .

14.30 Uhr
Bayern 2 - Tatort Geschichte

Nazis in "Klein-Moskau" - Der Altonaer Blutsonntag 1932 Von: Niklas Fischer und Hannes Liebrandt Wiederholung vom Freitag, 15.30 Uhr . Im Jahr 1932 steht die erste deutsche Demokratie, die Weimarer Republik, kurz vor dem Untergang. Nationalsozialisten und Kommunisten ziehen in immer mehr Parlamente ein und liefern sich unerbittliche Straßenschlachten. Im Juli eskaliert die Lage beim Altonaer Blutsonntag, als Nazis und Kommunisten in "Klein-Moskau" aufeinandertreffen und die Polizei auf alles schießt, was verdächtig erscheint. Der NSDAP spielt das Ereignis in die Hände.

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
Hörspiel

Die Sklaven der Arbeit (1/2) Der Kampf um die Liebe Von Karl May Mit Michael Degen, Matthias Ponnier, Peter Fricke, Angelika Thomas, Grete Wurm, Helmut Stange, Karl Maldek, Günter Mack und anderen Bearbeitung und Regie: Walter Adler/Bernd Lau BR/SWF 1977 Karl Mays 1885 geschriebener Kolportageroman ist autobiographisch geprägt: Er selbst stammte aus ärmlichen Verhältnissen und musste wegen wiederholter Eigentumsdelikte mehrere Jahre ins Gefängnis, wo seine ersten schriftstellerischen Arbeiten entstanden. In seiner Heimat, am Rande eines kleinen Städtchens im Erzgebirge, spielt auch die Geschichte von den Sklaven der Arbeit: Unter der Bevölkerung herrscht große Armut. Wer fürs Weben zu schwache Augen hat, arbeitet für geringen Lohn im Bergwerk Gottessegen des Barons von Helfenstein oder muss sich als Schmuggler verdingen. In dieser Not sehnen die Menschen einen Retter herbei. Ehrfürchtig wird "Der Fürst des Elends" erwartet, ein Unbekannter, der andernorts schon einmal aufgetaucht sein soll. Doch keiner weiß, ob es ihn wirklich gibt. Real sind dagegen die Bedrohungen des "Waldkönigs", des Schmugglerkönigs, hinter dessen Maske sich reiche Kaufleute verbergen, die immer neue Methoden ersinnen, um die Arbeiter auf perfide und bösartige Weise auszubeuten. Der Kampf zwischen Arbeitern und Kaufleuten spitzt sich zu, als die Liebe, oder vielmehr das Begehren, von beiden Seiten mit hineinspielt.

16.30 Uhr
Bayern 2-Playlist

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
Jazz & Politik

Moderation: Lukas Hammerstein Musikauswahl: Ulrich Habersetzer .

17.55 Uhr
Zum Sonntag

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
Weltempfänger

18.30 Uhr
radioMikro

Wumme - eine Ziege wird gesucht Ab 5 Jahren Von Ernestine Koch Mit Herbert Bötticher, Christine Ostermayer und Regine Hackethal BR 1972 .

18.53 Uhr
Bayern 2-Betthupferl

Kiesel Liesel Liesel auf Heimaturlaub Von Josef Parzefall Erzählt in niederbayerischer Mundart von Bettina Mittendorfer Kiesel Liesel: Liesel auf Heimaturlaub Von seinem Kieselstein, der Liesel, würde sich der Edi nie trennen. Bei einem Ausflug in die Berge aber zeigt er die Liesel der kleinen Sophi. Die will ihren Opa fragen, ob das ein besonderer Stein ist, und läuft mit der Liesel weg. Im selben Moment will Edis Mamma wieder heimfahren. (Erzählt in niederbayerischer Mundart von Bettina Mittendorfer)

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

19.05 Uhr
Zündfunk

Maximal Minimal Das kurze, aber wegweisende Bandleben der Young Marble Giants Ein Zündfunk Playback von Michael Bartle Die Popgeschichte hat viele aufregende Debüts gesehen. Bands, die unbekümmert genug waren und alles auf Anhieb richtig gemacht haben. So stürmisch, dass sie einfach alles aus dem Weg geblasen haben. Bands, so klug und ausgecheckt, dass sie eine andere Richtung einschlugen als der Zeitgeist und ihn damit einfach kassierten. Bands mit vielleicht nur einer Message, nur einem Sound, Bands die also gleich mit dem ersten Schuss ihr Pulver verschossen hatten und in der Folge schwer an ihrem ersten großen Wurf kauten. Oder sie haben das Erfolgsrezept ihrer ersten Platte einfach wieder und wieder wiederholt bis es ein eingetragenes Markenzeichen war. Eine absolute Seltenheit im Rock'n'Roll Business ist es aber, ein Debütalbum rauszuhauen, dass die Welt mit offenen Mund dastehen lässt. Ein Debüt, nach dem sich andere Bands benennen werden. Eines, das Kurt Cobain umhauen wird. Um dann, kurz nach dem Debüt, einfach zu verschwinden. Aufhören und abtauchen. Mehr oder weniger 40 Jahre lang. Eine solche Band waren die Young Marble Giants. Mit ihrem Denker und Lenker Stuart Moxham hat Michael Bartle lange gesprochen. Ein Zündfunk Playback über eine Band, die alles anders gemacht hat, als es der vorherrschende Zeitgeist - Punk war 1980 der Sound der Stunde - eigentlich vorgegeben hat. Eine Band, die mit minimalen Mitteln maximaler Wirkung erzielt hat. Und mit "Colossal Youth" einen Monolithen erschaffen hat. Wiederholung vom 09.01.2021

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

20.05 Uhr
Diwan

Wiederholung am Sonntag, 14.05 Uhr .

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
Zeit für Bayern

"Pfeilgrad daneben" - bayerische Sehenswürdigkeiten am Autobahnrand Irschenberg und Greding Von Eva Demmelhuber Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 . Jeder kennt aus den Verkehrsmeldungen den Irschenberg, oder Greding, um nur zwei der klassischen Stauorte in Bayern zu nennen. Unzählige Stunden haben unzählige Autofahrer in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft schon verbracht. Auf 450.000 Kilometern rotten sich jährlich Tausende von Autos zusammen, um gemeinsam auf der Autobahn zu stehen. Und mit Beginn der Ferienzeit wird es noch dichter auf den Autobahnen - und noch langsamer. Was, wenn die genervten Autofahrer einfach die nächste Ausfahrt und sich die Freiheit nähmen, diese Orte zu erkunden? Es gäbe so manches zu entdecken. Die wahren Abenteuer liegen nämlich neben den Autobahnen: skurrile Bauten, Burgen, Schlösser, Kulinarisches und Kulturelles, mittelalterliche Kriminalgeschichten und historische Spuren wie den legendären Bajuwarischen Oxenweg. Eva Demmelhuber besucht - pfeilgrad neben der Autobahn - die beiden Ortschaften Irschenberg und Greding, die dank Staumeldungen häufig genannt, aber nur wenig bekannt sind. Wiederholung vom 22. Mai 2021

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

22.05 Uhr
radioMitschnitt aus Franken

45. Nürnberger Bardentreffen (3/4) "Starke Stimmen" Mit Nomfusi, Sopa de Pedra, Alogte Oho, Kid be Kid und Huun Huur Tu Von und mit Roland Kunz Teil 4: Samstag, 20. August 2022, 22.05 Uhr Welch eine Sängerin, welch ein Schicksal, welch ein Werdegang: Von der Kellnerin zu einer mit Preisen ausgezeichneten Welt-Pop-Sängerin - "Nomfusi", die "Soul-Sensation aus Südafrika". Zum zweiten Mal ist die quirlige Ausnahme-Stimme beim Bardentreffen, das in diesem Jahr die "Stimme" in all ihren Farben in den Fokus rückt. "Sopa de Pedra" - nein, hierbei handelt es sich nicht um die berühmte portugiesische Steinsuppe, sondern um geballte Frauen-A-Cappella-Power mit modernen Arrangements traditioneller Lieder aus dem Norden Portugals. Alogte Oho gehört zum Volk der "Frafa" aus Ghana, das einen markanten Gesang zu seinem Kulturgut zählt. Im tiefen Frafa-Hinterland hat Alogte Oho die "Sounds of Joy" um sich geschart und begeistert unter anderem mit Frafra-Gospel-Chorgesang. Sensationell, was die Berlinerin "Kid be Kid" mit ihrer Stimme macht: Ihre am Klavier und mit elektronischen Klängen begleitete Solo-Performance springt abrupt zwischen Gesang und Beatboxing - NeoSoul-Jazz mit experimentellen Zügen. Sehr erdig und traditionsverbunden hingegen fasziniert die Formation "Huun Huur Tu" aus Tuwa/Sibirien mit tief rollendem Kehlkopf- und Oberton-Gesang und traditionellen Instrumenten.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
radioSpitzen

Moderation: Thomas Koppelt Wiederholung vom Freitag, 14.05 Uhr

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
radioJazznacht

Der andere Duke - zum 90. Geburtstag des Pianisten und Komponisten Duke Pearson Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 320 (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington); Joseph Haydn: Streichquartett D-Dur, op. 71, Nr. 2 (The Angeles String Quartet); George Enescu: "Isis" (Chor des NDR Hamburg; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Peter Ruzicka); Peter Tschaikowsky: Streichquartett D-Dur, op. 11 (Utrecht String Quartet); Carl Reinecke: Klavierkonzert Nr. 2 e-Moll (Klaus Hellwig, Klavier; Nordwestdeutsche Philharmonie: Alun Francis)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Frederick Delius: "Sea Drift" (Bryn Terfel, Bariton; Waynflete Singers; Southern Voices; Mitglieder des Bournemouth Symphony Chorus; Bournemouth Symphony Orchestra: Richard Hickox); Joseph Haydn: Trio G-Dur, Hob. XI/80 (Rincontro); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie Nr. 12 g-Moll (Concerto Köln)

04.58 Uhr
Impressum