Radioprogramm

BR-Heimat

Jetzt läuft

Katholische Welt

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
BR-Heimatspiegel

Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. Mit 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

08.05 Uhr
Bayerisches Feuilleton

Kolossale Wiesn-Originale Eine Audio-Tableaux-Revue Von Justina Schreiber Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2 An diesem Wochenende hätte es wieder einmal gehießen: "Ozapft is!" Doch leider fällt das Oktoberfest heuer aus - übrigens nicht zum ersten Mal. Dennoch - und gerade deswegen - laden wir Sie ein zu einem historischen Wiesn-Bummel der akustischen Art! Riesen, Zwerge, Kraftmenschen und tollkühne Artisten, geheimnisumwitterte Beduinen, exotische "Lippennegerinnen", kampferprobte Indianer, wilde Radfahrer, Damen ohne Unterleib, Lionella - das Löwenmädchen, die zusammengewachsenen Zwillinge mit ihrem Kinde ... In den vergangenen 210 Jahren diente die Wiesn vielen als Freiluft-Bühne. Nun sind sie alle noch einmal versammelt: todesmutige Frauen wie die Luftschifferin Wilhelmine Reichard und die Steilwand-Kitty, Hungerkünstler wie Riccardo Sacco, Schlitzohren wie der Pferderennmeister Franz Xaver Krenkl, Originale wie der Vogel-Jakob. Sensationen über Sensationen! Höher, weiter, schneller! Kreischende Massen! Klingende Kassen! Sehen Sie selbst, wie Ströme von Besuchern in die Völkerschauen des Carl Gabriel drängen und Ströme von Geld in die Taschen des Karussell-Königs Hugo Haase fließen. Schalten Sie ein! Staunen Sie! Hören Sie: eine Audio-Tableaux-Revue atemberaubender Oktoberfest-Attraktionen aus den Jahren 1810 bis 2010. BR 2010

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
BR Heimat - Wald und Gebirge

Bayern und Berge - das gehört auch im Radio zusammen. Zum Start ins Wochenende gibt's Infos, Tipps und Touren aus der legendären Bergsteiger-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. 10.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

11.05 Uhr
BR Heimat - Volksmusik am Vormittag

Traditionelle Volksmusik aus Altbayern, Schwaben und Franken, aus Österreich, Südtirol und der Schweiz. Da geht der Vormittag leicht von der Hand.

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
BR Heimat - Treffpunkt Blasmusik

In dieser Sendung sind dabei: die Gochsumer Kärwamusikanten, die Musikkapelle Habach, die Feldkahler Musikanten, WiBraPhon, die Original Wörnitztaler Musikanten, das Melton Tuba Quartett, die Tanngrindler Musikanten und andere Mit Werner Aumüller

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
BR Heimat - Volksmusik

Traditionelle Volksmusik aus Altbayern, Schwaben und Franken, aus Österreich, Südtirol und der Schweiz. Da geht der Tag leicht von der Hand.

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
BR Heimat - Obacht! Tradimix

Hinterkünftiges mit vogelwuider Musik Von Arthur Dittlmann

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
BR Heimat - Kaffeehaus

Geige, Harmonika und Kontragitarre sind die Instrumente der Wiener Heurigen- und Kaffeehaus-Kultur. Wo ein paar Takte Schrammelmusik erklingen, da darf eine Schale Melange nicht fehlen. Latte macchiato? Fehlanzeige.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
BR Heimat - Servus!

Traditionelles aus Bayern und seinen Nachbarländern. Jeden Freitag um 15.05 Uhr mit Studiogästen aus den Bereichen Volksmusik, Mundart und Tradition.

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
BR Heimat - Fränkisch vor 7

Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

19.05 Uhr
BR Heimat - Feierabend

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

20.05 Uhr
BR Heimat - Operettenzauber

Musik zum Träumen und Schwärmen

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
Zeit für Bayern

Zwischen Stammtischpoesie und Pachtstundung Wirtshauskultur in Franken von Anja Bischof Gemeinsam stark - Genossenschaften und Kollektive Von Petra Nacke Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 Gemeinsam stark - Genossenschaften und Kollektive Von Petra Nacke "Verbunden werden auch die Schwachen mächtig". Diesen Satz legt Friedrich Schiller in seinem Drama "Wilhelm Tell" dem Schweizer Amtmann Werner Stauffacher in den Mund. Weil Tell nicht mitmacht - "Der Starke ist am mächtigsten allein" - gründet Stauffacher mit zwei anderen Mitstreitern einen Bund gegen die Unterdrückung: die bekannte Schweizer Eidgenossenschaft. Genossenschaften, also organisierte Zusammenschlüsse von Menschen mit dem Ziel, die wirtschaftliche und/oder soziale Situation ihrer Mitstreiter zu verbessern, sind in Europa seit dem Mittelalter bekannt. Damals waren es die Schuster, später die Weber. Heute dürften den meisten Wohnungsbau-, Banken- oder Agrargenossenschaften in den Sinn kommen, wenn es um dieses Thema geht. Und bis heute bewegt sich ihre Effizienz zwischen den beiden Polen, die schon in Schillers Drama anklingen. Denn auf der einen Seite ist eine Gruppe zwar stark, auf der anderen aber weniger flexibel, als ein Einzelkämpfer. Aber ist das wirklich ein Problem? Was genau machen Genossenschaften heute? Welche gibt es? Und wie unterscheiden sie sich zum Beispiel von Vereinen oder Gewerkschaften? Und wie sieht es mit dem Kollektiv aus, einem Begriff der Assoziationen zur früheren DDR aufkommen lässt. Vielleicht auch noch zur Hausbesetzerszene der 1970er und 80er Jahre, der aber vor allem bei jungen Kreativen gerade eine Renaissance zu erleben scheint? Warum ist das so? Und wofür stehen die neuen Kollektive? Das Feature versucht auf all diese Fragen Antworten zu finden und an verschiedenen Beispielen zu klären, ob und wie Gemeinschaft stark macht. Zwischen Stammtischpoesie und Pachtstundung Wirtshauskultur in Franken von Anja Bischof Sie sind selten geworden, die urig-gemütlichen Gaststätten in Franken, wo der neue Gast zum Gruß auf jeden Tisch klopft und der Stammtisch einstimmig mit "Habe die Ehre" antwortet. Wo die Patina der vergangenen 80 Jahre im Schirmständer steckt und an den vergilbten Funzeln über den Tischen hängt. Wo gekartet wird bis in die Nacht, der Wirt den Kopf auf die müden Arme legt und im Sitzen einschläft. Hat diese Kultur noch eine Zukunft? Sterben ihre Gäste ebenso aus wie die Wirte, die keine 40-Stunden-Woche kennen? Die bayerische Staatsregierung hat in Form eines Gaststättenmodernisierungsprogramms einen Rettungsanker ausgeworfen. Einige Wirte haben sich daran festgehalten, andere blieben abgehängt. Manche sind ganz eigene Wege gegangen. Nur wenige halten der Wirtshauskultur ihrer Väter die Stange. Und schließlich platzt in den schon seit Jahren andauernden Überlebenskampf der Gastronomen auch noch die Corona-Pandemie. Das Feature "Zwischen Stammtischpoesie und Pachtstundung - Wirtshauskultur in Franken" zeigt die aktuellen Herausforderungen für Gaststättenbetreiber. Zu Wort kommen gescheiterte Wirtsleute ebenso wie innovative Bewahrer einer uralten Gaststätten-Tradition.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

22.05 Uhr
BR Heimat - Obacht! Tradimix

Volksmusik weiterentwickelt und reloaded. Neue Ideen mit alten Stückln. Alte Melodien mit neuen Texten. Und vieles mehr - garantiert "stadlfrei".

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
BR Heimat - Nachtlicht

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
BR Heimat - Nachtlicht

Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter