Podcasts jederzeit kostenlos hören

Radio-Podcasts

31.01.23 03:00 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Die Stimme - Ausdruck der Persönlichkeit?

Unsere Stimmen verraten viel über uns: Alter, Geschlecht, vielleicht sogar die Herkunft und natürlich ganz im Wortsinn - die Stimmungslage. Stimmen unterliegen aber auch kulturellen Vorlieben. Warum wurden z.B. die Stimmen von Frauen in den letzten Jahrzehnten erst tiefer, dann wieder höher?

Hören

30.01.23 19:00 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Wissenslücken durch Corona - Alarmierenden Zahlen zu Schulschließungen

Monatelang waren die Schulen in der Pandemie geschlossen. Kinder und Jugendliche haben dadurch auch weniger gelernt. Das bestätigt jetzt eine große Überblicksstudie mit Daten aus 15 Ländern. Die Ergebnisse wurden von Bildungsforscher Klaus Zierer von der Universität Augsburg eingeordnet.

Hören

27.01.23 18:25 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Drei Jahre Corona - Kickoff für bahnbrechende Forschung?

Michael Hoelscher war dabei, als vor drei Jahren die allerersten Coronafälle beim Autozulieferer Webasto aufgetaucht sind. Der Direktor des Tropeninstituts an der LMU München nahm zusammen mit seinem Team Proben und kümmerte sich um Infizierte. Es folgten umfangreiche Studien in der Bevölkerung. Im Interview mit Stefan Geier blickt der Tropenmediziner auf die ersten Coronatage in Deutschland zurück.

Hören

26.01.23 03:00 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Alles Natur: Pferde! Iska Schreglmann im Gespräch mit dem Biologen Thassilo Franke

Ursprünglich war das Pferd eine beliebte Jagdbeute. Doch irgendwann entdeckte der frühe Mensch, dass es noch viel mehr kann als Fleisch, Milch und Leder zu liefern. Pferde wurden zum Zugtier, trugen Lasten, zogen Streitwägen und sind für die Entwicklung unserer Zivilisation unverzichtbar. Überraschendes brachten DNA-Untersuchungen ans Licht: Das Pferd wurde vor tausenden von Jahren im Süden Russlands domestiziert.

Hören

25.01.23 18:06 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

ChatGPT - Kann KI wissenschaftliche Artikel schreiben?

Mindestens vier Artikel listen den Chatbot als Co-Autor. Das sorgt für Kritik bei Forschenden. Und wirft zahlreiche Fragen auf: Muss man ChatGPT als Autor zitieren? Könnten Bots missbraucht werden und falsche Forschungsergebnisse generieren? Details vom BR-Netzexperten Christian Schiffer.

Hören

24.01.23 03:00 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Thermoschicht fürs Gebäude - Dämmen für die Wärmewende

Keine Energiewende ohne gut gedämmte Gebäude: Rund ein Drittel der deutschen CO2-Emissionen gehen auf das Heizen und Kühlen von Gebäuden. Doch Deutschland hinkt seinen eigenen Einsparzielen seit Jahren hinterher.

Hören

23.01.23 18:30 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Aspirin oder Heparin - Kopfschmerzmittel als Blutverdünner

Aspirin ist eines der bekanntesten Medikamente der Welt. Das Schmerzmittel hat noch einige zusätzliche Wirkungen, das ist bekannt - unerwünschte, aber auch erwünschte, wie sich jetzt zeigt. Es verschlechtert etwa die Blutgerinnung. Diese Eigenschaft macht Aspirin zu einem hoffnungsvollen Kandidaten, um Thrombosen vorzubeugen. Wie das funktioniert, erklärt Wissenschaftsjournalist Moritz Pompl.

Hören

20.01.23 18:05 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Fukushima - Japan darf kontaminiertes Wasser ins Meer leiten

Auf dem Gelände des Kernkraftwerks Fukushima stehen mehr als 1000 Tanks, in denen seit der Katastrophe von 2011 radioaktiv belastetes Wasser gesammelt wird. Noch in diesem Jahr will man damit beginnen, es nach und nach ins Meer zu leiten. Das Projekt ist allerdings umstritten.

Hören

19.01.23 03:00 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Pompeji - Forschung, Konservierung, Tourismus und Raubgräber

Die antike Stadt Pompeji gilt als eines der größten archäologischen Projekte der Welt. Im Jahr 79 nach Christus wurde sie durch den Ausbruch des Vesuvs verschüttet, seit 1748 wird sie ausgegraben. Die bereits von der Asche befreiten Gebäude müssen allerdings nicht nur erforscht, sondern auch ständig konserviert und bewacht werden - das geht nur mit Nachhaltigkeit.

Hören

18.01.23 18:30 Uhr Bayern 2 IQ - Wissenschaft und Forschung

Komet im Anflug - Schweifstern C/2022 E3 bald wohl mit bloßem Auge sichtbar

Endlich wieder ein Komet am Nachthimmel: Schon seit Wochen beobachten Astrofotografen und Astronomen den Kometen C/2022 E3. Gerade eben hat er seinen sonnennächsten Punkt hinter sich gebracht - und wird Ende Januar der Erde nah sein, dass man ihn vielleicht mit bloßem Auge sehen können. Hobbyastronom Michael Jäger erzählt, wie er den Schweifstern schon seit Wochen genau beobachtet.

Hören