Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

BR-KLASSIK - Do Re Mikro

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Antonio Vivaldi: Violinkonzert g-Moll, R 319 (Europa Galante: Fabio Biondi); Franz Schubert: Moment musical As-Dur, D 780, Nr. 2 (Michael Korstick, Klavier); François Devienne: Flötenkonzert Nr. 10 D-Dur, Allegro assai (András Adorjan, Flöte; Münchener Kammerorchester: Hans Stadlmair); Carl Philipp Emanuel Bach: Klaviertrio e-Moll, Wq 91, Nr. 1 (Linos Piano Trio); Ludwig van Beethoven: Rondo B-Dur, WoO 6 (Pierre-Laurent Aimard, Klavier; Chamber Orchestra of Europe: Nikolaus Harnoncourt); Johann Nepomuk Hummel: Fantasie g-Moll, op. 94 (Rainer Moog, Viola; Hamburg Soloists: Emil Klein)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
BR-KLASSIK - Auftakt

BR Franken Antonio Vivaldi: Violinkonzert A-Dur, Presto, R 346 (Boris Begelman, Violine; Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini); Robert Schumann: Arabesque C-Dur, op. 18 (Vladimir Horowitz, Klavier); Giovanni Punto: Hornkonzert Nr. 5 F-Dur, Allegro moderato (Peter Francomb, Horn; Northern Sinfonia: Howard Griffiths); Astor Piazolla: "Five Tango Sensations", Fear (Per Arne Glorvigen, Bandoneon; Apollon Musagète Quartett); Louis Théodore Gouvy: Symphonie Nr. 3 C-Dur, Scherzo (Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Jacques Mercier); Evaristo Felice dall'Abaco: Konzert e-Moll, op. 5 (Concerto Köln); Joseph Haydn: Violoncellokonzert Nr. 1 C-Dur, Finale (Nicolas Altstaedt, Violoncello; Kammerakademie Potsdam: Michael Sanderling); Johannes Brahms: "Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll" (Bamberger Symphoniker: Robin Ticciati) 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter Enrique Granados: "Zapateado" (Alicia de Larrocha, Klavier); Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 8 G-Dur, Allegro, ma non troppo (Staatsphilharmonie Nürnberg: Marcus Bosch); Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert C-Dur, Rondo, KV 299 (Emmanuel Pahud, Flöte; Marie-Pierre Langlamet, Harfe; Berliner Philharmoniker: Claudio Abbado); Nate James: "The message" (Quattrocelli); Erich Kunzel: "Bella Mazurka", op. 113 (Cincinnati Pops Orchestra); Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur, Allegro giusto, D 667 (Corin Long, Kontrabass; Thomas Adès, Klavier; Mitglieder des Belcea Quartet); Georg Philipp Telemann: Suite D-Dur (Akademie für Alte Musik Berlin); Anonymus: "Langaus" (Accentus Austria: Thomas Wimmer)

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
BR-KLASSIK - Piazza

Musik und Kultur erleben Der Klassiktreff am Wochenende 8.30 CD-Tipp 8.57 Werbung 9.00 Nachrichten, Wetter 9.30 Kulturszene 10.00 Nachrichten, Wetter 10.30 Zoom - Musikgeschichte, und was sonst geschah Ausgewählte Beiträge

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

11.05 Uhr
BR-KLASSIK - Meine Musik

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
BR-KLASSIK - Divertimento

Mit dem Münchner Rundfunkorchester Aleksander Zarzycki: Mazurka G-Dur, op. 26 (Günther Salber, Violine; Willy Mattes); Oscar Straus: "Drei slowenische Tänze" (Franz Bauer-Theussl); Edward Elgar: "Zauberstab der Jugend", Suite Nr. 1 (Werner Andreas Albert); Eric Coates: "London Suite Nr. 2" (Heinz Geese); Ralph Vaughan Williams: Fantasie über "Greensleeves" (Julius Rudel)

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
BR-KLASSIK - Cantabile

Johannes Brahms: "Ständchen", op. 106, Nr. 1; "Sapphische Ode", op. 94, Nr. 4; "Verzagen", op. 72, Nr. 4; "Soll sich der Mond", WoO 33, Nr. 35; "Liebestreu"; op. 3, Nr. 1; "Vergebliches Ständchen", op. 84, Nr. 4; "Vor dem Fenster", op. 14, Nr. 1; "Anklänge", op. 7, Nr. 3; "Feldeinsamkeit", op. 86, Nr. 2 (Anna Lucia Richter, Mezzosopran; Ammiel Bushakevitz, Klavier); Dora Pejacevic: "Verwandlung", op. 37; "Liebeslied", op. 39 (Ingeborg Danz, Alt; Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt: Howard Griffiths); Fanny Hensel: "Traum"; "Nach Süden"; "Sehnsucht"; "Anklänge I - III" (Kateryna Kasper, Sopran; Dmitry Ablogin, Klavier)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
BR-KLASSIK - Das Musik-Feature

Von Tönen hinübergeleitet ... Wie Musik den letzten Weg unterstützen kann Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr Für viele ist der Tod ein Tabu - bis sie selbst betroffen sind. Aber was passiert eigentlich, wenn wir sterben? Unruhe, Angst und Verzweiflung mischen sich mit Traurigkeit, Resignation, aber vielleicht auch Hoffnung auf ein danach. Egal, ob wir daran glauben oder nicht - Musik kann den Prozess des Sterbens lindern, uns emotional Kraft geben, Anspannungen lösen und Trost spenden. Nicht umsonst gehören Gesänge für Sterbende in vielen Kulturen zu den uralten Ritualen. Auch hierzulande wird in Hospizen und auf Palliativstationen musiziert. Musik kann eine Brücke sein, wenn Menschen anders nicht mehr ansprechbar sind. Am Ende des Lebens verändert sich auch unsere Wahrnehmung: wir erleben Klänge viel intensiver. Was bedeutet das für Musik in der Sterbebegleitung? Welche Art von Musik eignet sich besonders? Wie wirkt sie auf Körper und Seele? Und was bedeutet diese Form der Musiktherapie eigentlich für die Angehörigen? Im Musik-Feature kommen Musiktherapeutinnen und Mediziner zu Wort.

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
BR-KLASSIK - On stage

Junge Interpreten Western Balkans Youth Orchestra Leitung: Desar Sulejmani Edvard Grieg: "Holberg-Suite", op. 40; Alexandre Tansman: Sieben Variationen über ein Thema von Girolamo Frescobaldi; Gerti Druga: "Feather of Sorrow" (Deutsche Erstaufführung); Dmitrij Schostakowitsch: Kammersymphonie, op. 110 a Aufnahme vom 14. August 2022 beim Festival "Young Euro Classic" Berlin Anschließend: Camille Saint-Saëns: Suite d-Moll, op. 16 (Gabriel Schwabe, Violoncello; Sinfonieorchester Malmö: Marc Soustrot); César Franck: Sonate A-Dur (Theo Plath, Fagott; Aris Alexander Blettenberg, Klavier)

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
BR-KLASSIK - Do Re Mikro

UHU 19. Jahrhundert - Teil 1: Die Romantik und ihre Opern Die Musiksendung für Kinder Uhu Bubo versucht Richard Wagner dazu zu überreden, in seinem "Siegfried" einen Uhu statt des lächerlich zwitschernden Waldvögelchens auftreten zu lassen. Ob Uhu tatsächlich noch Karriere als Opernstar macht? In Italien belauscht er den großen Giuseppe Verdi beim Einstudieren seiner neuesten Oper und auf einem Ozeanriesen trifft er auf Antonín Dvorák, der nach einem langen Aufenthalt in Amerika nun endlich wieder nach Hause will. Dabei würden die Amerikaner ihn am liebsten für immer im Land behalten, denn eine seiner berühmtesten Kompositionen hat er nur für dieses Land geschrieben, die "Symphonie aus der neuen Welt". Das und vieles mehr, erlebt unser Uhu im 19. Jahrhundert.

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
BR-KLASSIK - Jazz und mehr

Der Sound des Waldes Musikalische Sauerstoff-, Schatten- und Lebensspender Musik über Bäume von Jean Sibelius, Franz Schubert, Sängerin Lia Pale, Pianist Michael Wollny und anderen Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Anno Schreier: "Turing"

Live aus dem Staatstheater Nürnberg Surround 19.05 Uhr Foyer Informationen und Gespräche zur aktuellen Premiere im Staatstheater Nürnberg: Anno Schreier: "Turing" (Uraufführung) ab 19.30 Uhr Anno Schreier: "Turing" Oper in zwei Teilen (Uraufführung) Turing - Martin Platz Joan - Emily Newton Madame KI - Andromahi Raptis Mrs Turing - Almerija Delic Arnold - Mykhailo Kushlyk Max - Wonyong Kang und andere Chor des Staatstheaters Nürnberg Staatsphilharmonie Nürnberg Leitung: Guido Johannes Rumstadt Dazwischen: Thorsten Preuß im Gespräch mit dem Komponisten Anno Schreier und dem Librettisten Georg Holzer Er war eine der tragischen Figuren des 20. Jahrhunderts: Der geniale Mathematiker Alan Turing, Pionier der Informatik, der im Zweiten Weltkrieg den Enigma-Code der deutschen Wehrmacht knackte und so den Weg der Alliierten zum Sieg ebnete. Doch musste er sich wegen seiner Homosexualität in seiner Heimat Großbritannien einer demütigenden "Behandlung" unterziehen, die ihn in den Selbstmord trieb. Dieses Schicksal bewegte den Komponisten Anno Schreier und er komponierte eine Oper über die Triumphe und Leiden des einsamen Genies. Das Libretto schrieb der Nürnberger Dramaturg Georg Holzer. BR-KLASSIK überträgt live die Uraufführung in der Inszenierung von Staatsintendant Jens Daniel Herzog. Musikalische Leitung: Guido Johannes Rumstadt.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
BR-KLASSIK - Forum Alte Musik

BR Franken Renaissance-Musik aus der historischen Sammlung von Carl Proske in Regensburg Werke von Ludwig Senfl, Orlando di Lasso, Palestrina u.a. (Singer Pur)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
BR-KLASSIK - Musik der Welt

Mystische Energie Die finnische Band Okra Playground Mit Roland Kunz Uralte finnische Texte und moderne Klanglandschaften - diese Mixtur beschert dem finnischen Sextett Okra Playground immer wieder Plätze in diversen World Music Charts. Vor 12 Jahren kamen die exzellenten Musikerinnen und Musiker zum ersten Mal zusammen und entwickelten sich seither zu einem kreativen Power-House. In diesen Wochen legen sie ihr drittes Album vor. Der Name "Okra Playground" ist Programm: Die Band betrachtet ihr musikalisches Tun als "Spielplatz", auf dem traditionelle Volksinstrumente wie Kantele und Bogenleier in Dialog mit modernen Instrumenten und electronic Beats treten. Dabei entsteht ein aufregender Sound voll mystischer Energie, getragen von den kehlig kräftigen Stimmen der drei Sängerinnen. Viele der Songs nehmen sich Zeit zur Entwicklung und entfalten - nicht zuletzt durch die markant raue finnische Sprache - eine mitreißende Kraft, die die Finnen zu gefragten Festivalgästen werden lässt.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Carl Philipp Emanuel Bach: Orgelkonzert G-Dur, Wq 34 (Rainer Oster, Orgel; Ensemble Parlando); Adalbert Gyrowetz: Quartett C-Dur, op. 11, Nr. 3 (Ensemble Agora); Peter Tschaikowsky: "Hamlet", Ouvertüre (Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Christoph Poppen); Sergej Rachmaninow: Morceaux de salon, op. 10 (Ekaterina Litvintseva, Klavier); Nino Rota: Symphonie Nr. 3 C-Dur (Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Marcello Viotti)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Anton Eberl: Symphonie Es-Dur, op. 33 (Concerto Köln: Werner Ehrhardt); Joseph Haydn: Sonate As-Dur, Hob. XVI/46 (Alain Planès, Klavier); Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 11 Es-Dur (Eduard Brunner, Klarinette; Münchener Kammerorchester: Hans Stadlmair); Rebecca Clarke: Sonate (Dana Zemtsov, Viola; Anna Fedorova, Klavier); Aaron Copland: "Billy the Kid", Suite (Seattle Symphony: Gerard Schwarz)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Hugo Alfvén: "Der verlorene Sohn", Suite (Philharmonisches Orchester Stockholm: Neeme Järvi); Antonín Dvorák: Romantische Stücke, op. 75 (Gidon Kremer, Violine; Oleg Maisenberg, Klavier); Luigi Boccherini: Symphonie c-Moll, op. 41 (Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach: Hartmut Haenchen)