Radioprogramm

Bayern 2

Jetzt läuft

radioTexte am Sonntag

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Musikzusammenstellung: Anette Fassl

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Morgen Gedanken zum Tag mit 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung

08.30 Uhr
kulturWelt

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
radioWissen

Mangroven Küstenschützer in Gefahr Flechten Phänomenale Überlebenskünstler Das Kalenderblatt 23.9.1903 Spielvereinigung Fürth (heute SpVgg Greuther Fürth) gegründet Von Markus Mähner . Mangroven - Küstenschützer in Gefahr Autor: Bernd-Uwe Gutknecht / Regie: Anja Scheifinger Sie sind relativ anspruchslos, anpassungsfähig und sie schützen ganze Küstenstreifen: Mangrovenwälder bzw. Mangrovensümpfe. Solange die Wasser-Temperaturen dauerhaft über 20 Grad liegen, können sich Mangroven-Pflanzen ausbreiten, egal ob in Salzwasser oder in brackigen Gewässern. Es gibt kein Gewächs mit dem Namen Mangrove, Botaniker verstehen darunter vielmehr ein Ökosystem, das aus verschiedenen Bäumen und Sträuchern besteht. Bis zu 70 Arten gedeihen in sogenannten Mangrovenwäldern. Ihre natürliche Schutzfunktion: Durch ihr komplexes Wurzelsystem, das sich unter Wasser, aber auch überirdisch bildet, befestigen Mangroven die Küste, verhindern Bodenerosion und stellen einen natürlichen Schutzwall gegen Überschwemmungen dar. Gerade wegen des steigenden Meeresspiegels haben die meisten Anrainerländer den Wert von Mangroven erkannt. So pflanzen etwa die Vereinigten Arabischen Emirate in großem Umfang Mangrovenwälder auf. Andererseits bedrohen Chemikalien aus der Landwirtschaft, der Fischzucht sowie Schmutz aus Erdöl- und Erdgasförderung im Meer die Bestände. Flechten - Phänomenale Überlebenskünstler Autorin: Bettina Weiz / Regie: Silke Wolfrum Flechten sind Überlebenskünstlerinnen: Sie gedeihen in Wüsten, in Dschungeln, als erste Wesen nach Vulkanausbrüchen, in der Arktis, und sogar im Weltall haben sie bei einem Versuch mal zwei Wochen überlebt. Das Erfolgsrezept: Zusammenarbeit. Eine Flechte ist nicht etwa eine Pflanze, sondern eine Gemeinschaft aus Pilzen und Algen. Wie das Teamwork dieser sehr ungleichen Partner genau funktioniert, wird immer noch erforscht. Jedenfalls wachsen Flechten nicht nur an extremen Standorten. Auch in Bayern sind sie verbreitet: in Wäldern und auch in Städten, sogar in Eisenbahnunterführungen, auf Grabsteinen und dem einen oder anderen Metallgitter sind sie zu finden. Manche sind tausend und mehr Jahre alt. radioWissen ist ihnen gemeinsam mit einem Flechtenspezialisten auf der Spur, im Wald, im Labor und in der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie, einer der botanischen Schatztruhen der Welt. Erstsendung: 18. September 2020 Moderation: Yvonne Meier Redaktion: Matthias Eggert

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

10.05 Uhr
Notizbuch

Mit Bayern 2 debattiert - Wiederholung um 22.30 Uhr 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD alpha .

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Mittag

13.30 Uhr
Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
radioSpitzen

Moderation: Caro Matzko Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
Schalom

Zum jüdischen Neujahrsfest .

15.20 Uhr
Sozusagen!

15.30 Uhr
Nahaufnahme

Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr Die Sendung finden Sie als Podcast unter radioReportage. Zudem 7 Tage nachzuhören in der BR Radio App bei Bayern 2.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Eins zu Eins. Der Talk

Anja Scheifinger im Gespräch mit Nils Brennecke, Immobilienmakler Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr . Als er sich den Hochbunker in Schweinfurt kaufte, wollte sich Nils Brennecke eigentlich eine trendige Wohnung darauf bauen. Doch dann wurde ein Bunkermuseum daraus, das in allen Facetten die Bedeutung der Betonklötze im 2. Weltkrieg und später im Kalten Krieg zeigt. Als es noch keinen Bunker in seinem Leben gab, schrieb Nils Brennecke erfolgreich Witzbücher, machte Radio für Bundeswehrsoldaten und leitete eineMarketing-Agentur.

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
IQ - Wissenschaft und Forschung

18.30 Uhr
radioMikro

Moderation: Katrin Waldenburg .

18.53 Uhr
Bayern 2-Betthupferl

Schnelle Märchen Der Drachenkurs Von Christian Gailus Erzählt von Sonja Beißwenger Schnelle Märchen IV (5/5): Der Drachenkurs Der lila Drache wäre lieber eine Maus. Sehr zum Leidwesen seines Vaters, der seinen Sohn auf den rechten Weg bringen will: Mit einem Drachenkursus. Erzählt von Sonja Beißwenger

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

19.05 Uhr
Zündfunk

Mit Ann-Kathrin Mittelstraß und Matthias Hacker 20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr Diese Sendung mit allen Beiträgen und Interviews hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und unter www.bayern2.de/zuendfunk.

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
Hörspiel

O wie Osten Geräusche Aus dem Slowakischen von Heinrich Kunstmann Von Anton Hykisch Mit Edith Heerdegen, Sigrun Höhler, Ludwig Thiesen, Mila Kopp und anderen Komposition: Wolfgang Dauner Regie: Raoul Wolfgang Schnell SDR/SFB 1969 Das Hörspiel ist das komprimierte Psychogramm einer Mutter-Sohn-Beziehung. In einer mit surrealistischen Elementen gestalteten Textpartitur sind die Stimmen der beiden Protagonisten in verschiedene Ebenen und Aspekte ihres Bewusstseins zerlegt, um "die Veränderlichkeit und Unbeständigkeit menschlicher Erinnerung zu beschreiben und die Unmöglichkeit anzudeuten, sich den Verlust seiner irdischen Existenz vorzustellen". Anton Hykisch, geb. 1932, slowakischer Autor. Werke u.a. Die Zeit der Meister (1977), Beziehungen (1978), Gut verheimlichtes Gehirn (1979), Atomsommer (1988), Die Verteidigung der Geheimnisse (1990).

22.30 Uhr
Bayern 2 debattiert

Wiederholung vom Vormittag, 10.05 Uhr .

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
Nachtmix

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 103 Es-Dur (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington); Franz Liszt: "Concerto pathétique" (Klavierduo Genova & Dimitrov); Antonio Rosetti: Klarinettenkonzert Es-Dur (Dieter Klöcker, Klarinette; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Holger Schröter-Seebeck); Friedrich Ernst Fesca: Quartett G-Dur, op. 38 (Linos Ensemble); Béla Bartók: "Der holzgeschnitzte Prinz", Suite (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Michael Gielen)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Alexander Glasunow: "Chopiniana", op. 46 (Bamberger Symphoniker: Stefan Vladar); Ignacy Jan Paderewski: Variationen und Fuge es-Moll über ein eigenes Thema, op. 23 (Ewa Kupiec, Klavier); Josquin Desprez: Missa "La sol fa re mi" (The Tallis Scholars: Peter Phillips); Michail Glinka: Trio pathétique d-Moll (Christian Seibold, Klarinette; Thomas Mahl, Fagott; Martina Hußmann, Klavier); Henri-Joseph Rigel: Sinfonie c-Moll, op. 12, Nr. 4 (Concerto Köln)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Antonio Vivaldi: Violinkonzert F-Dur, R 293 - "Der Herbst" (I Solisti Aquilani, Violine und Leitung: Daniele Orlando); Jean-Baptiste Lully: "Te Deum" (Le Concert Spirituel: Philippe Huttenlocher); Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 5 Es-Dur (Academy of St. Martin in the Fields: Iona Brown)

04.58 Uhr
Impressum